NXP TEF6686 auf Arduino

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Nach weiteren Tests sieht es so aus, daß das Audio-Problem bei mir nur auftritt
in der Konstellation

- HD44780-kompatibles Display z.B 16x2 mit I2C-Adapter
- Library LiquidCrystal_I2C für das Display
- Patch-Code (egal welche Version) zusammen mit PROGMEM-Speicheroptimierung


Überhaupt keine Probleme gab es in den Konstellationen:

- HD44780-kompatibles Display z.B 16x2 mit I2C-Adapter
- Library LiquidCrystal_I2C für das Display
- Patch-Code (p222 oder p2xx) ohne PROGMEM-Speicheroptimierung
(TEF6686_nocom2.zip)

oder

- NOKIA-LCD mit Adafruit_PCD8544-Library (ist nicht am I2C-Bus angeschlossen)
- Patch-Code (p222 oder p2xx) zusammen mit PROGMEM-Speicheroptimierung

, so wie du den auch benutzt

Keine Probleme gibt es auch beim XDR-GTK-Sketch (p2xx mit PROGMEM).
Der basiert aber auch nicht auf dem makserge-Sketch, ist erheblich schlanker und läuft auch auf einen
kleinen Arduino UNO/Nano .

Die Putty-Version hatte ich nicht nochmal extra getestet.
Bei den letzten längeren Tests ohne PROGMEM und p2xx gab es aber das Problem nicht.
Zuvor mit dem p209-Patchcode trat das Problem auch in der Putty-Version auf.


Es liegt also nicht generell am Patch-Code.

Der Fehler tritt offenbar auch nur auf , wenn der Tuner/ das Radio vorher längere Zeit ausgeschaltet ("kalt") war
und passiert dann nach dem Einschalten - mit oder ohne weitere Eingaben/Tastenbetätigungen - meist innerhalb der nächsten 20..30 Minuten.
Der Fehler tritt nie öfters als 1x nach dem Einschalten auf.
Aufheizen des Tuners mit dem Fön hatte keinen Einfluss.


Ich habe jetzt erstmal die Sketche installiert, mit denen es keine Probleme gibt.

pe5pvb
Beiträge: 1
Registriert: Di 28. Jul 2020, 22:57

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von pe5pvb »

Ich habe dieses Thema mit großem Interesse gelesen und es funktioniert jetzt.

Kann mir jemand sagen, wie ich den Softmute (Squelch) aktivieren kann?

Grüße aus den Niederlanden

hit24_for_ever
Beiträge: 81
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von hit24_for_ever »

Hallo Arduino-Kollegen,

ich bin gerade am verzweifeln. Hatte das gleiche Projekt wie carkiller umsetzen wollen und so ein TEF6686 Modul, Arduino Mega und ein 20x4 Display gekauft.

Nun ist es aber so, dass ich das System nicht zum laufen bekomme bzw komische Sachen passieren. Ich habe eine Anzeige, also Frequenz, Signalstärke aber keinen Empfang. Signalstärke wechselt zwischen 0 und 9%. Mir ist aufgefallen dass immer wenn der Arduino auf das Modul zugreifen will das Display dunkel wird. Nach Messung hab ich festgestellt, dass die Spannung auf ca 4,3V zusammenbricht. Die 5V hole ich mir vom Arduino direkt. Irgendwann hängt sich das Modul irgendwie auf und die Spannung geht wieder auf 5V.
Außerdem wird das Modul recht warm.

Habe ich hier ein defektes Modul erwischt oder kann der Arduino nicht genug Saft für Modul und Display bereitstellen? Aber ich kann mir nicht vorstellen dass so ein TEF6686 derart stromhungrig ist.

Ich hab übrigens den Code von carkiller benutzt...alle Versionen durchprobiert.

LG

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Der Tuner ist durchaus stromhungrig und wird auch spürbar warm.

Wenn der Arduino seine Spannung über USB-Kabel bekommt, kann versucht werden, ein möglichst
kurzes USB-Kabel zu verwenden, um den Spannungsabfall zu minimieren.

Oder der Tuner wird mit einer zweiten 5V-Spannungsquelle / zweites USB-Kabel versorgt und nicht vom Arduino aus.

Evtl. hilft es auch, die Hintergrundbeleuchtung des Displays zum testen mal aus zu machen.

Wurde am Tuner mal mit Multimeter (Durchgangsprüfung oder Ohmmeter) zwischen +5V Anschluss
und Masse überprüft, dass kein Kurzschluss o.ä. vorhanden ist ?

Meine letzten beiden Platinen mit Tuner, die ich Anfang August aufgebaut habe, funktionieren derweil einwandfrei.

hit24_for_ever
Beiträge: 81
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von hit24_for_ever »

Servus, Danke für die Infos.

Tja wie gewonnen so zerronnen.

Du hattest recht. Der Arduino packt den Strom nicht. Ich habe jetzt alles über ein 5V 60W Netzteil gespeist und es lief...naja irgendwie. Er muss einen Knax gehabt haben von der Arduino Stromversorgung. Ich habe gestern kurzzeitig auf der 5V Schiene 12V gemessen...wahrscheinlich wegen der Überbelastung. Komisch...eigentlich dürfte die Spannung ja nur runter gehen...

Heute mit neuer Stromversorgung hat er sich zwar tunen lassen aber fand keine Sender...egal welche Antenne daran war. Er schwankte zwischen 20 und 30% egal ob Ortssender oder nicht.

Audio hatte ich jetzt nicht überprüft...

Zum Schluss habe ich ihn sogar an die Hausantenne angeschlossen...ohne Ergebnis. Dabei bin ich versehentlich mit dem Gehäuse an den Schirm des Koaxkabels gekommen und er muss eine Überspannung bekommen haben. Auf alle Fälle ging dann die Signalstärke plötzlich auf Null und kam auch nach Reset nicht mehr zurück.

Jetzt bestelle ich mal 2 neue...dauert halt wieder 3 Monate...

Finde das Projekt aber richtig cool und möchte dran bleiben. :spos:

DXHR
Beiträge: 77
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 20:27

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von DXHR »

Nach Monaten des stationären Empfangs wollte ich mich erkunden ob jemand schon eine mobile Version mit dem TEF6686 realisiert konnte?

Vielleicht hast du, carkiller, schon etwas schaffen können in die Richtung?
Standort: Wien
Empfänger: TEF6686 + Arduino, Sangean ATS-909X

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Versionen für LCD-Anzeige (16x2_I2C oder NOKIA 5110-LCD)+ Tasten-Bedienung sind verfügbar.

Bei Interesse an Zusendung bitte PM an mich.

Die Antenne wirst du aber einige Meter entfernt absetzen müssen für störungsfreien Empfang.

DXHR
Beiträge: 77
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 20:27

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von DXHR »

Hättest du Fotos für mich?

Wegen der Antenne heißt das dann, dass keine Teleskopantenne dran montiert werden sollte, richtig?
Standort: Wien
Empfänger: TEF6686 + Arduino, Sangean ATS-909X

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Mit einer Teleskop-Antenne direkt am Gerät empfängst du zu viele Eigen-Störungen.

Am Empfänger mit dem Nokia-Display ist hier noch ein separater RDS-Decoder testweise angeschlossen.
Der wird nicht unbedingt benötigt.
Dateianhänge
IMG_5314a.JPG
IMG_5313a.JPG
IMG_5312a.JPG
IMG_5311a.JPG

hit24_for_ever
Beiträge: 81
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von hit24_for_ever »

Hallo,
noch eine Frage:

Also mein Modul lebt noch...Empfang ist trotzdem nicht möglich.
Kann es sein, dass ich das falsche Modul habe? Ich habe das mit der Aufschrift XD-6686AF.

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

XD-6686AF steht bei mir auch drauf.

10-polig: XD-6686AF TUNER
19-polig: TEF6686 TUNER

Wurde schonmal versucht, die Einstellung für die Quarz-Frequenz in der Datei
Tuner_interface.cpp zu ändern?

9, 0x40,0x04,0x01,0x00,0x8C,0xA0,0x00,0x00,0x00,//APPL_Set_ReferenceClock für 9,216MHz
oder
9, 0x40,0x04,0x01,0x00,0x3D,0x09,0x00,0x00,0x00,//APPL_Set_ReferenceClock für 4,000MHz

Die 10-poligen Tuner hatten meist ein 4,000MHz-Quarz verbaut.
Einmal habe ich aber auch welche mit 9,216MHz-Quarz erhalten.

hit24_for_ever
Beiträge: 81
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von hit24_for_ever »

Aha. Jetzt kommen wir der Sache schon näher. Zumindest findet er jetzt Frequenzen die Sinn machen und manchmal steht auch Stereo daneben. Blöd nur dass jetzt auch noch der I2C Controller von meinem neuen 20x4 LCD das zeitliche gesegnet hat...hab’s nur kurz mit einem 16x2 prüfen können.

Vielen Dank schon mal...sobald ich wieder ein Display habe melde ich mich.

LG

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Noch ein Hinweis:

Falls einer der Sketche von Nicu Florica eingesetzt wird,
muss die I2C-Addresse für den I2C/LCD-Adapter im Sketch noch von 0x3F in 0x27 geändert werden.
Sonst wird im Display nichts angezeigt.
LiquidCrystal_I2C lcd(0x3F,20,4); // set the LCD address to 0x27 for a 16 chars and 2 line display
musste ich ändern in
LiquidCrystal_I2C lcd(0x27,20,4); // set the LCD address to 0x27 for a 20 chars and 4 line display
Die Zeile ist in der ino-Datei zu finden.

hit24_for_ever
Beiträge: 81
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von hit24_for_ever »

Hallo, jetzt habe ich‘s auch geschafft, das Modul zum laufen zu bringen.
Bei mir funktioniert allerdings nur der Code in Version 4. Bei V5 habe ich bei der Feldstärkeanzeige so komische Symbole.

Jetzt habe ich noch eine Frage zum korrekten Anschluss:
Wenn ich jetzt eine Antenne über Koaxialkabel anschließen möchte, wie muss dies hier geschehen? RF_GND an den Schirm? Und wo soll der RF_GND hin bei Anschluss einer Telekopantenne?

Danke nochmals für eure Hilfe!

LG

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Bei Anschluß einer Teleskopantenne kann RF_GND offen bleiben oder kann mit
der Metallabschirmung des Tuners verbunden werden.

Bei Signalzuführung über Koax-Kabel kommt der Schirm RF_GND.

Antworten