NXP TEF6686 auf Arduino

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Radio-DX
Beiträge: 414
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von Radio-DX »

Werde es mal weiter beobachten.
Evtl. gibt es ja weitere Erkenntnisse.
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Nachdem hier heute früh beim Betrieb des Radios in einem 24°C warmen Raum der Audio-Fehler, den Radio-DX gestern
beschrieben hatte, auch auftrat, habe ich statt der Sketch-Version mit dem p222-PROGMEM-Patchcode mal meine letzte Sketch-Version ohne die PROGMEM-Speicheroptimierung wieder installiert.
Da steckt der gleiche Patch-Code - mit Anpassung - drin wie im XDR-GTK-Sketch (p2.xx). Womoglich ist das ein anderer als p.222

Nach einer Stunde Abschaltung zum vollständigen Abkühlen wurde das Radio wieder eingeschaltet.
Damit läuft das Radio nun schon wieder seit Stunden ununterbrochen ohne Probleme.
Ich habe vorhin das Radio auch mal aufgeschraubt und den Tuner mit dem Fön auf bis zu 60°C erhitzt, ohne dass bei dem eingeschaltete Tuner dabei ein Fehler auftrat.

@Radio-DX kannst du den Sketch mal bei dir testen und berichten, ob der Fehler noch auftritt?
(Link im Technik-Forum -> TEF6686_nocom2.zip )

_Yoshi_
Beiträge: 970
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von _Yoshi_ »

Habt ihr schon mal zum Test auf den TEF6686 Chip ein Kühlkörper geklebt?
Dies könnte das Wärmeproblem lösen.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Das ist nicht ganz so einfach, da der Chip in einen Blechgehäuse (Abschirmung) sitzt, das mit der Tunerplatine verlötet ist.
Der Chip wird auch nicht sehr heiß. Das kleine Tunergehäuse wird max. lauwarm nach 30Minuten.

Man könnte freilich an das Blech des Tuners Wärmeleitpaste auftragen und an einen Kühlkörper montieren.

DXHR
Beiträge: 77
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 20:27

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von DXHR »

carkiller08 hat geschrieben:
So 21. Jun 2020, 19:46
Bei mit läuft der Tuner jetzt - eingebaut in einem ca. 25x12x12cm großen Gehäuse...
Könntest du uns mal da ein Foto zeigen? Würd mich brennend interessieren wie das aussieht.
Standort: Wien
Empfänger: TEF6686 + Arduino, Sangean ATS-909X

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Auf die Schnelle als Video:
https://youtu.be/83V2S5lfkrs

Fotos von innen kann ich gerne noch machen.

Das Radio lief heute seit "Kaltstart" 11 Stunden ununterbrochen ohne Fehler bei um die 24°C Raumtemperatur.
Der extrahierte Patch-Code aus dem XDR-GTK-Sketch scheint keinen Fehler zu verursachen.
Habe jetzt abgeschaltet und werde es morgen nochmal tagsüber laufen lassen.

Radio-DX
Beiträge: 414
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von Radio-DX »

@carkiller08
Ich werde den anderen Sketch mal testen.
Wird aber bestimmt erst übermorgen.
Hatte heute einen langen Tag und morgen wird vermutlich ähnlich. :rolleyes:
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

_Yoshi_
Beiträge: 970
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von _Yoshi_ »

carkiller08 hat geschrieben:
Mo 22. Jun 2020, 17:11
Das ist nicht ganz so einfach, da der Chip in einen Blechgehäuse (Abschirmung) sitzt, das mit der Tunerplatine verlötet ist.
Der Chip wird auch nicht sehr heiß. Das kleine Tunergehäuse wird max. lauwarm nach 30Minuten.

Man könnte freilich an das Blech des Tuners Wärmeleitpaste auftragen und an einen Kühlkörper montieren.
Gibt es Fotos von dem Tunermodul?

Eventuell muss man den Deckel Ablöten und an der Stelle wo der Tunerchip sitzt eine Aussparung für einen Kühlkörper in den Deckel Fresen.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

DXHR
Beiträge: 77
Registriert: Sa 27. Apr 2019, 20:27

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von DXHR »

carkiller08 hat geschrieben:
Mo 22. Jun 2020, 23:10
Auf die Schnelle als Video:
https://youtu.be/83V2S5lfkrs
Wahnsinn, sieht echt toll aus!
Standort: Wien
Empfänger: TEF6686 + Arduino, Sangean ATS-909X

Radio-DX
Beiträge: 414
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von Radio-DX »

@carkiller08
Habe den (anderen) Sketch nun aufgespielt.
Seit einer Stunde läuft alles ohne Störung.
Mal sehen, wie es sich morgen verhält, wenn alles abgekühlt ist.
Ich hatte den Sketch und die Infos auch an meinen Kumpel geschickt.
Er hat ja keinen Zugang zum Technik-Forum.
Bei ihm trat der gleiche Fehler auf.
Laut seiner Rückmeldung lief auch sein Radio den ganzen Tag ohne Störung. :spos:
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Weitere Beobachtungen:

Gestern lief alles den ganzen Tag ohne Störungen.

Heute früh habe ich dann mal versucht, den p2xx-Patchcode mit PROGMEM-Speicheroptimierung hochzuladen. Habe dann nach einer halben Minute einen anderen Sender eingestellt und dann
dauerte es nur noch Sekunden, bis der Fehler plötzlich wieder da war.

Daraufhin habe ich wieder den Sketch ohne die PROGMEM-Speicheroptimierung installiert, mit der das
Problem noch nie aufgetreten ist.

Schlussfolgerungen:
- Es handelt sich offenbar nicht um kein generelles Temperaturproblem
- Es macht keinen Unterschied, welcher Patchcode(p222 oder p2xx) vewendet wird
- womöglich irgend ein Timing-Problem , durch das Daten unvollständig oder nicht korrekt
zum Tuner geschrieben werden

Mit dem Sketch ohne PROGMEM mit knappen Arbeitsspeicher hatte ich den Fehler noch nie.
Nur kann man da nix mehr zusätzlich (Stichwort SD-Kartenleser) reinprogrammieren.

Radio-DX
Beiträge: 414
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von Radio-DX »

PROGMEM braucht also ein Update.
Das kommt bei Microsoft ja auch mal vor. :D
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

carkiller08
Beiträge: 435
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:01
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von carkiller08 »

Aktuell führe ich noch Dauer-Tests mit der Version für das NOKIA-Display durch.
Da hängt das Display im Gegensatz zum 16x2er nicht mit am I2C-Bus und der Fehler tritt bisher trotz
p222+PROGMEM nicht auf. Alles sehr seltsam...

pomnitz26
Beiträge: 2241
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von pomnitz26 »

Hier nochmal ein Bildlink des fast 20 Jahre alten Displays das auch heute einfach noch so in Betrieb ist. Die Sprünge sind nicht im Display sondern in der Hülle die immer mehr zerfällt. In Sachen Langlebigkeit braucht man sich keine Sorgen zu machen.
Bild

Fredfrei
Beiträge: 65
Registriert: Di 25. Feb 2020, 22:37

Re: NXP TEF6686 auf Arduino

Beitrag von Fredfrei »

Sind deine Tests schon abgeschlossen ?
Mir ist der Fehler bis jetzt nicht aufgefallen,da ich immer gleich den Sendersuchlauf genutzt hatte.
Auch bei mir kommt der Fehler nach ca 5-10 sec.
Ich frage mich ob man nicht eine kurze Start warte Zeit einbauen sollte.
Könnt ihr mal testen wie lange es dauert bis der Fehler auftritt .

:dx:
Onkyo 4970 / Pioneer F 502 / Yamaha CT-610 /Seangean DT 800 / Sony XDR-S60DBR / Sangean ATS 909/TEF6686 Der letzte seiner Art

Antworten