Suche DVB-T2 Stick

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Antworten
Spacelab
Administrator
Beiträge: 1393
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von Spacelab » Fr 4. Okt 2019, 16:34

Momentan verzweifle ich gerade an der Suche nach einem funktionierenden DVB-T2 Stick. Ich habe hier einen freenet USB Stick herumfliegen der nicht funktioniert. Die original freenet Software kann ich gar nicht erst herunterladen da diese komische "freenet TV ID" angeblich schon verwendet wird. Die furchtbar schlecht erreichbare Hotline meint das könne eigentlich nicht sein. Die ID wäre laut ihrem System nicht in Benutzung. :rolleyes: Der DVBViewer mag den Stick auch nicht. Obwohl ich bei der Installation angeklickt habe das der Treiber für den Stick mit installiert werden soll findet er diesen nicht. Der Stick selbst scheint zu funktionieren. Nach ein bisschen rot blinken, blinkt die LED am Stick nach kurzer Zeit grün. Laut Anleitung heißt das "Sender gefunden und empfangsbereit". Ein Arbeitskollege meinte er habe den gleichen Stick und ebenfalls Probleme. Mal funktioniert der Stick, meistens aber nicht. :sneg:

Ein anderer Stick der mir von einem Freund zum Testen gegeben wurde empfängt nur DAB+ aber kein DVB-T2. Obwohl er das laut der Beschreibung bei ebay eigentlich können sollte. :rolleyes:

Jetzt suche ich einen DVB-T2 Stick der funktioniert. Im örtlichen MediaMarkt gibt es nur diesen blöden freenet Stick und ein Modell von Hauppauge für heftige 79 Euro. :eek:

Austria MV
Beiträge: 309
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von Austria MV » Fr 4. Okt 2019, 19:17

Entspricht der PC den Mindestanforderungen an die Hardware ?

Vermutlich Pentium I7 oder besser notwendig und moderne leistungsfähige Grafikkarte...
HEVC Dekoder - LAV Filter installiert ?
Welcher T2 Stick war der zum Testen ?

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1393
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von Spacelab » Fr 4. Okt 2019, 19:27

Ja an Leistung mangelt es nicht. :D Die 4k Kanäle auf Astra verursachen mit dem DVBViewer 18 bis 20% Prozessorlast und knapp 60% GPU Last.

Puh was das jetzt für ein komischer Stick war weiß ich schon gar nicht mehr. Mein Freund meinte nur das sei so ein 9 Euro Teil vom Chinamann gewesen. Optisch sah er so ähnlich aus wie der hier: https://www.ebay.de/itm/USB-DVB-T2-HDTV ... %7Ciid%3A1 Die DVB-T Programme aus Luxemburg zeigte er an. Nur die deutschen DVB-T2 Programme wollte er nicht. Aber das Ding habe ich ihm eh zurück gegeben. Bei ihm hat der Stick auch nie vollständig funktioniert.

TobiasF
Beiträge: 252
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von TobiasF » Fr 4. Okt 2019, 19:46

Auf jeden Fall scheint es bei den Astrometa-Sticks viel Ausschuss zu geben: Ich habe zwei davon gekauft; einer ist so extrem taub, dass ich nicht einmal unmittelbar neben dem Sender Leipzig/Messegrund einen stabilen Empfang hinbekomme und der zweite verweigert den Dienst völlig.

Auf die Astrometa-Sticks stößt man, wenn man „RTL2832U“ in Verbindung mit „DVB-T2“ sucht.

Austria MV
Beiträge: 309
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von Austria MV » Fr 4. Okt 2019, 20:05

Der verlinkte Stick kann nur altes DVBT und kein T2.

Die Aufschrift 820T2 steht für den Tunerchip der etwas empfindlicher sein sollte als die Vorgänger. Dürfte aber für den Irrtum verantwortlich sein.

Ab ca 15 Euro hätte es schon Sticks in China gegeben die T2 können.
Brauchen aber gutes Signal weil nicht sehr empfangsempfindlich....

Basic.Master
Beiträge: 69
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:04
Wohnort: Raum München

Re: Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von Basic.Master » Fr 4. Okt 2019, 21:50

Den Preis für den Hauppauge-Stick beim Mediamarkt kann ich mir nur mit Wucher erklären...

Ich benutze den Hauppauge WinTV-soloHD seit paar Jahren mit dem DVBviewer ohne Probleme; kostet momentan ca. 40€ und geht auch unter Linux sauber. Gibt es auch als "Sports Edition", wobei der Stick dort der gleiche ist...
DAB(+) für Linux: DABlin | ODR-Senderkarte
DVB-S(2) Astra 19,2° Ost | DVB-C KDG | DVB-T(2) München | DAB+ München/Ingolstadt/Augsburg/Grünten

Das muß Kesseln
Beiträge: 571
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von Das muß Kesseln » Sa 5. Okt 2019, 19:15

Ich habe auch so ein Hauppauge Solo Stick. Eigentlich hatte ich das Ding ein Bekannten gegeben der ihn auch nicht mehr braucht. Bei mir liegt das Teil nun erstmal sauber verstaut im Karton. Da ich vorher auch nie so einen Leistungsstarken Computer hatte habe ich das DVB-T 2 Problem anders gelöst. Alte TV Karte mit AV Schnittstelle und eine Freenet Receiver. Also dein Freenet am besten in die Tonne werfen und ein Hauppauge holen. Da der Stick wirklich Prima unter Linux Ubuntu 18.04 läuft geb ich den auch nicht mehr ab.

INGBEAN
Beiträge: 29
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:00

Re: Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von INGBEAN » Di 8. Okt 2019, 18:00

Hallo Spacelab!

Ich kann guten Gewissens den DVBSky T330 für die unverschlüsselten Programme empfehlen.
Die sehr gute Empfindlichkeit dieses USB-Sticks während verschiedener Tests hier per DVB-C sowie DVB-T2 haben mich positiv beeindruckt.

LG INGBEAN

andimik
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von andimik » Di 8. Okt 2019, 23:26

Geht damit auch 1.3.1?

INGBEAN
Beiträge: 29
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:00

Re: Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von INGBEAN » Sa 12. Okt 2019, 20:00

Hallo andimik!

Ja, als Demodulator ist ein Si2168-B40 im DVBSky T330 eingebaut.

Auf http://www.dvbsky.net/Products_T330.html ist folgende Spezifikation zu finden:
DVB-T2 and T2-Lite (ETSI EN 302 755-V1.3.1)

Einem Einsatz für die unverschlüsselten Programme in Deutschland steht soweit nichts im Wege.

LG INGBEAN

GLS
Beiträge: 37
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Suche DVB-T2 Stick

Beitrag von GLS » Sa 12. Okt 2019, 20:12

Für nur unwesentlich mehr Geld gibt's schon einen TBS-5520 SE. Der kann zusätzlich u. a. noch -C2 und -S2X.

Antworten