Reichweite britischer Sender in Richtung Festland

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Funker Tommy
Beiträge: 85
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: Reichweite britischer Sender in Richtung Festland

Beitrag von Funker Tommy » Do 1. Aug 2019, 00:31

102.1 hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 00:29
Funker Tommy hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 00:26
DXer hat geschrieben:
Di 30. Jul 2019, 18:55


Gab es damals auch schon Piratensender auf UKW in London?
Heute ist das Band dort ja mit diesen Stationen angefüllt.
Erinnere mich nur an regelmäßigen Empfang von R.JACKIE an Wochenenden
Jackie ist nun ein offiziell lizensierter Sender für South West London und sendet auf 107,8. Mit der heutigen Sendeleistung geht da in Deutschland sicher nichts.
Die konnten vor dem Internetzeitalter häufiger in D auf MW 1323 gehört werden.

Leprechaun
Beiträge: 24
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: Reichweite britischer Sender in Richtung Festland

Beitrag von Leprechaun » Fr 9. Aug 2019, 16:30

102.1 hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 12:25
Funker Tommy hat geschrieben:
So 28. Jul 2019, 12:06
Ist nicht die Ukw Sendeleistung von FR stärker?oder war das zumindest so, zB von Lille?
Es wäre eine naheliegende Vermutung, die ich auch lange glaubte. Dem ist allerdings nicht so.

Im Unterschied zu Frankreich ist in UK die Abdeckung etwa öffentl. rechtlicher Anbieter komplett flächendeckend vorhanden. BBC geht auf allen Programmen im ganzen Land, ohne Aussetzer. Im Gegensatz dazu ist man in Frankreich eher zentralistisch ausgelegt und bei öffent. rechtlichen Anbietern auf UKW gibt es einige Ecken, wo es keine Abdeckung in Frankreich gibt. Auch sind in UK bei der BBC durchaus 250 kW Sender in Betrieb, in Frankreich hat man nichtmal ansatzweise diese Leistung. Warum die Reichweiten ans Festland dann schwächer ist, als umgekehrt, keine Ahnung.
Es sind, wie Dir erklärt wurden, aber keine 250 kW sondern eben 125 kW Vertikal UND 125 kW Horizontal im Mix.

Außerdem gibt es selbst in England auf dem Land genügend Ecken, wo ALLE BBC Programme im Rauschen verschwinden. Da fange ich von Schottland gar nicht erst an, um Deine Aussage „landesweit“ zu relativieren.

In England ist das Band außerhalb der Städte schon ziemlich leer. Alles in allem dürften somit die Pegel im Durchschnitt niedriger sein, man kann durch das angesprochene, leere Band jedoch auch oftmals Schwäche und weiter entfernte Stationen noch hören.

Zur Ausgangsfrage gehen die Sender vom Festland oftmals weitaus besser im UK, als die Inselsender auf dem Kontinent. In Calais geht Dover schon mehr schlecht als recht, in Dünkirchen hingegen so gut wie gar nicht, Wrotham lässt sich zwar noch an einigen Ecken auch mit Stereo und RDS aufnehmen aber ein volles, chaotisches und mit dem typischen Brachialhub der Franzosen macht es dort nicht unbedingt einfacher.

102.1
Beiträge: 318
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Reichweite britischer Sender in Richtung Festland

Beitrag von 102.1 » Fr 9. Aug 2019, 17:39

Leprechaun hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 16:30


Es sind, wie Dir erklärt wurden, aber keine 250 kW sondern eben 125 kW Vertikal UND 125 kW Horizontal im Mix.
Dann erkläre es mir eben nochmal. Ich denke, ich schrieb, dass ich mich auf fremde oder auch ältere Daten bezogen hatte.
Leprechaun hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 16:30

Außerdem gibt es selbst in England auf dem Land genügend Ecken, wo ALLE BBC Programme im Rauschen verschwinden. Da fange ich von Schottland gar nicht erst an, um Deine Aussage „landesweit“ zu relativieren.
Genügend Ecken sind es nicht, es gibt eher wenige bis kaum Ecken. Nur im Norden Schottlands und zwar nur rings um Cape Wrath war der Empfang aller BBC Programme auf FM tendenziell schlecht, mit Rauschen und Krachen.
Leprechaun hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 16:30
In England ist das Band außerhalb der Städte schon ziemlich leer. Alles in allem dürften somit die Pegel im Durchschnitt niedriger sein, man kann durch das angesprochene, leere Band jedoch auch oftmals Schwäche und weiter entfernte Stationen noch hören.
Eigentlich nichts Neues.
Leprechaun hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 16:30

Zur Ausgangsfrage gehen die Sender vom Festland oftmals weitaus besser im UK, als die Inselsender auf dem Kontinent. In Calais geht Dover schon mehr schlecht als recht, in Dünkirchen hingegen so gut wie gar nicht, Wrotham lässt sich zwar noch an einigen Ecken auch mit Stereo und RDS aufnehmen aber ein volles, chaotisches und mit dem typischen Brachialhub der Franzosen macht es dort nicht unbedingt einfacher.
Wundert mich eher, dass Du die Franzosen bis Wrotham empfangen kannst, aber div. BBC Sender in "genügend Ecken" innerhalb UKs offenbar nicht. Bei mir gingen die Franzosen erst ab oder bis Ashford wirklich sauber rein. Vielleicht liegt es einfach an unseren unterschiedlichen Autoradios. Wie gesagt, oder bereits erklärt, innerhalb UK hatte ich nirgendwo Probleme alle BBC Sender auf UKW sauber zu empfangen. Einzige Ecke die ich da kenne ist ganz im Norden von Schottland und zwar beim Cape Wrath.

Leprechaun
Beiträge: 24
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: Reichweite britischer Sender in Richtung Festland

Beitrag von Leprechaun » Fr 9. Aug 2019, 17:55

Eigentlich bezog ich mich eher auf den Wrotham Empfang in Frankreich, bitte genauer lesen, danke!

102.1
Beiträge: 318
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Reichweite britischer Sender in Richtung Festland

Beitrag von 102.1 » Fr 9. Aug 2019, 18:04

Leprechaun hat geschrieben:
Fr 9. Aug 2019, 17:55
Eigentlich bezog ich mich eher auf den Wrotham Empfang in Frankreich, bitte genauer lesen, danke!
Ich wusste nicht ganz was Du mit "dort" meinst, und Wrotham war der zuletzt genannte Ort. daher.

Gute Autoradios mit dementsprechender Trennschärfe können sicher bereits in Wrotham die Franzosen empfangen bzw. unmöglich halte ich es nicht. Nur Meines halt nicht.

In Calais ebbt der BBC Empfang auf UKW mit meinem Autoradio recht rasch ab bzw. ist nur stationär machbar.

Antworten