5G in den Startlöchern

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
zerobase now
Beiträge: 528
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

5G in den Startlöchern

Beitrag von zerobase now » Do 4. Jul 2019, 10:32

So jetzt gehts bald los mit dem neuen Hype. Der Preis ist ja ein echtes Schnäppchen. :bruell: ;)

Bestimmt gibt es genügend Idioten die bereit sind das zu zahlen. Wer einen hohen dreistelligen Betrag fürs Handy ausgibt, dem tun 85 EUR im Monat sicherlich auch nicht weh.


https://www.n-tv.de/technik/Telekom-sta ... 23412.html

FrankSch
Beiträge: 289
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von FrankSch » Do 4. Jul 2019, 10:49

Das beste ist der Satz
Bis es so weit ist, surfen die Kunden wie bisher im LTE-Netz.
Also heute schon 5G bezahlen, und später erst bekommen, also nächsten Monat oder nächstes Jahr... Oh, Moment. Du wohnst auf dem Land? OK, dann vielleicht 2025, vielleicht aber auch noch später.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

zerobase now
Beiträge: 528
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von zerobase now » Do 4. Jul 2019, 10:50

Bisher ist auch gar nicht klar, wieviel Inklusivvolumen die 85 EUR beeinhalten. :gruebel:
Zuletzt geändert von zerobase now am Do 4. Jul 2019, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.

FrankSch
Beiträge: 289
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von FrankSch » Do 4. Jul 2019, 10:54

Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

andimik
Beiträge: 832
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von andimik » Do 4. Jul 2019, 10:56

Querverweis: Deutschland ist beim Mobilfunk wieder mal hinter Österreich ...

5G ist schon auf Sendung (habe es selbst mit HackRF überprüft, ich wüsste aber kein Open-Source Programm für 5G, das mir die Zellen ausliest)

https://kaernten.orf.at/v2/news/stories/2972334/

zerobase now
Beiträge: 528
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von zerobase now » Do 4. Jul 2019, 10:58

FrankSch hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 10:54
Unbegrenzt
Na immerhin. :D

Cyberjack
Beiträge: 26
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:41
Wohnort: JN47UL

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von Cyberjack » Do 4. Jul 2019, 11:05

So eine Volksverdummung :verrueckt:

Die aktullen Geräte können nicht mal alle Standards:

5G NSA oder SA (NR)?

Das S10 5G kann kein 5G NR nur NSA.
Das kommende Huawei Mate 30+ 5G immerhin auch 5G NR aber nur auf den Bändern 77+78+79 (3.7 3.5 und 4.5 GHz)

Warum diese Bänder? n77+78+79 empfohlen, aber da sind noch keine aktuellen Bänder drin (Refarming), wenn ein NB z.B. n1 (Band 1 2.1 GHz) macht.

Also hat man ein tolles 5G Schmierfon mit nicht funktionierendem 5G ...

Kein NB hat dezidiert erklärt welchen Standard er im Bezug auf 5G einsetzt und in welchem Band.

Jeden Tag steht ein Dummer auf :joke:
--

zerobase now
Beiträge: 528
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von zerobase now » Do 4. Jul 2019, 11:15

Man muss sich ja auch mal den Wahnsinn vorstellen. Da zahle ich als Kunde 1000 EUR (!!!!) im Jahr und hab dann 5 G in einigen wenigen Großstädten und da vermutlich nur in der Kernstadt. Sobald ich mich in die Randbezirke oder Vororte begebe, dann hat es sich schon ausge 5G t. Toll !!! :spos: ;)

Nordi207
Beiträge: 87
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von Nordi207 » Do 4. Jul 2019, 11:34

Es ist irgendwie zum Trend geworden, alles, was irgendwie neu ist, sofort nutzen zu wollen, auch wenn es Geld kostet. (Early Adaptor)
Man nimmt Kinderkrankheiten in Kauf ("Softwareupdates werden das schon irgendwann beheben")
Gleichzeitig lässt man sich kostenfrei als Testkunde benutzen. :rolleyes:
Manchmal glaube ich aber auch nur an nettes Marketing, wenn zur IFA in der ganzen Stadt plötzlich "Passanten" mit neustem Hightech-Gadgets zu sehen sind.

DH0GHU
Beiträge: 513
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von DH0GHU » Do 4. Jul 2019, 11:39

Zum normalen LTE-Smartphone-Tarif ohne Volumenbegrenzung sind das doch auch nur 5 € Aufpreis...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

zerobase now
Beiträge: 528
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von zerobase now » Do 4. Jul 2019, 11:43

Das ist richtig, aber das ist ja auch schon sauteuer. DAs neue Handy schlägt ja auch nochmal mit 900 EUR zu Buche.

SeltenerBesucher
Beiträge: 238
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von SeltenerBesucher » Do 4. Jul 2019, 12:37

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Reimers, Vizepräsident der TU Braunschweig für Strategische Entwicklung und Technologietransfer, Institut für Nachrichtentechnik, Technische Universität Braunschweig im Unterausschuss "Medien" des Ausschusses für Rechts- und Verfassungsfragen am 28. November 2018 in Hannover:
Ich sage Ihnen: Eine flächendeckende Versorgung mit 5G ist völlig unwirtschaftlich –die wird es nicht geben (...) Im Sinne einer Übertragungstechnologie, mit der es möglich ist, auch im flachen Land Radio im Auto zu empfangen, steht 5G definitiv nicht zur Verfügung. Das müssen Sie mir als jemanden, der sich mit diesem Thema beschäftigt, einfach glauben.
Prof. Dr. Ulrich Reimers:
Das ist ein großes Missverständnis; da habe ich mich offensichtlich nicht deutlich genug ausgedrückt. Es gibt am Horizont das Thema 5G. Alle Welt redet über 5G, und jeder glaubt, zu wissen, was 5G kann. Gerade am vergangenen Montag hat die Bundesnetzagentur ihre endgültige Entscheidung zum 5G-Ausbau herausgebracht. Daraufhin haben alle Mobilfunknetzbetreiber laut aufgeschrien nach dem Motto: Was ihr von uns wollt, können wir uns überhaupt nicht leisten. 5G-Netze bekommen Frequenzen zugewiesen - das ist am Montag offiziell passiert -, die im Frequenzspektrum so hoch liegen, dass Mobilfunkzellen, mit denen 5G ausgestrahlt werden kann, so klein sind, dass man vielleicht 1,3 Basisstationen pro Quadratkilometer braucht. Das muss man sich einmal in der Fläche vorstellen: Wenn ein Landwirt 600 ha Land hat, braucht er sechs Basisstationen, um den digitalen Betrieb auf dem Acker über 5G sicherzustellen. Das geht nicht.

Und ein flächendeckender Ausbau 5G in Niedersachsen wird auch nicht funktionieren. Das werde ich beim Breitbandgipfel in Niedersachsen in der nächsten Woche deutlich machen und nachweisen.

DAB+ ist also insofern keine Brückentechnologie, bei der man schon weiß. wie die nächsten Brückenpfeiler in fünf bis zehn Jahren aussehen werden. Und ein weiteres spezifisches Hörfunksystem jenseits von DAB+ wird es definitiv nicht geben.

pomnitz26
Beiträge: 817
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von pomnitz26 » Do 4. Jul 2019, 12:50

FrankSch hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 10:54
Unbegrenzt

https://www.telekom.de/unterwegs/tarife ... funktarife
Unbegrenzt aber auf 50MBit/s reduziert.
Mein Netzbetreiber meint wer kein 4G hat bekommt erst recht kein 5G. Da weißt du gleich wo der Tarif unnötig ist.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 964
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von Spacelab » Do 4. Jul 2019, 13:00

zerobase now hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 11:43
DAs neue Handy schlägt ja auch nochmal mit 900 EUR zu Buche.

Was dann noch nicht mal überall 5G kann weil man sich ja nicht auf einen gemeinsamen Standard geeinigt hat. 5G ist ja nicht gleich 5G.

Was ich ja bedenklich finde ist das jeder versucht in 5G Dinge hinein zu interpretieren die es gar nicht leisten kann bzw. will. Zum Beispiel wird ja immer wieder angeführt das 5G zukünftig traditionelles terrestrisches TV und Radio komplett ersetzen soll. Das halten sogar die Netzbetreiber für sehr unrealistisch. Dieses Gerücht haben damals wohl einige technisch total unwissende Zeitungsschreiber in die Welt gesetzt. :rolleyes: Überhaupt scheint man nach der ersten (gefühlt grenzenlosen) Euphorie jetzt wieder zurück zu rudern. Telemedizin und autonomes Fahren, bis hin zur voll automatischen Unfallvermeidung, waren ja DIE Killerargumente für 5G. Mittlerweile heißt es das es wohl kein so perfektes Netz geben wird dass das alles so sicher funktionieren würde wie es notwendig wäre. So viele Mobilfunkmasten kann man gar nicht aufstellen. Aber eigentlich müssten wir das doch schon von 4G her kennen. Da wurde uns im Vorfeld ja auch versprochen das ab sofort das Gras grüner und der Himmel blauer werden würde. :rolleyes:
andimik hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 10:56
Deutschland ist beim Mobilfunk wieder mal hinter Österreich ...
Nicht nur hinter Österreich. Man kommt sich hier manchmal vor wie in einem dritte Welt Land. :rolleyes: Selbst "Im besten Netz™" überläuft es mich regelmäßig wenn ich erlebe wie mies dieses Mobilfunknetz funktioniert. Anstatt mal die Netzprobleme dort zu beheben wo jeder etwas davon hat, fängt man lieber an mit irgendwelchen neuen Mobilfunkstandards herum zu kaspern.
pomnitz26 hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 12:50
Unbegrenzt aber auf 50MBit/s reduziert.
Wo sich der neue supermegaultraschnelle 5G Standard ja gleich mal voll bezahlt macht. :bruell:

FrankSch
Beiträge: 289
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:53

Re: 5G in den Startlöchern

Beitrag von FrankSch » Do 4. Jul 2019, 13:01

pomnitz26 hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 12:50
Unbegrenzt aber auf 50MBit/s reduziert.
Im Upload, nicht im Download.
Kymco Yager GT 125 BildToyota Prius Bild

Antworten