Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Dudelsack
Beiträge: 373
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von Dudelsack » Sa 31. Aug 2019, 21:20

Dudelsack hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 16:16
DX OberTShausen hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 15:36
Ich habe den Empfang heute mobil getestet. Die 102,1 geht hier jetzt definitiv besser als zuvor. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leistung reduziert wurde.
Das ist interessant. Wenn ich wieder in Marburg bin, muss ich das auch mal ausprobieren. Dort in der Gegend gibt es nämlich ein paar Stellen, an denen das Signal schon vorher aufzunehmen war. Da bin ich mal gespannt, ob ich einen besseren Empfang in Richtung Norden bestätigen kann.
So, etwas länger hat es dann doch noch gedauert, aber heute war ich an meinem bevorzugten Scanplatz für Süden. Mudau ist tatsächlich stärker aufzunehmen als zuvor. An einigen Stellen bekommt man Regenbogen 2 jetzt sogar rauschfrei. Weil sich alle anderen Sender normal verhielten, kann ich Überreichweiten eigentlich ausschließen.

DX OberTShausen
Beiträge: 542
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Obertshausen

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von DX OberTShausen » So 1. Sep 2019, 13:21

Alles nur weil die Antennen jetzt höher hängen? Oder kann es vielleicht sein, dass die Leistung doch nicht (so stark) reduziert wurde?

Marc!?
Beiträge: 1019
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von Marc!? » So 1. Sep 2019, 14:05

DX OberTShausen hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 13:21
Alles nur weil die Antennen jetzt höher hängen? Oder kann es vielleicht sein, dass die Leistung doch nicht (so stark) reduziert wurde?
Nebe der Höhe kann auch eine andere Richtwirkung eine Rolle spielen

102.1
Beiträge: 403
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von 102.1 » So 1. Sep 2019, 14:32

DX OberTShausen hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 13:21
Alles nur weil die Antennen jetzt höher hängen? Oder kann es vielleicht sein, dass die Leistung doch nicht (so stark) reduziert wurde?
Die Antennen höher zu montieren bringt in der Regel bessere Reichweite. Ob sonst noch etwas, etwa die Polarisation verändert wurde weis ich nicht? Allerdings hatte ich bei meinem letzten Aufenthalt in Stuttgart keine Verbesserung von Regenbogen 2 auf 102.1 feststellen können.

Thomas(Metal)
Beiträge: 319
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von Thomas(Metal) » Mo 2. Sep 2019, 00:29

Am alt-QTH war früher der Empfang via Reflexion über einen Höhenrücken (östlich) der Königsweg. Nach der Änderung kann man das vergessen, es hat sich deutlich verschlechtert. Allerdings ist seither der direkte Empfang, bzw. über Reflexionen über westliche Berge deutlich besser geworden. Dennoch wird die alte Empfängsqualität nicht wieder erreicht. Schade um die 102,1!
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

Marc!?
Beiträge: 1019
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von Marc!? » Mo 2. Sep 2019, 02:27

102.1 hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 14:32
DX OberTShausen hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 13:21
Alles nur weil die Antennen jetzt höher hängen? Oder kann es vielleicht sein, dass die Leistung doch nicht (so stark) reduziert wurde?
Die Antennen höher zu montieren bringt in der Regel bessere Reichweite. Ob sonst noch etwas, etwa die Polarisation verändert wurde weis ich nicht? Allerdings hatte ich bei meinem letzten Aufenthalt in Stuttgart keine Verbesserung von Regenbogen 2 auf 102.1 feststellen können.
Es geht nicht nur um die Polarisation, sondern um die Anordnung der Antennenfelder. Ein Rundstrahldiagramm ist dies nur in der Theorie, in der Praxis gibt es Einzüge bis 3 db. Nun kann man sich vorstellen, wenn ich die Antenne genau um diese Nullstellung drehe und die Leistung halbiere (-3db), so ist in der Nullstellung keine Veränderung feststellbar trotz der Halbierung der Leistung, während an dem Hauptpunkt nur noch ein Viertel (-6db) der Leistung rausgeht. Wenn ich mir so die Berichte durchlese, so wäre dies eine Variante, da es doch unterschiedliche Vergleiche im Gegensatz zu vorher gibt.

Aber es gibt natürlich noch andere. Gerade beim Fernempfang, empfängt man das Signal nicht auf dem direkten Weg, sondern über Reflexionen und außerhalb des Versorgungsgebiets sind die Störungen durch die direkten Anteile fast nicht vorhanden. Nun kann sich aber durch die neue Anlage der Winkel verändert haben und ich habe an meinem Standort keinen Empfang mehr.

Die Gründe, warum man sowas macht, wurden ja schon genannt, Sunshine Live wollte Reichweite, Regenbogen 2 ist diese im Prinzip egal und so kann man Strom bzw Miete durch weniger Antennenfelder sparen. Die Frequenz war ja schon immer eine der teuersten Bundesweit und deshalb hat man nun eine eigene Anlage installiert. Nur braucht man hier auch den Platz am Turm.

Peter Schwarz
Beiträge: 144
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von Peter Schwarz » Mo 2. Sep 2019, 13:37

Möglicherweise ist es so. Der Empfang der Langenburger 100.1 hatte sich an meinem QTH in Frickenhausen-Tischardt und der Umgebung auch verschlechtert nach Umschaltung auf die neuen Antennen. Es wäre hilfreich, wenn ihr bei Euren Empfangsbeobachtungen den Ort dazuschreibt. Sonst ist das wenig hilfreich. Ich kann jedenfalls aus dem ganzen Raum Stuttgart/Reutlingen schlechteren Empfang der Mudauer Frequenz 102.1 vermelden. Also definitv geht da nach Süden weniger Leistung raus.

102.1
Beiträge: 403
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von 102.1 » Mo 2. Sep 2019, 18:58

Peter Schwarz hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 13:37
Möglicherweise ist es so. Der Empfang der Langenburger 100.1 hatte sich an meinem QTH in Frickenhausen-Tischardt und der Umgebung auch verschlechtert nach Umschaltung auf die neuen Antennen. Es wäre hilfreich, wenn ihr bei Euren Empfangsbeobachtungen den Ort dazuschreibt. Sonst ist das wenig hilfreich. Ich kann jedenfalls aus dem ganzen Raum Stuttgart/Reutlingen schlechteren Empfang der Mudauer Frequenz 102.1 vermelden. Also definitv geht da nach Süden weniger Leistung raus.
Letztes Mal als ich in Stuttgart war, war der Empfang von Regenbogen2 auf 102.1 deutlich schlechter als zuvor. Auf der A8 Richtung Karlsruhe kratzt das Signal von Regenbogen2, so es überhaupt ankommt, DasDing auf 102.2 tut das Übrige, und auf der Fahrt von Stuttgart nach Esslingen ist der Empfang auch nichtmehr sauber. Zu Sunshine Live Zeiten ging die 102.1 problemlos auf der A81 bis Nufrigen.

Ich verstand allerdings auch nie wie es zu dieser Koordinierung kam. Wie die älteren Semester hier wissen, sendete AFN früher auf 102,4 und nicht auf 102,3. Da war damals noch mehr Abstand zur 102.1 gewesen. Vermutlich stammt die Koordinierung auch aus dieser Zeit und Annahme dass 3 Kiloherz-Schritte der Mindestabstand sei?

RainerZ
Beiträge: 77
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:56

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von RainerZ » Mo 2. Sep 2019, 22:41

200 khz Abstand ist aber bei den meisten heutigen Werks-Autoradios gut genug. Stören tut, neben der Topographie jetzt um Stuttgart herum eher die 102,0; die 102,2 und natürlich fm4 auf 102,1.

Nun ja schade, aber ist ja auch kein einzigartiges exklusiv nur via UKW empfangbares Programm mehr drauf und höre es, wenn dann eh auf 11B DAB+.

102.1
Beiträge: 403
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von 102.1 » Mo 2. Sep 2019, 23:00

RainerZ hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 22:41
200 khz Abstand ist aber bei den meisten heutigen Werks-Autoradios gut genug. Stören tut, neben der Topographie jetzt um Stuttgart herum eher die 102,0; die 102,2 und natürlich fm4 auf 102,1.

Nun ja schade, aber ist ja auch kein einzigartiges exklusiv nur via UKW empfangbares Programm mehr drauf und höre es, wenn dann eh auf 11B DAB+.
Mit heutigen Radios gehen die 200 kHz Schritte mehr als gut, mit alten Radios ist das allerdings nichts.

FM4 aus Bregenz ist in Stuttgart kaum brauchbar wahrzunehmen. Eher noch Radio Vorarlberg, OE1 sowie Antenne Vorarlberg. Wobei OE1 auf 93,3 noch am Besten reinkommt. OE3 geht komplett nicht.

Das Ding auf 102,2 geht erst auf der A8, erst so ab Leonberg kommt da etwas, ab Pforzheim dann stabil.

RainerZ
Beiträge: 77
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:56

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von RainerZ » Di 3. Sep 2019, 11:44

Ja meinte jetzt auch nicht den Talkessel, wo ich mit dem Auto fast nie hinkomme. Eher so drumrum, die Fildern, Kreis BB etc

102.1
Beiträge: 403
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von 102.1 » Di 3. Sep 2019, 12:00

RainerZ hat geschrieben:
Di 3. Sep 2019, 11:44
Ja meinte jetzt auch nicht den Talkessel, wo ich mit dem Auto fast nie hinkomme. Eher so drumrum, die Fildern, Kreis BB etc
Im Talkessel kriegst Du auch nicht OE1. Vielleicht gibt es irgendwo irgendwelche Reflexionen, sodass in einigen Ecken etwas stationär empfangbar ist?

Vieles hängt auch vom Radio und dessen Trennschärfe ab.

Auf den Fildern drückt die 102.3 von AFN die 102.2 von DASDING komplett weg. FM4 bekam ich auf den Fildern auch nie, obwohl es wohl Ecken dort gibt, wo von stationärem FM4 Empfang gesprochen wurde. Vielleicht geht das nun leichter seit Mudau die Leistung reduziert hatte.

OE1 auf 93,3 geht recht problemlos, Radio Vorarlberg auf 98,2 kommt so halbwegs durch, wird allerdings von 98,1 berechtigt. Antenne Vorarlberg auf 106,5 ist als einziger Privatsender auch noch empfangbar, ähnlich gut oder schlecht wie Radio Vorarlberg.

Peter Schwarz
Beiträge: 144
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von Peter Schwarz » Di 3. Sep 2019, 20:42

Ja eben, FM4 kommt jetzt tlw auf den Fildern durch und im Schönbuch, wo man vorher schon eine Richtantenne einsetzen musste, weil Mudau zu stark einfiel.

Lorenz Palm
Beiträge: 41
Registriert: So 9. Sep 2018, 16:10
Wohnort: Hamburg

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von Lorenz Palm » Sa 7. Sep 2019, 19:13

Heute hat es die 102,1 erstmals, seit dort Regenbogen 2 sendet, als Scatter hier in den Norden geschafft. In der Nähe von Handeloh in der Nordheide konnte ich auf 102,1 regionale Werbung hören ("auch in Tauberbischofsheim, Künzelsau..."). Dann kam wieder WDR 2.

Loneship
Beiträge: 8
Registriert: Fr 4. Okt 2019, 11:16
Wohnort: Pfälzerwald

Re: Leistungsreduzierung Mudau 102.1?

Beitrag von Loneship » Fr 4. Okt 2019, 13:04

Hallo,

bei den neuen Antennen handelt es sich um Kathrein K75010285 LogPer, jeweils 4 Stück auf 0°, 180°, 140° und 270° in einer 4er Gruppe mit Entkopplungsstäben.
Die Antennen sind zwischen 140m und 149m montiert.
Neben den neuen Antennen wurde auch ein neues Kabel gezogen, ein 1 5/8" RFS Cellflex was von 40m bis auf etwa 135m geht und dann mit einem 2 fach-Verteiler und weiter auf 2x 8 fach-Verteiler zu den Antennen.
Vorher war die Feederleitung zwei Flexwell 3 1/8" und endeten bei etwa 123m.
Dateianhänge
Mudau_2.jpg
Mudau_1.jpg
Zuletzt geändert von Loneship am Sa 5. Okt 2019, 12:47, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten