Radio Salue

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Marc!?
Beiträge: 1076
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Radio Salue

Beitrag von Marc!? » Do 27. Jun 2019, 15:05

UKW-Abschaltung wegen Bauarbeiten am Donnerstag, 27.06.2019, 10:05 bis 12:00, Radio Salü, 104,2, Mettlach ** 12:05 bis 14:00 Radio Salü, 103,0, Merzig ** 14:05 bis 16:00 Radio Salü, 100,3, Moseltal, ** 15:05 bis 17:00, Radio Salü, 101,7, Schoksberg

Damit wir zukünftig noch besser empfangbar sind, finden am Donnerstag, 27. Juni, Bauarbeiten an unseren Antennenstandorten Mettlach, Merzig, Moseltal und Schoksberg statt. D.h. unsere UKW Frequenz 104,2 muss zwischen 10 und 12 Uhr, die 103,0 zwischen 12 und 14 Uhr, die 100,3 zwischen 14 und 16 Uhr und die 101,7 zwischen 15 und 17 Uhr für jeweils maximal 45 Minuten abgeschaltet werden. Danach ist RADIO SALÜ wieder in voller Klangqualität zu hören. Sie können uns auch während der Abschaltung weiterhin über unseren Webstream, die RADIO SALÜ App und über DAB+ erreichen.

Marc!?
Beiträge: 1076
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Radio Salue

Beitrag von Marc!? » Fr 30. Aug 2019, 21:02

Mal bitte einen Blick in die EMF Datenbank werfen, Salue scheint nun eine Unterkante von 230 m zu haben. Die 103,7 steht wohl weiterhin mit beiden Antennenanlagen drin.

Marc!?
Beiträge: 1076
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Radio Salue

Beitrag von Marc!? » Fr 13. Sep 2019, 00:17

Ich schieb mal nochmal hoch.

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 138
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: Radio Salue

Beitrag von Saarländer (aus Elm) » So 15. Sep 2019, 00:42

Ich hab von früher noch die Angaben 212 m und 194 m notiert.

Also jetzt aus Neugier nochmal mein ultraprofessionelles Foto mit Smartphone-Kamera und Fernglas vom August 2018 hergenommen, mit Zentimetermaß nachgemessen und mit den Angaben aus der aktuellen STOB verglichen.
Das müsste bei den Antennenunterkanten jetzt so aussehen, wie auf dem Foto reingemalt.
Die neue Salü-Antenne wäre also oberhalb der bisherigen Media Broadcast-Antennen (wem gehörten die eigentlich zwischenzeitlich ?).
Dateianhänge
DSC_5141a.JPG

Marc!?
Beiträge: 1076
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Radio Salue

Beitrag von Marc!? » So 15. Sep 2019, 01:11

Danke für deine Arbeit, nur ich glaube du hast die alten Antennen von Salue und Unser Ding vertauscht. Die 101,7 war überhalb der 103,7.

PS: Im übrigen koordiniert sind beide Frequenzen für 250 m. Nun stellt sich für mich die Frage, warum hat man das nicht schon früher ausgenutzt und kann jemand eine Verbesserung von salue feststellen?

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1449
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Radio Salue

Beitrag von Spacelab » So 15. Sep 2019, 14:24

Eine Verbesserung von Salü kann ich jetzt nicht feststellen. Da wird man wohl nur im Randbereich etwas merken.

Die 103,7MHz ging für 100KW immer schon äußerst schlecht.

planetradio
Beiträge: 668
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: Radio Salue

Beitrag von planetradio » So 15. Sep 2019, 14:45

Wegen 103.6 rpr1?

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1449
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Radio Salue

Beitrag von Spacelab » So 15. Sep 2019, 14:47

Ja. In diese Richtung musste auch immer schon massiv ausgeblendet werden.

Marc!?
Beiträge: 1076
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Radio Salue

Beitrag von Marc!? » So 15. Sep 2019, 14:49

Spacelab hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 14:47
Ja. In diese Richtung musste auch immer schon massiv ausgeblendet werden.
Deshalb gab es ja früher auch den Füllsender in NK (105,0) und nicht am Standort Bliestal, wie bei den anderen Ketten. Eine Verlagerung nach Göttelborn hätte übrigens den Vorteil gebracht, dass mehr Gebiete im Saarland im Hauptsendebereich gelegen hätten, da Götttelborn rund 10 km weiter östlich liegt als der Schoksberg,

planetradio
Beiträge: 668
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: Radio Salue

Beitrag von planetradio » So 15. Sep 2019, 15:18

Was hat dagegen gesprochen?

Marc!?
Beiträge: 1076
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Radio Salue

Beitrag von Marc!? » So 15. Sep 2019, 15:32

planetradio hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 15:18
Was hat dagegen gesprochen?
Was offizielles gab es natürlich nicht zu hören. Ob es an den bereits unterschriebenen Verträgen mit Uplink lag, denn im Prinzip hätte der SR ja dann den Sender selbst betreiben und die beiden Füllsender an eigene Standorte umkoordinieren können oder was ich eher vermute an der Statik des Mastes, denn Göttelborn ist Grubengebiet, wird man wohl nie erfahren.
Dazu passt auch, dass DAB weiterhin nur auf 120 m koordiniert ist, theoretisch könnte man die Antennen locker auf 150 m direkt unterhalb der UKW Antennen montieren.
Eine dritte Variante wäre, dass man Angst vor Reflexionen hatte bei nur 115m Antennenhöhe, in SB hätte man wohl auch die 98,2 von SR1 umwidmen müssen. Aber auch am Schoksberg hat man nun ja rund 50m Antennenhöhe eingebüßt, sodass die Netto Höhe die gleiche gewesen wäre, sodass ichd iese Variante eigentlich ausschließe.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1449
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Radio Salue

Beitrag von Spacelab » So 15. Sep 2019, 16:52

Marc!? hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 15:32
oder was ich eher vermute an der Statik des Mastes, denn Göttelborn ist Grubengebiet
Genau da liegt der Hase im Pfeffer. Deshalb musste man damals ja auch den Mast verkürzen und die UKW Antennen tiefer hängen was vielerorts für merklich schlechteren Empfang gesorgt hat. Das ganze Gebiet da oben ist recht instabil und man musste, als der Mast renoviert wurde, die Fläche unter dem Mast teuer unterfüttern. Damals gab es mehrere große Zeitungsberichte dazu.
Marc!? hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 15:32
in SB hätte man wohl auch die 98,2 von SR1 umwidmen müssen
Die 98,2MHz ist die "Havariefrequenz" vom SR. Sollte mal die Zuführung zur Göttelborner Höhe abreißen kann die 98,2MHz als Zuführung genutzt werden. Also an der Frequenz kann man nichts umstellen oder sonst wie rütteln.

Marc!?
Beiträge: 1076
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Radio Salue

Beitrag von Marc!? » So 15. Sep 2019, 20:13

Spacelab hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 16:52
Marc!? hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 15:32
oder was ich eher vermute an der Statik des Mastes, denn Göttelborn ist Grubengebiet
Genau da liegt der Hase im Pfeffer. Deshalb musste man damals ja auch den Mast verkürzen und die UKW Antennen tiefer hängen was vielerorts für merklich schlechteren Empfang gesorgt hat. Das ganze Gebiet da oben ist recht instabil und man musste, als der Mast renoviert wurde, die Fläche unter dem Mast teuer unterfüttern. Damals gab es mehrere große Zeitungsberichte dazu.
Rückblickend muss man sagen, man hätte besser den Umbau an der Göttelborner Höhe gelassen und sich bei DVB-T auf dem Schoksberg mit 50 kW eingemietet und dafür Spiesen höher gebaut. Dazu noch ein 2-5 kW Füller für die abgeschatteten Gebiete in SB, entweder Güdingen oder Halberg.
Dann hätte man sogar noch ein 5-10 kW Sender in Tholey oder Mettlach installieren können ...

Göttelborn wäre dann UKW Standort geblieben und DAB hätte auf 170m hängen können.

Klaus-Peter
Beiträge: 37
Registriert: Do 28. Feb 2019, 17:55

Re: Radio Salue

Beitrag von Klaus-Peter » So 15. Sep 2019, 21:35

Radio Salue konnte ich gelegentlich recht schwach in Freiburg im Breisgau empfangen.
QTH : Region Hannover
RX : Grundig Satellit 650 u.a.
ANT : Teleskop und Langdraht

1422member
Beiträge: 2
Registriert: Do 18. Okt 2018, 22:49

Re: Radio Salue

Beitrag von 1422member » Mo 16. Sep 2019, 10:28

... dann habt ihr schon lange den Mast Schoksberg nicht mehr gesehen... mal schauen, ob ich ein aktuelles Foto habe, dann seht ihr die neue Antenne...

Antworten