AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Randfunker
Beiträge: 73
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von Randfunker » Sa 18. Mai 2019, 00:47

@DHOGHU:
Entsprechend würde so ein "ungenehmigter" Mittelwellensender auch sehr viel weiter und extremer stören als ein Schaltnetzteil.
Das stimmt ganz einfach nicht! Habe selbst oft genug die Erfahrung mit Schaltnetzteil-Störungen aus der Nachbarschaft gemacht und das alles untersucht: Diese nicht entstörten Schaltnetzteile verursachen breitbandige, starke Störgeräusche über weite Teile des MW- bzw. LW-Frequenzbandes. Und auch wenn eine solche Störquelle für sich genommen deutlich schwächer als ein aktiver Nutzsender auf der MW ist, so arbeitet der MW-Sender nur auf seiner eigenen QRG, während sich die Schaltnetzteil-Quelle übers halbe Band und PLC-artig, d.h. über jede Stromleitung im Häuserblock, antennenmäßig verstärkt. Ein ähnliches Problem entsteht mit dem zunehmenden Smartmeter-Zwang (PLC). All solche Störquellen, ob sie nun auch illegal sind oder nicht, verseuchen den Äther in wesentlich höherem Maße als ein MW-Sender von 100 mW bis zu mehreren Watt!

UKW vs. DAB+
Beiträge: 94
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:46
Wohnort: Ostfriesland /Ihlow (Aurich)
Kontaktdaten:

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von UKW vs. DAB+ » Mi 22. Mai 2019, 20:44

Also ich finde die Aktion ja sehr gut aber mal ehrlich... Kommt man sich bei nur 100mW genehmigter ERP und 450€ Gebühren nicht ein bißchen verarscht vor? Ich finde das lächerlich! Zudem ihr Funkamateure seid und Ahnung habt von dem was ihr da macht. 1 Watt wäre das mindeste gewesen aber 100mW auf Mittelwelle, wo man auch noch riesen Antennenaufwand betreiben muss damit die Power auch ansatzweise raus kommt...

Ich würde denen den Vogel zeigen und den Kram ohne Anmeldung betreiben. Mal ehrlich...das ist lächerlich!
Standort --> Ostfriesland - Ihlow (Aurich)

UKW & DAB(+) -->
Sony XDR-S41D und S40DBP | Pioneer DEH-X6500DAB | Panasonic SA-PMX70B | TechniSat DigitRadio 210 | Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2
++ www.radiodxfreunde.de ++

In Rente
Beiträge: 35
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 20:58

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von In Rente » Mi 22. Mai 2019, 22:17

Zum Thema Störungen, hier im gesamten westlichen NRW gibt es einen erhöhten Rauschpegel auf der Mittelwelle. Das fällt zuerst nicht auf, erst wenn man z.B. von 531 kHz auf 1602 kHz umschaltet stellt man fest das es im unteren Bereich ab 531 kHz bis 700 kHz aber oft auch höher verstärkt rauscht. Ein erhöhtes Grundrauschen wo man erst andere Ursachen vermutet, am Auto, Antenne, Gerät selber. Besonders stark ist uns das im Bereich westlich von Bonn aufgefallen. Auch in störungsfreien Unterführungen und in Tunneln bzw. beim herausfahren lässt sich das sehr gut beobachten. Des weiteren gibt es auf der LW seit vielen Jahren Störträger mit und ohne Modulation die auf den Frequenzen 225 kHz und 252 kHz einen Interferenzpfeifton erzeugen der tlw. ca. 100 Kilometer reicht. Hier kommt der Störsender aus der Gegend von Heinsberg. An "der nicht angepassten Antenne" kommen sicher Leistungen im Kilowatt Bereich zum Einsatz, die effektiv abgestrahlte Leistung liegt natürlich niedriger, trotzdem reicht es für großflächige Störungen. Und NEIN, es handelt sich hierbei nicht um die Datendienste die über die Starkstromleitungen noch zusätzlich abgestrahlt werden, allerdings nur schwach sind, aber Peilungen sehr erschweren.

DB1BMN
Beiträge: 349
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von DB1BMN » Do 23. Mai 2019, 10:33

In Rente hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 22:17
Des weiteren gibt es auf der LW seit vielen Jahren Störträger mit und ohne Modulation die auf den Frequenzen 225 kHz und 252 kHz einen Interferenzpfeifton erzeugen der tlw. ca. 100 Kilometer reicht. Hier kommt der Störsender aus der Gegend von Heinsberg. An "der nicht angepassten Antenne" kommen sicher Leistungen im Kilowatt Bereich zum Einsatz, die effektiv abgestrahlte Leistung liegt natürlich niedriger, trotzdem reicht es für großflächige Störungen.
Welche Störsender sind denn das?

In Rente
Beiträge: 35
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 20:58

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von In Rente » Do 23. Mai 2019, 22:01

Wir waren aus Zeitgründen bisher nicht in der Lage dort vor Ort weiter zu peilen. In naheliegenden KIWI-SDRs, wenn sie den eingeschaltet sind, kannst du die Störträger sehen und die durch sie entstehende Interferenzpfeifstörung auch hören.

DL1CR
Beiträge: 13
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 22:13

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von DL1CR » So 26. Mai 2019, 23:15

UKW vs. DAB+ hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 20:44
Also ich finde die Aktion ja sehr gut aber mal ehrlich... Kommt man sich bei nur 100mW genehmigter ERP und 450€ Gebühren nicht ein bißchen verarscht vor? Ich finde das lächerlich! Zudem ihr Funkamateure seid und Ahnung habt von dem was ihr da macht. 1 Watt wäre das mindeste gewesen aber 100mW auf Mittelwelle.
Nun ja, in der Beantragung ist die Rede von 1% Wirkungsgrad der Antenne. Der Sender wird ca. 5Watt Trägerleistung abgeben und damit bleiben wir unter der genehmigten ERP von 100mW.
Der Wirkungsgrad der Antenne lässt sich durchaus berechnen, aber wichtige Parameter, insbesondere die Aborption im Nahfeld und der Erdwiderstand sind unbekannt.
Tatsächlich arbeiten wir mit einer sogenannten Inverted L Antenne, also 15 m Draht senkrecht und ca. 65m horizontal. Damit kommen wir in die Größenordnung von 0,25 Lambda. Da könnte es schon sein, dass der Wirkungsgrad ein klein wenig höher ausfällt. :xcool:

Chris, DL1CR

DL1CR
Beiträge: 13
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 22:13

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von DL1CR » Sa 10. Aug 2019, 23:32

So, am kommenden Montag, dem 12.8. ist es soweit. Ab 15.00 installieren wir die Antenne und gehen ab ca. 1700 Uhr für eine Stunde auf Testsendung.
Frequenz: 828kHz,
Ort: Garten des Congress Centrums in Hannover
HCC.jpg
Sendeleistung: 5W
ERP: 100mW :xcool:
Modulation: AM, FSK
geschätzte Reichweite: max. 30km in AM, deutlich mehr in FSK

Unser Projekt hat sprichwörtlich große Wellen geschlagen:
Zeitschrift "Die Welt": https://www.welt.de/wissenschaft/articl ... nchen.html

Der reguläre Betrieb beginnt mit dem Aufbau der Messe Maker Faire am Freitag, dem 16.8. ab 16:00 und endet am Montagvormittag, dem, 19.8. Das heißt, der Sender wird auch über Nacht betrieben.

Über Empfangsberichte freuen wir uns natürlich sehr!

Chris, DL1CR
Zuletzt geändert von DL1CR am So 11. Aug 2019, 08:07, insgesamt 1-mal geändert.

Jens1978
Beiträge: 170
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:08
Wohnort: Bremer Umland

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von Jens1978 » So 11. Aug 2019, 00:09

Dank Dir für den Hinweis! :dx: Mit Rahmenantenne höre ich normalerweise schon so einiges Gras wachsen. CW und abends müsste sogar hier gehen.
QTH: Bremer Umland

DerGeneral
Beiträge: 159
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von DerGeneral » So 11. Aug 2019, 04:14

Schade, dass nicht auf UKW gesendet wird, etwa auf der Veranstaltungsfunk-Frequenz 95,2 MHz (die gerade zeitgleich pünktlich frei wird!) oder gar auf der 106,5 MHz.

Erstgenannte empfange ich gerade in 40km Entfernung, obwohl angeblich nur zwischen 6 und 10 Watt raus gehen. Aber 100mW auf Mittelwelle? Das kann ich ganz sicher knicken, bei dem Störpegel. Es ist sicherlich im Sinne der Nostalgie ein ganz reizvolles Projekt, aber so bleiben wohl eher wieder Funkamateure unter sich.

DL1CR
Beiträge: 13
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 22:13

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von DL1CR » So 11. Aug 2019, 23:04

In Vorversuchen konnten wir das AM Signal in 65km Entfernung aufnehmen, wenn auch nur knapp. Das CW Signal "loud 'n' clear. https://youtu.be/fuIfCgnNXD8

Chris

DL1CR
Beiträge: 13
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 22:13

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von DL1CR » Mo 12. Aug 2019, 07:18

Mehr zum Thema "Ausbreitung auf Lang- und Mittelwelle"
http://www.wabweb.net/radio/radio/grundl3.htm

Chris

RudiP
Beiträge: 104
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von RudiP » Mo 12. Aug 2019, 15:23

Kann mir jemand erklären, wie diese Messe zu diesem Namen kommt? Englisch kann es wohl nicht sein. Dann hieße es "fair" . Das französiche "faire" ergibt für mich auch keinen Sinn.

DL1CR
Beiträge: 13
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 22:13

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von DL1CR » Mo 12. Aug 2019, 16:34

So, wir sind auf Sendung :dx:

Eckhard.
Beiträge: 189
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von Eckhard. » Mo 12. Aug 2019, 17:14

DL1CR hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 23:32
..Unser Projekt hat sprichwörtlich große Wellen geschlagen: Zeitschrift "Die Welt": https://www.welt.de/wissenschaft/articl ... nchen.html..
Na ja, "Wellen geschlagen" ist doch wohl ein wenig übertrieben ;).
Da hat ein Mitarbeiter der "WeltGruppe" in München festgestellt, dass der dort als Exponat im Deutschen Museum stehende neue Mittelwellensender "Radio Eule" nunmehr in ein durchaus längerfristiges Projekt für junge Museumsbesucher einbezogen wird. Eine sehr gute Sache :spos:

Bei seinen Recherchen stiess er dann auf das MW-Veranstaltungsradio anlässlich der „Maker Faire“ Wissenschaftsmesse und ging selbstverständlich auch darauf ein. Also von "Wellen geschlagen" kann ich da nichts feststellen. Auch eine gute Aktion in Hannover, aber man sollte sie auch nicht überbewerten (trotz des positiven, wohl ehrenamtlichen Engagements)

Klaus-Peter
Beiträge: 36
Registriert: Do 28. Feb 2019, 17:55

Re: AM-Sendung auf 828 kHz während der "Maker Faire Hannover", 17./18.08.2019

Beitrag von Klaus-Peter » Mo 12. Aug 2019, 18:35

Der Empfang war in 7 km Entfernung im Autoradio schwach möglich. In meinen vier Wänden ist der Empfang aufgrund des Störnebels kaum machbar.

Klaus-Peter
QTH : Region Hannover
RX : Grundig Satellit 650 u.a.
ANT : Teleskop und Langdraht

Antworten