R.SH 100,0 in Hamburg

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
planetradio
Beiträge: 410
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von planetradio » Do 2. Mai 2019, 18:13

Früher stand die 100,0 in Hamburg mit 2kW in der sendertabelle.

Nun steht sie mit 0,032 kW.

Welchen Grund gab es dafür?

Warum eine leistungsreduzierung?

Eheimz
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Eheimz » Do 2. Mai 2019, 18:29

Die sendet doch gar nicht mit so geringer Leistung rund. War das nicht mit definierter Senderichtung und den 2000 Watt nach Norden?
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

planetradio
Beiträge: 410
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von planetradio » Do 2. Mai 2019, 18:38

Dann müsste es bitte mal in der fmlist geändert werden. Wie sieht es denn dann mit der 93,4 von Delta Radio aus?

Habakukk
Beiträge: 926
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Habakukk » Do 2. Mai 2019, 18:40

Koordiniert sind die 2kW mit scharfer Richtstrahlung nach Westen.

Die Angabe unter 100W (auch bei 93,4) basiert auf Messungen von Peer Axel, der den beiden Frequenzen 93,4 und 100,0 eine sehr viel geringere Leistung attestiert als koordiniert, selbst in Hauptstrahlrichtung.
Vielleicht kann er mehr dazu sagen?

Entsprechend sollten beide Frequenzen selbst in westlicher Richtung dann auch einen Tick schlechter empfangbar sein als die meisten Rundstrahl-Frequenzen vom Heinrich-Hertz-Turm. Könnt ihr das bestätigen?

Dr. Antenne
Beiträge: 38
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Hannover

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Dr. Antenne » Do 2. Mai 2019, 22:37

Entsprechend sollten beide Frequenzen selbst in westlicher Richtung dann auch einen Tick schlechter empfangbar sein als die meisten Rundstrahl-Frequenzen vom Heinrich-Hertz-Turm. Könnt ihr das bestätigen?
Damit ist die offizielle Existenzgrundlage der beiden Frequenzen widerlegt (Versorgung abgeschatteter Bereiche um Wedel) und der wirkliche Grund für den Betrieb (direkte Stadtfrequenz für HH-City) bestätigt.
Radios: Noxon DRADIO 100, Sony DAB+ Wecker
Autoradios: DISCOVER MEDIA @ 2016 VW Golf 7 2.0 TDI Highline, RMT 200 @ VW Passat 3B Variant V6 TDI Comfortline

Marc!?
Beiträge: 700
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Marc!? » Fr 3. Mai 2019, 03:23

Habakukk hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 18:40
Koordiniert sind die 2kW mit scharfer Richtstrahlung nach Westen.

Die Angabe unter 100W (auch bei 93,4) basiert auf Messungen von Peer Axel, der den beiden Frequenzen 93,4 und 100,0 eine sehr viel geringere Leistung attestiert als koordiniert, selbst in Hauptstrahlrichtung.
Vielleicht kann er mehr dazu sagen?

Entsprechend sollten beide Frequenzen selbst in westlicher Richtung dann auch einen Tick schlechter empfangbar sein als die meisten Rundstrahl-Frequenzen vom Heinrich-Hertz-Turm. Könnt ihr das bestätigen?
Was sagt denn die EMF Datenbank dazu?

Marc!?
Beiträge: 700
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Marc!? » Fr 3. Mai 2019, 04:47

In der EMF Datenbank finden sich 2 identische Einträge mit der Unterkante 178 m und einer Leistung von 700 W.

Man darf bei einem Vergleich auch nicht vergessen, dass hier im Vergleich zu den anderen Frequenzen rund 60 m Antennenhöhe fehlt.

Die EMF Datenbank listet weiter 7 Einträge mit Unterkante 241,2.

1 x 50 W
2 x 40 W
2 x 125 W
2 x 160 W

auf 245,,8:
1 x 60 W

Stand ist realtiv aktuell von Februar 2019

Harald Z
Beiträge: 80
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Harald Z » Fr 3. Mai 2019, 08:00

Zur EMF Datenbank https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... x?fid=4281 :

Der aktuelle Stand – 07.02.2019 – sagt meist nichts über die Aktualität ALLER Daten aus.
Im vorliegenden Fall hat sich an den Einträgen im Vergleich zum letzten Datum – 06.12.2017 – weder bei UKW, noch bei DAB oder bei TV irgendwas geändert.

Die Erfahrung mit den Datenbanken anderer Sendestandorte zeigt, dass oftmals nicht der Wert, der für die die Sendeleistung steht, der Wert für die tatsächliche Sendeleistung ist, sondern ein Wert, der anhand der installierten Technik möglich ist.

So steht m.E. fest, dass die zwei Einträge auf 178 m mit 11,3 entsprechend 2 kW für 93,4 und 100,0 stehen (da sind auch 2 kW koordiniert), auch wenn real mit deutlich weniger Leistung gesendet wird. Erhärtet wird das auch von der Angabe 270°.

Keine Erklärung habe ich für die eine Höhenangabe von 245 m. Hier müsste an sich auch 241,2 stehen.

Habakukk
Beiträge: 926
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Habakukk » Fr 3. Mai 2019, 08:16

@Marc:
Trotz der etwas geringeren Höhe sollten die 2kW Richtung Westen für ein deutlich stärkeres Signal sorgen als die offiziellen 100 oder 160W auf anderen Frequenzen (z.B. 95,0 oder 98,1). Wir reden hier ja von offiziell über 10dB Unterschied. Das müsste man eigentlich merken.
In andere Richtungen ist es natürlich anders, da geht auf 93,4 und 100,0 auch offiziell kaum was raus.

Habakukk
Beiträge: 926
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Habakukk » Fr 3. Mai 2019, 08:34

Harald Z hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 08:00
Keine Erklärung habe ich für die eine Höhenangabe von 245 m. Hier müsste an sich auch 241,2 stehen.
Das müsste Tide 96,0 sein, das ja seit einiger Zeit mit reduzierter Leistung über die Gemeinschaftsantenne kommt(Quasi-rund).
Der Eintrag für 189m (2,55m) ist vermutlich die alte Antenne, über die Tide 96,0 früher kam (100W Richtstrahlung).

Harald Z
Beiträge: 80
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Harald Z » Fr 3. Mai 2019, 09:43

Nun doch ein Erklärungsversuch für den Eintrag 245 m (für 96,0): https://www.senderfotos-bb.de/bilder/hhturm17.jpg
Es sind 16 Felder und vier Ebenen. Jeweils in 45° Richtungen versetzt – entweder die zwei mittleren Ebenen oder nur die unterste und oberste Ebene.
Die Unterkante ist 241,2 m, die Oberkante 246 m.
Die 96,0 kommt nun nur von den vier Feldern der obersten Ebene.

planetradio
Beiträge: 410
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von planetradio » Fr 3. Mai 2019, 10:05

Wozu braucht denn Delta Radio die 96.5 aus Ahrensburg? R.SH hat dort keine Frequenz. Hat R.SH dadurch dort eine empfangslücke?

Oder liegt es an der unglücklichen Vergabe von 107,3-Schwerin gegen 107,4-Kaltenkirchen?

Manager
Beiträge: 160
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Manager » Fr 3. Mai 2019, 10:19

planetradio hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 10:05
Wozu braucht denn Delta Radio die 96.5 aus Ahrensburg? R.SH hat dort keine Frequenz. Hat R.SH dadurch dort eine empfangslücke?

Oder liegt es an der unglücklichen Vergabe von 107,3-Schwerin gegen 107,4-Kaltenkirchen?
Ja, das ist der Grund.
Bei Genf 84 wurden 101,1/102,9/107,4 in Elmshorn geplant, aber dann in Kaki/Kisdorf realisiert.

HH on Air
Beiträge: 3
Registriert: Do 27. Sep 2018, 08:49
Wohnort: Hamburg

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von HH on Air » Fr 3. Mai 2019, 14:43

@Habakukk

soweit ich informiert bin, sendet vom Fernsehturm kein Sender Rundstrahlend. Viele Sender sind z.T. recht stark gerichtet. Wie es sich um Tide (96,0 MHz) verhält, weiß ich nicht, da die wohl ne neue Antenne haben und nur noch mit 50 Watt senden.

Lorenz Palm
Beiträge: 31
Registriert: So 9. Sep 2018, 16:10
Wohnort: Hamburg

Re: R.SH 100,0 in Hamburg

Beitrag von Lorenz Palm » Fr 3. Mai 2019, 17:13

Wenn man elbabwätrs fährt, merkt man schon, dass die 93,4 und 100,0 eine größere Reichweite haben als die 95,0 oder 98,1. In Blankenese am Elbhang, also auf Hamburger Gebiet, ist auf 95,0 NDR Info mindestens gleichstark mit Hamburg 2. Auf 98,1 läßt sich Klassikradio oft leicht ausblenden und es kommt NDR 2 oder gar WDR 3 durch. Dagegen kommen dort auf 93,4 und 100,0 fast ausschließlich delta radio oder RSH. Ganz selten schafft es WDR 4 mal auf 100,0 durchzukommen. Während auf 93,4 auch weiter elbabwärts nur deltaradio, kommt, ist es auf den Elbdeichen etwa ab der Krückaumündung keine Seltenheit, dass WDR 4 fast gleichstark durchkommt wie RSH.

Antworten