Sendeleistung von SWR3 im Raum Kandern reduziert?

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Antworten
ManfredR
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 12:19

Sendeleistung von SWR3 im Raum Kandern reduziert?

Beitrag von ManfredR » Fr 8. Feb 2019, 12:31

Hi,
ich wohne in Kandern, im Landkreis Lörrach. Ich habe den Eindruck, dass seit ca. 2-3 Monaten die Sendeleistung von SWR3 in diesem Raum erheblich reduziert wurde. Wir können SWR3 auf den UKW Frequenzen 97.0 (Blauen) und 98.3 (Chrischona) empfangen. Der Empfang zu Hause ist soweit i.O. über Zimmerantenne), allerdings knarrt und knackst es erheblich in unseren beiden Autos im Raum Kandern und Schliengen. Da es in beiden Autos seitdem Probleme gibt und andere Sender durchaus gut funktionieren würde ich mal ausschließen, dass etwas mit den Autoantennen oder dem Radio nicht in Ordnung ist. Kann das jemand bestätigen?

Vielen Dank und Grüsse,
Manfred

CBS
Beiträge: 56
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: Sendeleistung von SWR3 im Raum Kandern reduziert?

Beitrag von CBS » Fr 8. Feb 2019, 15:08

Aus Schliengen kann ich mal auf die Schnelle folgendes dazu beitragen: Aufgrund der Umstände gerade nicht so professionel Indoor mit einem Draht im Frequenzanalyser das Band angeschaut. Die Blauenfrequenzen kommen dabei alle recht gleich stark an. Was mir sonst auffiel ist, dass bei Bewegen des Drahtes die 97.0 auch recht schnell schwach werden kann (auch die 96.6 SWR4 Schliengen reagierte ähnlich) während die anderen Frequenzen doch eher stabil bleiben. Ob man da was draus ablesen kann? In Ermangelung weiteren Equipments kann ich nichts genaueres sagen, hören sonst nur DAB, da fällt es auf UKW nicht mehr auf was mir sonst früher sicher sofort aufgefallen wäre. Wenn ich wieder unterwegs bin, schalte ich mal SWR3 auf UKW ein und beobachte. An den Radios daheim stationär mit Stabantenne ging es normal.

Sollte da tatsächlich seit drei Monaten was sein wundert es mich, dass sich sonst noch keiner in der Zeit beschwerte. Auch das davon evtl. zwei Sender betroffen sind... auch der Ausfall eines Antennenfeldes sollte in der Zeit reparierbar sein und es wären auch andere Programme betroffen. Nun, vielleicht hat es tatsächlich eine Endstufe oben am Sender erwischt aber die SWR Programme am Blauen sind (zumindest war es früher so) komplett doppelt abgesichert, da könnte man locker sofort auf eine Ersatzstufe gehen, wenn etwas ausfiele und nicht mehrere Monate warten. Vielleicht tragt ihr was mit euch, was die 97.0 stören könnte? UKW Modulator vom MP3 Player, Handy oder so? Oder jemand anders probiert da in der gegend was aus...

ManfredR
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 12:19

Re: Sendeleistung von SWR3 im Raum Kandern reduziert?

Beitrag von ManfredR » Fr 8. Feb 2019, 15:24

Hi,
Danke für die Rückmeldung. Ob wirklich beide Frequenzen seit 2-3 Monaten schlecht sind kann ich nicht genau sagen, da wir RDS im Autoradio haben. Somit kann es natürlich sein, dass einer der beiden Sender bisher schon schwächer war und das Radio dann auf den anderen eingestellt war und es mir halt nur jetzt auffällt, weil beide eher schlecht sind.
Bin heute morgen von Holzen über Liel nach Schliengen gefahren, das war ein schlimmes Gekrächze. Diese Probleme kenne ich eigentlich nur aus dem Raum Bellingen - Kleinkembs.

Viele Grüsse,
Manfred

RadioNORD
Beiträge: 2
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 19:17

Re: Sendeleistung von SWR3 im Raum Kandern reduziert?

Beitrag von RadioNORD » Fr 8. Feb 2019, 17:03

Wir hatten in den vergangenen Tagen eine Inversionswetterlage - daran erkennbar, dass es auf dem Feldberg im Schwarzwald deutlich wärmer war als im Tal in Freiburg. Möglicherweise waren es/sind es Überreichweiten, die aufgrund der Wetterlage die Ortssender stören?

ManfredR
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 12:19

Re: Sendeleistung von SWR3 im Raum Kandern reduziert?

Beitrag von ManfredR » Fr 8. Feb 2019, 17:40

Wie gesagt, das Problem besteht schon seit mehreren Monaten, egal was für Wetter wir haben.
Viele Grüsse,
Manfred

Randfunker
Beiträge: 46
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Sendeleistung von SWR3 im Raum Kandern reduziert?

Beitrag von Randfunker » Sa 9. Feb 2019, 00:00

Kandern liegt doch nur wenige Kilometer vom Blauen-Sender entfernt - selbst wenn sich da etwas an der Sendeleistung geändert haben sollte oder an Einzügen, dürfte das doch kaum ins Gewicht fallen. Kenne jetzt nicht die genaue Ortslage, aber ist der Blauen in direkter Sicht oder gibt es Vorberge, die zu Mehrwegeempfang und Knistern führen könnten? Dann sollte Chrischona aber unverändert sauber empfangbar sein. Wie sieht es mit dem Feldberg aus: genauso (gut oder schlecht) wie früher?

ManfredR
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 12:19

Re: Sendeleistung von SWR3 im Raum Kandern reduziert?

Beitrag von ManfredR » Sa 9. Feb 2019, 12:48

Direkte Sicht zum Blauen haben wir nicht und knistert auch, obwohl das Radio fast volle Empfangsstärke anzeigt. Chrischona können wir zu Hause gut empfangen. Feldberg können wir auf 93.8 nicht empfangen. Im Hause haben wir eine Zimmerantenne, die unterm Dach in die Antennenleitung einspeist. Das ist soweit alles OK im Haus, beim Fahren im Auto ist das aber hier in der Gegend alles nicht mehr so toll seit besagtem Zeitraum.
Wir sind hier in der Region ja nicht weit weg von Frankreich und der Schweiz, könnte es denn sein, dass da evtl. ausländische Sender auf der gleichen Frequenz senden und da ggf. leicht durchschlagen?

Viele Grüsse,
Manfred

ulionken
Beiträge: 71
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: Sendeleistung von SWR3 im Raum Kandern reduziert?

Beitrag von ulionken » Sa 9. Feb 2019, 16:06

Hier am Hang in Lörrach habe ich Sichtverbindung zum Blauen. Mit zwei verschiedenen Aussenantennen (8-ele Yagi und eine Antenne mit Rundempfang) kann ich keine signifikanten Unterschiede der Signalstärke zwischen den sechs Blauen-Frequenzen untereinander feststellen und auch keine Unterschiede zu einer Messaktion vor knapp zwei Jahren (deren Ergebnisse ich für einen Vortrag auf der Weinheimer UKW-Tagung verwendet habe). Gerade eben im Autoradio gab es ebenfalls keine Probleme beim Empfang von Blauen oder St. Chrischona.

Überprüfe doch mal, ob nicht lokale Störungen die Ursache sind. Schlecht entstörte Schaltnetzteile oder LED-Leuchten können für einen breitbandingen Störnebel sorgen, der trotz guter Feldstärken den Empfang stören könnten. Gibt es denn die Störungen nur für SWR3, oder sind auch andere Programme / Frequenzen betroffen?

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Antworten