Jugendsender allgemein in Deutschland

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Cha
Beiträge: 459
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge

Re: Jugendsender algemein in Deutschland

Beitrag von Cha » Mi 2. Jan 2019, 19:06

Das ausgewogenste Jugendprogramm in Deutschland bietet m.M.n. Fritz vom RBB. Musikalisch spielt man nicht nur Chart-Pop, sondern auch Dance/Electro, HipHop, Rock, Indie/Alternative. Gelegentlich werden auch Titel aus Musikrichtungen wie Drum'n'Bass, Dubstep oder Metal im Tagesprogramm gespielt. Wortbeiträge sind in der Regel nicht so niveau- und inhaltlos, wie auf den meisten anderen Wellen. Und vor allem gibt es auch reine Talksendungen - und das täglich.

DLF Nova ist wohl auch ganz in Ordnung. Abwechslungsreiche Musik und gute, gern mal längere Wortbeiträge.

Bremen Next und Puls heben sich ebenso noch vom Einheitsbrei ab. Während Puls musikalisch seinen Schwerpunkt eher im Bereich Indie setzt, läuft auf Next verstärkt HipHop/Urban.

Bei den privaten Sendern ist egoFM als positives Beispiel hervorzuheben. Hier liegt der Fokus auch eher auf Indie/Alternative.

Auch ich höre verstärkt ausländische Programme, da unsere Nachbarländer gerade musikalisch ziemlich viel zu bieten haben. Erwähnenswerte Jugendsender wären da z.B.
- PR4 aus Polen: Bündelt ebenso viele Musikrichtungen wie Fritz, allerdings ist der Sender noch experimentierfreudiger, sodass gelegentlich äußerst schräge Sachen laufen. Genau das macht das Programm aber so interessant.
- SLAM aus NL: Ein auf Dance fokusiertes Programm, wobei hier besonders die Specials interessant sind, wie der wöchentliche Mixmarathon, die Dutch Dance Days im Februar oder die Dance Top 1000 im September.
- FM4 aus Österreich
- SRF Virus aus der Schweiz
- CRo Wave aus Tschechien
- uvm...
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013

GLS
Beiträge: 32
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Jugendsender algemein in Deutschland

Beitrag von GLS » Mi 2. Jan 2019, 20:11

Radiofan66 hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 13:37
Aber ich meine explizit die Musik.
Das scheitert schon daran, dass es kein Musikgenre namens "Jugend" gibt. Das ist eine falsche Kategorie. Den Beiträgen von iro kann ich daher nur zustimmen.
Radiofan66 hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 15:27
Mehr Dance, weniger alte Musik.
Gut, das ist ein Genre und eine Altersangabe für Musik. PN1 Dance fällt mir dazu ein, die leider im Broadcast nur noch regional im Großraum Ingolstadt zu empfangen sind. In Berlin gibt es noch PureFM.

Günni74
Beiträge: 89
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Jugendsender algemein in Deutschland

Beitrag von Günni74 » Mi 2. Jan 2019, 20:27

Cha hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 19:06
[...]
- SLAM aus NL: Ein auf Dance fokusiertes Programm, wobei hier besonders die Specials interessant sind, wie der wöchentliche Mixmarathon, wie Dutch Dance Days im Februar oder die Dance Top 1000 im September.[...]
... oder SLAM! top 1000 im Dezember 2018.
Das ist der einzige Jugendsender, bei dem ich mich als 44-jähriger noch jung fühle ;).
Bei N-Joy und NDR 2 gibt es hier kaum Unterschiede. Auf NDR 2 läuft hier sogar mehr elektronische Musik, als auf N-Joy (!!!). NDR 2 klingt für mich viel jünger als N-Joy.
Ich höre hier aber sehr gerne Joy-Radio aus Groningen. Da läuft viel Dance, aber auch Dance mit älteren Titeln.
L e e r / O s t f r i e s l a n d

DX OberTShausen
Beiträge: 505
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Obertshausen

Re: Jugendsender algemein in Deutschland

Beitrag von DX OberTShausen » Mi 2. Jan 2019, 20:41

DABM hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 17:02
Puls vom BR über DAB+ Ukw Sat und im Internet hörbar
Dass PULS auch über UKW sendet, wäre mir neu :confused:
Aber meiner Meinung nach ist es der perfekte Jugendsender. Vor allem auch wegen den Beiträgen dort, die eigentlich immer auf die junge Generation zugeschnitten sind.
Wer weniger Indie mag und stattdessen eher das was in den Charts läuft und auch neue "Hits" schon früh hören will, dem würde ich definitiv Energy empfehlen, denn die haben sich über die Jahre sehr verbessert :spos:

planetradio
Beiträge: 517
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: Jugendsender allgemein in Deutschland

Beitrag von planetradio » Mi 2. Jan 2019, 20:50

Puls sollte doch die UKW Frequenzen von Bayern 4 Klassik übernehmen. Aber wann?

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1134
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Jugendsender allgemein in Deutschland

Beitrag von Spacelab » Mi 2. Jan 2019, 20:58

Von Energy (also die Version über den Bundesmux) bin ich auch sehr positiv überrascht. Die haben sich wirklich sehr gemacht.

Radiofan66
Beiträge: 11
Registriert: Mi 2. Jan 2019, 12:11

Re: Jugendsender algemein in Deutschland

Beitrag von Radiofan66 » Mi 2. Jan 2019, 21:07

Router hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 18:05
DABM hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 17:02
Bremen Next von Radio Bremen über DAB+ und internet hörbar.
...und auf UKW Bremen 96,7 MHz und Bremerhaven 92,1 MHz
Die Musik von Bremen Next unterscheidet sich schon deutlich von NDR 2 oder Bremen 4. Bremen Next sendet Black, Urban, Hip Hop und Electro
Ich weiß, höre ihn ab und zu. :D

Dudelsack
Beiträge: 319
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29

Re: Jugendsender allgemein in Deutschland

Beitrag von Dudelsack » Mi 2. Jan 2019, 21:22

planetradio hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 20:50
Puls sollte doch die UKW Frequenzen von Bayern 4 Klassik übernehmen. Aber wann?
Och, naja, da gab es in der Vergangenheit so einige Termine, sogar noch zu der Zeit, als es tatsächlich noch ein Programm mit dem Namen Bayern 4 Klassik gab und Pulz noch das Modul war. Zuletzt hatte man überlegt, Pulz ab dem 01.01.2018 auf die Ultrakurzwelle zu bringen, diese Planung jedoch wieder verworfen. Im Moment sieht es wenn ich richtig informiert bin so aus, als ob ein Programmwechsel auf der vierten Kette völlig vom Tisch ist.
QTH 1: Marburg
QTH 2: Stuttgart
Empfänger:
Degen DE1103(80/110 KHZ-Filter)
Sangean ATS909 (110/110 KHZ-Filter)
Sony XDR S40DBP

Staumelder
Beiträge: 91
Registriert: Do 16. Aug 2018, 09:23
Wohnort: Nähe Schleptruper Egge (Osnabrück)
Kontaktdaten:

Re: Jugendsender allgemein in Deutschland

Beitrag von Staumelder » Do 7. Feb 2019, 23:42

Meine 2 Cent: Energy auf 5C ist eine zuverlkässige Top 40-Dudelmaschine. Nutze ich gern im Auto wenn Gäste an Bord sind, es beschwert sich niemand. Aber "High Hopes" und Herr Harris dudeln auch auf "alten" Wellen. Energy ist also kein Jugendradio. Ansonsten verdient tatsächlich nur Bremen NEXT den Stempel "Jugendradio" (wobei es mE Quark ist Musikfarben mit Altersstufen zu verknüpfen, NEXT wird auch von vielen Anfang-/Mit-30ern als geil empfunden).

Was macht Fritz eigentlich? Ich habe den Sender in den letzten Jahren mal immer wieder gehört, allerdings nie ernsthaft.
QTH: 52.35 | 7.96 [nds] 5km westlich der "Schleptruper Egge" (Osnabrück)
RX: u.a. Roadstar TRA-2350 (110/53) | Sony XDR-S10HDiP @ 3H-FM-5 ● Skoda Octavia III Amundsen (2017) ● DVB-S2 ● DAB+
Wieder da: Log-Blog | Mediennews| ICQ: 216 439 834

_Yoshi_
Beiträge: 426
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: Jugendsender algemein in Deutschland

Beitrag von _Yoshi_ » Fr 8. Feb 2019, 05:47

Günni74 hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 20:27
Cha hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 19:06
[...]
- SLAM aus NL: Ein auf Dance fokusiertes Programm, wobei hier besonders die Specials interessant sind, wie der wöchentliche Mixmarathon, wie Dutch Dance Days im Februar oder die Dance Top 1000 im September.[...]
... oder SLAM! top 1000 im Dezember 2018.
Das ist der einzige Jugendsender, bei dem ich mich als 44-jähriger noch jung fühle ;).
Bei N-Joy und NDR 2 gibt es hier kaum Unterschiede. Auf NDR 2 läuft hier sogar mehr elektronische Musik, als auf N-Joy (!!!). NDR 2 klingt für mich viel jünger als N-Joy.
Ich höre hier aber sehr gerne Joy-Radio aus Groningen. Da läuft viel Dance, aber auch Dance mit älteren Titeln.
Bei mir ist es recht ähnlich allerdings höre ich mehr Joyradio aus NL.
Dort laufen Aktuelle Hits und 90er im Wechsel.
Slam! hingegen ist mehr ein Spezieller Dancesender wo man mal als echte Abwechselung rein hören kann.
Wie Günni74 schon geschrieben hatte lohnt es sich nicht wirklich unsere Jugendsender wie z.b. N-Joy einzuschalten.
Da dieser Sender ein regelrechter Abklatsch von NDR2 geworden ist von Musikumfang.
Allerdings spielt NDR2 deutlich mehr Dance als N-Joy.
Als Alternative wäre noch Sunshine Live auf DAB+ 5C zu nennen.
Auch Bremen Next ist hier zwar auch noch recht Brauchbar auf der 96,7Mhz empfangbar allerdings sehr Hip Hop lastig.
Ansonsten ein gut gemachtes Programm.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

Japhi
Beiträge: 249
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Jugendsender allgemein in Deutschland

Beitrag von Japhi » Fr 8. Feb 2019, 07:49

Fritz und Next sind Jugendsender. Alles andere ist maximal CHR, im Falle von N-Joy und Energy wäre es fast Hot-AC
QTH: Hattingen/Ruhr 6km NO vom Sender Langenberg
Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA2350P (110/53), Panasonic RF-D10, Dacia MediaNav DAB+

Thomas(Metal)
Beiträge: 285
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Jugendsender allgemein in Deutschland

Beitrag von Thomas(Metal) » Fr 8. Feb 2019, 08:20

Japhi hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 07:49
Fritz und Next sind Jugendsender. Alles andere ist maximal CHR, im Falle von N-Joy und Energy wäre es fast Hot-AC
Dem würde ich doch zustimmen ohne mir über Bremen Next ein Urteil bilden zu wollen. Gewisse Musik und "dicke Hose" schreckt mich einfach ab. Ich darf das, ich bin ja auch zu alt dafür :cheers: . Für mich die Referenzen: DT64, WDR1, hrXXL. ...und die gibt es alle nicht mehr :-(
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

Japhi
Beiträge: 249
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Jugendsender allgemein in Deutschland

Beitrag von Japhi » Fr 8. Feb 2019, 09:59

ohne mir über Bremen Next ein Urteil bilden zu wollen.
Sagen wir mal so: Es spricht zumindest eine große jugendliche Zielgruppe auf Augenhöhe an. Und eigentlich ist das Ziel doch erreicht, wenn 25-30+ das kacke findet :D
QTH: Hattingen/Ruhr 6km NO vom Sender Langenberg
Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA2350P (110/53), Panasonic RF-D10, Dacia MediaNav DAB+

iro
Beiträge: 595
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Jugendsender allgemein in Deutschland

Beitrag von iro » Fr 8. Feb 2019, 10:29

Das muss doch noch optimierbar sein, so daß schon die 20-25+ das Kacke finden, da kommt man dem Jugendsender ja noch näher...

Jasst
Beiträge: 58
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: Jugendsender allgemein in Deutschland

Beitrag von Jasst » Fr 8. Feb 2019, 10:59

Firtz kann man ab dieser Woche als Jugendsender von der Liste streichen.
Die haben sich musikalisch gerade selbst kaputt gemacht.

Als richtigen Jugendsender kann ich wirklich Bremen NEXT empfehlen, auch wenn aktuell leider nur in zwei Schienen moderiert wird.
NEXT spielt wirklich eigentlich allen aus dem Genre Rap, HipHop und co. Auch das, was sich andere Sender niemals trauen würden.

BR Puls ist aber auch noch erwähnenswert. Obwohl ich dort die Moderation und die Jingels ein wenig langweilig finde.
Puls spielt aber auch gern mal das etwas härtere aus dem Bereicht HipHop und dort laufen glücklicherweise keine Charts.

DLF Nova ist auch sehr gut. Höre ich im Auto sehr viel. Die Musik ähnelt stark der Sendung 1LIVE Plan B. Also sehr viel abseits des Mainstream.
Da werden dir viele Lieder begegnen, die in einem halben Jahr wahrscheinlich auf den Dudelwellen laufen - hatte ich zumindest schon oft :-D
DLF Nova hat zum Teil extrem gute Wortbeiträge, für den Nomalhörer allerdings vielleicht ein wenig viel. Und die Beiträge sind mir ein Teil zu Links orientiert.

Ego FM macht auch einen sehr guten Eindruck, konnte ich aber leider noch nicht viel reinhören.

Antworten