[Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Mc Jack
Beiträge: 1
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:03

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von Mc Jack » So 6. Jan 2019, 14:04

Eine derartige Jalousie, die nicht bei der terrestrischen Übertragung zum TV-Gerät entstanden sein kann, ist hier ziemlich gut zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=A22oy8dFjqc

Bei 4:40 geht es los. Allerdings nur bei einer einzigen Kameraperspektive, nämlich bei der Schulterkamera auf der Bühne. ;-)

catperson
Beiträge: 9
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:50

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von catperson » So 6. Jan 2019, 15:20

joce hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 11:13
Ich vermute mal, dass die Kamera die Jalousie erzeugt hat. Das ist mir bei Konzertübertragungen in den 1980ern häufiger aufgefallen.
Ingo-GL hat geschrieben:
So 6. Jan 2019, 12:05
Zeitweilige Streifen in der Aufnahme eines Rockkonzerts erkläre ich mir durch Mikrofonie-Effekt in der Kamera.
Diesen Thesen möchte ich mich mal vollumfänglich anschließen. Es ist schon auffällig, daß diese Kurzzeit-Jalousien immer bei Pop-Musikübertragungen zu sehen waren und das selbst bei Studioaufnahmen und meistens auf eine Kamera begrenzt. RF-Störungen sind eher unwahrscheinlich, gerade im Fernsehstudio, aber die emorme Lautstärke haben alle Situationen gemeinsam.

Ich habe mal einen Screenshot aus der offiziellen Live Aid-DVD gemacht. Neben dem gruseligen Deinterlacing (my bad) sieht man gleich zwei Jalousien: Eine gröbere hauptsächlich links unten und zustätzlich eine feinere rechts unten im dunklen Bereich.

Catperson

LiveAid_Interference.jpeg
LiveAid_Interference_Cropped_Magnified.jpeg

mittendrin
Beiträge: 79
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von mittendrin » So 6. Jan 2019, 15:29

Ja, nach Anschauen des Videos mit Ozzy Osbourne war eigentlich klar, dass die Interferenzen während der Aufnahme in der Halle entstanden sein müssen - es war immer ein und dieselbe Kamera, bei der sie zu sehen waren.
Jalousieeffekte, die zwischen Sender und TV-Gerät auftraten, habe ich heute mittag mittels UHF-Modulator mal nachempfunden, das sah bei Westfernsehen im Osten dann ungefähr so aus:
Jalousie-ARD.jpg
Jalousie-ZDF1.jpg
Jalousie-ZDF2.jpg
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23

WiehengeBIERge
Beiträge: 219
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von WiehengeBIERge » So 6. Jan 2019, 15:37

Genau, die letzten Bilder zeigen klassische "HF"-Jalousien (an genau sowas hatte ich auch beim Ausgangspost gedacht), die Jalousien in den Konzertaufnahmen würde ich eher auf andere Effekte zurück führen.
Zuletzt geändert von WiehengeBIERge am So 6. Jan 2019, 20:06, insgesamt 1-mal geändert.
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

Das muß Kesseln
Beiträge: 283
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von Das muß Kesseln » So 6. Jan 2019, 15:50

Solche Jalousien können auch bei der ( Aufnahme per Kamera passiert sein ) sollte man zu dicht am Bildschirm gewesen sein.

Classic Broadcast
Beiträge: 3
Registriert: So 6. Jan 2019, 19:24

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von Classic Broadcast » So 6. Jan 2019, 19:48

mikrofonieeffekt an den plumbikon-roehren, vornehmlich am w-plumbikon, im kamerakopf der kcu40 bzw kck40 kamera von fese. siehe auch bei meinem kollegen michael: https://www.bet.de/lexikon/mikrofonie/
gab es oefters bei lauten rockproduktionen u.a. bei rockpalast vom wdr mit kck kameras. manchmal haben wir schaumgummi an verschiedenen stellen dazwischen geklemmt, um das mitschwingen und die weitergabe von koerperschall durch das kameragehauese zu minimieren.

B.Zwo
Beiträge: 17
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von B.Zwo » So 6. Jan 2019, 22:42

Wirklich sehr interessant. Die Jalousie ist also nicht durch Hochfrequenz entstanden?

Ich hatte mir beim Loreley-Festival den legandären Auftritt von U2 angesehen. Die Band war damals noch relativ unbekannt und sehr volksnah. Bono hat sogar ein Tänzchen mit einer Zuschauerin gewagt. Mehrer Kameras waren direkt auf der Bühne dabei, was man auch zwischenzeitlich sehen konnte. Niemals konnte man auch nur eine Jalousie im Bild sehen. Hat die ARD also bessere Kameras als das ZDF gehabt?

Classic Broadcast
Beiträge: 3
Registriert: So 6. Jan 2019, 19:24

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von Classic Broadcast » So 6. Jan 2019, 22:51

nee, definitiv nicht durch hf. welche kameras waren auf der loreley im einsatz? evtl schon chip kameras? der mikrofonieeffekt trat nur bei alten roehrenkameras auf.

Daniel28-55-59
Beiträge: 22
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 05:10
Wohnort: Ostbayern

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von Daniel28-55-59 » Mo 7. Jan 2019, 05:47

ORF_1_Kanal8_1993-10-26.png
Jalousie auf Kanal 8 vom 165 km entfernten Sender Gaisberg im Dezember 1993. Viel fehlte bei Überreichweiten oft nichtmehr, daß sogar die Farbe verschwand. Ansonsten glasklarer Empfang...

Classic Broadcast
Beiträge: 3
Registriert: So 6. Jan 2019, 19:24

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von Classic Broadcast » Mo 7. Jan 2019, 09:22

michael hat mal ein freeze von dem ozzy osbourne link mit dem jalousie effekt in das online lexikon gesetzt. dann weiss jeder, wovon man redet. -> https://www.bet.de/lexikon/mikrofonie/

B.Zwo hat geschrieben:
Sa 5. Jan 2019, 19:11
Felix II hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 12:35
https://www.youtube.com/results?search_ ... t+1983+zdf

Gibt jede Menge Ergebnisse, da muss wohl der TE wirklich noch etwas mehr ins Detail gehen welche Stelle er genau meint.
Gerne! Obiger Link ist schon sehr hilfreich. Am besten schaut ihr euch nur mal die ersten Minuten von Ozzy Osbourne an (in der Liste das fünfte Video von oben). Dann seht ihr was ich meine. Die Jalousie ist nicht dauerhaft sondern sporadisch. Beim weiteren Durchschauen der Aufzeichnungen aus der Westfalenhalle ist mir das Video mit Saxon aufgefallen (Nr. 23 der Auflistung). Hier sieht man auch die Jalousie. Interessanterweise stammt dieses Video aber von 3Sat respektive ZDF-Musikkanal. Wenn ich mich recht erinnere konnte dieses Programm gar nicht terrestrisch empfangen werden. Also vermute ich weiterhin das die Jalousie bereits auf dem Weg von der Westfalenhalle zum Sendezentrum nach Mainz entstanden sein muss. Dies erklärt auch warum ich bei meiner Aufzeichnung die gleiche Jalousie an exakt der gleichen Stelle habe wie bei den youtube-Videos. Nun stellt sich für mich die Frage: Ist es denkbar das eine Jalousie auf einer Richtfunkstrecke entstehen kann die doch so eng bündelt?

Zum Vergleich habe ich mir danach noch Videos im Netz von den Loreley-Konzerten aus dem gleichen Zeitraum angesehen. Diese wurden von der ARD ausgestrahlt. Hier findet sich übrigens keine Jalousie!

Radio Fan
Beiträge: 138
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von Radio Fan » Mo 7. Jan 2019, 10:34

Ist man hier nun wirklich noch beim Thema ??

Ursächlich für diesen Thread geht es doch bei diesem Effekt nur verursacht durch Gleichkanalstörungen beim Analogfernsehen.

Felix II
Beiträge: 99
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von Felix II » Mo 7. Jan 2019, 10:40

Aber sicher ist man beim Thema. Es hat sich im Gespräch von Beitrag zu Beitrag herauskristallisiert das es sich beim
Effekt ... verursacht durch Gleichkanalstörungen beim Analogfernsehen
in diesem speziellen Fall um etwas anderes handelte. Was erwartest du, soll da nur einfach nur geschrieben stehen:

"Nein, dieser Effekt entstand an dieser speziellen Location aus anderen Gründen." und fertig ?
Ist doch klar das man sich dann tiefgreifender darüber unterhält warum weshalb und wieso...
mfG: Felix II

[hr]

ein Ponyhof ist kein Ponyhof.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

DB1BMN
Beiträge: 108
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von DB1BMN » Mo 7. Jan 2019, 13:44

Moin,

eine Jalousie von einigen wenigen, breiten, horizontalen dunklen Streifen sehe ich auch oft in meiner Rückfahrkamera (analoge FBAS/PAL-Übertragung).
Besonders auffällig ist es im Dunkeln, wenn ich auf einem künstlich beleuchteten Stellplatz zurücksetze (Supermarkt, Tankstelle...).
Ich vermute hier eine Interferenz mit den 50 Hz der Beleuchtung.

Muss das mal genauer beobachten, ob eher LED oder Gasentladungslampen stören.

Beste Grüße, Marek

B.Zwo
Beiträge: 17
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von B.Zwo » Mo 7. Jan 2019, 21:28

Radio Fan hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 10:34
Ist man hier nun wirklich noch beim Thema ??

Ursächlich für diesen Thread geht es doch bei diesem Effekt nur verursacht durch Gleichkanalstörungen beim Analogfernsehen.
Ich denke schon das wir hoffentlich noch im Thema sind. Schaut euch in diesem Zusammenhang bitte noch das Video von Iron Maiden an (in der Liste von Felix das erste). Zunächst sind hier außerdem vertikale schlangenlinienförmige Verwerfungen erkennbar die ich auch auf meiner Aufzeichnung habe. Dies ist mir erst jetzt aufgefallen. Zudem sind hier die horizontalen Jalousien ganz unterschiedlich sichtbar. Also meines Erachtens unabhängig von der Kamera. Hier noch die Zeiten dieser Jalousien:
3:23
5:32/5:33
6:48
8:27/8:28

PAM
Beiträge: 1642
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Re: [Analogfernsehen]Jalousie im ZDF

Beitrag von PAM » Di 8. Jan 2019, 08:27

Daniel28-55-59 hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 05:47
ORF_1_Kanal8_1993-10-26.png

Jalousie auf Kanal 8 vom 165 km entfernten Sender Gaisberg im Dezember 1993. Viel fehlte bei Überreichweiten oft nichtmehr, daß sogar die Farbe verschwand. Ansonsten glasklarer Empfang...
Daniel, wer war denn dein Gleichkanalstörer?

Antworten