Reichweite Zugspitze UKW DVBT

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
hit24_for_ever
Beiträge: 189
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: Reichweite Zugspitze UKW DVBT

Beitrag von hit24_for_ever »

Hallo,
also hier noch ein paar Beobachtungen:

Bei DVB-T2 meldete der Receiver, dass kein Signal vorhanden ist.

Bei Ö1 am Hahnenkamm war Feldstärke da, aber kein Stereo-Pilot und kein RDS.

Für den Hahnenkamm ist die Zugspitze also essenziell. Nur für Ö2 und Ö3 gibt es eine Backup Lösung...die liefen normal.

Bezüglich Ehrwald 2: Der müsste eigentlich aus gewesen sein, da er das Signal entweder über Ballempfang oder über Richtfunk bezieht.
bengelbenny
Beiträge: 220
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: Reichweite Zugspitze UKW DVBT

Beitrag von bengelbenny »

75-Ohm hat geschrieben: Mo 10. Jan 2022, 23:26 Das ist sehr interessant. Dann weiß ich jetzt, dass das ORF2 Signal nicht mehr von der Zugspitze für die Kabel Einspeisung für das augsburger Kabelnetz genutzt wird. Bis zum 22 Oktober 2007 diente dieser Sender aber tatsächlich für das ORF2 Programm. Störungen die damals noch vom Sender Büttelberg auf K55 mit ARD bei Überreichweiten entstanden, waren auch im analogen Kabel Augsburg zu sehen und am 23 Oktober wurde das Programm plötzlich sehr sauber, weil die Zugspitze den K49 in DVB-T bis 22 Oktober 2017 sendete und schließlich dann auf DVB-T2 mit K24 umgestellt wurde.
Ja, an diese Störungen vom Büttelberg kann ich mich auch noch gut erinnern, das war je nach Wetterlage wirklich gruselig. Ich meine mich auch noch an einen Zeitungsartikel zu erinnern, in dem damals diese Problematik thematisiert wurde und sogar der Rauswurf von ORF2 aus dem Kabelnetz zur Diskussion stand.
Das aktuelle Bild sieht natürlich aufgrund der sehr spärlichen Datenrate auch nicht wirklich gut aus, aber kein Vergleich zu damals. Leider ist das Regionalprogramm Wien hier weniger interessant, aber auf jeden Fall besser als gar nichts. Bis 2017 wurde die Regionalversion Tirol noch im Kabelnetz verbreitet, nach der Umstellung auf DVB-T2 war dies aber nicht mehr möglich.
MHM
Beiträge: 255
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: Reichweite Zugspitze UKW DVBT

Beitrag von MHM »

Beim Standort Ehrwald 2 ist sowohl eine Hirschmann-Richtfunkantenne wie auch eine K524017 für Ballempfang montiert. Da wird also ebenfalls nichts hörbar gewesen sein, außer einem Leerträger (sofern man den überhaupt "hören" kann). In Bayern ist dieser Standort nahezu gar nicht empfangbar, außer im unmittelbaren Grenzgebiet bei Griesen. In Grainau und Garmisch mag es an exponierten Punkten vielleicht auch gehen, ist mir bislang aber nicht aufgefallen.
hit24_for_ever
Beiträge: 189
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: Reichweite Zugspitze UKW DVBT

Beitrag von hit24_for_ever »

MHM hat geschrieben: Di 11. Jan 2022, 10:41 Beim Standort Ehrwald 2 ist sowohl eine Hirschmann-Richtfunkantenne wie auch eine K524017 für Ballempfang montiert. Da wird also ebenfalls nichts hörbar gewesen sein, außer einem Leerträger (sofern man den überhaupt "hören" kann). In Bayern ist dieser Standort nahezu gar nicht empfangbar, außer im unmittelbaren Grenzgebiet bei Griesen. In Grainau und Garmisch mag es an exponierten Punkten vielleicht auch gehen, ist mir bislang aber nicht aufgefallen.
Ich meine auch beim letzten mal als ich Ehrwald/Biberwier gefahren bin einen Zeitversatz zwischen Ehrwald 1 und 2 bemerkt zu haben. Also dürften die Radios via Richtfunk zugeführt werden. Interessant wenn man bedenkt dass das bei einer 15 Watt Funzel so gemacht wird. Es besteht bei Ehrwald 2 Sichtkontakt zu Ehrwald 1...komisch dass man trotzdem auf Richtfunk setzt.

Nur am Rande: Auch interessant dass man im Ehrwalder Becken die unzureichende Versorgung durch Ehrwald 1 mit einem zusätzlichen TV/Radio Umsetzer behoben hat und Weissenbach nur einen inzwischen demontierten TV-Umsetzer bekommen hat. :confused:

LG
MHM
Beiträge: 255
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: Reichweite Zugspitze UKW DVBT

Beitrag von MHM »

Meines Wissens wurde der Standort Ehrwald 2 anno 1983 gebaut, damals gab es noch die gute Hirschmann-Technik. Er ist allerdings das letzte Glied in der (hier kurzen) BE-Kette, es wird kein anderer Sender von Ehrwald 2 aus angespeist.
Die Lücke um Weißenbach ist schon deutlich, der Ort hat übrigens ähnlich viele Einwohner wie Scharnitz, wo vor nicht allzulanger Zeit ein neuer Senderstandort in Betrieb ging. Den ORS-Technikern sind die Lücken freilich bewußt, aber es Ist halt immer auch eine Frage, wieviele Gelder für den Netzausbau im Budget gerade bewilligt werden bzw. wo die Prioritäten gesetzt werden. Eine prinzipielle Alternative besteht natürlich im Aufbau einer gemeindeeigenen Sendeanlage, wie sie im Lechtal für Steeg in Betrieb ist.
hit24_for_ever
Beiträge: 189
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: Reichweite Zugspitze UKW DVBT

Beitrag von hit24_for_ever »

Sorry für OT:

Ich hatte schon mal Kontakt zur ORS wegen Weissenbach und es wurden Messungen gemacht, welche die unzureichende Versorgung bestätigten.
Laut ORS müsste jedoch die Gemeinde mehr Initiative zeigen um einen Umsetzer zu bekommen. Nur zu wissen dass es da Versorgungslücken gibt reicht nicht aus.

LG
bengelbenny
Beiträge: 220
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: Reichweite Zugspitze UKW DVBT

Beitrag von bengelbenny »

75-Ohm hat geschrieben: Mo 10. Jan 2022, 23:26 Das ist sehr interessant. Dann weiß ich jetzt, dass das ORF2 Signal nicht mehr von der Zugspitze für die Kabel Einspeisung für das augsburger Kabelnetz genutzt wird. Bis zum 22 Oktober 2007 diente dieser Sender aber tatsächlich für das ORF2 Programm. Störungen die damals noch vom Sender Büttelberg auf K55 mit ARD bei Überreichweiten entstanden, waren auch im analogen Kabel Augsburg zu sehen und am 23 Oktober wurde das Programm plötzlich sehr sauber, weil die Zugspitze den K49 in DVB-T bis 22 Oktober 2017 sendete und schließlich dann auf DVB-T2 mit K24 umgestellt wurde.
Und ich hänge mich mit einem OT-Beitrag auch noch an: Du hattest die Störungen vom Büttelberg damals zu Analogzeiten thematisiert. Das hatten wir in diesem Forum 2004 schon einmal diskutiert:

viewtopic.php?t=7125

Dort wurde auch einer der Zeitungsartikel zur Problematik zitiert. Lange ist es her, aber ich erinnere mich gerne an diese Zeit.
Allgäu_Süd
Beiträge: 22
Registriert: Di 18. Jan 2022, 10:02
Wohnort: Unterwegs zwischen Sonthofen und Lindau. Wohnort: Irgendwo zwischendrin.

Re: Reichweite Zugspitze UKW DVBT

Beitrag von Allgäu_Süd »

Vielleicht haben die Bewohner von Weissenbach auch ganz einfach kein Interesse am ORF? Könnte gut sein, gibt genug Alternativen, zb. Satellit oder Internet. Zumindest auf UKW gehen auch einige Deutsche Sender gut rein.
wasat
Beiträge: 74
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: Reichweite Zugspitze UKW DVBT

Beitrag von wasat »

In der Analogzeit gab es ja am Plattenschrofen (Zwischen Weißenbach und Reutte, östlich des Lech) eine TV-Umsetzer (ORF1 K.9 10 Watt H, ORF2 K.32 100 Watt H). Der Standort hieß offiziell Reutte 2.
Antworten