Testbericht „JBL Tuner“

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Antworten
MPDX
Beiträge: 66
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten

Testbericht „JBL Tuner“

Beitrag von MPDX » Mi 3. Okt 2018, 09:38

Ich möchte euch kurz den neuen „JBL Tuner“ vorstellen.

Es handelt sich hierbei um einen Mono Bluetooth Lautsprecher mit DAB+ und UKW Radio.
Ich habe das Gerät jetzt schon länger im Test und muss sagen, dass ich begeistert bin – eine absolute Kaufempfehlung.
Der Kauf des Speakers war relativ spontan, da ich sofort vom Konzept überzeugt war. Ein gut klingender Bluetooth Lautsprecher mit eingebautem DAB+ und UKW Radio – was will man mehr?

Soundtechnisch für mich der mit Abstand beste Mono Lautsprecher, den ich je gehört habe. Auch an der Lautstärke und der Qualität des Signals gibt es nichts zu bemängeln. Bluetooth ist schnell eingerichtet und verbunden, klappt beim Gerät wunderbar.
Das ausschlaggebende Kaufkriterium war allerdings der integrierte Tuner für DAB+ - UKW für mich eine nette Draufgabe. Da in Österreich bekanntermaßen der Ausbau von DAB+ noch nicht sehr weit fortgeschritten ist, muss ich mich vornehmlich mit Signalen aus dem Ausland zufrieden geben. Dank des guten Empfängers ist dies kein Problem. Das einzige Manko ist die nicht vorhandene Manuelle Suche, welches jedoch durch den schnellen und guten Automatischen Suchlauf entschädigt wird. DLS wird angezeigt, scrollt auf dem kleinen LCD Display durch (Signalanzeige gibt es keine). Auch der UKW-Empfang ist sehr gut.
Ich habe jedoch einen kleinen Bug festgestellt, nämlich dass sich das Radio in bestimmten Situationen von alleine einschaltet. Ein Mail an JBL genügte und ich bekam promt ein Software Update für meinen Lautsprecher geschickt.

Fazit: Jeder der ein gut klingendes DAB+ Radio mit Bluetooth sucht ist mit dem „JBL Tuner“ in meinen Augen gut bedient. Auch umgekehrt, wer einen Bluetooth Lautsprecher sucht und ein Radio haben wird mit dem Gerät sehr glücklich werden.

Link: https://www.jbl.at/tragbare-lautspreche ... lack-EMEA-
QTH: Wien & Unterkärnten
DAB+ Monitor WIEN: http://dabmonitor.de/11c-citymux-wien-ii.html

florian.langer
Beiträge: 9
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:13

Re: Testbericht „JBL Tuner“

Beitrag von florian.langer » Mi 3. Okt 2018, 10:31

MPDX hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 09:38

Der Kauf des Speakers war relativ spontan, da ich sofort vom Konzept überzeugt war.
Ist in diesem Zusammenhang der Begriff "Speaker" eigentlich korrekt? Wird damit nicht eher ein reiner Lautsprecher ohne Tuner bezeichnet?

Spacelab
Administrator
Beiträge: 607
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Testbericht „JBL Tuner“

Beitrag von Spacelab » Mi 3. Okt 2018, 10:53

Naja so prall finde ich den Klang jetzt nicht. Sogar der kleine Flip 4 aus dem gleiche Hause lässt den Tuner locker stehen.

Der automatische Suchlauf ist Banane. Manchmal hatte er bei mir problemlos das RP Ensemble (11A) gefunden und manchmal ist er einfach drüber weg gelaufen. Obwohl ich den Standort des Tuner nicht verändert hatte. Und wenn man einen Mux hören will und dazu erstmal den passenden Standort suchen muss ist eine manuelle Kanaleingabe eh unverzichtbar.

Der Bug mit dem selbsttätigen Einschalten ist schon gleich nach erscheinen des Tuner bekannt geworden und über die "JBL Connect" App gibt es dafür auch schon seit langem ein Update.

MPDX
Beiträge: 66
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten

Re: Testbericht „JBL Tuner“

Beitrag von MPDX » Mi 3. Okt 2018, 11:44

Spacelab hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 10:53
Naja so prall finde ich den Klang jetzt nicht. Sogar der kleine Flip 4 aus dem gleiche Hause lässt den Tuner locker stehen.

Der automatische Suchlauf ist Banane. Manchmal hatte er bei mir problemlos das RP Ensemble (11A) gefunden und manchmal ist er einfach drüber weg gelaufen. Obwohl ich den Standort des Tuner nicht verändert hatte. Und wenn man einen Mux hören will und dazu erstmal den passenden Standort suchen muss ist eine manuelle Kanaleingabe eh unverzichtbar.

Der Bug mit dem selbsttätigen Einschalten ist schon gleich nach erscheinen des Tuner bekannt geworden und über die "JBL Connect" App gibt es dafür auch schon seit langem ein Update.
Naja, der "Flip" ist in der gleichen Preisklasse wie der "Tuner", allerdings eben ohne Tuner. Dafür aber mit zwei Lautsprechern, also Stereo. In meinen Augen ist es natürlich klar, dass man in einem Gerät der gleichen Größe ohne Empfangsequipment mehr an Sound herausholen kann.

Dein Problem mit dem Suchlauf kann ich allerdings nicht bestätigen, Probleme dieser Art hatte ich noch nicht.
QTH: Wien & Unterkärnten
DAB+ Monitor WIEN: http://dabmonitor.de/11c-citymux-wien-ii.html

Swoosh1986
Beiträge: 1
Registriert: So 10. Mär 2019, 09:18

Re: Testbericht „JBL Tuner“

Beitrag von Swoosh1986 » So 10. Mär 2019, 09:20

Hallo

Bei mir lässt der JBL Tuner sich nicht mit der JBL Connect App verbinden. Oder wie kann man ihn sonst updaten?

RudiP
Beiträge: 49
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: Testbericht „JBL Tuner“

Beitrag von RudiP » So 10. Mär 2019, 09:56

MPDX hat geschrieben:
Mi 3. Okt 2018, 09:38
Ich möchte euch kurz den neuen „JBL Tuner“ vorstellen.

Es handelt sich hierbei um einen Mono Bluetooth Lautsprecher mit DAB+ und UKW Radio.
Ich habe das Gerät jetzt schon länger im Test und muss sagen, dass ich begeistert bin – eine absolute Kaufempfehlung.
Der Kauf des Speakers war relativ spontan, da ich sofort vom Konzept überzeugt war. Ein gut klingender Bluetooth Lautsprecher mit eingebautem DAB+ und UKW Radio – was will man mehr?

Soundtechnisch für mich der mit Abstand beste Mono Lautsprecher, den ich je gehört habe. Auch an der Lautstärke und der Qualität des Signals gibt es nichts zu bemängeln. Bluetooth ist schnell eingerichtet und verbunden, klappt beim Gerät wunderbar.
Das ausschlaggebende Kaufkriterium war allerdings der integrierte Tuner für DAB+ - UKW für mich eine nette Draufgabe. Da in Österreich bekanntermaßen der Ausbau von DAB+ noch nicht sehr weit fortgeschritten ist, muss ich mich vornehmlich mit Signalen aus dem Ausland zufrieden geben. Dank des guten Empfängers ist dies kein Problem. Das einzige Manko ist die nicht vorhandene Manuelle Suche, welches jedoch durch den schnellen und guten Automatischen Suchlauf entschädigt wird. DLS wird angezeigt, scrollt auf dem kleinen LCD Display durch (Signalanzeige gibt es keine). Auch der UKW-Empfang ist sehr gut.
Ich habe jedoch einen kleinen Bug festgestellt, nämlich dass sich das Radio in bestimmten Situationen von alleine einschaltet. Ein Mail an JBL genügte und ich bekam promt ein Software Update für meinen Lautsprecher geschickt.

Fazit: Jeder der ein gut klingendes DAB+ Radio mit Bluetooth sucht ist mit dem „JBL Tuner“ in meinen Augen gut bedient. Auch umgekehrt, wer einen Bluetooth Lautsprecher sucht und ein Radio haben wird mit dem Gerät sehr glücklich werden.

Link: https://www.jbl.at/tragbare-lautspreche ... lack-EMEA-
JBL hätte es nicht besser formulieren können.

MPDX
Beiträge: 66
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten

Re: Testbericht „JBL Tuner“

Beitrag von MPDX » So 10. Mär 2019, 17:33

RudiP hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 09:56
JBL hätte es nicht besser formulieren können.
Wurde aber leider nicht bezahlt! ;)
Ich denke nur, dass eine persönliche Meinung zu einem Gerät anderen bei der Kaufentscheidung helfen kann...
QTH: Wien & Unterkärnten
DAB+ Monitor WIEN: http://dabmonitor.de/11c-citymux-wien-ii.html

PAM
Beiträge: 2324
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Testbericht „JBL Tuner“

Beitrag von PAM » Mo 11. Mär 2019, 13:49

Medimax hat dieses Gerät in der aktuellen Werbedrucksache für 79,99 EUR. :opa:

2-0-8
Beiträge: 17
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:21
Wohnort: CH-Frutigen

Re: Testbericht „JBL Tuner“

Beitrag von 2-0-8 » Fr 15. Mär 2019, 20:39

RudiP hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 09:56
JBL hätte es nicht besser formulieren können.
Und ich auch nicht.
Hier noch ein paar Anmerkungen von mir:

Habe mir das Ding letztens gekauft und bin begeistert! Ein Bluetooth-Lautsprecher mit empfangsstarkem Radio. Zumindest auf DAB, auf UKW habe ich sozusagen nur die Funktion geprüft, aber beim Schnelltest auch keine ausgeprägte Empfangsschwäche feststellen können.
Minuspunkte gibt es für die Scantaste. Die sollte besser erst nach längerem Druck reagieren. Positiv ist dann wieder, dass nach einem Suchlauf die gespeicherten Sender nicht gelöscht sind, das schafft nicht jeder Hersteller (vornehm ausgedrückt).
Für das erste Einschalten musste ich die Anleitung lesen. Dazu ist eine Lupe sinnvoll, den die Beipackzettel sind in Schriftgröße "Augentest". Die Anleitung ist zudem größtenteils in grau auf weißem Glanzpapier gedruckt.
Irgendwelche Fehlfunktionen konnte ich bis jetzt nicht ausmachen. Per Connect-App konnte ich keine Verbindung herstellen, der JBL Tuner ist aber auch nicht in der Geräteliste der App aufgeführt.
Als "Einschlafradio" kann ich das Radioteil nicht benutzen, selbst in der leisesten Einstellung ist es für mich noch zu laut. Beim via BT gekoppeltem Smartphone habe ich die Lautstärke am Smartphone zusätzlich herunterdrehen können, dann ging es.
* XHDATA D-808 * SONY XDR-P1DBP *

Antworten