Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
dxbruelhart
Beiträge: 90
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von dxbruelhart » Do 6. Dez 2018, 14:47

Mich interessiert brennend, wie dieses Signal tönt. Mit einem SDR Stick kann man das sehr gut herausholen. Ich danke im voraus für einen Mitschnitt!
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC, Locator JN47MB6VI
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

RudiP
Beiträge: 23
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von RudiP » Do 6. Dez 2018, 16:42

Schnell im Empfangsgebiet alle Milchkannen entfernen. Sonst meint Ministerin Karliczek, dass wir das nicht brauchen.

Georg A.
Beiträge: 13
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:49

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von Georg A. » Fr 7. Dez 2018, 02:52

Meines Wissens nach hat das nichts mit 5G zu tun. Das Signal ist ganz normales 4G-eMBS, nur halt mit viel Bumpf.

Das muß Kesseln
Beiträge: 224
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von Das muß Kesseln » Fr 7. Dez 2018, 06:34

RudiP hat geschrieben:
Do 6. Dez 2018, 16:42
Schnell im Empfangsgebiet alle Milchkannen entfernen.
Du meinst wohl zum Schrotthändler gebracht um daraus eine Antenne zu bauen :D

Delfi
Beiträge: 16
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von Delfi » Fr 7. Dez 2018, 10:47

Georg A. hat geschrieben:
Fr 7. Dez 2018, 02:52
Meines Wissens nach hat das nichts mit 5G zu tun. Das Signal ist ganz normales 4G-eMBS, nur halt mit viel Bumpf.
Wie kommst Du darauf? Wo hast Du das gehört/gelesen?

Chris_BLN
Beiträge: 64
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von Chris_BLN » Sa 8. Dez 2018, 13:46

Und ich finde vor allem faszinierend, wie der BR als öffentlich-rechtliche Anstalt mit forscht an der Beseitigung der öffentlich-rechtlichen Medien, wie wir sie kennen. Wie groß muß da schon die Panik sein...

Habakukk
Beiträge: 357
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von Habakukk » Sa 8. Dez 2018, 14:44

Was sind denn auf dem Papier die Vorteile dieses FeMBMS (ob nun im 4G oder 5G) gegenüber DVB-T2 oder DAB+? Also Bandbreite, Empfang ab welchem SNR, Mobiltauglichkeit, Stromverbrauch bei Dekodierung,...? Denn wir reden hier ja letztendlich doch wieder von Broadcast ohne zwingenden Rückkanal.

Um da jetzt wieder ein neues Fass aufzumachen, muss es da ja ein paar eklatante Vorteile geben. Sonst hätte man ja jederzeit Existierendes wie DVB-T2/DAB+ einfach mit Mobilfunk koppeln können...

Das ist mir bis jetzt noch nicht ganz klar geworden...

Lungaharing
Beiträge: 40
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:39

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von Lungaharing » Sa 8. Dez 2018, 15:28

Habakukk hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 14:44
Was sind denn auf dem Papier die Vorteile dieses FeMBMS (ob nun im 4G oder 5G) gegenüber DVB-T2 oder DAB+?
Vermutlich wird man das Signal ohne weiteres mit einem Smartphone empfangen können, da DAB+ im Smartphone nicht recht weit verbreitet ist. Natürlich könnte man das auch implementieren, aber wahrscheinlich gibt es da eine Lobby (vermutlich von den Netzanbietern) dagegen. Möglicherweise ist auch die Audioqualität besser als bei DAB+, wo manche Stationen nur mit 64 kbps AAC senden.
Chris_BLN hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 13:46
Und ich finde vor allem faszinierend, wie der BR als öffentlich-rechtliche Anstalt mit forscht an der Beseitigung der öffentlich-rechtlichen Medien, wie wir sie kennen. Wie groß muß da schon die Panik sein...
Das habe ich jetzt nicht verstanden. Wo will denn der BR die öffentlich-rechtlichen Medien abschafften? Es wird doch hier nur ein neuer Standard erprobt, oder?

Habakukk
Beiträge: 357
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von Habakukk » So 9. Dez 2018, 13:45

Hier mal ein paar Bilder, wie das aussieht. Leider habe ich beim Wendelstein heute aufgrund des Sturms ziemliche Interferenzen drauf.

Zuerst mal der E47 mit DVB-T2 aus Österreich (Gaisberg):
e47.png
Das hier ist der Übergang von E47 (Gaisberg) auf E48 (Wendelstein)
e48.png
Hier nun der E56 mit FeMBMS vom Wendelstein
e56.png
und hier das Ende des E56:
e56_ende.png
Man sieht immerhin, dass das Signal nur 5 MHz breit ist (im Gegensatz zu den 8 MHz eines DVB-T2-Signals).
Ansonsten sieht man eigentlich nichts besonderes.

Habakukk
Beiträge: 357
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von Habakukk » So 9. Dez 2018, 14:07

Hier noch zum Thema, wie es tönt: es rauscht einfach, genauso wie DVB-T2:

Hier mal in einem DVB-T2-Kanal aufgenommen:
DVB-T2.mp3.txt
(630.26 KiB) 5-mal heruntergeladen
Und hier der Test auf K56.
e56.mp3.txt
(670.76 KiB) 4-mal heruntergeladen
Bitte berücksichtigen, dass es heute sturmbedingt ziemliche Interferenzen auf den Kanälen gibt, das hört man auch am sich verändernden Rauschen.

robiH
Beiträge: 52
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von robiH » So 9. Dez 2018, 14:47

5G ohne anonym nutzbare terrestrische Verbreitungsalternative liefe Artikel 5 Grundgesetz zuwider.

Habakukk
Beiträge: 357
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von Habakukk » So 9. Dez 2018, 15:06

@robiH
Darum geht es doch m E. gerade bei FeMBMS, dass das eben auch Broadcast in herkömmlichem Sinne ist. Lies dir mal die PM des BR durch.

robiH
Beiträge: 52
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von robiH » So 9. Dez 2018, 16:53

Du kannst es nicht nutzen, ohne eine SIM-Karte und einen Handyvertrag zu haben.

Habakukk
Beiträge: 357
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von Habakukk » So 9. Dez 2018, 17:20

Klar kann man das, das ist doch gerade Sinn der Übung gerade:
https://www.irt.de/fileadmin/media/down ... nsicht.pdf
Mit dem 3GPP-Standard (3G Partnership Project) „Release 14“ werden wichtige Anforderungen unterstützt, um Fernsehprogramme wirtschaftlich in großflächigen 4G- und 5G-Netzen zu übertragen. Zu den Verbesserungen gehören der Empfang ohne
SIM-Karte und ohne Authentifizierung
, ebenso wie die Option, bis zu 100 Prozent der Übertragungskapazität im neuen FeMBMS-Modus (Further evolved Multimedia Broadcast Multicast Service) für Rundfunkanwendungen zur Verfügung zu stellen. Deutlich vergrößerte Senderabstände erlauben die Verwendung von Rundfunksenderstandorten zur wirtschaftlichen Flächenversorgung. Ein reiner Empfangsmodus (Receive-Only-Mode) ohne die zwingende Notwendigkeit eines Rückkanals wurde ebenfalls im 3GPP-Standard etabliert, genauso wie die Definition von audiovisuellen Transport- und Kodierformaten, wie sie derzeit im Rundfunkbereich eingesetzt werden.

robiH
Beiträge: 52
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: Der Bayrische Rundfunk startet LTE/5G FeMBMS Rundfunkmodus vom Wendelstein mit 100kw.

Beitrag von robiH » So 9. Dez 2018, 18:09

Was für Endgeräte wären das? Fernseher?

Antworten