Abriss MW Heusweiler

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
PEQsche
Beiträge: 155
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von PEQsche »

Das stimmt allerdings :D
Marc!?
Beiträge: 2469
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Marc!? »

Leider lag der Standort etwas zu tief und zu nah an der Göttelborner Höhe um als Träger für DAB oder DVB-T Antennen zu dienen. Von der Masthöhe wäre es interessant gewesen.
Staumelder
Beiträge: 301
Registriert: Do 16. Aug 2018, 09:23
Wohnort: Nähe Schleptruper Egge (Osnabrück)
Kontaktdaten:

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Staumelder »

PEQsche hat geschrieben: Fr 21. Sep 2018, 19:40 Echt sehr schade :(

Es wurde so vieles unter Denkmalschutz gestellt, da wäre es darauf auch nicht mehr angekommen. Dann wäre auch nicht mehr der SR, sondern das Land für die Instandhaltung aufgekommen.
+1
QTH: 52.35 | 7.96 [nds] 5km westlich der "Schleptruper Egge" (Osnabrück)
RX: u.a. Roadstar TRA-2350 (110/53) | Sony XDR-S10HDiP @ 3H-FM-5 ● Skoda Octavia III Amundsen (2017) ● DVB-S2 ● DAB+ ● Log-Blog
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4383
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Spacelab »

Das Land hat ja noch nicht mal genug Kohle seine eigenen Einrichtungen angemessen in Stand zu halten und muss schon Beihilfen beantragen. Da haben die dann auch sicher noch genügend Flocken übrig zwei im Grunde unnütze Stahlmasten fit zu halten. :rolleyes:

Jedenfalls war das ganze mal spektakulär unspektakulär.
Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 273
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Saarländer (aus Elm) »

Der Aufwand, der für den kurzen Knall getrieben wurde, war dafür umso größer.
Als ich gestern Abend für die Fotosession auf dem ehemaligen Parkplatz vom Schwimmbad geparkt habe, waren da schon diverse THW und Feuerwehrfahrzeuge.
Die Leute hatten sich da gerade zur Lagebesprechung im Sendergebäude eingefunden.
Aber ist ja alles wie geplant verlaufen.
Und das Bild im Fernsehen mit der leeren Autobahn neben den Sendern hat ja auch Seltenheitswert.
Randfunker
Beiträge: 164
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Randfunker »

Fand die Masten irgendwie schöner als die modernen Wälder von Windkraftanlagen, die mittlerweile großflächig die schönsten Landschaften verschandeln. Da sie ja womöglich auch auf der frei gewordenen Fläche bei Heusweiler noch Windräder aufstellen werden: Sie hätten dann gleich einen der MW-Masten noch ein Jahr als Windmessmast benutzen können: Die sind nämlich auch meist so um die 120 Meter hoch ...
(Um das Ganze gedanklich mal umzudrehen: Oft, wenn mal wieder so ein Windmessmast in die Landschaft gestellt wurde, wünschte ich mir, es möge doch ein neuer Mittelwellensender von AFN sein :dx: )
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4383
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Spacelab »

:rolleyes:
Jens1978
Beiträge: 545
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:08
Wohnort: Bremer Umland

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Jens1978 »

Spacelab hat geschrieben: Fr 21. Sep 2018, 20:08 Das Land hat ja noch nicht mal genug Kohle seine eigenen Einrichtungen angemessen in Stand zu halten und muss schon Beihilfen beantragen. Da haben die dann auch sicher noch genügend Flocken übrig zwei im Grunde unnütze Stahlmasten fit zu halten. :rolleyes:
Komisch, in zahlreichen anderen Zusammenhängen wird immer wieder lautstark betont das Deutschland ja soooo ein reiches Land sei, wenn die Begrenztheit der finanziellen Mittel angesprochen wird. Und jetzt haben die Länder nicht mal genug Geld um sich selbst "am Leben" zu halten? :gruebel: Ja was denn jetzt? Irgendwie verlogen das Ganze, meiner Meinung nach ... :(

Aber zum Thema: Trauig finde ich, dass die Masten weg sind; leider konnte ich mir die Anlage, als ich letztes Jahr dort in der weiteren Umgebung mal war nicht ansehen. Aber so geht eben die Zeit, und die Erinnerung bleibt. Und es ist immer schöner etwas Gutes in Erinnerung zu behalten als etwas Gutes Stück für Stück verfallen zu sehen, das täte viel mehr weh. Was auch noch offen ist, was ja auch in der Reportage angesprochen wurde, ist die zukünftige Nutzung der/des Gebäude/s. Hr. Kleist, Intendant des SR, deutete den Weg an, dass dort vllt. das Archiv des SR unterkommen könnte. Das finde ich eine gute Lösung, da würde bestimmt auch eine Ecke mit Erinnerungen an den Sender Heusweile entstehen; alte Röhren, viel Fotos usw. Wäre also eine tolle Sache. Was die Reportage an sich angeht: Wirklich gut gemacht! Man sieht daran sehr schön, dass der SR die Technik nicht vergisst. :spos: Das war ja auch bei der SR Fernsehen HD Aufschaltung auf Astra so, als noch ein paar zusätzliche, auch recht alte Testbilder ausgestrahlt wurden. Der SR hat da wirklich ein gutes Händchen und vor allem Gespür dafür, das finde ich richtig gut :spos: :) Ich bin dafür, dass der SR den SWR übernimmt :D ;) Ach ja, in der Reportage sieht man bei den Interviews im Hintergrund, hinter den Heusweiler Masten, einen größeren Mast, mit anscheinend unten einer Plattform. Das wird bestimmt der Sendemast der Göttelborner Höhe sein, oder etwa Schocksberg? Was sagen die mit den Örtlichkeiten Vertrauten dazu?
QTH: Bremer Umland
Spacelab
Administrator
Beiträge: 4383
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Spacelab »

Jens1978 hat geschrieben: Sa 22. Sep 2018, 11:17
Spacelab hat geschrieben: Fr 21. Sep 2018, 20:08 Das Land hat ja noch nicht mal genug Kohle seine eigenen Einrichtungen angemessen in Stand zu halten und muss schon Beihilfen beantragen. Da haben die dann auch sicher noch genügend Flocken übrig zwei im Grunde unnütze Stahlmasten fit zu halten. :rolleyes:
Komisch, in zahlreichen anderen Zusammenhängen wird immer wieder lautstark betont das Deutschland ja soooo ein reiches Land sei, wenn die Begrenztheit der finanziellen Mittel angesprochen wird. Und jetzt haben die Länder nicht mal genug Geld um sich selbst "am Leben" zu halten? :gruebel: Ja was denn jetzt?
Na das wir eine teils extreme finanzielle Schieflage zwischen den einzelnen Bundesländern haben ist ja weder ein Geheimnis noch neu. Im Durchschnitt sind wir ja auch ein "reiches Land". Das Saarland gehört aber halt zu den Bundesländern die diesen Schnitt nach unten ziehen.
SaarLux03

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von SaarLux03 »

So, da liegen sie nun, die alten Masten:

Bild

Bild

Bild

Ich hab mir das Spektakel gestern - als einer der in der Gemeinde aufgewachsen ist und dort auch noch regelmäßig zugegen ist - natürlich live angeschaut und war positiv überrascht, dass so viele Leute da waren und man nachher direkt an den "Tatort" randurfte. Ich bitte die Qualität der Fotos zu entschuldigen. Hatte nur das Handy dabei und es sollten ja auch nur ein paar Erinnerungsfotos werden und nicht mehr.

Und ja, klar ist man wehmütig, dass die Masten, die praktisch das Warenzeichen von Heusweiler waren (und die man von meinem Elternhaus auch gesehen hat), jetzt weg sind. Und klar erinnert man sich (rückläuftig gerne, damals war es nervig) an SR1 und später DLF im Telefon :) Andererseits versteh ich die ganz große Wehmut dann doch nicht. Die Audio-Qualität der Mittelwelle war grottig und die Masten standen am Schluss nutzlos da. Wenn man im privaten Umfeld alles, was man definitiv nicht mehr braucht, behält, wird man zum Messie. Daher finde ich es richtig, dass man die Masten und das Autobahn-Netz jetzt abgebaut hat bzw. (im Falle des Netzes) gerade abbaut.
PEQsche
Beiträge: 155
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 12:17

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von PEQsche »

Jens1979 hat geschrieben: "Ich bin dafür, dass der SR den SWR übernimmt"
So sehr ich dir in deinen Aussage recht gebe, aber hier ein ganz klares "nein"! :rp:

Dann würde das DAB+-Netz in 100 Jahren nicht ausgebaut werden ^^.
MainMan
Beiträge: 510
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von MainMan »

Jens1978 hat geschrieben: Sa 22. Sep 2018, 11:17
Spacelab hat geschrieben: Fr 21. Sep 2018, 20:08 Das Land hat ja noch nicht mal genug Kohle seine eigenen Einrichtungen angemessen in Stand zu halten und muss schon Beihilfen beantragen. Da haben die dann auch sicher noch genügend Flocken übrig zwei im Grunde unnütze Stahlmasten fit zu halten. :rolleyes:
Komisch, in zahlreichen anderen Zusammenhängen wird immer wieder lautstark betont das Deutschland ja soooo ein reiches Land sei, wenn die Begrenztheit der finanziellen Mittel angesprochen wird. Und jetzt haben die Länder nicht mal genug Geld um sich selbst "am Leben" zu halten?Ja was denn jetzt? Irgendwie verlogen das Ganze
Das ist nicht erst "jetzt" so, sondern seit Gründung der Bundesrepublik 1949. Seither hängen kleine, und finanzschwache Bundesländer am Tropf der Großen.
Nennt sich Länderfinanzausgleich oder ganz einfach Solidarprinzip. "Verlogen" ist daran gar nichts.

Schwierig wird aber in der Tat, wenn ein Nehmerland wie das Saarland Geld für Dinge will, die in den Geberländern wie Hessen oder Baden-Württemberg längst abgeschafft bzw entfernt wurden. Zb für funktionslose Sendemasten.
Daher war die Konsequenz, nämlich das Umlegen der Masten, bei aller Nostalgie die einzig richtige Entscheidung.
Marc!?
Beiträge: 2469
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Marc!? »

Das Umlegen kostet natürlich auch Geld, sowie das Demontieren des Netzes über die Autobahn. Gut man bekommt wohl Geld beim verschrotten.Wir oben geschrieben, ist natürlich die Lage des Standortes, sodass die Masten nur bedingt in der Digitalen Welt zu gebrauchen waren. Einzig mit Richtstrahlung das Köllertal runter, wäre noch Bedarf, da dieser Bereich von allen anderen SR Standorten abgeschattet liegt.
Marc!?
Beiträge: 2469
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Marc!? »

"Ich bin dafür, dass der SR den SWR übernimmt"
Leider ist dieser Zug abgefahren. Vor 20 Jahren werden die Chance gewesen den SWF auf den SR (RLP) und den SR (BW) aufzuteilen, was für RLP sicherlich nicht das schlechteste gewesen wäre.
Aber Mittelfristig stellt sich die Frage nach einer Fusion von SR, SWR und auch dem HR. Der Vorteil des SR aktuell, ist dass Politik hinter ihm steht und das Einsparungspotential abseits der Verwaltung gering ist. Das TV Programm, die beiden Programme SR1 und SR3 würden in der jetztigen Form weiter bestehen bleiben und SR2 besteht aus vielen Übernahmen. Bleibt noch Unser Ding.
Randfunker
Beiträge: 164
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Abriss MW Heusweiler

Beitrag von Randfunker »

@Jens1978: Der Mast, den man beim Interview im Hintergrund sehen konnte, war der vom Schoksberg.
Antworten