Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? » Fr 15. Mär 2019, 14:12

Wie Dehnmedia berichtet schaltet das Deutschland Radio im Laufe des Jahres UKW Frequenzen in Amberg (nur DLF Kultur), Füssen und Kempten ab.

Anmerkung:

Das sind die Nachwirkungen des Antennen Streits, teure Funzeln werden abgeschaltet, Wie man in Amberg sieht kommt es wirklich auf die spezifische Antenne an, die genutzt wird und nicht primär um den Standort.

Habakukk
Beiträge: 699
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Habakukk » Fr 15. Mär 2019, 14:18

Aber teilt man sich an diesen Standorten nicht eh die Antennen mit den lokalen Privatsendern?

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? » Fr 15. Mär 2019, 15:22

Habakukk hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 14:18
Aber teilt man sich an diesen Standorten nicht eh die Antennen mit den lokalen Privatsendern?
Das ist auch das was mich verwundert und in Bayern gehört ja alles der BLM.

Kohlberger91
Beiträge: 115
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Kohlberger91 » Fr 15. Mär 2019, 16:17

Ich find jedenfalls nicht so toll mit Amberg und wenn man schon einsparen muß dann bitte doch zuerst die Standorte steichen die wirklich via DAB abgedeckt sind. Warum muß es ausgerechnet Amberg sein wo der 5C Empfang am bescheiden ist. Hoher Bogen ist für 5C heuer geplant und der versorgt Cham gut. So warum dann nicht die 101.4 von Cham aufgeben die eh nur Cham Stadt versorgt....

Winterkönig
Beiträge: 121
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Winterkönig » Fr 15. Mär 2019, 16:35

Kohlberger91 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 12:17
Mit Amberg bin nicht sooo begeistert. Da der 5C gar nicht so gut in Amberg selbst geht!. Der Rotbühl ist zwar nur ca. nur 20km weg dort, er schafft trotzdem Topographie bedingt nicht im die Amberger Innenstadt. Indoor ganz dort kicken. Beim Ochenskopf das selbe. Der kommt zwar UKW technisch noch durch aber Band 3 ganz vergessen. Es hat schon sein Grund warum unser Lokalsender Ramasuri trotz 1kW vom 20 km Rotbühl (95.3) in Amberg die 103.9 hat. Bleibt nur zu hoffen das 5C ebenfalls an den geplanten Amberger Füllsender für 11D BR, 12D BR Regional mit verbreitet wird und sei es nur für die bessere Versorgung der A6 im Amberger Bereich. Aber ich glaub ja nicht so dran.
Wäre zwar schön wenn auch der 5C auf dem geplanten Füllsender ginge aber auch ich glaube nicht daran. Überhaupt ist es um den geplanten Füllsender recht still geworden.
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? » Fr 15. Mär 2019, 16:41

Kohlberger91 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 16:17
Ich find jedenfalls nicht so toll mit Amberg und wenn man schon einsparen muß dann bitte doch zuerst die Standorte steichen die wirklich via DAB abgedeckt sind. Warum muß es ausgerechnet Amberg sein wo der 5C Empfang am bescheiden ist. Hoher Bogen ist für 5C heuer geplant und der versorgt Cham gut. So warum dann nicht die 101.4 von Cham aufgeben die eh nur Cham Stadt versorgt....
Es ist kein Wünsch dir was und auch der Ausbaugrad des 5C wird nur benutzt um eine schöne PM zu gestalten, wenn er verfügbar ist. In Wahrheit geht es nur über UKW und die Kosten. Unrentable Standorte werden abgeschaltet, sobald diese Situation eintritt.

Habakukk
Beiträge: 699
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Habakukk » Fr 15. Mär 2019, 17:35

Vielleicht denkt man ja beim Deutschlandradio, dass Amberg gut genug versorgt ist, wo es doch beim 5C sogar einen Standort gibt, der sich "Amberg" schimpft. Dass der die Stadt Amberg selber eigentlich gar nicht so gut erreicht, ist den Verantwortlichen womöglich gar nicht so bewusst.

Deshalb würde ich an eurer Stelle mal dem Deutschlandradio mitteilen, wie die Empfangssituation wirklich ist. Vielleicht überdenken sie das ganze ja nochmal, auch wenn ich dafür wenig Chancen sehe.

planetradio
Beiträge: 326
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von planetradio » Fr 15. Mär 2019, 18:16

Diese Idee finde ich super @habakukk.

Je mehr Leute das dem dlf mitteilen, desto mehr denkt der dlf vielleicht darüber nach

Kohlberger91
Beiträge: 115
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Kohlberger91 » Fr 15. Mär 2019, 18:32

Marc!? hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 16:41
Kohlberger91 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 16:17
Ich find jedenfalls nicht so toll mit Amberg und wenn man schon einsparen muß dann bitte doch zuerst die Standorte steichen die wirklich via DAB abgedeckt sind. Warum muß es ausgerechnet Amberg sein wo der 5C Empfang am bescheiden ist. Hoher Bogen ist für 5C heuer geplant und der versorgt Cham gut. So warum dann nicht die 101.4 von Cham aufgeben die eh nur Cham Stadt versorgt....
Es ist kein Wünsch dir was und auch der Ausbaugrad des 5C wird nur benutzt um eine schöne PM zu gestalten, wenn er verfügbar ist. In Wahrheit geht es nur über UKW und die Kosten. Unrentable Standorte werden abgeschaltet, sobald diese Situation eintritt.
Was hat das mit Wünsch dir was zu tun.? Wo ist denn bitte das Problem wenn man unretable Standorte wegschaltet die via 5C versorgt sind oder bald versorgt werden und nicht die wo man kein 5C vernünftig hat. Die Chamer 101.4 funzel
dürfte genauso unrentabl sein, erst recht wenn der 5C am Hohen Bogen gestartet ist. Dann ist die in der Tat, anders als Amberg, überflüssig. Also warum nicht solche weg. Geldmäßig dürfte es kein Unterschied machen ob nun die Chamer Frequenz einsparen würde oder Amberg. Aber fùr uns Hörer macht schon ein Unterschied.

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? » Fr 15. Mär 2019, 19:33

Kohlberger91 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 18:32
Marc!? hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 16:41
Kohlberger91 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 16:17
Ich find jedenfalls nicht so toll mit Amberg und wenn man schon einsparen muß dann bitte doch zuerst die Standorte steichen die wirklich via DAB abgedeckt sind. Warum muß es ausgerechnet Amberg sein wo der 5C Empfang am bescheiden ist. Hoher Bogen ist für 5C heuer geplant und der versorgt Cham gut. So warum dann nicht die 101.4 von Cham aufgeben die eh nur Cham Stadt versorgt....
Es ist kein Wünsch dir was und auch der Ausbaugrad des 5C wird nur benutzt um eine schöne PM zu gestalten, wenn er verfügbar ist. In Wahrheit geht es nur über UKW und die Kosten. Unrentable Standorte werden abgeschaltet, sobald diese Situation eintritt.
Was hat das mit Wünsch dir was zu tun.? Wo ist denn bitte das Problem wenn man unretable Standorte wegschaltet die via 5C versorgt sind oder bald versorgt werden und nicht die wo man kein 5C vernünftig hat. Die Chamer 101.4 funzel
dürfte genauso unrentabl sein, erst recht wenn der 5C am Hohen Bogen gestartet ist. Dann ist die in der Tat, anders als Amberg, überflüssig. Also warum nicht solche weg. Geldmäßig dürfte es kein Unterschied machen ob nun die Chamer Frequenz einsparen würde oder Amberg. Aber fùr uns Hörer macht schon ein Unterschied.
Es gibt Verträge und ist es ist von außen nicht ersichtlich, ob Standorte teuer oder billig sind. Deshalb sind deine mutmaßungen nicht zielführend.

Teuer sind grundsetzlich Einzelstandorte und solche, bei denen noch in eine Erneuerung investiert werden muss. Früher wurden diese Kosten auf 10-15 Jahre umgelegt, dass ist heutzutage natürlich nicht mehr zu machen und das macht die Standorte auch teurer und hier spielt es nur bedingt eine Rolle ob DAB funktioniert oder nicht.

101,4
Beiträge: 28
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von 101,4 » Fr 15. Mär 2019, 20:33

Weiden statt Amberg abzuschalten hätte mehr Sinn gemacht, weil in Weiden noch die 89,3 MHz aus Hof und die 94,2 MHz aus Sonneberg einigermaßen gehen könnten. Für Amberg gibt es ja gar keine Alternative. Auch der 5C dürfte in Weiden besser gehen als in Amberg.

Auch die 107,3 MHz aus Burglengenfeld stattdessen abzuschalten würde mehr Sinn machen, da laut FM Scan das Gebiet größtenteils auch von der 101,3 MHz aus Regensburg mit versorgt wird.

Kohlberger91
Beiträge: 115
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Kohlberger91 » Fr 15. Mär 2019, 20:53

Der 5C geht in Weiden definitiv besser. Da schalten auch Autoradios selten zu UKW, während in Amberg dagegen die ganze Zeit auf FM verbleibt. Wie gesagt, aus Hörersicht wäre am besten Cham verzichtbar sobald der Hoher Bogen mit 5C läuft. Dort wo 5C dann lücken aufweist, geht die 101.4 eh nicht.

Am besten wäre es gewesen Cham (5C Hoher Bogen), Weiden (5C Ochenskopf/Rotbühl) und Straubig (5C via Brotjackriegel) aufzugeben, das dürfte man mehr einsparen und dafür Amberg noch zu behalten. Auch könnte man bei Städte anfangen, Regensburg, München (96.8 Funzel ist Witz), Passau, Augsburg, Ingolstadt... Aber nein ausgerechnet Amberg muß es sein.

Thomas(Metal)
Beiträge: 198
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Thomas(Metal) » Fr 15. Mär 2019, 21:08

Kohlberger91 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 20:53
Auch könnte man bei Städte anfangen, (...) München (96.8 Funzel ist Witz), (...)... Aber nein ausgerechnet Amberg muß es sein.
??? Die 96,8 ein Witz? Da hast hoffentlich auch du schon deutlich schlechtere gesehen.
Eigentlich hätte ich darauf gewartet eine 89,3 am Ochsen über die Anlage der 91,2 zu empfangen. Aber das wird wohl nicht (mehr) kommen.
Einigen wir uns doch: Ansbach kommt weg, die 92,7 :mad: und 102,7 :mad: sind durch DAB verzichtbar. :cheers:
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)

Kohlberger91
Beiträge: 115
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Kohlberger91 » Fr 15. Mär 2019, 21:37

Bei Tropo kommt schon mal B1 in München Nord durch auf der 96.8. München ist mit 5C Top versorgt, also verzeichbar. Die Rechweite der 96.8 ist nun wirklich nicht der Hit, selbst die Münchner Lokalsender schafen es dank Olympiatum weiter. Im Münchener Umland hast daher noch weitere DLF Kultur Funzeln wie z.B Starnberg auf 94.7.. Alles das dürfte mit 5C abgegolten sein. Vom Geld her glaub ich das man genauso einsparen könnte wenn man konsequent dort UKW aufgeben würde wo der Empfang über DAB gewährleistet ist.

101,4
Beiträge: 28
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von 101,4 » Fr 15. Mär 2019, 22:34

Vielleicht wird dann die 107,9 MHz anderweitig vergeben? Wäre doch was für Rock Antenne oder ego fm als Stützfrequenz? Oder AFN auf die 107,9 MHz und dafür die 89,9 MHz aufgeben.

Antworten