Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Nordi207
Beiträge: 284
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Nordi207 »

Oberursel (Frankfurt-Nord) scheint off zu sein. Endlich wieder WDR2-Mehrfach “Versorgung” in Frankfurt, so wie es sich für ein ordentliches NRW—Programm gehört. :D :D
PrismaPlayer
Beiträge: 619
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von PrismaPlayer »

Nordi207 hat geschrieben: Do 1. Jul 2021, 08:33 Oberursel (Frankfurt-Nord) scheint off zu sein. Endlich wieder WDR2-Mehrfach “Versorgung” in Frankfurt, so wie es sich für ein ordentliches NRW—Programm gehört. :D :D
Wenn UKW mal abgeschaltet wird, dann nicht mehr :D
Nordi207
Beiträge: 284
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Nordi207 »

Abschalten? In NRW?
Die schalten bald doch erst weiter auf. :dx:
DH0GHU
Beiträge: 3601
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von DH0GHU »

Nach Abschaltung des DLFs vom Hohen Peißenberg ist hier nun ganz ganz tief im Rauschen Radio Tirol vom Hahnenkamm zu erahnen (mit dem auf UKW nicht besonders empfindlichen Dual DAB4).
In Schongau und Peiting dürfte es nun beim DLF einige Aussetzer geben, der geht dort über DAB nicht überall stabil...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
PrismaPlayer
Beiträge: 619
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von PrismaPlayer »

Nordi207 hat geschrieben: Do 1. Jul 2021, 17:46 Abschalten? In NRW?
Die schalten bald doch erst weiter auf. :dx:
Wenn UKW in ferner Zukunft mal abgeschaltet wird, dann wirds in Frankfurt und Rhein Main keinen WDR mehr geben.Weil der 11d mit Bayern belegt ist,so meinte ich das.
Marc!?
Beiträge: 2863
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? »

Ich würde mich bei ukwtv immer noch auf eine Liste mti Abschaltdatum der DLF Sender freuen. Bekommen wir das hin?
strade
Beiträge: 674
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von strade »

"mit dem auf UKW nicht besonders empfindlichen Dual DAB4)."
Einspruch, euer Ehren !
Das Gerät ist auch auf UKW sehr ordentlich. Sicher nicht ein Degen1103 alter Bauart, aber bezogen auf die anderen mir vorliegenden DAB+-UKW-Radios empfängt dieser DUAL4 nicht nur auf DAB sehr gut, auch UKW kann sich sehen lassen.
....Leider wird er nicht produziert. Es hat lange gebraucht, bis ich vor einiger Zeit einen ersteigern konnte. Leider hat auch dieses Gerät auf UKW dieses seltsame knistern bei schwachen Stationen, so wie es heute eben nun mal ist.
DH0GHU
Beiträge: 3601
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von DH0GHU »

strade hat geschrieben: Do 1. Jul 2021, 21:33 "mit dem auf UKW nicht besonders empfindlichen Dual DAB4)."
Einspruch, euer Ehren !
Das Gerät ist auch auf UKW sehr ordentlich. Sicher nicht ein Degen1103 alter Bauart, aber bezogen auf die anderen mir vorliegenden DAB+-UKW-Radios empfängt dieser DUAL4 nicht nur auf DAB sehr gut, auch UKW kann sich sehen lassen.
....Leider wird er nicht produziert. Es hat lange gebraucht, bis ich vor einiger Zeit einen ersteigern konnte. Leider hat auch dieses Gerät auf UKW dieses seltsame knistern bei schwachen Stationen, so wie es heute eben nun mal ist.
Es ist trennscharf und großsignalfest. Er ist auch empfindlicher als viele andere DAB/UKW-Radios, das ist auch richtig. In Gegenden mit niedriger Bandbelegung merkt man die etwas geringere Empfindlichkeit im vergleich mit guten Tunern aber schon...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
strade
Beiträge: 674
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von strade »

Naja, trennscharf .... evtl wie mit 180 oder max. 150 KHz-Filtern, keinenfalls 110.. Wie kann man das Knistern weglöschen, es geht mir auch bei den Taschenradios auf die Nerven,
freiwild
Beiträge: 96
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:54

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von freiwild »

DLF Esslingen 96,7 wird am 31. Oktober abgeschaltet.
Nicoco
Beiträge: 2894
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Nicoco »

Genauso auch:
Kirchheim unter Teck - Dlf 91,3
Göppingen - Dlf 99,8
Geislingen - DKultur 87,7


https://www.dabplus.de/wechsel/
Dudelsack
Beiträge: 1144
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Dudelsack »

Gut so!
Am ZweitQTH und in dessen Umgebung nerven die Senderchen nur. Das Gebiet, in dem sie störungsfrei empfangbar sind, ist an sich relativ klein, dafür streuen sie ganz schön, da die Standorte zumindest teilweise recht exponiert sind.
Die 87,70 MHZ bietet mir bisher bei Scans in und um Stuttgart entweder Geislingen oder Nordheim. Mal gucken, ob nach der Abschaltung ein anderes Signal auftaucht, wenn Nordheim abgeschattet ist.
Die 91,30 MHZ wird in Stuttgarter Höhenlagen weiterhin mit dem Deutschlandfunk belegt bleiben, den man hier wohl schon eher aus Heilbronn empfängt. Weiter richtung Alb dürfte es speziell an Westhängen interessant werden. Die Göttelborner Höhe und das Elsass sollten da eigentlich kein Problem mehr sein.
Die Abschaltung der Esslinger 96,70 MHZ wird vor allen Dingen dafür sorgen, dass man HR 2 vom großen Feldberg weiter auf die Alb hinauf empfangen kann, wenn das dem Normalhörer wohl auch nicht viel bringen dürfte.
Die 99,80 MHZ erhöht vielleicht die Chancen, France Inter aus Metz am Albaufstieg hören zu können. Da gibt es ein paar schöne, nach Frankreich exponierte Höhenlagen. Ich glaube, ich muss irgendwann nach Monatsende mal wieder auf die Burg Teck oder den Stuifen gehen. :)
Antworten