Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
DH0GHU
Beiträge: 3601
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von DH0GHU »

Meinst Du Mitschnitte? Da wärs gut, wenn man die Uhrzeit kennen würde, zu der abgeschaltet wird.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Kohlberger91
Beiträge: 536
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Kohlberger91 »

Ist das nicht auf Mitternacht vom 30. Juni auf dem 1. Juli.? So wars jedenfalls 2019 in Amberg der Fall.

Amberg: https://youtu.be/aRcg2jD_jqw
jkr 2
Beiträge: 566
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von jkr 2 »

Wenn in Burglengenfeld schon jemand den Aus-Knopf für die 107,3 drückt, könnte derjenige m/w/d doch auch gleich den von gong fm mitdrücken und damit die unnötige Doppelabstrahlung von gong fm innerhalb von wenigen Kilometern beenden (der zweite Sender ist Schwandorf-Weinberg auf 97,3). In Mittenwald hat sich der Privatfunk jetzt auch von seiner Frequenz verabschiedet.
QTH: Regensburg
Kohlberger91
Beiträge: 536
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Kohlberger91 »

Läuft das nicht heutzutage via Fernwartung und vorprogrammierung? Ansonsten wird man sicher nicht einfach einen Kunden (Gongfm) bei bestehter Laufzeit wegschalten ;), davon abgesehen geht die 96.3 noch am weitesten von allen, die 97.3 geht eigentlich wirklich nur in Schwandorf, während die 96.3 auch noch Naaburg, teile vom Landkreis Cham drin hast, bei Tropo geht's auch schon mal bis Weiden. Das RDS bleibt so gut wie immer auf der 96.3, bei Schwandorf wird mal hin- und her geweselt und halt in Regensburg auf der 89.7.
planetradio
Beiträge: 2313
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von planetradio »

planetradio hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 11:25 Burgbernheim wechselt

https://www.dabplus.de/burgbernheim/
Für die Region Burgbernheim finden Sie einen DAB+ Informationsstand auf dem Kunden-Parkplatz von expert Hartmann in Bad Windsheim.

Am Samstag, dem 10. Juli, stehen dort Radio-Experten von 10-16 Uhr für alle Fragen rund um DAB+ zur Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit, fragen Sie die teilnehmenden Partner Technisat und expert Hartmann sowie dessen Berater und testen Sie den digitalen Empfang mit Hilfe zahlreicher Vorführgeräte.

https://www.infosat.de/radio/deutschlan ... bayern-ein
Zuletzt geändert von planetradio am Di 15. Jun 2021, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.
Marc!?
Beiträge: 2863
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? »

DH0GHU hat geschrieben: Di 15. Jun 2021, 00:01 Meinst Du Mitschnitte? Da wärs gut, wenn man die Uhrzeit kennen würde, zu der abgeschaltet wird.
Nein ich meine keine Mitschnitte.

Sondern eine Liste /Tabelle, wo die Standorte und Zeitpunkte der Abschaltung der DLF Sender aufgeführt sind-
hit24_for_ever
Beiträge: 179
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von hit24_for_ever »

Habakukk hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 12:00 Und Hohenpeißenberg 94,7 und Starnberg 87,9/94,7:

https://www.dabplus.de/hohenpeissenberg/
https://www.dabplus.de/starnberg/

Edit: Oh, da war jemand schneller...
Wie ist den der Empfang des Bundesmux 1 in der Gegend um den Hohenpeissenberg?
Dort wird der 5C ja gar nicht ausgestrahlt und soweit ich das verstanden habe ist auch nicht geplant oder? :gruebel:
DH0GHU
Beiträge: 3601
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von DH0GHU »

hit24_for_ever hat geschrieben: Di 15. Jun 2021, 15:37
Habakukk hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 12:00 Und Hohenpeißenberg 94,7 und Starnberg 87,9/94,7:

https://www.dabplus.de/hohenpeissenberg/
https://www.dabplus.de/starnberg/

Edit: Oh, da war jemand schneller...
Wie ist den der Empfang des Bundesmux 1 in der Gegend um den Hohenpeissenberg?
Dort wird der 5C ja gar nicht ausgestrahlt und soweit ich das verstanden habe ist auch nicht geplant oder? :gruebel:
Die ist weitestgehend gut, wenn man ein gutes Radio benutzt. Im Ammertal mag es wenige Lücken geben, ebenfalls in Tunnels, außerdem im Bereich um Bad Saulgrub. Sicher geht auch nicht überall "Deep Indoor" - Oberammergau/Laber ist dort halt abgeschattet, vor allem im Nordschatten von jeweils Hörnle & Hohenpeißenberg. Lücken habe ich auch noch im Bereich Landsberg-West, da würde der Hohe Peißenberg aber auch nix dran ändern.
Der Hohe Peißenberg wäre sicher noch als Lückenschluss gut. So 1-2 kW rund wären fein.

Wenn man sich die Karten der Empfangsprognosen anschaut, sieht man aber auch, dass es überall im Alpenvorland kleine Lücken bei 5C gibt. Damit wird man wohl leben müssen. Die Reichweite der 94,7 war dort sicher auch meist nicht ausreichend... Die zischelt ja schon wenige km östlich, also wenn hilft sie auch nur im Westen.
Wenn man im westlichen Alpenvorland Lücken schließen möchte, dann besser mit einem Standort innerhalb des Quadrats Kempten-Memmingen-Mindelheim-Kaufbeuren. Oder auf dem Blender. ... da füllt man mehr Lücken auf. Außerdem wären 100W-500W in Bad Tölz noch sinnvoll.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Habakukk
Beiträge: 4312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Habakukk »

Die 94,7 Hohenpeißenberg spielt vermutlich ja nur eine Rolle auf der Linie Hohenpeißenberg -> Peiting -> Schongau, mehr versorgt die ja eh nicht.
helmi
Beiträge: 93
Registriert: Fr 6. Nov 2020, 12:30
Wohnort: München

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von helmi »

Man muss auch das Positive sehen:
Ohne Hohenpeißenberg 94,7 MHz wird der Weg in Teilen des Pfaffenwinkels wieder frei für ORF Radio Tirol vom Sender Hahnenkamm.
Der war schon früher gebietsweise eine gute Alternative zur Zugspitze 95,3 MHz.

Der Sender Starnberg (87,9/94,7) kommt stationär schon ein gutes Stück nach München herein. In Monoqualität sogar astrein. Das soll aber auf keinen Fall heißen, dass ich diesen Sender auf irgendeine Weise vermissen werde.
Thomas(Metal)
Beiträge: 1232
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Thomas(Metal) »

helmi hat geschrieben: Di 15. Jun 2021, 19:48 Man muss auch das Positive sehen:
Ohne Hohenpeißenberg 94,7 MHz wird der Weg in Teilen des Pfaffenwinkels wieder frei für ORF Radio Tirol vom Sender Hahnenkamm.
Der war schon früher gebietsweise eine gute Alternative zur Zugspitze 95,3 MHz.

Der Sender Starnberg (87,9/94,7) kommt stationär schon ein gutes Stück nach München herein. In Monoqualität sogar astrein. Das soll aber auf keinen Fall heißen, dass ich diesen Sender auf irgendeine Weise vermissen werde.
Da wäre auch noch die 94,8 aus Salzburg zu nennen! Übrigens geht oben in STA-Perchting auf der 87,9 Rock Antenne mit RDS (!) im Autoradio. Sicherlich ist man dort außerhalb der Hauptstrahlrichtung. Dagegen können die Anwohner gegenüber der VSt wo sich die Sendeantenne drauf befindet sicherlich über grundsätzlich besseren Empfang freuen. Ich wäre nicht begeistert wenn auf einem der Nachbarhäuser (sic! was die Antennenhöhe betrifft) eine UKW-Funzel wäre die mit 50, bzw. 100W genau in meine Wohnung zündet. Man möge sich einfach mal die Gautinger Straße 1 betrachten :eek:

Zu Burgbernheim sei angemerkt: Ohne die 94,3 dürfte Dlf Kultur auf der 94,2 ebenfalls deutlich besser gehen was das weitere Umfeld betrifft. Ähnliches gilt für die 106,3 wo man schön gegen die Hornisgrinde ansendet. Wird die 103,3 durch Antenne Bayern gestört konnte man auf der Frankenhöhe auf ein schönes Gezischel ausweichen sofern die 100,3 nicht sowieso grundsätzlich die bessere Wahl war.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
DH0GHU
Beiträge: 3601
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von DH0GHU »

Habakukk hat geschrieben: Di 15. Jun 2021, 17:34 Die 94,7 Hohenpeißenberg spielt vermutlich ja nur eine Rolle auf der Linie Hohenpeißenberg -> Peiting -> Schongau, mehr versorgt die ja eh nicht.
Ich meine mich zu erinnern, dass die auch auf der B17 nach Süden stückweise ganz gut ging... Für einen Lückenschluss zu Füssen und Pfronten reichte es aber allenfalls mit viel gutem Hörerwillen.
Aufgrund der B17-Baustelle im Bereich der Lechbrücke komme ich vor Abschaltung aber vermutlich nicht mehr in diesen Bereich...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
hit24_for_ever
Beiträge: 179
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von hit24_for_ever »

Ich hab vor Jahren mal den DLF im Auto von Füssen nach Kempten gehört. Soweit ich mich erinnere wählte das RDS tatsächlich für kurze Zeit die 94,7 aus...natürlichen ohne Genuss beim hören...
Nordi207
Beiträge: 284
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Nordi207 »

Dann kann ich der ABY nun schreiben, dass sich meine Beschwerde von vor knapp 20 Jahren über den gestörten Empfang auf der 101,9 In Frankfurt-Nord ja nun erledigt hat. :D
Manche Dinge erledigen sich doch von selbst.
strade
Beiträge: 674
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von strade »

Sogar der Empfang über die 101,9 hat sich erledigt ;)
Antworten