Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
jkr 2
Beiträge: 566
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von jkr 2 »

In Bayern geht man anscheinend zuerst bei den Standorten raus, die nicht vom BR betrieben werden ...
QTH: Regensburg
elchris
Beiträge: 134
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von elchris »

jkr 2 hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 11:58 Ja, dann schalten die ja wieder nur in der Prärie ab ...

Hoffentlich werden die frei werdenden Frequenzen nicht wieder vergeben. Gerade im Münchner Süden kämen die doch top fm sehr gelegen.
Die Frequenz vom Hohenpeißenberg ist stark gerichtet und sehr schwach.

Beide Frequenzen aus Starnberg schaffen es nicht den Berg hinauf auf Münchner Plateau, spätestens auf Höhe Gauting/Pullach ist schluss, hier geht die Stammfrequenz von TopfM sehr gut. In Starnberg hat TopfM ja auch eine eigene Funzel. Man könnte eher nachdenken, den Münchner Mux auf den Wasserhochbehälter zu koordinieren, DAB München geht unten am See recht schlecht.
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.
DH0GHU
Beiträge: 3601
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von DH0GHU »

Habakukk hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 12:18
jkr 2 hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 11:58 Hoffentlich werden die frei werdenden Frequenzen nicht wieder vergeben. Gerade im Münchner Süden kämen die doch top fm sehr gelegen.
Top FM müsste erst mal die 2014 zugeteilte 90,3 Dießen am Ammersee in Betrieb nehmen. Haben sie aber auch nicht gemacht.
In Starnberg ist Top FM bereits vertreten, und am Hohen Peißenberg haben die eh keine Versorgungsrechte auf UKW. Der versorgt nämlich im Wesentlichen den Altlandkreis Schongau innerhalb des Landkreises Weilheim-Schongau. Und das ist Radio-Oberland-Land.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Kohlberger91
Beiträge: 536
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Kohlberger91 »

DH0GHU hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 11:53 Auch Starnberg und Hohenpeißenberg schalten Ende Juni ab.
was zumindest beim Hohenpeißenberg schade ist, auf manchen B472-Tunneln und einigen kleinen Empfangslöchern auf B472 und B17 hilft der doch noch aus...
In die Tunnels wird DLF / DLF Kultur eingespeist???. Irgendwie nimmt man da gar keine Rücksicht was sich ergänzt. Das selbe mit Amberg. 107.9 hat sich mit 5C ergänzt, dürfte für Burglängenfeld auch zutreffend sein. Die Füllsender Amberg, Preimd usw.. gibt ja beim 5C nicht. Cham 101.4 Weiden 103.7 könnten dagegen schon lang weg, da dort inzwischen der 5C gut versorgt und so Städte wie Regensburg wo ebenfalls 5C top ist werden ganz am Schluss dran kommen...
DH0GHU
Beiträge: 3601
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von DH0GHU »

Kohlberger91 hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 12:40
DH0GHU hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 11:53 Auch Starnberg und Hohenpeißenberg schalten Ende Juni ab.
was zumindest beim Hohenpeißenberg schade ist, auf manchen B472-Tunneln und einigen kleinen Empfangslöchern auf B472 und B17 hilft der doch noch aus...
In die Tunnels wird DLF / DLF Kultur eingespeist???. Irgendwie nimmt man da gar keine Rücksicht was sich ergänzt. Das selbe mit Amberg. 107.9 hat sich mit 5C ergänzt, dürfte für Burglängenfeld auch zutreffend sein. Die Füllsender Amberg, Preimd usw.. gibt ja beim 5C nicht. Cham 101.4 Weiden 103.7 könnten dagegen schon lang weg, da dort inzwischen der 5C gut versorgt und so Städte wie Regensburg wo ebenfalls 5C top ist werden ganz am Schluss dran kommen...
Nein, aber der Hohe Peißenberg rauscht in mindestens einem der Tunnel/Unterführungen der B472 noch ein paar metern rein, wo 5C nicht vernünftig geht... ;)
Für 5C fehlt für schlechtere PKW-Werksradios einfach ein Lückenfüller auf dem Hohen Peißenberg, sowie einer im Bereich Landsberg.

Zu Starnberg:

Bei Starnberg muß man bedenken, dass der DLF-Standort ein Funzel-Standort par excellence ist. Einer der wenigen Standorte, die auch in StreetView sichtbar sind ;)
https://www.google.de/maps/@48.002407,1 ... 760!8i2880
Der steht sowas von weit unten...


Der Top-FM-Sender im Osten bei wangen steht immerhin ca. 70m überm Seespiegel des ehemaligen Würmsees ;)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
jkr 2
Beiträge: 566
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von jkr 2 »

und wie weit kommt dieses Prachtstück an Funzel überhaupt? 500 Meter?
QTH: Regensburg
Japhi
Beiträge: 1767
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Japhi »

Das Teil macht ja sogar der Untertagefunzel™ in Wattenscheid Konkurrenz :eek:
QTH: Hattingen/NRW 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA-2350P (110/53), Microspot RA-319
Habakukk
Beiträge: 4312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Habakukk »

Und das lustige ist: man hat es dann sogar noch geschafft, auf 94,7 Starnberg und Hohenpeißenberg mit unterschiedlichen Programmen des Deutschlandradios gegeneinander ansenden zu lassen. Aber das ist jetzt bald Geschichte!
jkr 2
Beiträge: 566
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von jkr 2 »

Die QRG am Hohenpeißenberg wurde, so wurde es damals bei der Einschaltung hier im Forum kolportiert, überhaupt nur in Betrieb genommen, weil ein hohes Tier vom Deutschlandfunk/Deutschlandradio hier in der Gegend unbedingt sein Radio empfangen wollte.

Weiß nur nicht mehr, war es Erstwohnsitz oder Ferienhaus.
Deswegen wurde mangels Alternative die Starnberger 94,7 vergewaltigt.
QTH: Regensburg
jkr 2
Beiträge: 566
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von jkr 2 »

Die Burglengenfelder 107,3 hat eine ausgeprägte Ost/West-Richtstrahlung, da jeweils im 200er Abstand zum Ochsenkopf/B 5 wie auch zum Ziegetsberg (egoFM).
Zwischen Regenstauf und Zeitlarn war der südlichste Punkt, wo ich jemals die QRG bekommen konnte.
Dafür noch in der alten Heimat in Roding, wo aber Cham noch einen Ticken besser geht.
QTH: Regensburg
DH0GHU
Beiträge: 3601
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von DH0GHU »

jkr 2 hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 13:41 Die QRG am Hohenpeißenberg wurde, so wurde es damals bei der Einschaltung hier im Forum kolportiert, überhaupt nur in Betrieb genommen, weil ein hohes Tier vom Deutschlandfunk/Deutschlandradio hier in der Gegend unbedingt sein Radio empfangen wollte.

Weiß nur nicht mehr, war es Erstwohnsitz oder Ferienhaus.
Deswegen wurde mangels Alternative die Starnberger 94,7 vergewaltigt.
Im Westen vom Hohenpeißenberg ist die Frequenz ja auch durchaus sinnvoll, sie schließt fast die Lücke zwischen Landsberg 90,3 und Füssen/Pfronten. Was nervt ist die Ausblendung nach Osten wegen Salzburg, denn ohne diese wäre wohl der größte Teil des Landkreises gut versorgt.
Sinnvoller wäre natürlich eine Gleichwelle mit 2 x DLF gewesen...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
MaxisSpieler
Beiträge: 337
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von MaxisSpieler »

jkr 2 hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 13:52 Die Burglengenfelder 107,3 hat eine ausgeprägte Ost/West-Richtstrahlung, da jeweils im 200er Abstand zum Ochsenkopf/B 5 wie auch zum Ziegetsberg (egoFM).
Zwischen Regenstauf und Zeitlarn war der südlichste Punkt, wo ich jemals die QRG bekommen konnte.
Dafür noch in der alten Heimat in Roding, wo aber Cham noch einen Ticken besser geht.
In Regenstauf geht die 107,3 schlecht hatte bei meinem guten Škoda Werksradio kein RDS als ich mal auf dem Burgberg zum DX'n war.
QTH: Münchsmünster (Mitterwöhr) und Ingolstadt
Youtube: https://www.youtube.com/user/MaxisSpieler/
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Technisat Digitradio 1 Energy Edition
Technisat Digitradio 210
Imperial DABMAN 12
Sony XDR-P1DBP
Oneby1
JBL Tuner
strade
Beiträge: 674
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von strade »

Vor ca 15 Jahren fuhr ich auf der A3 von AS über WÜ nach NBG. Mir fiel der gute Empfang vom Ochsenkopf auf 99,4 auf, schon weit vor WÜ. Ich war neugierig und schaltete kurz vor WÜ auf die 100,3, der DLF war damals zwar empfangen worden, aber leise räuschend. Auf der Höhe Frankenwarte war alles in Ordnung, rauschfrei, danach biegt man ja langsam nach rechts ein und man fährt in eine Art Senke, die dem Main geschuldet. Auf diesem gesamten Bereich war die 100,3 nur ein einziges breites Rauschen, sehr wohl beim Suchlauf weiterhin Aufgrund des Pegels gefunden. Hier überlappen sich offenbar Ochsenkopf und Frankenhöhe ganz gewaltig. Ist diese Situation jemals behoben wurden durch eine richtige Gleichwelle ?
Kohlberger91
Beiträge: 536
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Kohlberger91 »

jkr 2 hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 13:52 Die Burglengenfelder 107,3 hat eine ausgeprägte Ost/West-Richtstrahlung, da jeweils im 200er Abstand zum Ochsenkopf/B 5 wie auch zum Ziegetsberg (egoFM).
Zwischen Regenstauf und Zeitlarn war der südlichste Punkt, wo ich jemals die QRG bekommen konnte.
Dafür noch in der alten Heimat in Roding, wo aber Cham noch einen Ticken besser geht.
Bei Burglengenfeld dürte fmscan sogar gut hinkommen was die Rechweite betrifft. Mit dem Wegfall von Burglenfeld ist dann vorbei bei reinen UKW Autoradios mit dem unterbrechungsfreien Empfang auf der A93 von Hof bis Regensburg. Mit guten Radios hat das auch ohne Amberg noch gerade so funktionert, 89,3/94,2 -> 103,7/94,2 -> 107,3 -> 101,3 und umgekehrt. Mit dem Wegfall der 107,3 dann eine weitere lücke dazwischen.
Dateianhänge
DLF Kultur_107,3.JPG
Marc!?
Beiträge: 2863
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? »

Es wäre schön, wenn man die Abschaltungen mit Zeitpunkt für nachwelt dokumentieren könnte. Meint er nicht?

und ich meine nciht nur verstärkt im Forum, sondern auf ukwtv
Antworten