Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Hallenser
Beiträge: 528
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Hallenser »

Mehr ist auch wohl noch nicht bekannt. :gruebel:
RF_NWD
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von RF_NWD »

Ich vermute medienpolitische Hintergründe.

Wenn DLR in NDS und NRW UKW Frequenzen zurückgibt, könnten die wieder genutzt werden von Lokalradios, NKL oder in NDS vielleicht sogar vom NDR. für NDR Info. ( siehe Melle 88,2 in diesem Jahr)
Daran hat das DLR wahrscheinlich kein Interesse
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Peter Schwarz
Beiträge: 300
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Peter Schwarz »

@Dudelsack: Das wird einfach so sein wie in meinen Bandscans aus der Zeit, bevor Herr Reiermann diese kreuzunnötigen Funzeln (okay, Esslingen 96.7 gestand ich zu) koordiniert hat.
Auf 96.7 wird HR2 zu empfangen sein. Die Wüschde Welle aus Tübingen kommt wieder etwas besser Richtung Norden und Osten, da sie zumindest nicht mehr von zwei Seiten bedrängt wird.

Auf 91.4 hat Bayern 1 wieder freie Bahn. Für den DXer gibt es auf 91.3 wahlweise SR2, R. Dreyeckland (mit vertikaler Antenne), Bayern 1 oder weiter DLF (ab Rimberg)

Auf 99.8 entweder Bayern 3 oder France Inter.
Und auf 87.7 wird France Culture dominieren, an meinem nordostexponierten Heimat-QTH aber auch MDR Kultur durchkommen. Zu hoffen wäre, dass auch die Tübinger 93.9 abgedreht wird, die ist ebenfalls nervtötend. Und die Pforzheimer Funzeln kosten auch nur Geld und bringen nix.
Im RMG gäbe es auch noch ein paar Kandidaten, die sich über Stromsparen freuen würden (Heusenstamm 99.8, FFM-Sachsenhausen 91.2 und Hanau 107.7). Und wenn der DLF dann noch die Aachener 102.7 ausknipst, ist westlich des Rheins der UKW-Empfang des Programmes auch wieder besser.
Marc!?
Beiträge: 3012
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? »

_Yoshi_ hat geschrieben: So 31. Okt 2021, 08:29 Wann wird hier in Norddeutschland was von den D-Radios abgeschaltet?
Man liest hier nur was von den Abschaltungen in Süddeutschland.
Es gibt halt in der Teresstrik einen gewaltigen Unterschied zwischen Nord und Süddeutschland, den man nicht nur beim Radio, sondern auch damals beim analogen TV gesehen hat.

Im Norden braucht man aufgrund der Topographie weniger Füllsender, sodass die Bänder tendenziell freier sind und die Reichweiten sich der Theorie annäheren.
strade
Beiträge: 767
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von strade »

Wie kann man sich u.a. für NRW die geplanten UKW-Sender auf fmscan anzeigen lassen ?
Marc!?
Beiträge: 3012
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? »

strade hat geschrieben: So 31. Okt 2021, 20:04 Wie kann man sich u.a. für NRW die geplanten UKW-Sender auf fmscan anzeigen lassen ?
(P) unter den Optionen aktivieren
strade
Beiträge: 767
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von strade »

aha !
Ralf84
Beiträge: 14
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 18:25
Wohnort: Hamburg

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Ralf84 »

Sind die Sender inzwischen abgeschaltet?
planetradio
Beiträge: 2419
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von planetradio »

Hier ein Artikel von gestern:

„Am 31. Oktober wird in Esslingen, Göppingen und Kirchheim die parallele analoge UKW-Ausstrahlung von Deutschlandfunk beendet, in Geislingen entfällt die UKW-Verbreitung von Deutschlandfunk Kultur. Zusammen mit Deutschlandfunk Nova und dem Sonderkanal Dokumente und Debatten (Dlf DokDeb) sowie neun weiteren privaten Programmen im bundesweiten DAB Plus Programmangebot über Kanal 5C sind alle Deutschlandradio-Hörfunkprogramme in der Region bereits jetzt digital über Antenne zu hören. Deutschlandfunk Kultur ist darüber hinaus in Esslingen, Göppingen und Kirchheim weiter über UKW empfangbar.“

Der ganze Artikel ist unter

https://www.digitalfernsehen.de/news/em ... um-580560/

Zu finden
tojo
Beiträge: 20
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von tojo »

Ralf84 hat geschrieben: So 31. Okt 2021, 22:44 Sind die Sender inzwischen abgeschaltet?
Stand 01.11.2021: die 99,8 in Göppingen (genauer: Weilheim/Teck) ist Off Air. Gestern ca. 23:15 Uhr lief sie noch.
Chris
Beiträge: 203
Registriert: So 2. Sep 2018, 05:28

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Chris »

96,7 Esslingen ist ebenso off.
Wie vermutet kommt hr 2 rein.
Peter Schwarz
Beiträge: 300
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Peter Schwarz »

Ich kann bestätigen: Die Sender wurden abgeschaltet.
In Tischardt zu empfangen:
87.7 France Culture Straßburg
87.7 MDR Kultur Chemnitz

91.3 SR 2 Göttelborner Höhe
91.3 DLF Rimberg

96.7 HR2 Kleiner Ackerhügel äääh... überraschend gut, hatte ich gar nicht so stark in Erinnerung.
99.8 Bayern 3 Bamberg-Geisberg
strade
Beiträge: 767
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von strade »

Bleiben diese abgeschalteten Sender im "Besitz" des DLF, oder gehen die zurück ans Land für etwaige andere Programmnutzungen ?
Marc!?
Beiträge: 3012
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Marc!? »

strade hat geschrieben: Mo 1. Nov 2021, 21:28 Bleiben diese abgeschalteten Sender im "Besitz" des DLF, oder gehen die zurück ans Land für etwaige andere Programmnutzungen ?
Also bisher sind doch keine DLF Sender mehr on air gegangen. Man darf auch nicht vergessen, dass viele ja auch für den DLF koordiniert wurden.

Außerdem gibt es ja auch immer Fristen, wann eine Frequenz zurück fällt. Nur weil man einen Tag nicht sendet, ist die Frequenz nicht frei. Mit jedem Tag der ins Land geht, wird aber ein neuaufbau einer UKWFrequenz unrentabler. Man darf ja auch nciht außer acht lassen, dass der DLF sich genau diese unrentablen Frequenzen aussucht, für die Abschaltungen.
Thomas(Metal)
Beiträge: 1283
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Ab 2021 schalten die D-Radios weitere UKW Sender ab

Beitrag von Thomas(Metal) »

Marc!? hat geschrieben: Mo 1. Nov 2021, 21:41
strade hat geschrieben: Mo 1. Nov 2021, 21:28 Bleiben diese abgeschalteten Sender im "Besitz" des DLF, oder gehen die zurück ans Land für etwaige andere Programmnutzungen ?
Also bisher sind doch keine DLF Sender mehr on air gegangen. Man darf auch nicht vergessen, dass viele ja auch für den DLF koordiniert wurden.
Nur mal so: 97,6 in Ffm als prominentes Beispiel? Sicher, das war keine Abschaltung weil man dort via DAB versorgt. Dennoch zeigt das die grundsätzliche Verwendbarkeit. Würde man in Nbg z. B. die 90,1 abgeben, der DLF geht auf UKW vom Ochsenkopf übrigens besser als mancher denkt, wäre sicherlich sofort die BLM interessiert.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
Antworten