Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Steffen_K1

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von Steffen_K1 »

Stimmt! Unser Block ist auch bald dran! :-(
Kalle51

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von Kalle51 »

Schau mal in dein GMX Postfach...
Sarstedter

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von Sarstedter »

Ich fuhr heute abend zw. 21 und 23 Uhr von Hamburg zurück nach Rastede (bei Oldenburg) .. hab da spasselhalber mal die 99,6 ( wo ich ID&T-radio von Smilde meistens hören kann) .. ab HH-Harburg war der Sender zumindest teilweise hörbar, ab Sittensen dann recht gut .. die 88,6 (3FM) vom selben Standort mit mehr Sendeleistung kam viel schlechter durch! Radio 2 88,0 hingegen war absolut überragend stark schon ab HH-Stillhorn !

"Antenne Brandenburg" ging bis kurz hinter Bremen auf 106,6 ..danach war ab Delmenhorst OK OL Radio 106,5 zu stark !
essemm

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von essemm »

Hallo,

Mir fällt da noch eine Frage ein: Seit wann gibt es den Senderstandort Belzig, welche Programme wurden von dort zuerst abgestrahlt?

Gruß essemm
Steffen_K1

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von Steffen_K1 »

Ich glaube, es war im Jahre 1995.Da hatte ich in diesem Zeitraum in Bitterfeld gearbeitet und war erstaunt, als auf der Heimreise nach Wittenberg, ein Mitfahrer Radio Fritz auf der 91,9 MHz einstellte.Erstaunt deshalb, weil dieser Sender nur 30 kW und so weit ging.Die Programme,Sendeleistung und Frequenzen waren am Anfang die selben wie heute, ausser auf der 100,2 wurde Inforadio Berlin ausgestrahlt.Mittlerweile wird ja seit einigen Jahren Radio 3 ausgestrahlt und Inforadio konnte man dann nur noch in dieser Gegend auf der 93,1 vom Berliner Scholzplatz empfangen.TV wurde auch ausgestrahlt , nämlich das mittlerweile eingestellte RTL(Kanal 52?) und das RRB-Fernsehen (Kanal54)müsste eigentlich noch senden.Beides sendete irgendin den 50er Kanälen.Die Sendeleistungen sind aber sehr gering, um sie hier empfangen zu können.Den Sendemast hatte ich mir mal vor Jahren angesehen.Man kann den Mast von der B 102 aus bei Lütte sehen.

Steffen
QTH: Lutherstadt Wittenberg (Sachsen-Anhalt)
essemm

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von essemm »

So, heute nochmal 'n Update:

Ich war heute mit dem Bus unterwegs in Berlin-Spandau auf dem Weg nach hause. Ich hatte meine Handy-Radio-Kombination dabei. Aus lauter langeweile scannte ich mal manuell während der Fahrt das UKW Band ab.

Jetzt die Überraschung:

Ich konnte mit fast stabilen Signal folgende Sender aus Polen vom Sender Zieona Gora horen:

auf 88,3 Radio Zet
auf 89,9 PR 2
auf 103.0 Radio Zachod
auf 105,0 PR Bis
auf 106,4 RMF FM
!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das Signal von diesen Sendern fiel genauso stark herein wie Star FM auf 87,9: Zeitweise Aussetzer des Signals. Auf dem Fußweg nach Haus ging der Empfang auch recht stabil. Bei normalen Schrittempo z.B. RMF FM mit Aussetzern von weniger als eine Sekunde. Teilweise kratzte aber die 106,2 (Antenne Brandenburg) aus Belzig ein wenig durch.

Eine Stichprobe bestätigte auch schwachen Empfang der 104,2 aus Booßen (Berliner Rundfunk 91,4)

Gruß aus Berlin

essemm
ostfunk

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von ostfunk »

Die Sender haben auch eine beachtliche Reichweite, die habe ich auch schon oft empfangen. Die 106,4 kommt besonders gut durch....
Klaus
Beiträge: 194
Registriert: Do 6. Sep 2018, 14:35

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von Klaus »

essemm hat geschrieben: Fr 19. Sep 2003, 12:38 MDR JUMP vom Sender Wittenberg bekomme ich auf dem Weg von meiner Bushaltestelle nach hause mobil mit meinem Nokia 8310 an einigen Stellen besser herein als bei mir zuhause.
Auf dem gleichen Weg bekomme ich auch mit sehr stark wechselndem Signal ein Mischmasch aus MDR Kultur (Figaro) und der Promofrequenz 104,1, wenn ich den Empfänger auf 104.1 einstelle. Bei eingestellter Frequenz 104.0 bekomme ich fast perfektes Signal von mdr kultur ähnlich "gut" wie bei mir die 97,2 vom Postgiroamt ankommt.
Ich hole diesen - zugegebenermassen sehr alten - Thread noch einmal hervor, weil mich interessiert, ob und wenn ja wie gut, MDR Kultur aus Wittenberg (unter Normalbedingungen, nicht durch den Titel des Threads verwirren lassen) auf der 104,00 MHz in Berlin empfangen werden kann.

Die Feldstärke des 100 Kilowatt starken Senders aus Wittenberg müsste für einen Empfang noch ausreichen, wenn nicht im Süden Berlins die 104,1 MHz mit 630 Watt betrieben werden würde.

Inwiefern beeinträchtigt KCRW den Empfang von MDR Kultur auf der 104,00 MHz oder kommt KCRW eher schwach, so dass eine Trennung beider Programme möglich ist?

Kann mit einem trennscharfen Autoradio MDR Kultur im Berliner Stadtgebiet empfangen werden?
pomnitz26
Beiträge: 3591
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von pomnitz26 »

Mit einem trennschafen Autoradio kann ich die 104.0 und die 104.1 KCRW beide noch im südlichen Sachsen-Anhalt empfangen. Bei dem aktuellen Wetter ist das natürlich nicht der Fall. Die 102.3 Radio Brocken hat mein Autoradio aber auch oft weit nördlich von Berlin empfangen. Auch der Brocken also die 89.0 RTL reichen nach Berlin.

Die Frage ist immer was wie sehr in den UKW Empfang rein stört. Möglich sollte es schon sein. Es sind übrigens nur trennschafe Autoradios die mir im südlichen Sachsen-Anhalt den dauerhaften Empfang der leistungsstarken Berliner UKW Frequenzen ermöglichen oder auch den Helpterberg aus MV. Mit normalen Radios auch der neuen Generation bleibt da selbst bei stärkster Tropo kaum was möglich.
Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 2744
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von Chief Wiggum »

Der Sendestandort der 104,1, Berlin Schöneberg, liegt nicht im Süden der Stadt, sondern ziemlich zentral in der City.
Mit sehr gutem Autoradio ist "Empfang" durchaus möglich, er wird allerdings ziemlich gestört. Je weiter man an den südlichen Stadtrand kommt, umso besser wird die Situation.
So stark ist die 104,0 mobil innerhalb der Stadtgrenzen auch nicht mehr.

https://www.youtube.com/watch?v=oc6N6odZd_Y
Ich hab ein kurzes Video erstellt
Standort : Berlin-Wilmersdorf ,
104 h s MDR MDR Kultur Wittenberg/Gallunberg 136m 81km 217° 100 100 47dB
104.1 h s KCRW BLN KCRW Berlin Berlin-Schöneberg 88m 4km 77° 0.63 0.63 69dB
UKW Dipol Richtung Südwest, 104,0 stark gestört, zum Schluss noch kurz auf die 101,6 geschaltet - sofort RDS
QTH : Berlin - Senderfotos aus Berlin/Brandenburg - NEU im August: Berlin Schäferberg , Woltersdorf, Birkholzaue
Robert S.
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35
Wohnort: Steinheid,Thüringer Wald

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von Robert S. »

pomnitz26 hat geschrieben: Sa 16. Mär 2019, 23:45 Mit einem trennschafen Autoradio kann ich die 104.0 und die 104.1 KCRW beide noch im südlichen Sachsen-Anhalt empfangen. Bei dem aktuellen Wetter ist das natürlich nicht der Fall. Die 102.3 Radio Brocken hat mein Autoradio aber auch oft weit nördlich von Berlin empfangen. Auch der Brocken also die 89.0 RTL reichen nach Berlin.

Die Frage ist immer was wie sehr in den UKW Empfang rein stört. Möglich sollte es schon sein. Es sind übrigens nur trennschafe Autoradios die mir im südlichen Sachsen-Anhalt den dauerhaften Empfang der leistungsstarken Berliner UKW Frequenzen ermöglichen oder auch den Helpterberg aus MV. Mit normalen Radios auch der neuen Generation bleibt da selbst bei stärkster Tropo kaum was möglich.
Das du im südlichen Sachsen Anhalt die 104,1 aus Berlin empfängst glaube ich dir nicht so richtig. Selbst die Großsender schaffen es maximal bis Halle/Leipzig....
QTH:Steinheid-Thüringer Wald (Lkr Sonneberg) 4 km neben Bleßberg
EMPFÄNGER: Bremen 74,SONY XDR-S3HD , PHILIPS FW 630 (110 Khz Filter), DEGEN 1103 (53 Khz Filter),ROADSTAR,MICROSPOT RA-318Cубotниk УДЛ-09
PAM
Beiträge: 20271
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von PAM »

Kommt ganz darauf an, wo du stehst. Ich hatte im Ostharz vor einigen Jahren eine Stelle gefunden, die Richtung Berlin offen war. Auf den nicht anderweitig belegten Frequenzen waren die 1 kW-Sender vom Berliner Fernsehturm monophon überwiegend rauschfrei empfangbar, wenngleich bereits etwas flatterhaft. Dort waren die Sender von Wiederau übrigens die Lieblingswahl meines Autoradios.

Die NPR-Funzel dürfte dennoch unter normalen Bedingungen nicht sonderlich weit aus dem Stadtgebiet Berlins hinaus reichen. Bei leichtem Tropo aus Nordwest bügelt Deltaradio ;) das Ding bei mir am nördlichen Berliner Stadtrand ganz gern weg. Jazzradio wurde auch gelegentlich durch Alsterradio :sozusagen: ausgetauscht.
🔋📶 📺📻📡
mittendrin
Beiträge: 1009
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von mittendrin »

Robert S. hat geschrieben: Di 19. Mär 2019, 03:36
pomnitz26 hat geschrieben: Sa 16. Mär 2019, 23:45 Mit einem trennschafen Autoradio kann ich die 104.0 und die 104.1 KCRW beide noch im südlichen Sachsen-Anhalt empfangen. Bei dem aktuellen Wetter ist das natürlich nicht der Fall.
Das du im südlichen Sachsen Anhalt die 104,1 aus Berlin empfängst glaube ich dir nicht so richtig.
Derzeit bei absoluten Anti-Tropobedingungen ist hier knapp südlich Halle/Saale absolut nichts aus Berlin zu hören. Auf 104,1 MHz fadet immer mal wieder Frekvence 1 aus Plzen hoch.
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)
pomnitz26
Beiträge: 3591
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von pomnitz26 »

mittendrin hat geschrieben: Di 19. Mär 2019, 12:12
Robert S. hat geschrieben: Di 19. Mär 2019, 03:36
pomnitz26 hat geschrieben: Sa 16. Mär 2019, 23:45 Mit einem trennschafen Autoradio kann ich die 104.0 und die 104.1 KCRW beide noch im südlichen Sachsen-Anhalt empfangen. Bei dem aktuellen Wetter ist das natürlich nicht der Fall.
Das du im südlichen Sachsen Anhalt die 104,1 aus Berlin empfängst glaube ich dir nicht so richtig.
Derzeit bei absoluten Anti-Tropobedingungen ist hier knapp südlich Halle/Saale absolut nichts aus Berlin zu hören. Auf 104,1 MHz fadet immer mal wieder Frekvence 1 aus Plzen hoch.
Auf UKW kommt das schon noch, nur der Helpterberg ist manchmal für ein paar Minuten ganz weg. KCRW ist schon sehr schwach, da ist die 106,8 Jazz schon ein Hochleistungssender. Aber für RDS Daten hat es auch noch nie gereicht. 7D und 7B werden beim Suchlauf nur angehalten, spielt aber nicht. Aus Tschechien kommt bei mir nichts, das verhindert die Hanglage.
Starsailor001
Beiträge: 11
Registriert: Di 4. Sep 2018, 19:23

Re: Angehobene Empfangsbedingungen im Raum Berlin (Westlicher Stadtrand)!!!!

Beitrag von Starsailor001 »

An der A9 Ausfahrt Schleiz..Gewerbegebiet in Südostthüringen( Nordhanglage) kommt 106,2 (Belzig) Antenne Brandenburg permanent.Bei nur winzig angehoben Bedingungen auch die 99,7 vom Berliner Fernsehturm.
QTH:Zwischen Rhön und dem Thüringer Wald............FRANKEN und dem Schiefergebirge//
4 Km südöstlich vom Döbraberg(795m NN)-- Höchster Berg des Frankenwaldes
Antworten