NOAA Satelliten empfangen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
ardey.fm
Beiträge: 62
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von ardey.fm » Sa 1. Dez 2018, 22:46

Eheimz hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 14:18
Allerdings wirft mir beim Einlesen der *.wav durch Wxtoimg das Problem vor, dass keine Kalibrierung vorhanden sei. Das würde ja zu der Schräglage passen, oder?
Unter dem Reiter "Help" sind Infos zur Kalibrierung zu finden. Du musst eigentlich nur deine Koordinaten eingeben, Keplerdaten aktualisieren, Soundkarte aussteuern, fertig. Es soll übrigens auch möglich sein, die Keplerdaten manuell einzuspielen oder anderweitig zu beziehen, falls das bei dir nicht funktioniert.

Ich glaube aber, das unbrauchbare Ergebnis vom Anfang hat nichts mit Schräglauf oder Synchronisation zu tun. Einen solchen Schräglauf würde kein Decoder korrigieren können. Wahrscheinlich sampelt die Soundkarte unter dieser Konfiguration einfach Mist. Ich würde daher mal alle entsprechenden Einstellungen im Soundtreiber und bei SDR# durchspielen oder ggf. mal testweise was Einfacheres dekodieren, wie Wetterfax oder SSTV.
Eheimz hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 14:18
Das direkte Aufnehmen mit Wxtoimg am Laptop ist wegen fehlendem Stereomix unmöglich.
Aha, ich dachte du hättest live/direkt dekodiert, aber anscheinend hast du eine Aufnahme mit SDR# gemacht und diese dann nachträglich in WXtoImg eingelesen. Dann wäre offensichtlich, dass WXtoImg mit der vorliegenden .wav-Datei (bzw. den darin enthaltenen Rohdaten) nichts anfangen kann. Der direkteste Weg wäre wahrscheinlich, das Dekodieren live in einem Abwasch hinzubekommen, sei es über ein langes Klinkenkabel oder auch per Minizünder.
MichaelKF hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 20:17
Hat es denn mal jemand mit der Professional Edition der Software probiert? Den Key dafür hat der Autor ja offensichtlich veröffentlicht.
Probiere es doch mal aus und berichte uns hier davon :) Die entsprechenden Links sind ja kein Geheimnis.

Radio10
Beiträge: 21
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 15:01

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Radio10 » Mi 5. Dez 2018, 18:10

Jetzt wo die Tage kürzer werden,kommt die Umschaltung auf den Dunkelmodus immer früher.Bin schon wieder froh wenn das Tageslicht wieder zunimmt und die Durchgänge wieder länger im hellen stattfinden.

Eheimz
Beiträge: 130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Eheimz » So 9. Dez 2018, 19:47

Das Thema hat mir keine Ruhe gelassen.

Ich habe nochmal versucht die Audiodatei in Wxtoimg einzulesen, also abzuspielen und den Rest Wxtoimg machen zu lassen. Das Ergebnis schaut gar nicht so übel aus...
Dateianhänge
I-120918301-jpg.jpg
I-120918301-jpg.jpg (17.49 KiB) 791 mal betrachtet
I-12091830-jpg.jpg
I-12091830-jpg.jpg (18.75 KiB) 791 mal betrachtet
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

Eheimz
Beiträge: 130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Eheimz » Do 11. Apr 2019, 11:13

Ich greife das Thema nochmal auf:

Ich habe nun mehrfach versucht den NOAA 18 zu empfangen. Ehrlich gesagt mit miesen Ergebnisse, kaum ein Signal, trotz Überflügen bis 81° Elevation. Dabei nutze ich die QFH Antenne (selbstbau) und SDR Sharp.

Das hat ja auch einigermaßen gut funktioniert mit dem NOAA 15; daher meine Verwunderung, dass es nun so gar nicht funktioniert.

Das merkwürdige: Ich musste sonst die Antenne immer zum Himmel halten, um ein stabiles Signal zu bekommen, das ist nun anders. Ich muss die Antenne auf den Kopf drehen und mich regelrecht verwinden, um ein schwaches Signal zu kriegen.

Vielleicht hat einer von euch eine Idee, was da schiefläuft.

Liegt das an der Antenne oder am SDR / Noxon USB Stick? So ist es auf Dauer echt frustrierend...

edit: könnten die Probleme eventuell Mischprodukte vom nahen UKW Grundnetzsender Flensburg (diverse 25kW) und Rangstrup (60kW) und Freienwill (50kw) sein?

DR P3 wäre auf 97,2MHz und theoretisch dann eine Spiegelfrequenz oder?
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

Radio10
Beiträge: 21
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 15:01

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Radio10 » Do 11. Apr 2019, 18:18

Hallo! Das mit Noaa 18 und UKW Störung hatte ich auch bei mir.Der Störer war WDR 3 auf 97,3 mhz.Damals hatte ich einen Dipol für 137 MHz gebaut und in Nord Süd Richtung ausgerichtet , mit Reflektor der ca 50 cm unter dem Dipol montiert war, auf dem Dach.Die Störung hatte ich mittels einer UKW Sperre eliminiert,indem ich diese direkt hinter dem Dipol in einer Abzwiegdose angebracht habe.Danach war der Empfang gut.Die Sperre hatte ich bei Pausat bestellt ca 8 Euro.Aber man hat mit so einem Hobby ja nie eine endgültige Lösung.Dann konnte ich eine Groundplane Antenne von Kathrein bekommen,die demontiert wurde.Empfangsbereich von 145 bis ca 174 MHz.Diese steht nun in 5 Meter Höhe auf dem Dach.Das Antennensignal habe ich mittels eines Breitbandverstärkers nochmal um 29 db angehoben.Störungen mit UKW gibt es bei dieser Antenne überhaupt nicht.Keine Sperre nötig.Der Empfang ist viel besser wie mit dem Dipol und alle Überflüge,auch die ab 2 oder 3 Grad sind gut bis sehr gut empfangbar.Störungen durch Auslöschungen bei hoher Elevation zb 90 Grad halten sich in Grenzen.Empfänger ist ein alter Uniden Scanner,bei dem ich den Dicriminatorausgang nachgerüstet habe.Für den Empfang von Noaa ist diese Antenne bestens geeignet.Wichtig ist aber freie Sicht rundum.So,ich hoffe das die Info Dir helfen kann.

Eheimz
Beiträge: 130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Eheimz » Sa 13. Apr 2019, 20:30

Danke das hat mich gerettet!! Die starken UKW Frequenzen nahe 97MHz haben mir die Frequenzen um 137MHz kaputt gemacht.

Trotzdem sieht mein Bild eher schlecht als recht aus...

Muss man beim direkten Aufnehmen mit SDRsharp noch irgendwas entscheidendes berücksichtigen wie die Abtastrate etc?

Das Signal war nämlich eigentlich sauber und sieht dennoch schlecht aus...
Dateianhänge
04131604.jpg
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

ardey.fm
Beiträge: 62
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von ardey.fm » Sa 13. Apr 2019, 22:33

Wenn das Signal empfangsmäßig "eigentlich sauber" klang, sollte ein besseres Bild zu sehen sein. Hast Du die Audiodatei mal manuell dekodiert? Ohne die HF-seitige Störung zu kennen, deuten die Verzerrungen für mich eher wieder auf ein softwareseitiges Problem hin. Die 137.9125 ist bei mir ebenfalls gestört (ich glaube ebenfalls durch WDR3) aber die Bilder sind nicht dermaßen verzerrt, sondern einfach nur verrauschter/unschärfer.

Radio10
Beiträge: 21
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 15:01

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Radio10 » So 14. Apr 2019, 06:16

Eventuell kann man eine ausgediente Groundplane Antenne bei einer Dienststelle der Feuerwehr bekommen,da hier meist auf Digitalfunk umgestellt wurde.Meine konnte ich auf ähnliche Weise bekommen.Da die Antenne sehr breitbandig ist empfängt sie alles gut von ca 118 MHz bis in den 70 cm Bereich,obwohl der Empfangsbereich eigentlich bei 145 MHz liegt.Wenn die Noaa 15 und 19 Bilder sauber sind muss 18 mit besagter Antenne auch gehen.Im Netz habe ich auch schon Angebote gesehen zu günstigen Preisen.Neu würde die Antenne ca 300 Euro kosten.

Eheimz
Beiträge: 130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Eheimz » So 14. Apr 2019, 18:14

Ich habe eine Einstellung in Verdacht bei WXToimg, die mir momentan Streiche spielt.

Mit welcher Sampling Frequenz nehmt ihr mit WXToimg auf? 11025, 22050 oder 44100 ?

Da mein laptop keinen Stereomix hat, habe ich mir mittels einer Logilink USB Soundkarte und dem Mikro beholfen... (also wenn man so will eine Schleife gebildet....)

Ob das so klug ist, weiß ich derzeit auch noch nicht... :confused:

Ich werde auf jeden Fall in einer knappen Stunde den Überflug des NOAA 15 mit >80° Elevation mit aufzeichnen...

edit: mit welchem Sampleformat würdet ihr bei SDR Sharp aufzeichnen? 16bit PCM, 8bit PCM oder 32bit PCM?
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

Radio10
Beiträge: 21
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 15:01

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Radio10 » Mi 17. Apr 2019, 19:32

Habe ich nie kontrolliert. 11025 sollte aber die richtige sein.Was ich zur Software wxtoimg noch bemerkt hatte ist,das die bei Windows 10 gerne mal abstürzt.Da mein Laptop einer mit W 10 ist,habe ich die Kompatibilität bei den Eigenschaften auf Windows 95 gesetzt.Jetzt läuft es gut.Mit dem alten XP Laptop gab es nie Probleme.Der lief viele Jahre nonstop.Nochmal zum Empfang,nur eine gute für den Bereich passende Antenne bringt zufriedenstellende Bilder.Das habe ich ja selber erfahren.

Eheimz
Beiträge: 130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Eheimz » Do 18. Apr 2019, 21:18

Heute hat es endlich mal funktioniert. Die Schleife in der externen Soundkarte war nicht gut...

Jetzt sieht es endlich gut aus! :cheers:
Dateianhänge
.jpg
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

Radio10
Beiträge: 21
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 15:01

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Radio10 » Fr 19. Apr 2019, 06:12

Schon viel besser.War das Noaa 18 ?Eigentlich sollte der Empfang schon bei Algerien oder noch weiter südlich klarer sein.Ist das bei Noaa 19 nicht der Fall ? Wenn Du Deinen Standort nach Westen verschiebst,dann bis zur NL Grenze,bist Du fast an meinem Wohnort Emmerich.

Eheimz
Beiträge: 130
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Eheimz » Fr 19. Apr 2019, 12:59

Genau das war der NOAA 18 gestern Abend.

Das Signal war leider durch die Bebauung aus der Richtung vorher echt mies und verrauscht. Sonst wäre mehr drin gewesen. Ich bin froh überhaupt ein dementsprechendes Bild zu haben!
QTH1 OWL
QTH2 Flensburg
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

Radio10
Beiträge: 21
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 15:01

Re: NOAA Satelliten empfangen

Beitrag von Radio10 » Fr 19. Apr 2019, 19:42

Du könntest Dir auch mal einen V Dipol bauen.Anleitung im Netz.Da sind die Schenkel 120 Grad auseinander.Kein Anpassungübertrager notwendig.Anpassung 50 Ohm,ein offener Dipol.Den hatte ich selber über ein Jahr auf dem Dach,allerdings mit Reflektor in 50 cm Abstand.Hatte einen Kreuzreflektor gebaut und die Ergebnisse waren gut.Danach kam die Groundplane.Die Antenne muss nicht zwingend aufs Dach.Im Garten hatte ich auch schon je nach Standort guten Empfang.Da muss man probieren.Eventuell etwas Zeitraubend,aber man kann dadurch nur Erfahrungen sammeln.

Antworten