ISS empfangen?

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Bruder_M

ISS empfangen?

Beitrag von Bruder_M » Mo 23. Apr 2018, 08:59

Moin,

in den letzten beiden Wochen gab es von der Raumstation ISS ja wieder vermehrte Aktivitäten, z.B. SSTV-Bilder von den Interkosmos-Missionen oder einen Schulkontakt, was ich umfangreich dokumentiert habe: https://www.youtube.com/playlist?list=P ... OcMhJLiHZe

Ich wollte mal fragen, ob ihr auch schon mal die ISS (oder gar die MIR) empfangen habt?

Beste Grüße, Marek

DH0GHU

Re: ISS empfangen?

Beitrag von DH0GHU » Mo 23. Apr 2018, 09:09

Die MIR habe ich damals regelmäßig empfangen können, das ging auch mit einem einfachen Vertikaldipol rauschfrei.
Da sich meine Amateurfunkaktivitäten nun seit vielen Jahren auf die Bereiche von 1,8 bis 50 MHz beschränken, habe ich von der ISS noch nichts gehört. Wäre eigentlich mal ein Grund, die VHF-Technik wieder aus dem Schrank zu nehmen :)

Wellenjaeger

Re: ISS empfangen?

Beitrag von Wellenjaeger » Mo 23. Apr 2018, 09:18

@DH0GHU: Was lief denn so auf "MIR-TV"?

Auf welchen Frequenzen und in welchem Verfahren sendet die ISS?

DH0GHU

Re: ISS empfangen?

Beitrag von DH0GHU » Mo 23. Apr 2018, 09:20

Nix MIR-TV. Das war damals FM-Sprechfunk.

Bruder_M

Re: ISS empfangen?

Beitrag von Bruder_M » Mo 23. Apr 2018, 09:24

Moin Standard-Frequenzen sind:
* FM-Downlink 145,800 MHz (Fonie, SSTV), shift -600 kHz
* FM-Packet 1k2, APRS 145,825 MHz, simplex

Komplette (?) Liste: https://www.issfanclub.com/frequencies

Studio Leipzig

Re: ISS empfangen?

Beitrag von Studio Leipzig » Mo 23. Apr 2018, 09:37

Bruder_M hat geschrieben: Moin,

in den letzten beiden Wochen gab es von der Raumstation ISS ja wieder vermehrte Aktivitäten, z.B. SSTV-Bilder von den Interkosmos-Missionen oder einen Schulkontakt, was ich umfangreich dokumentiert habe: https://www.youtube.com/playlist?list=P ... OcMhJLiHZe

Ich wollte mal fragen, ob ihr auch schon mal die ISS (oder gar die MIR) empfangen habt?

Beste Grüße, Marek
Hallo,

ein ähnliches Thema hatten wir hier:

http://radioforum.foren.mysnip.de/read. ... sg-1292135

schon mal.

MfG

Studio Leipzig

delfi

Re: ISS empfangen?

Beitrag von delfi » Mo 23. Apr 2018, 09:41

Ja, die ISS habe ich auch schon öfter empfangen.
So um 1990/91 rum konnte man auch Video von der MIR empfangen. Dazu brauchte man einen LNB, der bis 10,8 GHz runter ging. Was ja damals noch nicht üblich war. Als MIR-Relaissatellit diente damals ein TDRS-Satellit auf 41 West.

andimik

Re: ISS empfangen?

Beitrag von andimik » Mo 23. Apr 2018, 13:23

Siehe auch https://github.com/pabr/leansdr

Sprich, dazu ist nicht einmal ein Sat-Receiver nötig. Linux und RTLSDR-Stick reichen.

Winnie2

Re: ISS empfangen?

Beitrag von Winnie2 » Mo 23. Apr 2018, 14:45

Um die ISS ordentlich empfangen zu können ist ein recht hoher Aufwand bei der Antenne notwendig. Da sich die ISS recht schnell bewegt ist eine nachführbare Antenne am besten dafür geeignet.
Profis verwenden sogar Antennen welche (sowohl bei Azimut als auch Elevation) selbstnachführend sind.

Bruder_M

Re: ISS empfangen?

Beitrag von Bruder_M » Mo 23. Apr 2018, 14:49

Zum Senden ist gewiss ein Az-El-Rotor sinnvoll, zum Empfangen reicht auch eine Turnstile [1] (in meinem Fall sogar unter Dach) oder eine Quadrifilar [2].

[1] https://www.bing.com/images/search?q=tu ... CDD2D436A4
[2] https://www.bing.com/images/search?q=qu ... 8B5FB0DEDA

_Yoshi_

Re: ISS empfangen?

Beitrag von _Yoshi_ » Mo 23. Apr 2018, 17:08

Auf 143,625MHz konnte man oft den Sprechfunk von der Bodenstation zu der MIR hören.
Ich denke das es auch ähnliche Frequenzen für die ISS gibt.
Oder läuft das alles mittlerweile Digital?

Loger

Re: ISS empfangen?

Beitrag von Loger » Mo 23. Apr 2018, 17:49

DH0GHU hat geschrieben: Nix MIR-TV. Das war damals FM-Sprechfunk.
Nicht nur, eine Zeitlang wurde auf der MIR auch eine Packet-Radio-Station betrieben (1,2 KBit/S AFSK). Als 1992 mit Klaus-Dietrich Flade der erste Deutsche als Gast auf der MIR war gelang mir eine 2-Wege-Funkverbindung mit einem einfachen Rundstrahler auf dem Dach, das Signal war hier während des Überflugs recht stark.
Besonders stolz war ich damals weil ich das dafür verwendete Modem selbst gebastelt und auch die für den Betrieb notwendige Software komplett selbst in Assembler programmiert hatte - damals noch auf dem Commodore Amiga. Hach, das waren noch Zeiten... :D

DH0GHU

Re: ISS empfangen?

Beitrag von DH0GHU » Mo 23. Apr 2018, 18:32

Ja, PR gabs auch. Hab' mir glaub ich ein mal die Mühe gemacht, den VFO dafür umzustellen :D
Die MIR hat damals für Sprechfunk 145,550 MHz gewählt. Das war damals allerdings unsere OV-Frequenz :-/
Wir haben das Problem 2001 ganz pragmatisch gelöst :p

Funker1

Re: ISS empfangen?

Beitrag von Funker1 » Mo 23. Apr 2018, 18:33

Ich hatte damals mit Herrn Flade auch ein qso auf 145,550mc
Antenne war damals eine 5el Yagi auf Sonnenschirmständer zum Azimut und Elevation selber drehen. Das hatte dann ein anderer om übernommen.
Das wäre aber auch mit einem nassen Schnürsenkel gegangen.
Mit der ISS geht's sogar mit Handfunke, Gummiworscht und 5Watt
Die Jungs da oben müssen nur Zeit und Lust haben.
Die Kommunikationsfrequenz 143,625mc ist nachwievor in FM qrv

ardey.fm

Re: ISS empfangen?

Beitrag von ardey.fm » Mo 23. Apr 2018, 23:09

Bin beim 2m-Suchlauf zufällig über die letzte SSTV-Aktionswoche von der ISS gestolpert, konnte dann indoor mit Scanner und Teleskopantenne noch anderthalb Überflüge per Voice Recorder App mitschneiden. Zwischen den Aussendungen war leider 1-2 Minuten Funkstille, natürlich beide Male genau dann, als die ISS genau über mir war :rolleyes: Habe mir aus den beiden Teilen dann ein Souvenir fürs Archiv zusammengeschustert.

[attachment 10880 RS0ISS_13042018.jpg]

Wäre schön, wenn sich die anderen Projektteilnehmer (N4ISS ?) auch mal wieder blicken ließen, in den letzten Jahren waren glaube ich immer nur die Russen QRV.

Antworten