KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Chris_BLN

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Chris_BLN » Mo 12. Mär 2018, 11:00

H.265 ist doch verhältnismäßig "brandneu". Das konnte erst in den vergangenen 2 Jahren in die Geräteentwicklungen eingearbeitet werden. Alles, was älter ist, kann es gar nicht unterstützen.

Dazu kommt noch was: jeder Codec erfordert Lizensierungen und treibt die Kosten für das Gerät hoch. Selbst wenn die Hardware leistungsfähig genug wäre und ein Codec als Software nachrüstbar (wie das bei aktuellen H.265-Implementierungen gelöst ist, entzieht sich meiner Kenntnis), müsste man das Update verkaufen, da Lizenzgebühren abzuführen wären. Da man Updates aber kaum mit einzelnen Geräten (via Seriennummer?) verheiraten kann, würde die Software mit dem zusätzlichen Codec alsbald "überall" laufen - ohne Lizenzgebühren kassieren zu können. Damit ist auch dieser Weg dicht. Das gilt auch für AAC und eAC3-Audio.

GLS

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von GLS » Mo 12. Mär 2018, 22:15

Die ARD hat nun ebenfalls die Verträge für die SD-Übertragung auf Astra bis Mitte 2020 verlängert:
https://www.presseportal.de/pm/74836/3888472
https://www.infosat.de/digital-tv/ard-a ... verl-ngert

Vor ein paar Tagen hieß es ja, das ZDF könne sich einen UHD-Regelbetrieb ab 2022 vorstellen:
https://www.infosat.de/digital-tv/ultra ... -r-m-glich

Die Entscheidung der ARD kann man nur begrüßen, denn SD ist immer noch zu sehr verbreitet. Am besten ist es, wenn die SD-Abschaltung und der Beginn des UHD-Regelbetriebs zeitlich möglichst nah zusammenfallen, damit sich viele nur 1x neue Hardware kaufen müssen (und nicht 2x wegen ein paar Monaten HD). Also wird SD entweder einfach nochmal bis ca. 2022 verlängert oder man muss bis spätestens Mitte 2020 die Hardware-Anforderungen für UHDTV verbindlich benennen.

Chris_BLN

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Chris_BLN » Mo 12. Mär 2018, 22:40

Und ich warte immer noch auf eine Aussage, was mit den Radioprogrammen wird.

Basic.Master

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Basic.Master » Mo 12. Mär 2018, 22:50

@GLS:

Als Codec für UHD ist HEVC gesetzt; als Modulation nimmt man DVB-S2, da bis zu einer UHD-Einführung schon zig Empfänger im Markt sind, die kein DVB-S2X können und die man nicht hinten runterfallen lassen will.
Ergo kann man sich auch jetzt schon ein UHD-Gerät kaufen; sinnvollerweise mit HDR-Unterstützung.
(ist alles natürlich reine Spekulation)

Franken

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Franken » Di 13. Mär 2018, 12:22

Wie sieht es eigentlich beim ORF mit der SD Abschaltung aus ist da schon was bekannt?

Das ARD und ZDF schon 2020 SD abschalten wollen erscheint mir allerdings noch etwas früh.
Gerade bei uns und bei etlichen Verwanden wird noch ausschließlich SD geschaut.

Ich halte eine SD Abschlachtung eher im Zeitraum von 2023 - 2025 für realistisch, denn dann läuft auch der Kartellbeschluss von RTL uns SAT1 aus und dann dürften die Privaten wohl auch die SD Verbreitung kappen, und dann werden sie auch noch ca. 70% der Zuschauer zu verlieren.

transponder

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von transponder » Di 13. Mär 2018, 12:40

Nochmal für alle zum nachlesen: RTL dementiert eine SD-Abschaltung. Weder 2020 noch danach.

RTL & Co. werden in SD weitersenden...
Andre Prahl, Bereichsleiter Programmverbreitung der Mediengruppe RTL Deutschland, betonte denn auch im Gespräch mit InfoDigital, dass es derzeit keine Pläne für eine SD-Abschaltung gebe. "Nicht 2020 und auch nicht danach." hat geschrieben:
https://www.golem.de/news/sd-analogabsc ... 27569.html

Winnie2

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Winnie2 » Di 13. Mär 2018, 14:02

Zumindest sofern im Hause RTL nicht das Motto lautet: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?"

iro

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von iro » Di 13. Mär 2018, 15:44

Winnie2 hat geschrieben: Zumindest sofern im Hause RTL nicht das Motto lautet: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?"
Das Motto lautet wohl eher: Schön, daß die Idioten alle für HD zahlen. Aber die Werbekohle wollen wir auch weiterhin mitnehmen - und bei den paar HD-Hanseln bekommen wir nicht mehr viel davon. Brauchen wir aber.
Mittlerweile haben die dort schon gemerkt, daß sich fast keiner mehr findet, der für das HD-Programm extra zahlen würde. Das Thema ist ausgereizt.

Sollte sich daran wider Erwarten etwas ändern, kann man natürlich immer noch sagen "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?". Und bis Ende 2022 muss man ja sowieso noch SD machen.

transponder
Beiträge: 20
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 16:23

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von transponder » Do 6. Jun 2019, 12:28

Die ARD hat nun bestätigt, dass nächstes Jahr die SD-Programme via 19,2°E abgeschaltet werden. Angepeilt ist das 2. Halbjahr 2020. Leider wurde nicht erwähnt, ob der Radio-TP ebenfalls abgeschaltet wird.
Das ZDF windet sich, und wird wohl 2020 noch nicht den Stecker ziehen. Die Privaten haben klar gemacht, dass sie weder nächstest Jahr noch sonst irgendwann ihre SD-Signale abschalten. Das kostenpflichtige HD der Privatsender auf den verschiedenen Plattformen (HD+, freenet etc.) hat eine Marktdurchdringung von lächerlichen 20%. Die restlichen 80% schauen via SD den Privatschrott. Von HD+ werden seit zwei Jahren keine Zahlen mehr herausgegeben. Die anderen Plattformen nennen ebenfalls keine Zahlen, geben aber alle zu, dass das Wachstum der HD-Abonnenten erheblich abgeflacht ist.

Es wird also 2020 ganz interessant, da jeder was anderes macht.

https://www.dwdl.de/angacom2019/72633/s ... nen_nicht/

Scrat
Beiträge: 184
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Scrat » Do 6. Jun 2019, 12:57

Warum sollte der Radio TP betroffen sein, es geht doch nur um die SD Fernsehsignale...

Die ARD hat da ja einiges zum Abschalten, das ZDF sein Hauptprogramm und die zwei Ableger Neo und Info sowie 3Sat , arte , KiKA und Phönix.

Das die Privaten nicht mitmachen wollen ist deren Sache. Das ganze HD+ Zeug ist so verkorkst auf den Markt gebracht worden. Eigentlich können sie sich diese "Übergangstechnologie" (dieses Wort lese ich derzeit sehr häufig) auch ganz Sparen und gleich auf Internetcontent setzen. Fernsehen wird die nächsten Jahre enorm an Wichtigkeit einbüssen.
Ich bin jetzt 42 und hole mir alles wichtige aus dem Netz. Der Kasten läuft nur noch selten.
Wann werden wohl die ersten rein linearen Kanäle eingestellt oder zusammengelegt? 2025?

Bei den U20 ist doch Fernsehen ein Dinosaurier aus dem letzten Jahrtausend....

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1291
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Spacelab » Do 6. Jun 2019, 13:24

transponder hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 12:28
Das kostenpflichtige HD der Privatsender auf den verschiedenen Plattformen (HD+, freenet etc.) hat eine Marktdurchdringung von lächerlichen 20%.
Wenn man dem Bericht des SR glauben schenken darf sind das dann immer noch 14% mehr als der komplette DVB-T2 Flop inklusive Öffis hier im Saarland hat.
Scrat hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 12:57
Ich bin jetzt 42 und hole mir alles wichtige aus dem Netz. Der Kasten läuft nur noch selten.
Vor ein paar Jahren hätte ich da noch widersprochen aber mittlerweile ist es bei mir ganz genau so. Man gewöhnt sich so schnell an diesen ganzen Web Content. Wenn der Fernseher überhaupt noch läuft dann wegen Formel 1 oder weil ich mir mit meiner Lebensgefährtin mal zusammen einen Film bei Netflix anschaue. Was ja aber dann auch wieder Web Content ist. Ich bin 39 und könnte ebenfalls komplett auf lineares Fernsehen verzichten. Ironischerweise haben wir uns erst vor wenigen Monaten einen sündhaft teuren 4k Fernseher gekauft mit allem Schnick und Schnack an Bord. Wenn ich aber ganz ehrlich bin ist das Teil bei uns nix anderes als ein besserer Computer Monitor da er in 90% der Laufzeit eh nur per Android Beam (Miracast UHD) vom Chromebook oder Tablet aus bespielt und entsprechend zum arbeiten genutzt wird. :rolleyes:

iro
Beiträge: 608
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von iro » Do 6. Jun 2019, 13:33

Vermutlich würde ich, wenn es geht, auch eher zeitversetzten Web Content nutzen, aber auf dem Land ist das nicht möglich. Dort ist das linear ausgestrahlte TV weiterhin notwendig. Die von der Regierung versprochenen 50 Mbit/s für jeden Haushalt sehe ich hier nicht. Nicht jetzt. Und wahrscheinlich auch nicht innerhalb der kommenden 10-20 Jahre.

zerobase now
Beiträge: 631
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von zerobase now » Do 6. Jun 2019, 13:40

transponder hat geschrieben:
Do 6. Jun 2019, 12:28
Die ARD hat nun bestätigt, dass nächstes Jahr die SD-Programme via 19,2°E abgeschaltet werden. Angepeilt ist das 2. Halbjahr 2020.
Ein Schritt der mehr als überfällig ist. Warum das ZDF da nicht mitmachen will, versteh ich nicht. Mittlerweile können doch eh schon über 90% der Haushalte HD Sender empfangen und auch sehen. Wichtig wäre, dass man von den Einsparungen endlich mal einen 4K Promo Kanal auf Sendung bringt. Was die Primaten machen ist mir egal. Dafür müssen wir nichts zahlen und schon gar nicht doppelt. Von daher sehe ich das auch so, dass HD Plus vermutlich eher rückläufige Zahlen hat. Zumal es ja jedes Jahr teurer wird. Ich wäre bereit mir HD+ zu gönnen, wenn denn mehr 4K Content ausgestrahlt würde. Allerdings für 2 Mal Formel 1 im Monat oder ab und zu mal ein Fußballspiel in UHD lohnt es dann nicht.

Tatsächlich hat auch die Technik HD+ einen STrich durch die Rechnung gemacht. Bei den älteren Fernseher (HD + Full HD) sah man noch einen deutlichen Unterschied von SD zu HD. Mittlerweile bei den ganze 4K Glotzen ist der Unterschied kaum mehr sichtbar, da die Geräte das Signal so gut hochskalieren können, dass selbst SD fast schon wie HD aussieht. Zumindest bei unserem 4K Gerät mit Upscaling sehe ich da kaum noch einen Unterschied. Zumindest muss man da schon sehr genau hinsehen um diesen überhaupt wahrzunehmen.

Felix II
Beiträge: 229
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Felix II » Do 6. Jun 2019, 19:47

Zumindest bei unserem 4K Gerät mit Upscaling sehe ich da kaum noch einen Unterschied. Zumindest muss man da schon sehr genau hinsehen um diesen überhaupt wahrzunehmen.
Dann hast du entweder einen absoluten Zauberkasten oder schlechte Augen.
Schau dir mal ein echtes 4K-Video (z.B. auf youtube https://www.youtube.com/watch?v=RK1K2bCg4J8) an und dann geh zurück auf irgendwas in SD.
Da fühlt man sich um 20 Jahre in die Technikvergangenheit zurückversetzt.
mfG: Felix II

[hr]

ein Ponyhof ist kein Ponyhof.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1291
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Spacelab » Do 6. Jun 2019, 20:03

Jetzt verwendet YouTube ja noch eine relativ moderne Kompressionstechnologie. Aber über Sat sieht es noch schlimmer aus. Da sieht man ja alleine schon einen Unterschied zwischen MPEG-4 AVC und den MPEG-2 Programmen. Wobei es da ja durchaus Empfänger/Fernseher gibt die die MPEG-2 Kompressionsartefakte mit einem Unschärfefilter versuchen zu Kaschieren. Was aber meistens zu einem noch schlimmeren Bild führt.

Antworten