KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Chris_BLN

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Chris_BLN » Mo 26. Feb 2018, 10:34

Nochmal OT: also, mein aktuelles Laptop mit Quadcore i5-2520M @ 2,5 GHz, 8 GByte RAM und 1 TByte HDD würde ich jetzt nicht unbedingt als "alte Hardware" bezeichnen. Das läuft wirklich zügig.

Thomas (Metal)

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Thomas (Metal) » Mo 26. Feb 2018, 13:11

Chris_BLN hat geschrieben: Nochmal OT: also, mein aktuelles Laptop mit Quadcore i5-2520M @ 2,5 GHz, 8 GByte RAM und 1 TByte HDD würde ich jetzt nicht unbedingt als "alte Hardware" bezeichnen. Das läuft wirklich zügig.
Auch nomals OT
Zügig läuft meine Kiste derzeit auch (noch).
Neben der Aufzählung von mir sei noch erwähnt, daß neben diversen Windows seit 2002 auch Linux eingesetzt wird. Damit kann man bekanntermaßen so manche alte Kiste erst mal weiterlaufen lassen und die Umwelt schonen.

Tim01012009

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Tim01012009 » Sa 10. Mär 2018, 17:42

Hätte nochmal eine Frage bezüglich der ARD ZDF SD Abschaltung!

Wenn die Öffis wirklich Ihre SD Programme 2019 abschalten wollen und die großen Privaten vermutlich 2023 SD abschalten blieben dann mit normaler SD Hardware ja nur noch Sender wie

- 6Live / - Manneskraft TV / 123 Damenwahl usw. Empfang bar. Wie geil. Oder senden die dann auch in HD???

Habe nämlich noch einen älteren LOEWE Opta Fernseher war damals schweineteur und der kann nur SD Programme empfangen.

DLR-Fan Sachsen-Anhalt

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von DLR-Fan Sachsen-Anhalt » Sa 10. Mär 2018, 18:04

Der Löwe-TV hat sicherlich einen HDMI-Eingang, daran lässt sich immer der passende Beistelldekoder anschließen.

elchris

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von elchris » Sa 10. Mär 2018, 18:08

Es geht um Programme im Simulcast, also wer heute SD und HD sendet wird innert der nächsten Jahre seine SD Ausstrahlung aufgeben - wer heute nicht schon in HD aussendet wird wohl noch länger in SD verbleiben, es gibt keinen Zwang SD aufzugeben da jede HD Hardware auch SD empfangen kann.

RainerZ

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von RainerZ » Sa 10. Mär 2018, 20:00

ja aber der Rest wird halt dann irgendwann auf die DVB-S2 Standard d.h. von MPEG2 auf MPEG4 umstellen. Senden in SD durchaus möglich, geht auch in dem Standard mit 720x576 z.b.
Spart halt Bitrate da der neuere Codec effizienter ist. Gibt es auch bereits bei einigen Programmen auf Astra 19,2° Ost, z.b. gotv neu 11.273h

Optimierer

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Optimierer » Sa 10. Mär 2018, 20:28

Und wenn man sich z.B. die polnischen SD-Progamme auf 13° Ost ansieht, die schon seit Jahren in MPEG-4 senden, wird man schnell feststellen, daß die Bildqualität wesentlich besser ist als in MPEG-2 (schärfere Konturen, weniger Artefakte). Also ich weine dem MPEG-2 SD keine Träne nach, wenn es verschwindet.

pomnitz26

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von pomnitz26 » Sa 10. Mär 2018, 22:29

Ich gebe zu bedenken das es bei H.265 mit HEVC noch effizienter geht. Da müsste aber Ersatz für meinen geliebten Receiver her. Der bedient 4 Sat Positionen mit 2 Tunern und mit 4 weiteren Tunern freies Kabel. Internet kann er auch. Bei der irgendwann bevorstehenden Umstellung alles für die Tonne. Da gehen nur noch Festplattenaufnahmen sofern das Speichermedium durchhält.

Franken

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Franken » So 11. Mär 2018, 19:07

GLS hat geschrieben: Ist es normales DVB-S2 oder kommt DVB-S2X? Welche Hardware soll man kaufen, die zukunftstauglich ist?.
Häää!!! Was ist DVB-S2X??? Schon wieder ein neuer Standard???
Langsam wird es immer besser ständig was neues das kann doch nicht sein.
Die verlinkte Seite ist nur auf Englisch und ich verstehe nur Bahnhof!


Saarländer (aus Elm)

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Saarländer (aus Elm) » So 11. Mär 2018, 20:23

https://www.iis.fraunhofer.de/de/ff/kom ... ology.html

Schon seit 2014 standardisiert.
Wurde auf Astra auch schon getestet.
Die einzige reguläre Übertragung momentan ist die von TF1, TFX und TMC Suisse für Schweizer Kabelnetze.

https://www.lyngsat.com/Eutelsat-33E.html

Winnie2

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Winnie2 » So 11. Mär 2018, 20:28

Meiner Einschätzung nach wird DVB-S2x nur bei UHD genutzt werden. Es bringt beim Empfang mit kleinen Schüsseln (< 1 Meter) ohnehin keine überwältigenden Vorteile gegenüber den bisher etablierten DVB-S2 (ohne x).
Mit den x-APSK Modulationsparametern sind zwar höhere Datenraten pro Transponder möglich, diese erfordern allerdings üblicherweise größere Empfangsschüsseln.

Winnie2

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Winnie2 » So 11. Mär 2018, 20:38

pomnitz26 hat geschrieben: Ich gebe zu bedenken das es bei H.265 mit HEVC noch effizienter geht.
H.265 und HEVC sind zwei verschiedene Bezeichnungen für denselben Videocodec. (ITU & MPEG)
Ich bezweifle dass die Anbieter die HD-Sendungen welche bereits in H.264 etabliert sind auf H.265 umstellen werden, weil dann in Millionen Haushalten neue Empfangsgeräte erforderlich wären.
Ich bezweifle dass das so gewollt ist.

HEVC wird bei UHD als Codec kommen...

Winnie2

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Winnie2 » So 11. Mär 2018, 20:42

Franken hat geschrieben:
Chris_BLN hat geschrieben: HD-Empfang
in Summe 65,7%
IPTV 83,4%
Sat 67,2%
Kabel 58,3%
Diese Zahlen können einfach nicht stimmen, wenn man bedenkt wie viele DVB-T2 Lücken es noch gibt und wie viele Internetanschlüsse noch nicht auf 50MBIT ausgebaut wurden.
Das sind nicht die absoluten Prozentzahlen, sondern relative Prozentzahlen.
Diese geben an wieviel Prozent der Haushalte eines Empfangsweges die HD-Quote beträgt.
Bedeutet konkret, z.B. bei IPTV dass 83,4% aller Haushalte welche (in Deutschland) überhaupt IPTV nutzen die Streams in HD-Qualität nutzen.
Beim Satellitenempfang wird in 2 von 3 Haushalten ddas TV-Programm in HD geschaut.

pomnitz26

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von pomnitz26 » Mo 12. Mär 2018, 09:17

Winnie2 hat geschrieben:
pomnitz26 hat geschrieben: Ich gebe zu bedenken das es bei H.265 mit HEVC noch effizienter geht.
H.265 und HEVC sind zwei verschiedene Bezeichnungen für denselben Videocodec. (ITU & MPEG)
Ich bezweifle dass die Anbieter die HD-Sendungen welche bereits in H.264 etabliert sind auf H.265 umstellen werden, weil dann in Millionen Haushalten neue Empfangsgeräte erforderlich wären.
Ich bezweifle dass das so gewollt ist.

HEVC wird bei UHD als Codec kommen...
Stimmt. Viele denken wenn sie einen HD Receiver haben ist ausgesorgt. Das ist eben nicht so wie man bei DVB-T2 sieht. Ich habe nur ein Programm über Antenne was in der H.264 Norm seine HD Signale sendet, der Rest sendet in H.265. Ich habe mir nur die Frage gestellt warum das eine jeder TV kann, den Rest nicht. Theoretisch wäre ja HEVC das bessere HD weil man gleich in 1080p senden kann, aber ich hänge an meinem alten HD Receiver.

Antworten