KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1558
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Chief Wiggum »

Im Thread geht es um die Abschaltung von SD-Fernsehsignalen, nicht um eine Grundsatzdiskussion zum Rundfunkbeitrag!
QTH : Berlin - https://www.senderfotos-bb.de - Senderfotos aus dem Osten Deutschlands .
Eins einigt Links und Rechts: Die Intoleranz gegenüber anderen Meinungen.

Eckhard.
Beiträge: 325
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Eckhard. »

RadioDataSystem hat geschrieben:
Fr 21. Feb 2020, 20:18
.... Die Rundfunksteuer zahlst du deshalb pauschal, ..
Es gibt KEINE "Rundfunksteuer", das Ding heisst "Haushaltsabgabe".
Ehe Du solchen Unsinn schreibst, solltest Du Dich besser schlau machen über den Unterschied zwischen "Steuer" und "Abgabe". Das Internet hilft auch dabei weiter.
RadioDataSystem hat geschrieben:
Fr 21. Feb 2020, 20:18
Die Tagespresse, hatte dieser Tage wieder ihre Glanzleistung: Viele Regionalen Blätter haben erst heute, Hanau drin
Noch ein Hinweis (was man nicht unbedingt auf Anhieb wissen muss):
Redaktionsschluss in den Redaktionen der Tageszeitungen für die Ausgabe des nächsten Tages in Papierform ist fast überall spätestens um 22:00 Uhr - da geschahen die Morde in Hanau aber gerade erst und gegen 03;00 Uhr am Donnerstagmorgen stürmte die Spezialeinheit der Hessischen Polizei das Wohnhaus des Täters. Die erste genauere offizielle Pressemeldung kam erst kurz nach 06:00 Uhr raus. Online war die Tat spätestens kurz darauf (zumindest als Vorabinfo) zu lesen. Wie sollten Informationen über die Tat also schon am Donnerstagmorgen in den Papierausgaben zu lesen sein?? - Also auch hier gilt der Grundsatz "erst genauer informieren, ehe man meckert" :sneg: - Damit nun wirklich zurück zum Hauptthema !!

793267
Beiträge: 373
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von 793267 »

Eckhard. hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 04:20
RadioDataSystem hat geschrieben:
Fr 21. Feb 2020, 20:18
Die Tagespresse, hatte dieser Tage wieder ihre Glanzleistung: Viele Regionalen Blätter haben erst heute, Hanau drin
Noch ein Hinweis (was man nicht unbedingt auf Anhieb wissen muss):
Redaktionsschluss in den Redaktionen der Tageszeitungen für die Ausgabe des nächsten Tages in Papierform ist fast überall spätestens um 22:00 Uhr - da geschahen die Morde in Hanau aber gerade erst und gegen 03;00 Uhr am Donnerstagmorgen stürmte die Spezialeinheit der Hessischen Polizei das Wohnhaus des Täters. Die erste genauere offizielle Pressemeldung kam erst kurz nach 06:00 Uhr raus. Online war die Tat spätestens kurz darauf (zumindest als Vorabinfo) zu lesen. Wie sollten Informationen über die Tat also schon am Donnerstagmorgen in den Papierausgaben zu lesen sein?? - Also auch hier gilt der Grundsatz "erst genauer informieren, ehe man meckert" :sneg: - Damit nun wirklich zurück zum Hauptthema !!
Der Redaktionsschluß ist kein Grund, da man den Druck, jederzeit abbrechen und mit Seiten Update fortsetzen kann.
Es gab schon Tage, mit 3 verschiedenen Ausgaben, einer Tageszeitung, zu aktuellen Anläßen (meistens bei Titelseiten, Seite 1).
Bei Druckabbruch, befanden sich dann, die ersten Zeitungen, schon in der Auslieferung. Wenn du Pech hattes, hattes du dann, eine veraltete Tageszeitung in den Händen.

Loger
Beiträge: 73
Registriert: Di 4. Sep 2018, 16:58

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Loger »

793267 hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 06:26
Der Redaktionsschluß ist kein Grund, da man den Druck, jederzeit abbrechen und mit Seiten Update fortsetzen kann.
Es gab schon Tage, mit 3 verschiedenen Ausgaben, einer Tageszeitung, zu aktuellen Anläßen (meistens bei Titelseiten, Seite 1).
Bei Druckabbruch, befanden sich dann, die ersten Zeitungen, schon in der Auslieferung. Wenn du Pech hattes, hattes du dann, eine veraltete Tageszeitung in den Händen.
Also der Zeitungsausträger, der mir meine Zeitung täglich bringt, bekommt seine Exemplare um Mitternacht geliefert und beginnt dann auch sofort mit dem Austragen. Ich erhalte mein Exemplar meist so um 0:15-0:30, habe ich schon mehrfach beobachtet.
Hast du schon mal eine moderne Rotationsdruckmaschine gesehen? So ein Ding hält keiner einfach mal einfach so wegen irgendwelcher aktuellen Ereignisse an, schon gar nicht mitten in der Nacht wenn noch gar nichts offizielles bekannt ist. Erst recht nicht in der heutigen Zeit, wo ein Teil der Leser sowieso online liest oder zumindest zusätzlich auch online zu erreichen ist, und wo in den Verlagen nur eine Devise gilt: Sparen, sparen, sparen!
(genug OT)

Loger
Beiträge: 73
Registriert: Di 4. Sep 2018, 16:58

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Loger »

RadioDataSystem hat geschrieben:
Fr 21. Feb 2020, 17:02
Das Problem, an der Werbung ist nicht, deren Ausstrahlung selbst, sondern der Irrglaube zahlreicher Verantwortlicher innerhalb der Landesfunkhäuser, sich damit entsprechend einem Wettbewerb mit den kommerziellen Sendern, auszusetzen und verpflichtend die Inhalte der Quote, zu unterwerfen. Das ist der Fehler.
Ich glaube das Problem hätten wir aber auch mit einem werbefreien Programm. Wenn die ÖR sich z.B. ausschließlich auf Spartenprogramme, Kultur, Bildung und Information konzentrieren würden dann hätte das sicher massive Auswirkungen auf die Quote - und dann würde es sicher nicht lange dauern bis die ersten Stimmen laut werden welche fragen warum wir so viel Rundfunkgebühr zahlen müssen für ein Programm wo sowieso kaum jemand sieht.
Quotenbringer, wie z.B. leichte Unterhaltungssendungen, braucht es auch bei den ÖR - wobei man über das Niveau und die Menge durchaus geteilter Meinung sein kann.

Terranus
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:37

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Terranus »

Vom ZDF gibt es bisher überhaupt noch keine Reaktion... dort grübelt man offenbar noch herum, ob man den Weiterbetrieb alleine weiterbezahlen will. Jedenfalls wird es schwer sein zu argumentieren, ohne die ARD weiter in SD zu senden. Was für einen Sinn macht das ? Im Zuge der ARD SD Abschaltung werden die Leute ehh alle auf HD umsteigen müssen, die das noch nicht getan haben. Damit wird die ZDF SD Ausstrahlung erst recht überflüssig.

Eckhard.
Beiträge: 325
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Eckhard. »

@ Terranus : Einverstanden :spos: , die Frage ist halt immer wieder: Überlässt man den Privaten die SD-Zuschauer und wie lange lohnen sich die Kosten nach dem ARD-Ausstieg noch? Ich nehme mal an, auf dem Lerchenberg wird man jetzt Statistiken und neue Auswertungen "wälzen" :D und auf eine möglichst schnelle Stellungnahme der Dritten hoffen (denn die schlagen ja in ihrer Gesamtheit bei der täglichen Seherquote ziemlich heftig rein).

ulionken
Beiträge: 388
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von ulionken »

Terranus hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 10:29
Vom ZDF gibt es bisher überhaupt noch keine Reaktion... dort grübelt man offenbar noch herum, ob man den Weiterbetrieb alleine weiterbezahlen will. Jedenfalls wird es schwer sein zu argumentieren, ohne die ARD weiter in SD zu senden. Was für einen Sinn macht das ? Im Zuge der ARD SD Abschaltung werden die Leute ehh alle auf HD umsteigen müssen, die das noch nicht getan haben. Damit wird die ZDF SD Ausstrahlung erst recht überflüssig.
Wieso sollte das ZDF denn reagieren oder ab 2021 weiter in SD senden wollen? Es hatte doch ab 2021 gar keine Mittel mehr für die SD-Ausstrahlung über Satellit beantragt, weil die Abschaltung von SD dann geplant ist.
22. KEF-Bericht, Tz. 114 hat geschrieben:Die Kosten der Satellitenausstrahlung waren im 20. Bericht für 2017 bis 2020 mit 68,9 Mio. € anerkannt worden. Mit den Anmeldungen zum 22. Bericht sinken sie um 13 %. U.a. als Folge der bereits in der Anmeldung eingeplanten Abschaltung der Verbreitung in der Qualitätsstufe SDTV sinken sie für 2021 bis 2024 noch einmal um 29,4 %
73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Eckhard.
Beiträge: 325
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Eckhard. »

@ ulionken: Das ist zwar grundsätzlich richtig, aber eine entsprechende aktuelle Stellungnahme nach der ARD-Reaktion wäre eigentlich schon zu erwarten (und für die Zuschauer auch angebracht).

Terranus
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:37

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Terranus »

ulionken hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 10:42
Terranus hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 10:29
Vom ZDF gibt es bisher überhaupt noch keine Reaktion... dort grübelt man offenbar noch herum, ob man den Weiterbetrieb alleine weiterbezahlen will. Jedenfalls wird es schwer sein zu argumentieren, ohne die ARD weiter in SD zu senden. Was für einen Sinn macht das ? Im Zuge der ARD SD Abschaltung werden die Leute ehh alle auf HD umsteigen müssen, die das noch nicht getan haben. Damit wird die ZDF SD Ausstrahlung erst recht überflüssig.
Wieso sollte das ZDF denn reagieren oder ab 2021 weiter in SD senden wollen? Es hatte doch ab 2021 gar keine Mittel mehr für die SD-Ausstrahlung über Satellit beantragt, weil die Abschaltung von SD dann geplant ist.
22. KEF-Bericht, Tz. 114 hat geschrieben:Die Kosten der Satellitenausstrahlung waren im 20. Bericht für 2017 bis 2020 mit 68,9 Mio. € anerkannt worden. Mit den Anmeldungen zum 22. Bericht sinken sie um 13 %. U.a. als Folge der bereits in der Anmeldung eingeplanten Abschaltung der Verbreitung in der Qualitätsstufe SDTV sinken sie für 2021 bis 2024 noch einmal um 29,4 %
73 de Uli
Ganz einfach, weil das ZDF bisher nie offiziell gesagt hat, man würde SD 2021 abschalten. Im Gegenteil, es gab immer eher Aussagen, dass man SD fortsetzen möchte, zur Not mit Mittelumschichtungen. Man kann ja den Betrieb auch anders finanzieren, ohne KEF Zuweisung. Das ZDF hat wohl die Mittel nicht beantragt, weil man einfach wusste, dass man sie ehh nicht genehmigt bekommt. Die ARD hat es dagegen probiert und es hat nicht geklappt.

Aber das ZDF müsste nur einen Transponder weiter finanzieren, die ARD gleich mehrere. Aber mal sehen, die ARD müsste jetzt schon zeitnah mit genaueren Infos rauskommen, lange ist es nicht mehr hin bis zum Januar 2021. Auch gerade kleinere Kabelnetze warten da sicher auch genaue Infos.

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1558
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Chief Wiggum »

Man wartet mit der Bekanntgabe bis zum Dezember, um dem Einzelhandel das Weihnachtsgeschäft nicht zu vermiesen ;)
QTH : Berlin - https://www.senderfotos-bb.de - Senderfotos aus dem Osten Deutschlands .
Eins einigt Links und Rechts: Die Intoleranz gegenüber anderen Meinungen.

ulionken
Beiträge: 388
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von ulionken »

Offenbar hatte das ZDF in der KEF-Anmeldung (April 2019) bereits die SD-Abschaltung über Astra ab 2021 eingeplant und auf der Anga Com im Juni 2019 einen "Kommu­nika­tions­zeit­raum von 12 bis 15 Monaten" (https://www.teltarif.de/ard-zdf-abschal ... 76890.html) vor der Abschaltung angekündigt, aber bis heute noch keinen konkreten Abschalttermin kommuniziert. Wenn man also der eigenen Ankündigung und nicht der ARD folgt, dann müsste man ab 2021 bis zum Abschalttermin quer finanzieren...

Reagieren sollte das ZDF aber schon auf den KEF-Bericht: Dort wurden schliesslich die geplanten Mittel für die IP-Verbreitung deutlich gekürzt. Macht es dann Sinn, in der Mediathek Serienfolgen (wie für "Arctic Circle - Der unsichtbare Tod") vor der Ausstrahlung im linearen TV zum Streaming anzubieten und damit Zuschauer auf diesen fürs ZDF teureren Verbreitungsweg zu locken?

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

TobiasF
Beiträge: 777
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von TobiasF »

Laut SatelliFax haben sich fast alle Dritten für die SD-Abschaltung am 12.01.2021 entschieden. Nur der MDR ist noch unschlüssig.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

robiH

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von robiH »

Pegida-Land wird sich die SD-Abstrahlung nicht wegnehmen lassen :rolleyes:

Chris_BLN
Beiträge: 694
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Chris_BLN »

Du hältst es also für möglich, der MDR ist bereit, den ganzen Transponder zu bezahlen? Ich nicht.

Derweil gibt es in Sachsen schon eine interessante Ankündigung:

"Der Vorstand der Großantennengemeinschaft wird prüfen, ob eine Signalumsetzung in SD möglich und rechtlich zulässig ist. So könnten ältere Fernseher weiterhin an Ihrem Kabelanschluss Das Erste und die anderen betroffenen Sender empfangen. Wir werden Sie dazu weiter informieren."

https://gag-burgstaedt.de/

Ich halte das aber für nicht durchführbar. Ein Echtzeit-Recoding zahlreicher Programme ist energie- und kostenaufwendig und völlig sinnlos ist es obendrein.

Antworten