KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
iro
Beiträge: 786
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von iro » Mo 10. Feb 2020, 16:19

RadioDataSystem hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 10:40
Damit dürften wir alle, einen guten Konsenz gefunden haben, mit dem wir, alle leben können. :spos: Thema beendet.
Nö! Thema nicht beendet. Kein Konsens. Ich kann damit NICHT leben. Punkt!
Und der ganze Spaß wird auch mit meinen Gebühren finanziert.
Warum soll ich jetzt allen ihren teuren Schicki-HD-Kram bezahlen und mir gönnt man nicht einmal SD? Ich habe nicht nach HD, UHD, 4K und 8K verlangt und sehe auch nicht ein, warum Industrieförderung aus meinen Beiträgen bezahlt wird.

SATGURU
Beiträge: 29
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 20:12

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von SATGURU » Mo 10. Feb 2020, 16:44

Chris_BLN hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 14:46
Mir schwant also, dass OE1 Surround nun via HbbTV in HE-AAC Surround angeboten wird. Da können sie es auch gleich bleiben lassen. AC3 via DVB-S/C war offenbar einfach zu gut und zu unkompliziert.
OE1 Surround gibt es noch oder wieder auf Astra wie ich heute festgestellt habe.

pomnitz26
Beiträge: 1498
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von pomnitz26 » Mo 10. Feb 2020, 17:49

Es gibt halt Menschen die mit dem freien Medium Internet noch nicht umgehen können und alles glauben.

Mich würde die Erziehung seiner Kinder interessieren oder auch lieber nicht.

zerobase now
Beiträge: 812
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von zerobase now » Mi 12. Feb 2020, 08:51

RadioDataSystem hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 10:01

Aber den Leuten vorschreiben wollen (die ja pro Quartal ihren Rundfunkbeitrag entlohnen, für eine, wie heißt es so schön Grundversorgung), dass sie sich, alle paar Jahre neue Technik anschaffen sollen, das kann man dann schon? Auch ein 2007 oder 2010, gekauftes, Empfangsgerät ist keineswegs als und, bei entsprechender Pflege lang haltbar.

Aber dafür extra ein neues Gerät anschaffen? Vor allem, weiß man ja gar nicht wie es nach der SD_ Abschaltung, weiter geht. Welche Standards für die TV Übertragung und Bildqualität wird man künftig definieren wenn es 5G und Ultra 4K gibt , die ja salonfähig, werden sollen.
Also ein Empfangsgerät von 2007 ist, wenn ich mich nicht verrechnet habe, heute 13 Jahre alt. Das ist bei Elektrogeräten heutzutage schon steinalt. Niemand wird dazu gezwungen. Wenn einem die "Investiton" von 30 EUR für eine neuen Receiver zu teuer ist, dann lässt man es eben. Zur Not kann man die öffentlich-rechtlichen Programme auch kostenlos über Internet gucken. Aber nur mal zum Vergleich wir reden hier über den Gegenwert von 3 Kästen Bier, 4 Schachteln Zigaretten, einem Kinobesuch oder einer drittel Tankfüllung. Dieses ganze Gejammer über die ach so hohen Kosten bei einer Umstellung kann ich wirklich nicht mehr hören. Wenn ich sehe für was Leute alles Geld haben, dann kann ich das als Argument nicht mehr ernst nehmen. :heul:

Natürlich weiss man auch wie es nach der SD-Abschaltung weitergeht. Für die nächsten Jahre ist HD bei den öffentlich-rechtlichen erstmal Standard. Es gibt zwar einige Sendungen in 4 K über die Mediatheken, aber eine dauerhafte 4K Abstrahlung der Programme sehe ich in den nächsten Jahren nicht. Dafür sind die Entscheidungsträger bei ARD und ZDF viel zu träge und behäbig. Man ist ja noch nicht mal in der Lage einen 4 K Promokanal anzubieten. Also von daher kannst du dich total entspannen und 5G flächendeckend ist und bleibt Wunschdenken. SElbst wenn es kommen sollte, gibt es derzeit auch nur wenige Handys die eine 4K Auflösung haben. Streaming in 4K für unterwegs halte ich auch für relativ unrealistisch, weil das die Netze in großem Stil gar nicht hergeben.

793267
Beiträge: 225
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von 793267 » Mi 12. Feb 2020, 13:11

zerobase now hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 08:51
RadioDataSystem hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 10:01

Aber den Leuten vorschreiben wollen (die ja pro Quartal ihren Rundfunkbeitrag entlohnen, für eine, wie heißt es so schön Grundversorgung), dass sie sich, alle paar Jahre neue Technik anschaffen sollen, das kann man dann schon? Auch ein 2007 oder 2010, gekauftes, Empfangsgerät ist keineswegs als und, bei entsprechender Pflege lang haltbar.

Aber dafür extra ein neues Gerät anschaffen? Vor allem, weiß man ja gar nicht wie es nach der SD_ Abschaltung, weiter geht. Welche Standards für die TV Übertragung und Bildqualität wird man künftig definieren wenn es 5G und Ultra 4K gibt , die ja salonfähig, werden sollen.
Also ein Empfangsgerät von 2007 ist, wenn ich mich nicht verrechnet habe, heute 13 Jahre alt. Das ist bei Elektrogeräten heutzutage schon steinalt. Niemand wird dazu gezwungen. Wenn einem die "Investiton" von 30 EUR für eine neuen Receiver zu teuer ist, dann lässt man es eben. Zur Not kann man die öffentlich-rechtlichen Programme auch kostenlos über Internet gucken. Aber nur mal zum Vergleich wir reden hier über den Gegenwert von 3 Kästen Bier, 4 Schachteln Zigaretten, einem Kinobesuch oder einer drittel Tankfüllung. Dieses ganze Gejammer über die ach so hohen Kosten bei einer Umstellung kann ich wirklich nicht mehr hören. Wenn ich sehe für was Leute alles Geld haben, dann kann ich das als Argument nicht mehr ernst nehmen. :heul:

Natürlich weiss man auch wie es nach der SD-Abschaltung weitergeht. Für die nächsten Jahre ist HD bei den öffentlich-rechtlichen erstmal Standard. Es gibt zwar einige Sendungen in 4 K über die Mediatheken, aber eine dauerhafte 4K Abstrahlung der Programme sehe ich in den nächsten Jahren nicht. Dafür sind die Entscheidungsträger bei ARD und ZDF viel zu träge und behäbig. Man ist ja noch nicht mal in der Lage einen 4 K Promokanal anzubieten. Also von daher kannst du dich total entspannen und 5G flächendeckend ist und bleibt Wunschdenken. SElbst wenn es kommen sollte, gibt es derzeit auch nur wenige Handys die eine 4K Auflösung haben. Streaming in 4K für unterwegs halte ich auch für relativ unrealistisch, weil das die Netze in großem Stil gar nicht hergeben.
Heute schon von höheren TV Auflösungen, als DVB-T2 HD zu Sprechen, ist sowiso blödsinn.

Da bei allen TV Sendern, die durchgehende DVB-T2 HD Strecke, von der Aufnahme bis zum Empfänger noch fehlt, bzw. nur teilweise vorhanden ist.
Somit wird heute noch nicht die DVB-T2 HD Qualität erreicht, da das ganze hoch und runter Rechnen, mit Qualitätseinbußen verbunden ist.

Für noch höhere TV Standards, als DVB-T2 HD, fehlt heute, die nicht vorhandene durchgehende Infrastruktur völlig.

htw89
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:31
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von htw89 » Mi 12. Feb 2020, 18:06

ARD kündigt SD-Abschaltung zum Jahresende an:
https://www.dwdl.de/nachrichten/76182/a ... ausgleich/

Habakukk
Beiträge: 1697
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Habakukk » Mi 12. Feb 2020, 18:20

htw89 hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 18:06
ARD kündigt SD-Abschaltung zum Jahresende an:
https://www.dwdl.de/nachrichten/76182/a ... ausgleich/
Oh, also jetzt doch? Na hoffentlich findet sich eine gute Lösung für den Hörfunktransponder.

robiH
Beiträge: 247
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von robiH » Mi 12. Feb 2020, 18:27

Der wird zugunsten DAB+ verschwinden.

Hallenser
Beiträge: 206
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Hallenser » Mi 12. Feb 2020, 18:39

In welcher Glaskugel hast du das denn gelesen ?

robiH
Beiträge: 247
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von robiH » Mi 12. Feb 2020, 18:45

Weil mit dab+ das dvb-s für den Veranstalter (nicht für den hörer) seinen Mehrwert verloren hat.

iro
Beiträge: 786
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von iro » Mi 12. Feb 2020, 19:43

Ich hab dann heute auch meine Entscheidung zwischen Konfiguration/Komfort und ARD getroffen, zugunsten der Ersteren.
Bedeutet größtenteils "tschüss ARD" bzw. lineares Live-TV, hallo "https://mediathekviewweb.de/" (die Mediathek ist mit DSL<4000 nicht ruckelfrei nutzbar, vorheriger Download ist notwendig).
Ist zwar doof, aber bei vielleicht 6-8h TV/Woche, werde ich nicht in HDTV investieren. Zumal ich mich (was "Fiction" angeht) bei meinem aktuellen Konsum noch bestimmt >10 Jahre lang von meinen Festplatten versorgen kann mit Filmen, die ich schon immer mal sehen wollte (aber nie die Zeit dazu fand, weil es immer besseres zu tun gab, als fern zu sehen).
Aber um den Radiotransponder wäre es schon sehr schade. Das geht zwar auch auch per webradio, jedoch leider nicht in 256/320k...

robiH
Beiträge: 247
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von robiH » Mi 12. Feb 2020, 20:03

Welche Anstalten werden mit der größten Wahrscheinlichkeit 2022 noch ihr Drittes über Astra SD verbreiten?

Basic.Master
Beiträge: 81
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:04
Wohnort: Raum München

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Basic.Master » Mi 12. Feb 2020, 20:39

Keine - alle SD-Sender, die die ARD ausstrahlt, werden abgeschaltet.
DAB(+) für Linux: DABlin | ODR-Senderkarte
DVB-S(2) Astra 19,2° Ost | DVB-C KDG | DVB-T(2) München | DAB+ München/Ingolstadt/Augsburg/Grünten

Japhi
Beiträge: 376
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von Japhi » Mi 12. Feb 2020, 20:45

Das wären dann die Transponder 51, 71, 77 (mit den DRadios), 85 und 93 mit dem ARD-Radios.
D-45529 Hattingen/Ruhr
Dacia MediaNav DAB+, Sangean DPR-64, Silvercrest SIRD C3

robiH
Beiträge: 247
Registriert: So 2. Sep 2018, 01:40

Re: KEF: ARD und ZDF sollen SD-Signale über Astra bis 2020 einstellen

Beitrag von robiH » Mi 12. Feb 2020, 20:51

Basic.Master hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 20:39
Keine - alle SD-Sender, die die ARD ausstrahlt, werden abgeschaltet.
Nein. Laut diesem Artikel nur vier von 18.

Antworten