WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
DH0GHU
Beiträge: 4291
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Beitrag von DH0GHU »

Klaus hat geschrieben: Di 4. Jan 2022, 13:47

Was ist hier eigentlich mit „Scatter“ gemeint? Flugzeugscatter? Meteorscatter? Aurora Borealis? Ist „Scatter“ und „permanent“ nicht paradox? Scatter sind doch immer nur temporär… :gruebel:
Im Regelfall meinen wir dabei im VHF-Bereich Troposcatter.

Da werden Funkwellen an Inhomogenitäten der Atmosphäre gestreut. Das ist ein instabiler Vorgang in sich, daher faden diese Signale auch immer etwas. Sie sind aber quasi "immer" da.
Die dann oft beobachteten starken Signalanstiege zwischendrin können neueren Erkenntnissen zufolge offenbar häufig dem Luftverkehr zugeordnet werden - dh Reflexionen an Flugzeugen. Airplane-Scatter...

Alle anderen Scatterausbreitungen sind für UKW-Rundfunk von eher untergeordneter Bedeutung.

Aurora gibt es in unseren Breiten nur sehr selten und eigentlich nur im Sonnenfleckenmaximum. In Kehl konnte ich im 2m-Band zu meiner aktiven Zeit im Maximum des Sonnenfleckenzyklus 23 einige Aurora-Verbindungen führen. Das ist dann aber schon ein Großereignis mit sichtbarem Nordlich in Teilen Deutschlands. Das Signal klingt dann auch anders - total verbrummt und verwaschen in SSB/CW - in FM hab' ich das nie beobachtet.
Meteorscatterreflexionen sind im Regelfall sehr kurz, nur bei großen Meteorschauerereignissen wie den Perseiden kurz vor Mitte August kann man da auch mal minutenlange Reflexionen beobachten, die auch auf UKW zu DX-Empfängen führen können.
Alles, was Funkwellen irgendwie streut, scattert auch. Im cm-Wellen-Bereich, z.B. 10 GHz, kennt man auch den Scatter durch Starkregengebiete, v.a. Gewitterzellen sind da sehr ergiebig, weil sehr hoch. Sie müssen nur von beiden Enden der Funkstrecke aus sichtbar sein, dann können da auch schon mal 600 km-Verbindungen zustande kommen.
Funkamateure nutzen eh alles, was irgendwie streut oder reflektiert, als Reflektor. Sogar der Mond muss dafür herhalten :danke:
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
metropolis
Beiträge: 72
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 20:06

Re: WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Beitrag von metropolis »

Ich kann mich erinnern, in Mannheim regelmäßig den Sender Nordhelle auf 90..3 empfangen zu haben. Damals in den 1980ern muss das noch WDR1 gewesen sein. Es gab auf der Frequenz z.B. die Sendung "Zwischen Rhein und Weser".
Funker Tommy
Beiträge: 361
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Beitrag von Funker Tommy »

Geht vlt heute noch? Wie auch umgekehrt im Sauerland NRW Empfang vom Königstuhl HD 97,8 99,9
metropolis
Beiträge: 72
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 20:06

Re: WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Beitrag von metropolis »

Funker Tommy hat geschrieben: Sa 8. Jan 2022, 17:56 Geht vlt heute noch? Wie auch umgekehrt im Sauerland NRW Empfang vom Königstuhl HD 97,8 99,9
Da ich nicht mehr in Mannheim wohne, kann ich das leider nicht überprüfen. Ich wohne jetzt ca. 70 km südlich. Dort kann ich den Sender Donon auf der gleichen Frequenz nicht mehr ausblenden.
MainMan
Beiträge: 600
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Beitrag von MainMan »

Funker Tommy hat geschrieben: Sa 8. Jan 2022, 17:56 Geht vlt heute noch? Wie auch umgekehrt im Sauerland NRW Empfang vom Königstuhl HD 97,8 99,9
Da geht nichts mehr, seit in Bensheim auf 90,2 gesendet wird. Vom Standort Bensheim-Auerbach ist freie Sicht nach MA.
Die einzige WDR-Frequenz, die in Mannheim noch gehört werden kann, ist die 92,3 von der Sackpfeife. Aber auch nur in DXer Qualität.
An der badischen Bergstraße bei Laudenbach hatte ich auch schonmal die 107,2 vom Ederkopf mit RDS drinnen.
Peter Schwarz
Beiträge: 312
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Beitrag von Peter Schwarz »

"Nutzbar" ist der WDR-Empfang in Baden-Württemberg unter Normalbedingungen nirgends, das ist alles reines DX, selbst an nordwestexponierten Stellen. Am weitesten nach Süden gehen eigentlich die beiden Frequenzen an der Sackpfeife. Aber die 88.7 muss sich mit Heidelberg (88.8) rumschlagen und die 92.3 mit der Stuttgarter 92.2, weiter östlich schon mti Dillberg.
Und in DAB+ geht wegen der Gleichkanalbelegung zu Bayern auch nix. Am ehesten könnte das mit etwas Antennenaufwand an der Bergstraße funktionieren, wo Bayern durch den Odenwald abgeschattet ist oder an exponierten Nordwesthängen im Nordschwarzwald.
CBS
Beiträge: 224
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Beitrag von CBS »

Peter Schwarz hat geschrieben: Mo 10. Jan 2022, 16:29 "Nutzbar" ist der WDR-Empfang in Baden-Württemberg unter Normalbedingungen nirgends, das ist alles reines DX, selbst an nordwestexponierten Stellen.
Das hatte ich auch mal erwähnt, die am besten exponierte Stelle im Nordwesten des Landes wäre sicherlich der FMT in Mannheim und dort oben war (in den 80ern und tw. 90ern zumindest) kein kabeleinspeisungstauglicher Empfang des WDR via UKW zu gewährleisten.
Frankfurt
Beiträge: 313
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:07

Re: WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Beitrag von Frankfurt »

In Wertheim (oberhalb) geht WDR2 jedenfalls
Peter Schwarz
Beiträge: 312
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Beitrag von Peter Schwarz »

Stimmt, diese badische Spessart-Beinahe-Enklave vergesse ich immer. Dort könnte der Kurt (der mit dem Dudelsack) tatsächlich beifahrertauglich reinkommen.
Klaus
Beiträge: 217
Registriert: Do 6. Sep 2018, 14:35

Re: WDR-Empfang in Baden-Württemberg?

Beitrag von Klaus »

Peter Schwarz hat geschrieben: Do 13. Jan 2022, 18:36 Stimmt, diese badische Spessart-Beinahe-Enklave vergesse ich immer. Dort könnte der Kurt (der mit dem Dudelsack) tatsächlich beifahrertauglich reinkommen.
Dank des Shopping-Centers überregional bekannt. Wobei kaum einer weiß, dass das Baden Württemberg ist. Aber vielleicht kommen da ja auch Kunden aus dem Siegerland hin und deshalb sendet der WDR am Biedenkopf rund.... ;-)
Antworten