Antenne Düsseldorf 91.5

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Frequenztester
Beiträge: 1
Registriert: So 16. Jun 2019, 21:11

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von Frequenztester » So 16. Jun 2019, 21:15

Die 105.4 MHz ist meines Wissens bis 30.06.2019 mit 23dbW in einer Höhe von knapp 40m koordiniert.

DJ Taifun
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:53

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von DJ Taifun » So 16. Jun 2019, 22:57

Wow, nur 20Watt und das soll für die unterversorgten Stadtteile reichen :eek: Aller Achtung :D
DJ Taifun

DJ Taifun
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:53

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von DJ Taifun » So 16. Jun 2019, 22:59

Ah, 200Watt dann könnte das vielleicht mit der Versorgung hinhauen. Satellifax haben sich bestimmt verschrieben.
Wusste ich vorher garnicht, habe nur so die 200Watt aus dem "Kopf" geschrieben.
DJ Taifun

Frequenzfieber
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Sep 2018, 14:57

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von Frequenzfieber » Di 18. Jun 2019, 01:57

Wieso? 20 Watt reichen um die Frequenz belegt zu halten und so ggf. unerwünschte Konkurrenz fernzuhalten und nur darum geht es.

Kroes
Beiträge: 13
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 11:13

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von Kroes » Di 18. Jun 2019, 07:30

Ja, heul weiter...

Mit dem neuen Standort weit außerhalb des Stadtgebiets ist die Versorgung in der Innenstadt nun mal wirklich nicht mehr optimal. Wo hören die Leute denn Radio? Im Auto und im Büro. Und besonders in den modernen Büros kommt doch vom Signal sowieso nicht mehr viel an...also braucht es schwächere Füllsender direkt am Empfänger. 1 kW auf 7 Kilometer Entfernung sind nunmal in der Theorie ähnlich effektiv wie 20 Watt aus 1 Kilometer.

Frequenzfieber
Beiträge: 8
Registriert: Do 6. Sep 2018, 14:57

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von Frequenzfieber » Do 20. Jun 2019, 01:36

@ Kroes: Ja genau, es geht nicht darum irgendwelche Indoorempfangsprobleme zu lösen und genau deshalb senden sie auch nur mit 20 Watt. Wäre die 91.5 tatsächlich vonnöten gewesen, wäre sie zumindest auf deren Internetpräsenz aufgetaucht. Aber dort findet man bis heute nur die 104.2 und die Kabelfrequenz.

Marc!?
Beiträge: 1094
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von Marc!? » Do 20. Jun 2019, 02:03

Der Trend in den letzte Jahren, ist doch deutschland weit (Ausnahmen bestätigen natürlich regel) Standorte in den Innenstädte mit relativ hohen Leistungen 1 kW zu nutzen und gegen Berge anzu senden, anstatt auf einem Hügel außerhalb der Stadt mit nur 100 W zu senden.

Wichtig sind nunmal die versorgungskarten für die Werbekunden und wenn der gelbe Bereich im Wald liegt ist das blöd.

SeltenerBesucher
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von SeltenerBesucher » Do 20. Jun 2019, 12:14

Marc!? hat geschrieben:
Do 20. Jun 2019, 02:03
Der Trend in den letzte Jahren, ist doch deutschland weit (Ausnahmen bestätigen natürlich regel) Standorte in den Innenstädte mit relativ hohen Leistungen 1 kW zu nutzen und gegen Berge anzu senden, anstatt auf einem Hügel außerhalb der Stadt mit nur 100 W zu senden.
Trend ist dem Zusammenhang der falsche Begriff. Es ist die folge einer Gesetzgebung, die schon immer bestand, jetzt erst ihre Auswirkung in einigen Regionen zeigt. Die Fachleute sprechen vom Bestandschutz, andere beschreiben es mit dem englischen Begriff FCFS „First come, first served“, in deutschsprachigen Raum sagen wir „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“ Wer zuerst seine Frequenz bekommen hat und keine Veränderung vornimmt, darf diese betreiben. Es gibt halt Anbieter wie die Antenne Düsseldorf, die einen Bandstandschutz auf ihre Frequenz in der Sohnstraße hatten. Nach der Verlagerung nach Gerresheim muss sich die Antenne Düsseldorf ganz hintenanstellen. Gerade Antenne Düsseldorf zeigt, dass man von einem Hügel außerhalb der Innenstadt sendet und mit den 100 Watt nicht auskommt. Man kommt auch nicht mit 1300 Watt aus. Ich sehe schon kommen, dass man alle nahgelegenen Frequenzen von der 1. landesweiten Frequenzkette ausprobiert, wie die 90,5 MHz aus Krefeld oder 93,7 MHz aus Mülheim. Es stellt sich die Frage, warum Antenne Düsseldorf nach dem Senderstart mit 200 Watt ausgekommen ist und jetzt das vielfache benötigt. Warum haben die Verleger die nötigen Leistungen ihrer Sender 1990 so falsch eingeschätzt? Wo war denn das Fachwissen? Wenn man die Mitarbeiter mit dem Fachwissen auf die Straße setzt und die Dienstleistungen nur noch einkauft und wenn man statt technischer Leitern nur noch Geschäftsführer zu technischen Konferenzen schickt, dann geht gelegentlich einiges schief. Mit den Fehlern einiger Betriebsgesellschaften in NRW könnte man ganze Bände füllen.

DJ Taifun
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:53

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von DJ Taifun » Do 20. Jun 2019, 13:29

Vieleicht eine Kostenfrage, die vielleicht schon in den 90er Jahren bestand. Radio Köln hatte anfangs sogar 2 Frequenzen die 98,6 und 107,1, die aber kurz darauf die 98,6 abgegeben wurde.
DJ Taifun

DJ Taifun
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:53

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von DJ Taifun » Fr 9. Aug 2019, 23:34

Weiss jemand was aus der 105,4 Testsendungen geworden ist :gruebel:
DJ Taifun

DJ Taifun
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:53

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von DJ Taifun » Mi 14. Aug 2019, 23:19

Die 105,4 scheint auch weiterhin off zu sein. Heute im Zug durch DÜsseldorf gefahren war die 105,5 hörbar.
DJ Taifun

Hitparadio
Beiträge: 1
Registriert: Di 12. Nov 2019, 11:01
Kontaktdaten:

Re: Antenne Düsseldorf 91.5

Beitrag von Hitparadio » Di 12. Nov 2019, 11:14

Auf facebook antwortete Antenne Düsseldorf heute einer Hörerin wie folgt:

Hallo, schade, dass du uns nicht weiterempfehlen kannst. Was die Empfangbarkeit betrifft, hast du Recht. Da wir 2018 mit unserem Sendemast nach Gerresheim umziehen mussten (das alte Gebäude wurde leider abgerissen), ist der Empfang seitdem viel schlechter als vorher. Leider gibt es bürokratische Hürden, die hier genommen werden müssen. Das nimmt leider viel zu viel Zeit in Anspruch. Mittlerweile konnten wir schon eine sogenannte "Stützfrequenz" beantragen und auch testen. Du kannst uns glauben, dass wir mit dem Zustand insgesamt auch nicht glücklich sind. Wir bleiben aber weiter dran, sodass wir hoffen, dass ihr uns bald auch wieder besser empfangen könnt. Zum Thema Musik: Da wir zum Verbund der NRW-Lokalradios gehören, haben wir alle ein und dieselbe Musikredaktion. Daher haben wir auch einen exakt identischen Musikplan ;-) Der Bürgerfunk ist ebenfalls Teil eines jeden Lokalradio-Programms in NRW. Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, 15% unserer täglichen Sendezeit den Bürgerfunkgruppen zur Verfügung zu stellen. Darauf haben wir also auch keinen Einfluss. Wir hoffen, wir konnten damit ein wenig Licht ins Dunkel bringen und du schaltest uns vielleicht doch das ein oder andere Mal wieder ein :-) Gerne auch über unser Webradio über www.antenneduesseldorf.de. Da empfängst du uns auf jeden Fall!
laut.fm/Hitparadio

Antworten