Neuauflage Siebel Radio guide

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Jupita

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von Jupita » So 26. Nov 2017, 14:42

iro hat geschrieben:
Wobei ich aber immer noch die Station List M als smartphone-App bevorzuge, wo man den ganzen Datenbestand der FMLIST auch offline verwenden kann.
Gibt es die als App im Playstore? Ich habe da leider nichts gefunden.

iro

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von iro » Mo 27. Nov 2017, 10:03

Jupita hat geschrieben: Gibt es die als App im Playstore? Ich habe da leider nichts gefunden.
Nein, die gibt es nicht im Playstore.

In diesem Forenthread findest Du Infos zu Download und Installation unter Android.
http://radioforum.foren.mysnip.de/read. ... 341,page=1

Die App kann auch Mittelwelle.

Jupita

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von Jupita » Mo 27. Nov 2017, 20:23

Cool, danke.

0815xxl

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von 0815xxl » Mo 27. Nov 2017, 21:05

Hat jemand für mich mal eine komplette Liste von diesem Radioguide? Also alle Ausgaben der letzten 30 Jahre mit Preis usw. ? DANKE !!

Kunos-Radiothek

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von Kunos-Radiothek » Mo 27. Nov 2017, 22:52

Also diese Frage ist interessant. Ich wüßte nämlich auch gerne ob meine Sammlung vollständig ist.

Franzis Taschenbuch 46 "Sendertabelle" Schneider/Redlich (1975)
Franzis Taschenbuch 46 "Sendertabelle" Schneider/Redlich (1975) 2.Auflage
Franzis Taschenbuch 46 "Sendertabelle" Schneider/Redlich (1979) 3.Auflage
Franzis Taschenbuch 46 "Sendertabelle" Schneider/Redlich (1980) 4.Auflage
Franzis Taschenbuch 46 "Sendertabelle" Schneider/Redlich (1983) 5.Auflage
Franzis Taschenbuch 46 "Sendertabelle" Schneider (1988) 6.Auflage
Franzis Ratgeber "Sendertabelle" Schneider (1989) 7.Auflage
Franzis Taschenbuch 46 "Sendertabelle" Schneider (1991) 8.Auflage
Franzis Taschenbuch 46 "Sendertabelle" Schneider/Freyer (1993) 9.Auflage
Franzis Taschenbuch 46 "Sendertabelle" Schneider/Freyer (1994) 10.Auflage
Franzis Taschenbuch 46 "Sendertabelle" Schneider/Freyer (1995) 11.Auflage

Rundfunk auf UKW Siebel/Lorenz (1990) 2.Auflage
Rundfunk auf UKW Siebel/Plachetka (1995) 5.Auflage
Rundfunk auf UKW Siebel/Schüren (1997) 6.Auflage
hier gibt es eine 1.Auflage aus dem Jahr 1988, 3.Auflage 1991 und eine 4.Auflage 1993

Hörzu Radio Guide 1998/1999 Siebel/Schüren (1998) 1.Auflage
Hörzu Radio Guide 2000 Siebel/Schüren (2000) 2.Auflage
Hörzu Radio Guide 2001 Siebel/Klawitter (2001) 3.Auflage
Hörzu Radio Guide 2002/2003 Siebel/Klawitter (2002) 4.Auflage
Hörzu Radio Guide 2004/2005 Siebel/Klawitter (2004) 5.Auflage
Hörzu Radio Guide 2006/2007 Siebel/Klawitter (2006) 6.Auflage
Hörzu Radio Guide 2008/2009 Siebel/Klawitter (2008) 7.Auflage
Hörzu Radio Guide 2010/2011 Siebel/Klawitter (2010) 8.Auflage
Hörzu Radio Guide 2012/2013 Siebel/Klawitter (2012) 9.Auflage
Hörzu Radio Guide 2014/2015 Siebel/Klawitter (2014) 10.Auflage
Hörzu Radio Guide 2016/2017 Siebel/Klawitter (2016) 11.Auflage

Franzis "Große Sendertabelle" Both (1975) 1.Auflage
Franzis "Große Sendertabelle" Both (1979) 3.Auflage
Franzis "Große Sendertabelle" Both (1981) 5.Auflage
Franzis "Große Sendertabelle" Both (1983) 6.Auflage
Franzis "Große Sendertabelle" Both (1989) 8.Auflage
Franzis "Große Sendertabelle" Freyer (1995)
hier gibt es eine 2.Ausgabe (1976), 4.Ausgabe (1980) und 7.Ausgabe (1987)

jkr 2

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von jkr 2 » Di 28. Nov 2017, 08:13

0815xxl hat geschrieben: Hat jemand für mich mal eine komplette Liste von diesem Radioguide? Also alle Ausgaben der letzten 30 Jahre mit Preis usw. ? DANKE !!
Benutze bitte diesen Link
http://kvk.bibliothek.kit.edu/?digitalO ... 0&newTab=0
und klicke in der Suchmaske "Deutschland" an. Dann erhältst Du die Trefferübersicht aller deutschen Bibliotheksverbundsysteme. Die bibliographischen Angaben "DNB" (=Deutsche Nationalbibliothek) müßten alle erschienenen Auflagen (mit Preisen) verzeichnen, da sie über das Pflichtexemplarrecht sämtlich vorhanden sein müßten.

jkr 2
Beiträge: 127
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von jkr 2 » Do 10. Okt 2019, 13:48

Alle(zwei) Jahre wieder:

Die Neuauflage der Sendertabelle aus dem Siebel-Verlag (Klawitter) erscheint im November neu:

https://shop.vth.de/horzu-radio-guide-3 ... um-4130030

Auch diesmal gönnt man sich einen Schluck aus der Preiserhöhungspulle: von 19,90 (vor 4 Jahren) über 24,90 (vor zwei Jahren) jetzt auf 26,90. Dafür bekommt man dann ein Werk, bei dem bisher in aller Regelmäßigkeit die Einträge im Senderteil und die im Frequenzenteil schon mal öfter nicht übereinstimmten. Außerdem: das Ausland nur ganz grob aufgeführt. Dafür nichtssagende Propagandaartikel über diverse Anstalten.
Meine Empfehlung: Hände weg, vom Siebel, und lieber auf eine Neuauflage vom Arbeitskreis warten.

RadioDataSystem
Beiträge: 39
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von RadioDataSystem » Do 10. Okt 2019, 15:15

Als Besitzer der letzten Auflage "RadioGuide 2018/19" (!) muss ich leider konstatieren, dass dieses Druckwerk zum Teil hoffnungslos veraltet und / oder inhaltlich schlichtweg falsch ist. Auf dem Umschlag befinden sich die Logos von "vth-Fachbuch" und "Siebel Verlag" mit dem Vermerk "12. Auflage". Von Hörzu steht dort nichts. Im Impressum findet sich aber der Vermerk: "Dieses Buch ist die Fortsetzung der Reihe "Rundfunk auf UKW" aus dem Siebel Verlag, 1. Auflage 1988 bis 5. Auflage 1995. Fortsetzung beim Verlag für Technik und Handwerk neue Medien, 1. Auflage 1998 bis 10. Auflage 2014 als HÖRZU Radio Guide".

Ich finde es schon reichlich frech, dass das Buch (laut Impressum Innenseite vorne: "12. völlig neubearbeitete Ausgabe 2018/19") so betitelt wird, obwohl es auf dem Stand von Mitte/Ende 2017 und teilweise älter ist. Somit fehlen natürlich viele wichtige Daten zu DAB-Ensembles und Standorten die danach erst aufgeschaltet wurden, oder solche, bei denen Umbelegungen / Neuaufschaltungen / Abschaltungen stattfanden, sind nicht auf dem aktuellen Stand. Es ist äußerst befremdlich, dass sich in einem "RadioGuide 2018/19" noch der Sender Alsterradio findet (Neustart als Rock Antenne war April 2018, also inzwischen vor fast 2 Jahren). Dann darf man das Buch eben nur RadioGuide 2017/18 nennen und nicht phantasievoll im Titel ein ganzes Jahr nach vorne springen! Auch ansonsten wird häufig nicht der aktuelle Stand abgebildet, sondern der des letzten Jahrzehnts. Ehrlich gesagt ärgere ich mich über meinen Fehlkauf, die Aufmachung und der erste Eindruck waren ganz ordentlich, aber wenn man sich tiefer hineinliest, stolpert man über etliche falsche Angaben.

Einige Beispiele gefällig?

-Auf Seite 237 steht "soll ab Ende 2017" und "soll Anfang 2018". Ein Buch Stand Drucklegung irgendwann 2017 als "Ausgabe 2018/19" zu veröffentlichen, ist unverschämt.

-Auf Seite 189 findet sich noch ein Eintrag von "Radio FDZ". Dieses Programm wurde 2010, also zum Stand der Drucklegung vor mehr als 7 Jahren (!) bereits eingestellt. Das Buch suggeriert an dieser Stelle, dass dieses vor 7 Jahren aufgegebene Projekt nach wie vor aktiv ist!!!

-Im Teil mit den Frequenztabellen am Ende findet sich noch "DR P2 Musik&Kultur" auf diversen UKW-Frequenzen. Dieses Programm wurde 2010 (!) auf UKW von Radio 24-7 ersetzt und dieses wird wiederum noch dieses Jahr von Radio4 ersetzt. Da wäre ich besonders gespannt, ob in der jetzt erschienenen Auflage dann schon Radio4 steht, oder immer noch der Vor-Vorgänger DR P2.

-Ebenso findet sich dort beim Frequenzteil hinten noch Cosmo auf den UKW-Frequenzen von Bremen Next, und das, obwohl weiter vorne beim Register zu "Radio Bremen" sehr wohl die aktuellen und korrekten Frequenzen (mit aktuellen Logos der Sender) stehen und sogar ein Mikrofon von Bremen Next das Titelbild ziert. Der Frequenztausch zwischen Cosmo und Bremen Next fand Anfang Februar 2017, also weit vor Drucklegung des Buches, statt.

-Auf Seite 178 ist zu lesen, dass das Mittelwellenprojekt "Power Radio 612 kHz" angeblich "nach wenigen Monaten" aufgegeben wurde. Tatsächlich sendete man 6 Jahre! Das sind mehr als ein paar Monate.

Es finden sich darin auch Sender und Frequenzen, die scheinbar gar nicht real existieren und für mich dem Reich der Fabeln und Märchen angehören.

-So heißt es auf Seite 239 zu Oschersleben: "Das mit Radio 88 - Der Gute-Laune-Sender bezeichnete Programm wurde auf der Frequenz 93,7 MHz verbreitet, die sonst von Radio TOP 40 genutzt wird."
Von einer solchen Kooperation habe ich noch nie gehört! Mit welcher rechtlichen Grundlage sollte auch der Thüringer Sender Radio TOP 40 sein Programm in Oschersleben an der Börde (im tiefsten Sachsen-Anhalt!) ausstrahlen??? Es findet sich auch weder eine koordinierte 93,7 für Thüringen, geschweige denn für Oschersleben (nur Radio Brocken in Eisleben). Was es sehr wohl gibt, ist das Arena Fan Radio zu Motorsportevents oder dem Opeltreffen. Das ist aber dann kein "Ereignisrundfunk" im klassischen Sinne, sondern vielmehr ein "Einrichtungsfunk", ähnlich wie ihn auch Autokinos usw. betreiben, deshalb auch in keiner UKW-Liste zu finden. Von normalem UKW-Hörfunk für die Öffentlichkeit sind wir dabei aber doch weit entfernt.

-Auf Seite 167 steht, dass Antenne Sylt bundesweit über DAB-Kanal 5 C sendet!!! Das war noch niemals der Fall. Vielleicht mit Kiss FM Berlin verwechselt? Weiter steht dort, SyltFunk (inzwischen ja auch Geschichte), hätte auf 95,3 MHz in Morss(!)um gesendet. Das ist schlichtweg Unsinn, weil erstens gibt es einen Ort "Morssum" gar nicht, sondern Morsum, zweitens handelt es sich um einen NDR-Mast, drittens sendet von dort N-JOY auf 95,6 - somit wäre eine Ausstrahlung gar nicht ohne größere Umbauten der Antennenweichen möglich, viertens war diese Frequenz auch soweit mir bekannt niemals in Schleswig-Holstein vorgesehen, schon gar nicht auf Sylt und erst Recht nicht für SyltfFunk. Bei solchen Aussagen frage ich mich, was da die Quelle sein soll. Laut Staatskanzlei ist eine 95,3 für Sylt nicht bekannt und auch nicht vorgesehen. Und wie man bei Antenne Sylt auf eine bundesweite DAB-Verbreitung kommt? Selbst der Sender hat zum Start nur immer kommuniziert "Demnächst senden wir auch in Hamburg und Umgebung über DAB+", von ganz Deutschland war da niemals die Rede! Das ist schlichtweg Unfung.

Ich würde auch heute nicht noch einmal die selbe Summe für einen neuen "Radio Guide 2020/21" ausgeben, wenn dieser auf dem Stand von Herbst 2019 ist. Natürlich bedarf es da einiges an Mühe und Aufwand, um die Daten aktuell zu halten. Aber diese sind ja alle im Internet frei zugänglich. Und wenn ich nur alle zwei Jahre publiziere, sind die Angaben entsprechend schnell veraltet. Nur dann kann ich mir das auch gleich sparen. Interessant wäre nur, ob die Frequenzlisten am Ende des Buches überhaupt noch gepflegt werden, also man diese uralten Angaben ausbessert oder die Einträge irgendwann einfach mit Verweis auf das Internet ganz verschwinden. Mit Daten, die älter als 5 Jahre sind, ist der Wert dieser Listen nämlich gleich null.

Gruß aus dem Herzogtum Lauenburg :dx:

francesco210175
Beiträge: 80
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:18

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von francesco210175 » Do 10. Okt 2019, 21:32

Fehler gibt es noch mehr, z.B. bei den "Kabelanschluss-Seiten" erscheint der schon längst veraltete Standardtext über die Nichtverfügbarkeit der Frequenzlisten (und das diese bei den Kabelnetzbetreibern angefordert werden sollten) und auch veraltete Daten und Fakten zu den grossen Kabelnetzbetreibern gehören immer wieder mit dazu. Ausserdem wird immer wieder in der "Einleitung" behauptet, das die Angaben "auf dem allerneuesten Stand sind". Das ist nur noch ein ganz schlechter Witz! :gruebel: :sneg:

Kann denn nicht jemand aus dem VTH- oder sogar aus dem Siebel Verlag (existiert dieses überhaupt noch?) dazu kontaktiert werden? Mich wundert stark, das es sich für die Herrschaften dort überhaupt noch lohnt, dieses Werk in dieser schlechten Fassung herauszugeben.

Ich habe faktisch jede Ausgabe seit 1991 gekauft (habe diese aber nach und nach leider entsorgen müssen) und trotzdem ist es ärgerlich, das die "Redaktion" unter Herr Klawitter es immer noch nicht hinbekommt ein fehlerfreies Buch rauszubringen. Als der UKW/TV AK bei "Rundfunk auf UKW" mitmischte, das war bis Mitte oder Ende der 1990er Jahre der Fall (wenn ich mich nicht irre), war die Datenpflege viel besser und mit viel weniger Fehlern belastet.

DerGeneral
Beiträge: 311
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von DerGeneral » Fr 11. Okt 2019, 08:33

In den 1990er Jahren kaufte ich mir jedes Jahr "Sender & Frequenzen" aus dem Siebel Verlag. Außerdem las ich "funk" und "CBfunk" aus dem vth-Verlag. Sporadisch kaufte ich weitere Publikationen aus beiden Verlagen wie auch "Rundfunk auf UKW" oder das UKW Sprechfunk-Handbuch. Ich muss sagen, dass ich stets zufrieden war.
Damals waren die Siebel Werke das Maß der Dinge und für Deutschland sehr viel besser zu gebrauchen als etwa das WRTH. Eigentlich war Siebel immer aktuell, von kleinen Fehlern abgesehen. Es gab für S&F sogar immer Nachtragshefte mehrmals pro Jahr per Post.

Ich weiß gar nicht, wann ich mein letztes Siebel Buch gekauft habe. 2005? Bis vor wenigen Jahren habe ich noch regelmäßig im UKW Sprechfunk Handbuch nachgeschlagen, etwa um bei Tropo ein Afu-Relais eindeutig zuordnen zu können. Die ersten beiden Ausgaben "Hörzu Radio Guide" nach der Umbenennung habe ich auch noch. Dass der Siebel- mit dem vth-Verlag fusioniert ist, wusste ich bis gerade eben nicht. Ich dachte, nach dem Ende von "funk" wäre vth, bis auf ein paar Fachbücher oder spezielleres, so ziemlich am Ende gewesen. So kann man sich irren. Ich hatte es nicht mehr weiter verfolgt.

Schade, jetzt hier lesen zu müssen, dass es mit der Qualität in punkto Aktualität so den Bach herunter geht, bei gleichzeitig stetig steigendem Preis. Dies wird aber vor allem der sinkenden Nachfrage anzulasten sein. LW, MW und KW bluten aus, wer noch wie ich DXen möchte, wird mit PLC-Breitbandstörungen gestraft und gibt entnervt auf. Das Ende für S&F hätte ich sogar noch früher gesehen. Erstaunlich, dass es heute noch eine mehr oder weniger "aktuelle" Ausgabe gibt!

Jens1978
Beiträge: 187
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:08
Wohnort: Bremer Umland

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von Jens1978 » Fr 11. Okt 2019, 11:15

@RadioDataSystem: :spos: :danke: Für die detaillierte Darstellung der Situation. Hättest du nicht dein Geld zurückverlangen können? Für mich grenzt sowas an Betrug, und irreführend ist es allemal.
QTH: Bremer Umland

Peter Schwarz
Beiträge: 140
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von Peter Schwarz » Fr 11. Okt 2019, 13:08

Dass Bücher, die dem HF-technischen Kli-Kla-Klawitterbus entspringen, en Detail sehr fehlerbehaftet sind, ist in der Szene wahrlich ein alter Hut... ;)

RadioDataSystem
Beiträge: 39
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Neuauflage Siebel Radio guide

Beitrag von RadioDataSystem » Fr 11. Okt 2019, 14:28

Hier besteht meiner meinung nach eine Verwegslung! Es gibt bei dieser Publikation zwei beteiligten Herrn, mit dem selben Nachnamen.

Außen darauf wird gar kein Autor genannt, dafür prangt vorne drauf groß das Logo vom "Siebel Verlag" (den es laut Aussagen hier wohl in der bisherigen Form gar nicht mehr geben soll?!), wohl um die Nostalgiker anzusprechen, die dann ohne genauere Recherche zugreifen. Rückseite wie gesagt "vlh-Fachbuch" und nochmal "Siebel Verlag". Da das Buch verschweißt ist in dünner Plastikfolie, und man es nur online oder über den Fachhandel beziehen kann, findet man im Handel auch kein Lesexemplar, um nachzuschauen wie es, um den Inhalt, bestellt ist.

Innen drin steht:

Chefredaktion Dipl. Ing. Gerd Klawitter
Dipl. Ing. Wolf Siebel

Lektor Jens Klawitter


Eigentlich waren die Schriften von Herrn Gerd Klawitter doch immer recht fundiert, von früher habe ich diese Texte als durchaus kompetent (und wenig fehlerbehaftet) in Erinnerung. Diese ganzen falschen Frequenzanhaben haben sich erst um die Jahrtausendweise langsam eingeschlichen, als das Durcheinander mit den verschiedenen Namen der Bücher und der Wechsel vom Verlag anfing. Und dann häuften sich die Fehler. Wie und warum, und wer dafür verantwortlich ist, konnte bisher niemand in Erfahrung bringen.

Heute weiß man eigentlich als Leser gar nicht mehr so genau, wieviel Siebel, wieviel G.Klawitter und wieviel Hörzu da eigentlich noch drin steckt.

Erstaunlich ist in jeden Fall, dass die Anzahl der Fehler, über die letzten 15 Jahre stetig angestiegen ist, und die Angaben immer ungenauer wurden, dabei aber gleichzeitig die Recherchemöglichkeiten und der Zugriff auf (auch auf offizielle) Quellen immer leichter wurde. Noch nie war es so einfach wie jetzt, im Internet Standorte undLeistungen, aus dem In oder Ausland in Erfahrung zu bringen. Woran mag also der Qualitätsverfall liegen? Ist man beim Verlag oder bei den Autoren so gleichgültig, dass man nicht den Anspruch an sich selbst hat, ein professionelleres Werk herauszugeben?

Das Buch ist ja inhaltlich nicht schlecht, die Artikel sind für mich teilweise nicht interessant, aber das mag bei jeden Leser, ander sein. Die Gliederung und übersichtlichkeit ist (trotz einiger Formatierungsfehler und Dopplungen von Kopfzeilen in den Tabellen) weit besser als die vergleichbarer Werke. Nur leider wird das Gesamtbild durch diese (aus meinen Augen unnötigen) Fehler doch so massiv beeinträchtigt, dass es für mich kaum Nutzen hat.

Aus dem selben Hause, wird übrigens, auch immer noch ein Buch "Radio hören auf Lang - u. Mittelwelle" vertrieben, was auf einem Stand von vor 5 Jahren ist. Mit Werbung für "Sender und Frequenzen 2011" in der Innenseite! Darin (also in "Radio hören auf LW und MW") finden sich u.a. wie ich sehen konnte Frequenztabellen für Europa, z.B. Frankreich und Deutschland, die alle schon lange nicht mehr senden. Wie Radio 538, Sölvesborg 1179, Voice of Russia / Stimme Russlands, diverse AFN Mittelwellen, France Bleu, Oldiestar und auch eine Abhandlung zu Radio Vatican auf 1530 kHz. Der Ausblick auf interessante, einfache und mittelschwere Empfangsziele aus Übersee (Asien, Afrika, USA) fehlt dort leider, wohl aus eben dem Grund, dass diese Stationen alle erst nach Abschaltung der zahlreichen Mittelwellen in Westeuropa hörbar wurden. Als sehr gut empfinde ich dort aber die sehr übersichtliche NDB-Verzeichnis irgndwo weit hinten, mit Übersetzung aus dem Morse-ABC.

Gruß aua dem Herzogtum Lauenburg :dx:

Antworten