Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
DB1BMN
Beiträge: 156
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von DB1BMN » Fr 25. Jan 2019, 12:39

Zumindest in Bremen konnte ich keine Hinweise auf eine bevorstehende Abschaltung bemerken.

planetradio
Beiträge: 231
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von planetradio » Fr 25. Jan 2019, 13:00

Wann ist die Abschaltung in Bremen ?

DB1BMN
Beiträge: 156
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von DB1BMN » Fr 25. Jan 2019, 14:37

Bremen hat schon Anfang August 2018 abgeschaltet.
Ich habe damals das Ferseh- und Radioprogramm öfters durchgezappt, aber keine Hinweisschleife gesehen.

Im UKW-Radio lief nach der Abschaltung noch einige Tage die Vodafone-Schleife: https://youtu.be/cEjgGffpRcU?t=236

Günni74
Beiträge: 48
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von Günni74 » So 27. Jan 2019, 14:38

Am 30. Januar ist es im Kabelnetz Leer soweit: YouTube
L e e r / O s t f r i e s l a n d

_Yoshi_
Beiträge: 256
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von _Yoshi_ » So 27. Jan 2019, 18:00

Dann dürfte auch im laufe dieser Woche noch die Wurfsendung "An alle Haushalte der Musterstraße 4711" von Vodafone kommen, wo noch mal auf die Abschaltung der Analogen Sender hingewiesen wird.


Kann hier jemand wo im VF Kabelnetz UKW schon länger Abgeschaltet wurde sagen wie sich das mit den Störungen verhält?
Es soll ja angeblich der UKW Bereich für den Internet Upstream genutzt werden.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

Jupita
Beiträge: 47
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:03
Wohnort: Emden

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von Jupita » So 27. Jan 2019, 18:27

In "M" hatten wir die Wurfsendung für die Abschaltung schon vor ca. 6 Wochen.

Ich hätte nicht gedacht, wie viele den Unterschied zwischen analog und digital nicht kennen und sich dazu merkwürdige Verträge aufschwatzen lassen...

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 78
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von Saarländer (aus Elm) » So 27. Jan 2019, 23:58

Im Saarland läuft derzeit noch die Vodafone Infoschleife.
Ich gehe aber nicht davon aus, dass in naher Zukunft der UKW-Bereich für zusätzliche Internet-Uplinkkapazität herangezogen wird.

Radio10
Beiträge: 14
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 15:01

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von Radio10 » Di 29. Jan 2019, 05:23

Sicher ist die UKW Abschaltung im Kabel absehbar.Aber wie sieht es denn mit Einstrahlungen von aussen aus.Das war ja auch mit DAB bei der Umstellung teilweise ein Problem mit DVB C.Die eventuell auftretenden Störungen könnten dann erst mit einer kompletten UKW Abschaltung verschwinden.Aber das kann dauern.

_Yoshi_
Beiträge: 256
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von _Yoshi_ » Mi 30. Jan 2019, 18:05

So analog Im Kabel ist Geschichte. :danke:
Auf UKW sind die Ansage schleifen zu hören.
Wie lange werden die wohl noch laufen?

Generell stelle ich fest das die Signale deutlich schwächer geworden sind. :cheers:
Ich denke mal das einer oder mehrere der Nachbarn die Kabelleck erzeugenden Geräte (Röhren TV oder Radio) abgeklemmt haben.

Hab auch gleich mehrere Erstempfänge feststellen können die vorher durch das Kabel gestört wurden. :xcool:

Gleich mal schauen in wie weit sich DVB-C durch Rauschen im 2m Band bemerkbar macht.


Nebenbei fällt mir auf das die Ansage schleife auf allen Sender Synchron läuft.
Dies kann ich recht gut im Wasserfall vom SDR sehen.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

cybertorte
Beiträge: 84
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:40
Wohnort: Bleßberg
Kontaktdaten:

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von cybertorte » Sa 9. Feb 2019, 22:19

Für das Gebiet der Kabelkopfstation "Neuhaus am Rennweg 1" (also alles rund um Neuhaus + Sonneberg / Südthüringen) ist der Stichtag am 07.03.2019 eingegangen.

/// www.DABmonitor.de ///
/// DX-Videos & von Senderstandorten auf meinen YOUTUBE Kanal ///
QTH: 5,3km südlich vom Bleßberg
Privat Kfz - Skoda Bolero (2016) DAB+
Dienst Kfz- Albrecht DR 56+ (ABB flex - Dach)
Bilder in Originalgröße? PN an mich! :)

Chris_BLN
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von Chris_BLN » Sa 9. Feb 2019, 23:13

Am 5.3. ist das Netz "Gera" dran, ebenso Jena und Schleiz. Das gibt wieder ein Fest, wenn die Rentner, die bislang schon die MDR-Schlagerwelt im Kabel-UKW vermissten, nun auch noch Radio B2 und hr4 genommen kriegen.

Wie darf ich mir eigentlich so eine 'Kabelkopfstation "Neuhaus am Rennweg 1"' vorstellen? Eigenen Empfang macht man doch nicht mehr. Hat man da eine Glasfaserleitung reinliegen und drin stehen paar Cisco-Edge-QAM-Kisten, ein kleiner Astro_Einschub U126 für UKW und das CMTS?

Kranitz
Beiträge: 8
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:35

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von Kranitz » So 10. Feb 2019, 01:50

Chris_BLN:
Mal in eigener Sache: Laßt doch die Bewertung „Schlager = Rentner“ in den Kommentaren einfach weg. Komme gerade aus dem Skiurlaub aus Tirol. Es ist erstaunlich, wie viele junge (deutsche) Menschen die alten und auch die neueren Schlager mitsingen können. Keiner hört sie, aber viele kennen sie ;) . An den Einstiegspunkten der Gondeln lief zudem meist ein Sender, welcher oft einen neueren Schlager spielte. Und da arbeiteten in der Regel „junge knackige Leute“. Diese jungen (vermutlich) Österreicher hätten ja auch Ö3 oder sowas hören können : ;) . In manchen Gegenden des deutschsprachigen Raumes mag das Vorurteil mit dem Schlager stimmen, aber verallgemeinern kann man das glaube ich nicht. Oder warum investiert z.B. der FFN in Bremen in Radio Roland? Laßt den Schlager doch einfach Schlager sein ;)

GLS
Beiträge: 14
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von GLS » So 10. Feb 2019, 10:13

Chris_BLN hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 23:13
Wie darf ich mir eigentlich so eine 'Kabelkopfstation "Neuhaus am Rennweg 1"' vorstellen? Eigenen Empfang macht man doch nicht mehr. Hat man da eine Glasfaserleitung reinliegen und drin stehen paar Cisco-Edge-QAM-Kisten, ein kleiner Astro_Einschub U126 für UKW und das CMTS?
EdgeQAM, CMTS, irgendwas für VoD und bis eben noch EdgePAL und EdgeFM, natürlich alle mit Backbone-Anschluss. Die CMTS stehen eigentlich eine Teilebene tiefer im Netz, aber das macht nix. Intern bei der Vdf-KDG werden die TV-PoPs nach wie vor als "EStn" (Empfangsstellen) bezeichnet und das ich auch logisch, denn die Signale werden ja aus dem Backbone empfangen. Die Bezeichnung "Kopfstation" führt das Vodafone-Kabel-Helpdesk daher bewusst weiter, und zwar als Oberbegriff für TV-PoPs und die dezentralen Sat-Kopfstellen, die es ja nach wie vor gibt. Erst in den Kopfstationen erfolgt die Modulation in DVB-C und das ist das Definitionskriterium.

Chris_BLN
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von Chris_BLN » So 10. Feb 2019, 11:37

Kranitz hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 01:50
Chris_BLN:
Mal in eigener Sache: Laßt doch die Bewertung „Schlager = Rentner“ in den Kommentaren einfach weg.
So leid es mir tut, es waren die Rentner (genau: der "Geraer Seniorenverband"), die sich bis hinauf zum Thüringer Ministerpräsidenten beschwert haben, dass ihr geliebter Schlager nicht mehr auf UKW präsent ist und man sich dafür ein neues Radio kaufen müsse: https://www.otz.de/web/zgt/leben/detail ... -934189093 (Aufruf über den ersten Treffer bei Suche nach dem Artikelnamen bei Google zur Umgehung der Paywall). Und es ging in meinem Kommentar um die Vodafone-Analogabschaltung in weiteren Regionen Thüringens.
Kranitz hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 01:50
Komme gerade aus dem Skiurlaub aus Tirol. Es ist erstaunlich, wie viele junge (deutsche) Menschen die alten und auch die neueren Schlager mitsingen können. Keiner hört sie, aber viele kennen sie ;) . An den Einstiegspunkten der Gondeln lief zudem meist ein Sender, welcher oft einen neueren Schlager spielte. Und da arbeiteten in der Regel „junge knackige Leute“.
Mir ist schon bewusst, dass Schlager in allen Altersgruppen gehört wird. Deine Schilderung bestätigt (danke dafür!) auch wunderbar, was ich als Vermutung bzgl. Mainstream-Freizeitverhalten ohnehin hatte und habe. Ich weiß schon, warum ich meinen Urlaub (so man das so nennen kann) abseits der Massen verbringe, bevorzugt in fast menschenleeren Gegenden (z.B. alleine mit Kajak und Zelt durch den Müritz-Nationalpark) oder an Orten, die aufgrund ihrer inhaltlichen Ausrichtung ohne Radio, Fernsehen und sonstige Banalbeschallung auskommen.

Ich korreliere "Schlager" nicht mit "Rentner", sondern mit

"Da vermischen sich ein schlichter Geist, der Wunsch nach einer überschaubaren, heilen Welt und zuweilen auch ein wenig Deutschtümelei." (aus viewtopic.php?f=4&t=2388&p=1482967&hili ... r#p1482967) - zumindest bei der reiferen Generation. Bei den jungen Leuten fällt das für mich in die Rubrik "kulturlos feiern". Und wem das nicht passt, dass ich das so empfinde, dem passt es halt nicht. Ich bleibe bei dieser Einschätzung.

Ich hatte mich dazu hier schonmal rechtfertigen müssen und bleibe weiterhin dabei. Ich weiß mich ja auch wenigstens durch eine empirische Studie dazu gestützt. Und es entspricht einfach dem, was ich im Alltag erlebt habe und erlebe. Die progressiven Leute, die ich kennenlernte, hörten nie Schlager - das war auch altersunabhängig.

GLS hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 10:13
EdgeQAM, CMTS, irgendwas für VoD und bis eben noch EdgePAL und EdgeFM, natürlich alle mit Backbone-Anschluss.
Viel Platz kann das bei den heutigen Packungsdichten doch nicht mehr beanspruchen? Ein Astro U125 alleine wirft ja schon 40 FM-Services raus. Und das ist ein winziger Einschub. Wie hoch die Packungsdichten bei den EdgeQAM sind, weiß ich nicht. Nimmt man da noch Cisco? Astro schafft inzwischen auch unfassbare 64 QAM-Kanäle auf 1/3 Rackbreite: U159. Da hat man dann die komplette TV- und Rundfunkversorgung in einem 19"-Rack mit 1 HE. 1:1-Rendundanz hat man auf 2HE. Das ist so groß wie ein Stereo-Graphic-Equalizer für 300 EUR (nur deutlich teurer...).

Die 40 Modulatoren in einer Einheit hat Astro jetzt offenbar in die "Einsteigerklasse" rübergeholt. Es findet sich zumindest ein Hinweis darauf, dass es von der neuen QAMBox eco (16 Sat-Tuner mit nun allen Standards bis 32 APSK auf 16 QAM-Kanäle) eine Version mit 40 zusätzlichen UKW-Services geben wird. Sagt zumindest der Produktflyer.
GLS hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 10:13
Die CMTS stehen eigentlich eine Teilebene tiefer im Netz, aber das macht nix.
Was steht da eigentlich wo? Die Segmente, in denen alle Kabelmodems an einer "Gegenstelle" hängen, sind ja meist viel kleiner als die regionalen Netze, die eine "Kopfstelle" haben. Aber stehen eine Teilebene tiefer ganze CMTS oder stehen da nur die Modulatoren/Receiver (also das physische Layer), während das eigentliche CMTS doch wieder eine Teilebene weiter oben steht? Stehen in den einzelnen Netzen auch die zugehörigen Server oder wird das auch schon zentral erledigt?

cybertorte
Beiträge: 84
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:40
Wohnort: Bleßberg
Kontaktdaten:

Re: Kabel Deutschland beendet analoge Verbreitung

Beitrag von cybertorte » So 10. Feb 2019, 14:44

Chris_BLN hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 23:13
Am 5.3. ist das Netz "Gera" dran, ebenso Jena und Schleiz. Das gibt wieder ein Fest, wenn die Rentner, die bislang schon die MDR-Schlagerwelt im Kabel-UKW vermissten, nun auch noch Radio B2 und hr4 genommen kriegen.

Wie darf ich mir eigentlich so eine 'Kabelkopfstation "Neuhaus am Rennweg 1"' vorstellen? Eigenen Empfang macht man doch nicht mehr. Hat man da eine Glasfaserleitung reinliegen und drin stehen paar Cisco-Edge-QAM-Kisten, ein kleiner Astro_Einschub U126 für UKW und das CMTS?
Ist nur eine reine Glaskopfstation mit 2 Racks. Mehr läuft da nicht mehr.

/// www.DABmonitor.de ///
/// DX-Videos & von Senderstandorten auf meinen YOUTUBE Kanal ///
QTH: 5,3km südlich vom Bleßberg
Privat Kfz - Skoda Bolero (2016) DAB+
Dienst Kfz- Albrecht DR 56+ (ABB flex - Dach)
Bilder in Originalgröße? PN an mich! :)

Antworten