Schweden baut UKW weiter aus

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
NurzumSpassda

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von NurzumSpassda » Mo 24. Jul 2017, 11:29

Fakt ist aber auch, dass es sich in der PAMpa nicht lohnt, großartige Ketten aufzuschalten. Zumindest nicht acht oder neun, wie vergleichsweise in den Niederlanden. Solche Sendeketten wären sehr teuer und könnten sich höchstens mit Mainstream-Programmen rechnen, wobei wir dann auch wieder in einer gewissen Radiowüste wären. Es wäre ja kein Unterschied zwischen einem und neun Dudler, wenn alle das gleiche bringen.

Von daher reichen vier Ketten für die Schweden völlig aus. Ich würde mir wünschen, wenn man sie - ähnlich wie in Holland - mit gewissen Auflagen belegt, damit nicht alle in dieselbe Kerbe hauen.

zerobase now

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von zerobase now » Mo 24. Jul 2017, 13:20

Japhi hat geschrieben:
In Stockholm sind es 10 Private.
Echt? Wie niedlich. Wenn man das jetzt mal mit anderen Hauptstädten wie Berlin, Amsterdam. Rom, Brüssel oder Madrid vergleicht ist das ja schon wenig.

Nordlicht2

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von Nordlicht2 » Mo 24. Jul 2017, 15:09

Schweden ist auch nicht so viel duenner besiedelt wie das deutsche Flaechenland Mecklenburg-Vorpommern und hier habe ich zumindest digital mehr Auswahl an terrestischen Programmen. Genau sind es momentan 21 Programme. Da sie in Schweden noch fuer einige Zeit nur an UKW festhalten wollen, muessen sie eben mit so wenig Auswahl auskommen. Ich vermute mal die Schweden sind nicht viel anders wie die Deutschen, da wo nicht gescheites zu Empfangen ist, wird gar kein Radio gehoert, sondern aus der eigene Konserve.
Wie gesagt, irgendwann machen sie noch mal die grosse Zerobase und haben dann 6-8 Private. :p

Noch'n Saarländer

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von Noch'n Saarländer » Mo 24. Jul 2017, 15:11

Ist das jetzt ein Wettstreit, in welcher Hauptstadt am meisten uniformierter Privatfunk dudelt?
Anders formuliert. Ich bin kürzlich von NRW nach Kiel gezogen. Nun kann ich statt dreier Privatsender deren sechs über UKW empfangen. R.SH, Delta, Radio Bob, Klassikradio, RHH und Alsterradio. Jetzt habe ich im Vergleich zu Köln aber die unglaubliche Vielfaltsbombe. Ich weiß vor lauter Qualitätsprogrammen nucht, was ich hören soll. Hört endlich auf,Masse mit Klasse zu verwechseln.

NurzumSpassda

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von NurzumSpassda » Mo 24. Jul 2017, 15:23

Leute, die Kultur ist einfach auch eine andere. Nicht jede Nation ist so radioverrückt wie die Niederländer, Türken oder Belgier. Wenn die Akzeptanz nicht so hoch ist, wird es der Markt einfach nicht hergeben, noch mehr Sender zu veranstalten. That's it.

Nordlicht2

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von Nordlicht2 » Mo 24. Jul 2017, 15:28

Die Klasse ist auch in Deutschland eher auf den digitalen Uebertragungswegen zu finden. In Schweden ist auf UKW tagsueber auch nirgends was Klasse und 2 weitere Private werden die schon gar nicht einfuehren. Das geht eben nur ueber Masse, wo dann doch auch ein paar wenige Klasse Programme dabei sind. Besser dann viel Masse und wenige mit KLasse als wenig Masse mit gar keiner Klasse.:rp:

Japhi

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von Japhi » Mo 24. Jul 2017, 15:48

Auf radionytt.se gibt es die wöchentlichen Hörerzahlen.
Radio Total 70,3 70,9 68,9 73,7
SR P1 14,5 15,7 13,8 14,3
SR P2 2,4 2,2 2,3 2,7
SR P3 12,8 13,0 13,3 14,4
SR P4 37,9 38,4 37,3 38,8
Mix Megapol 19,0 16,7 16,2 18,2
Rix FM 12,1 12,5 11,1 13,1
NRJ 7,4 6,4 5,9 6,7
Rockklassiker 3,3 3,7 2,7 3,9
Was die vier einzelnen Spalten unterscheidet weiß ich leider nicht.

Und nochmal: Hier geht es um UKW!

zerobase now

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von zerobase now » Di 25. Jul 2017, 09:04

NurzumSpassda hat geschrieben: Wenn die Akzeptanz nicht so hoch ist, wird es der Markt einfach nicht hergeben, noch mehr Sender zu veranstalten.
Der Markt würde das sicherlich hergeben, auch ein paar mehr private Programme zu veranstalten. Warum sollte sowas in Hamburg oder Amsterdam funktionieren, aber in Stockholm nicht? Ticken die Schweden soviel anders als Resteuropa? Wenn natürlich von den 10 Privaten Programmen 7 das Gleiche spielen, dann ist natürlich klar, dass die Nachfrage nach noch mehr Programmen eher verhalten ist. Aber mit einigen netten Spartenprogrammen könnte man sicherlich auch einige Nischen besetzen. Ob das jetzt der Fall ist, kann ich nicht beurteilen, da ich das Programmangebot nicht kenne. Aber insgesamt scheint Schweden radiotechnisch doch noch Luft nach oben zu haben Nehmen wir mal die Schweiz, die ja auch als eher konservativ gelten und die großen Ballungsräume gibt es dort ja auch nicht. Trotzdem ist da das Angebot verglichen mit Schweden noch um Lichtjahre besser.

Im Grunde ist es ja auch egal, wenn die Schweden damit glücklich sind, sollen sie. Ich persönlich finde es allerdings schade, dass man sich neuen Technologien verweigert und für sich den Sonderweg wählt. Muss man so akzeptieren, aber wirklich verstehen muss man das nicht.

Japhi

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von Japhi » Di 25. Jul 2017, 11:07

Wenn natürlich von den 10 Privaten Programmen 7 das Gleiche spielen, dann ist natürlich klar, dass die Nachfrage nach noch mehr Programmen eher verhalten ist. Aber mit einigen netten Spartenprogrammen könnte man sicherlich auch einige Nischen besetzen. Ob das jetzt der Fall ist, kann ich nicht beurteilen, da ich das Programmangebot nicht kenne. Aber insgesamt scheint Schweden radiotechnisch doch noch Luft nach oben zu haben Nehmen wir mal die Schweiz, die ja auch als eher konservativ gelten und die großen Ballungsräume gibt es dort ja auch nicht. Trotzdem ist da das Angebot verglichen mit Schweden noch um Lichtjahre besser.
Dann informier dich doch bitte erst.
In Stockholm sind (ohne Lokalradios) empfangbar:
89.6 SR P6 (Auslandsprogramm, Fremdsprachen)
92.4 SR P1 (Wort)
93.8 P5 STHLM (Dance/Urban, Jugendprogramm)
96.2 P2 Musik (Klassik)
99.3 SR P3 (Jugend)
101.9 Svensk Pop (schwedischer Pop)
103.3 SR P4 Stockholm (Pop, Wort, Regional)
104.3 Mix Megapol (Pop)
104.7 Lugna Favoriter (Softpop)
105.1 NRJ (Hits)
105.5 Rix FM (Pop)
105.9 Power Hit Radio (Urban/Dance)
106.3 Bandit Rock (Rock, Alternative, Metal)
106.7 Rockklassiker (Classic Rock, auch härteres)
107.1 Star FM (Pop)
107.5 Vinyl FM (Oldies)

Und wo ist jetzt in der Schweiz große Vielfalt abseits von Hitdudlern?

Dazu noch eine schöne Karte zur Bevölkerungsdichte in Europa: http://media.heimatundwelt.de/omeda/501 ... _070_2.jpg

Vergleiche mal Schweden und die Schweiz.

Nordlicht2

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von Nordlicht2 » Di 25. Jul 2017, 12:02

Japhi hat geschrieben: Und wo ist jetzt in der Schweiz große Vielfalt abseits von Hitdudlern?
Da wurde vermutlich digtaler Radioempfang hinzugemischt. Nur dann gibt es in der Schweiz mehr Vielfalt. Am zuericher Flughafen z.B. 64 Programme.

Japhi

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von Japhi » Di 25. Jul 2017, 12:33

Ist zwar OT, aber auch da ist es more of the same. Mehr als die Hälfte würde ich unter "Hitdudler" verbuchen. Da gibt es sicherlich bessere Vergleichsländer. Soll aber jetzt keine Diskussion lostreteb.
Und ja, Schweden ist kein Traum-Radioland, aber mit der Zerobase relativ brauchbar. Mit besseren Schwedischkenntnissen sogar recht gut, was die Öffis angeht.
Ich werde mal versuchen um den 1.8.18 in Schweden zu sein um die Umstellung mitzuverfolgen.

zerobase now

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von zerobase now » Di 25. Jul 2017, 13:11

Nordlicht2 hat geschrieben:
Japhi hat geschrieben: Und wo ist jetzt in der Schweiz große Vielfalt abseits von Hitdudlern?
Da wurde vermutlich digtaler Radioempfang hinzugemischt. Am zuericher Flughafen z.B. 64 Programme.
Richtig. So eine Auswahl wird man auf UKW niemals hinbekommen. Danke an Japhi für die gepostete Liste bezüglich der empfangbaren Radiosender. Vom Hocker reisst mich diese Programmauswahl nicht. Immerhin reden wir hier über die Landeshauptstadt und die Metropolregion in Schweden wo ja immerhin über 2 Millionen Menschen leben. Dann muss man dann schon lange suchen um Hauptstädte in Europa zu finden, wo das Angebot ähnlich "dünn" ist. Selbst wenn man nur UKW heranzieht.
Japhi hat geschrieben: Ist zwar OT, aber auch da ist es more of the same. Mehr als die Hälfte würde ich unter "Hitdudler" verbuchen.
Das würde ich vermutlich bei den Programmen in Stockholm ähnlich sehen.;-)

Cha

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von Cha » Di 25. Jul 2017, 14:15

zerobase now hat geschrieben: Dann muss man dann schon lange suchen um Hauptstädte in Europa zu finden, wo das Angebot ähnlich "dünn" ist. Selbst wenn man nur UKW heranzieht.
In London gibt's auch nicht viel mehr (legale!) UKW-Programme. 5x BBC + ca. 10 private + einige Lokalfunzeln, die nicht die gesamte Stadt abdecken.

Aber immerhin kommen da auf MW noch so einige Programme dazu, und vor allem auf DAB hat man dort extrem viel Auswahl.

zerobase now

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von zerobase now » Di 25. Jul 2017, 15:00

Echt? London hat nur 10 private Radioprogramme auf UKW? Das ist allerdings nicht viel, da hast du Recht.

DH0GHU

Re: Schweden baut UKW weiter aus

Beitrag von DH0GHU » Di 25. Jul 2017, 15:05

So richtig richtig vielfältig ist die UKW-Radioszene in Europas Großstädten eigentlich nur in Frankreich, Italien, Griechenland und, wenn man mal das Stückchen Europa mitzählt, der Türkei.

Antworten