Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Shortwaveservice

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von Shortwaveservice »

Müsste ja im Umkehrschluss heißen: Antennen an 5-Sterne-DFMG-Standorten sind allesamt die reinsten Kulturwellen. Mal kurz nachdenken... Näää. Man sollte eigentlich froh sein, dass es unabhängige Anbieter, wie Radio Osnabrück gibt, die ohne Verlagsduktus Programm machen können - also "richtiges" Privatradio. Und die Musik auf Radio OS ist deutlich breiter aufgestellt als die Mitbewerber in der Region.


Funkohr

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von Funkohr »

Kurzer Empfangbericht aus dem Werretal in Löhne:

Radio Osnabrück auf 104,2 lässt sich mit dem modifizierten Degen überall im Haus noch gut empfangen. Mit dem Sony XDR-P1DBP gibt es im EG nur Rauschen, im Obergeschoss ist Empfang nur an wenigen Stellen möglich.

Entfernung vom Sender 24 km ziemlich exakt Richtung Osten.

Empfang von Radio Osnabrück auf der 98,2 ist dort wegen Stadthagen nicht möglich.

RF_NWD

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von RF_NWD »

Bei mir zuhause geht die 104, 2 aus Melle nicht.Dafür ist Visselhövede auf gleicher Frequenz zu stark. Aber an meiner Osnabrück Empfangsstation, wo alles aus der Richtung bombig läuft, geht sie natürlich.
[attachment 11406 2018-08-2211.46.57.jpg]
[attachment 11407 2018-08-2211.49.30.jpg]

WiehengeBIERge

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von WiehengeBIERge »

Ist das letzte Bild irgendwo im Bereich Obernkirchen gemacht? Sieht jedenfalls stark nach der Gegend aus.

RF_NWD

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von RF_NWD »

Etwa 15 km oestlich von Obernkirchen..An der L 447 bei Reinsen. Wo die Strasse von Rodenberg kommend die Sicht auf die Porta ermöglicht und links die sehr marode Strecke nach Obernkirchen abzweigt.
Sorry für das völlig unscharfe Foto, in der das Wiehengebirge nur schemenhaft erkennbar ist.
Aber natürlich hat man im Bereich Gelldorf/Obernkirchen/Krainhagen ähnliche Aussichten und Empfangslagen.

WiehengeBIERge

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von WiehengeBIERge »

:spos: Die Gegend ist mir auch wohlbekannt. Nordwest geht da richtig gut. Das einzige etwas blöde beim Scannen dort ist, dass der Sender Stadthagen so nah dran ist, mit Radios wie dem Degen 1103 ist das immer nicht so toll.
Dass Melle dort geht verwundert nicht, obwohl der Sender von dort aus eigentlich ganz schön abgeschattet ist, steht ja "hinterm" Berg und auch nicht hoch.
Nur wenig weiter westlich, "unten", in den nördlichen Mindener Stadtteilen geht die 104,2 teils noch recht ordentlich, wie ich kürzlich mal festgesellt habe .

Ich sitze mit meinem Heim-QTH genau an der gegenüberliegenden Seite, quasi auf der Mitte (eher noch etwas weiter links) des sichtbaren Teils des Wiehengebirges.

Habakukk
Beiträge: 2463
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von Habakukk »

Jelvert hat geschrieben:
Sa 23. Nov 2019, 17:02
Dr. Antenne hat geschrieben:
Mi 25. Sep 2019, 23:00
Für Osnabrück (Schinkelturm) ist nun die 107.6 mit 630W koordiniert worden.
Die 107.6 vom Schinkelturm wurde jetzt für Radio Osnabrück, nicht Radio 21, für den nördlichen Bereich des Landkreises Osnabrück in Betrieb genommen. In optimaler Qualität kann man das Programm in Bohmte, Bad Essen, Nortrup, Bippen, Osterkappeln, Badbergen, Quakenbrück und Fürstenau empfangen, so melden es die Radio Osnabrück Nachrichten.
Laut Facebook-Eintrag von Milling Broadcast Services vom 23.11. kommt die 107,6 aus 120m Höhe.

RF_NWD
Beiträge: 794
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von RF_NWD »

Ist bei der 107,6 noch was optimiert worden?
Ich konnte in den letzten Tagen Radio Osnabrück in Stadthagen meist mit RDS Signal
empfangen,trotz WDR 1 Signals nebenan.
Irritirend : Das Wetter wird ihnen präsentiert vom Loom in Bielefeld. ;)
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Hallenser
Beiträge: 342
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von Hallenser »

Oberhalb von Bad Oeynhausen hatte ich letztens auch die 107.6 mit gutem Signal drin,dem WDR kann das so sicher nicht gefallen !? :gruebel:

Die Wahrheit
Beiträge: 19
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 20:54

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von Die Wahrheit »

Habe gestern und heute morgen mal überprüft, kann ich absolut nicht bestätiigen, dass die 107,6 in Bad Oeynhausen besser geht, da dominiert die 107,7 alles1

Die 107,6 ist in Bad Oeynhausen nicht zu empfangen, vielleicht mit einem trennscharfen Autoradio zu erahnen, wahrscheinlich gab es wenn dann angehobene Bedingungen, was immer mal passieren kann.

Fazit: kein Untershied zu dem was ich damals beim letzten Test in Bad Oeynhausen Anfang Dezember empfangen habe.

RF_NWD
Beiträge: 794
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von RF_NWD »

Empfang in der Stadt Bad Oeynhausen glaube ich auch nicht. Im 75 km entfernten Stadthagen habe ich aber
über 3 Tage hinweg beobachtet, dass ich in dem nicht besonders trennscharfen Panasonic Empfänger radio os im Dachgeschoss mit RDS Signal drin hatte. Bad Oeynhausen kommt hier nie mit RDS rein. Im November war der Empfang nur auf 107,55 gerade so möglich. Nach dem Diagramm auf fmscan dürfte hier bei Werten von 10dB eigentlich kein Empfang mehr möglich sein.
Vergleiche mit Münster auf 107,9 und Schleptruper Egge auf 96,4 wiesen nicht auf besonders angehobene Bedingungen hin.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Die Wahrheit
Beiträge: 19
Registriert: Sa 3. Nov 2018, 20:54

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von Die Wahrheit »

Auch hier muss ich Dir leider widersprechen. Es gibt/gab in den letzten Tagen leicht angehobene Bedingungen in dem Bereich Bad Oeynhausen/Stadthagen. Die 101.8 vom gleichen Sendstandort wie die 107.6 kam in den letzten Tagen ebeenfalls wesentlich besser als sonst in Bad Oeynhausen an und das trotz FFN auf 101,9 und obwohl in die Richtung Oeynhausen/Stadthagen noch weniger Leistung ankommen müsste als von der 107,6.

Für mich der klare Beweiß, das aktuell die Bedingungen leicht angehoben sind. Heute sit die 101,8 vom Schinkelturm übrigens schon wieder schlechter als die Tage davor. Wahrscheinlich kann morgen schon der Empfang der 101,8 und 107,6 wieder wie gewohnt schlecht sein, bzw. weg sein.....

RF_NWD
Beiträge: 794
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von RF_NWD »

Ich hab ja nur gefragt und nichts behauptet. Vermutlich hast du Recht.

Ich kenne die witterungsabhängigen Unterschiede des Empfangs hier in der Gegend sehr gut. Münster ist dafür immer ein guter Indikator. RDS auf der 107,9 und Beeinflussung des Empfangs von Radio Hannover auf der 100,0. Sofort RDS auf der 94,9 von Radio Herford. kommt auch immer wieder vor.
Kann beim Schinkelturm selbstverständlich auch so sein. Dazu fehlt mir aber die Langzeitbeobachtung.. Fand es nur ungewöhnlich, weil die Abweichung bei mir über mehrere Tage allein auf dieser Frequenz so deutlich war. Die 101,8 kann ich hier natürlich nicht vergleichen.
Werde das mal über einen längeren Zeitraum beobachten.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Hallenser
Beiträge: 342
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: Ausschreibung für kommerziellen Rundfunk im Bereich Osnabrück/Melle

Beitrag von Hallenser »

Wie Milling Broadcast Sevices auf seiner FB Seite schreibt,ist die 102.2 am Standort Dissen für Radio Osnabrück nun auch in Betrieb.

https://www.facebook.com/millingbroadcastservices/

Antworten