Frequenzwechsel in Hannover

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Noch'n Saarländer

Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Noch'n Saarländer »

Laut radioszene.de ein Tauschgeschäft...
http://www.radioszene.de/101603/radio-h ... l-ukw.html

Habakukk

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Habakukk »

OK, also am 27.3.2017 wechselt Radio aktiv in Hameln von 100,0 auf 99,3. Am 30.3.2017 wechselt dann Radio Hannover von 87,6 auf die 100,0.

MarkusMPe

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von MarkusMPe »

Haben die dann mit ihren neuen 300 Watt in etwa das gleiche Diagramm/ die gleiche Reichweite wie Radio Leinehertz ?

Boombastic

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Boombastic »

Ich frage mich, ob der Tausch auch Vorteile für Radio Aktiv hat...?

Optimierer

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Optimierer »

Auf 100,0 MHz kommt in Garbsen westlich von Hannover im Hintergrund WDR 4 durch (Sender Münster-Baumberge). Das wird rund um Hameln (ca. 50 km näher am Sender) in höheren Lagen mit Sicherheit auch der Fall sein. Die ehemalige Hamelner BFBS R1 - Frequenz 99,3 ist da sauberer.

Habakukk

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Habakukk »

MarkusMPe hat geschrieben: Haben die dann mit ihren neuen 300 Watt in etwa das gleiche Diagramm/ die gleiche Reichweite wie Radio Leinehertz ?
Die 100,0 ist rund koordiniert, d.h. in die allermeisten Richtungen dürfte das die gleiche Reichweite ergeben. Richtung Westen müsste die 100,0 zumindest in der Theorie sogar besser gehen, weil hier die 106,5 von Leinehertz einen leichten Einzug hat.
Boombastic hat geschrieben: Ich frage mich, ob der Tausch auch Vorteile für Radio Aktiv hat...?
Laut Meldung soll auch Radio Aktiv einen Vorteil davon haben.
Radio aktiv ist dann zukünftig auf der UKW‐Frequenz 99,3 MHz zu empfangen und verbessert damit ebenfalls seine Sendereichweite und qualitative Versorgung.

Die 100,0 kommt ja vom Klütturm, während die 99,3 zumindest früher aus Holtensen kam. Inwiefern spielt das eigentlich eine Rolle? Standorthöhe ist ja relativ ähnlich.
Allerdings sendet die 99,3 hauptsächlich Richtung Osten bis Süden, während die 100,0 imho auch eine Keule Richtung Nordwesten hat. Richtung Rinteln dürfte das einen Unterschied ergeben, oder? Und dann sind da 300W bei der 100,0 vs. 100W bei der 99,3...
Ob das also wirklich eine Verbesserung ist?
Optimierer hat geschrieben: Auf 100,0 MHz kommt in Garbsen westlich von Hannover im Hintergrund WDR 4 durch (Sender Münster-Baumberge). Das wird rund um Hameln (ca. 50 km näher am Sender) in höheren Lagen mit Sicherheit auch der Fall sein. Die ehemalige Hamelner BFBS R1 - Frequenz 99,3 ist da sauberer.
D.h., die Verbesserung ergibt sich eher daraus, dass die 99,3 weniger interferenzbelastet ist...?

Optimierer

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Optimierer »

Ich denke, daß in Hameln auf der 99,3 künftig (so wie jetzt auch auf der 100,0) vom Klüt gesendet werden wird. Der alte BFBS-Standort Holtensen (von dem die 99,3 kam) ist zwar noch vorhanden und die UKW-Sendeantennen sind auch noch dran, macht aber einen zunehmend verwahrlosten Eindruck (Pflanzenbewuchs des Grundstücks).

Radiologe

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Radiologe »

...aber auf der 99.30 MHz sendet auch N-Joy aus Nienburg. Das könnte westlich von Hannover eng werden :gruebel:

Mc Jack

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Mc Jack »

Gratulation nach Hannover. Es war an manchen Tagen schon etwas eigenartig, wenn das Radio auf der A7 zwischen Anderten und Laatzen erst den Pi-Code von NDR2 einlas und dann auf die 96,2 wechselte. :D
Die 100,0 ist ein absoluter Mehrgewinn, in nördlicher Richtung allemal. Die 99,3 in Hameln halte ich ebenfalls für einen Glücksfall. Die bereits erwähnte Gleichkanalbelegung mit Münster in westlicher Richtung fällt dann weg, die 99,3 ist dagegen absolut frei. Die neue 99,3 in Nienburg fällt nicht ins Gewicht.

Staumelder

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Staumelder »

Sind irgendwo schon Sendeleistungen genannt? Ich finde jedenfalls nichts (abgesehen der koordinierten Leistungen).

Radiologe

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Radiologe »

... dann könnte - theoretisch - auch für Radio Flora wieder eine freie Frequenz abfallen. Wie wärs mit der 95.20 MHz ? :rolleyes:

Dr. Antenne

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Dr. Antenne »

Die 87.6 war absolut kein Segen. Bin gespannt, wie lang noch die mit Radio-Hannover-Werbung beklebte Stadtbahn auf der Linie 9 die 87.6 tragen wird :D .

Abermals wird dann was am Kabel-UKW gedreht werden müssen - ffn sendet auf 100,05.

Optimierer

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Optimierer »

Ich kann zu der ganzen Umbelegungs-Aktion nur sagen: gut und technisch sinnvoll gemacht!

Als die 100,0 MHz für Radio Hannover vor einigen Wochen ins Gespräch kam, hatte ich noch Bedenken wegen Radio Aktiv. Aber die Beteiligten haben hier mitgedacht.

Jetzt könnte Radio 21 noch versuchen, die 106,8 in Hameln zu bekommen (ehemals BFBS R2)...

Nordhörer

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Nordhörer »

Hat Radio 21 denn überhaupt Interesse an weiteren UKW-Frequenzen? Wenn ich z.B. bedenke, dass sie Meppen nie in Betrieb genommen haben? In Dannenberg stand meines Wissens auch mal eine Frequenz für Radio 21 zur Verfügung.

Duddel

Re: Frequenzwechsel in Hannover

Beitrag von Duddel »

Frage mich nur warum man die 87.6 leer lässt

Antworten