Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Funker Tommy
Beiträge: 361
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Funker Tommy »

TN, früher auch mal 650 und 1510. Entfernungsrekord vor Jahren häufig TX auf 1700
Funker Tommy
Beiträge: 361
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Funker Tommy »

Heute nachm nach 17.00
684 erstmals RUS, keine Spur von E
954 IND ? neben Madrid
Jassy
Beiträge: 646
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Kontaktdaten:

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Jassy »

Japhi hat geschrieben: Di 4. Jan 2022, 17:18 Das sind mal locker über 7000km :cheers:
Und mein erster Trans Atlantik DX überhaupt...! Habe mich damit eigentlich nie beschäftigt, trotz Rahmenantenne und den Eton E5 die noch irgendwo herum schlummert.
QTH: Ootmarsum [NL]
UKW: Sony XDR-S3HD + 9.2 Körner, Ford Fiesta MK7 2010
DAB1: Dual DAB 4 (FS-2027-Venice 7), Pure Highway 300Di (ABB 4403.80)
DAB2: Philips AE9011/02 (FS-2027-Venice 7), SIRD 14 A2 (FS-2026-Venice 6.5)
http://www.dabmonitor.nl/
Funker Tommy
Beiträge: 361
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Funker Tommy »

Heute nach 17.00 mal,keine Spanier, sondern Ita auf dieser Frequenz
Sehr stark. Rheinsender Qualität ;)
Funker Tommy
Beiträge: 361
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Funker Tommy »

864 nach 17.30 vertrautes Pausenzeichen am laufenden Band....
(Erf) TWR aus Armenien
3000 + km, 1000? kW

Meistens dominiert hier EGY.
Habakukk
Beiträge: 4667
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Habakukk »

Aus der A-DX-Mailingliste:
"Radio-Andorra: Stars übernehmen das Mikrofon der Moderatoren", so titelte die französische Presse im Juni 1979.
"Ab dem 01. Juli gestalten Größen wie Dalia, Serge Gainsbourg oder Eddy Mitchell das Programm". Die erste Sendung dieser Sommerreihe kommt jetzt erneut ins Radio. Gestaltet wurde sie seinerzeit vom Chansonnier Daniel Balavoine. Anlässlich seines 70sten Geburtstages am 05. Februar 2022 wurde die Sendung aus den Archiven von Radio Andorra geholt und tontechnisch komplett von dem hier in der Gruppe beiwohnenden Rundfunkforensiker restauriert. Geplant ist die Ausstrahlung für die Abendstunden des 05. Februar 2022.
Gesendet werden soll neben der Kurzwelle auch auf Mittelwelle 1467 kHz mit 1000kW aus Monaco. Der Haken an der Sache: diese zusätzliche Ausstrahlung kostet 1500 Euro für die 2 Stunden. Aus diesem Grund wird um eine kleine Spende gebeten.
Unter https://gofund.me/014aa515 gäbe es die Möglichkeit, sich daran zu beteiligen.
Jassy
Beiträge: 646
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Kontaktdaten:

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Jassy »

Mediumwave hat geschrieben: Di 4. Jan 2022, 16:31 Mit Sprache dürften da am Ehesten WNQM Nashville (ein christlicher Anbieter) zu hören sein
http://www.1300wnqm.com/

Die Sprache wäre dann ein Prediger gewesen. Meist kommen diese Prediger aus West Virginia und haben einen entsprechenden Akzent.
WNQM ist der Klassiker auf dieser Frequenz (50 kW d+n)


Ansonsten könnten noch am Ehesten Grand-Rapids (MI) - NewsTalk Format - oder Rensselaar (NY) - Talk Format - in Frage kommen. Die wurden alle schon von Europa aus gehört. Letztere reduzieren beide zwar seine Leistung nachts aber nicht wesentlich. ALles andere sind eigentlich alles reine Daytimer und demzufolge bei uns so gut wie nie zu hölren.

WNQM Nashville war zuletzt Mitte Dezember (15. bis 17. 12.) sehr häufig zu hören. :spos:
Heute morgen war der Amerikaner wieder zu hören und habe sofort der Livestream gestartet. Leider war es nicht WNQM. Auf WNQM war eine Diskussion mit mehrere Leute zu hören, auf 1302kHz tönte wiederrum diese einzige Prediger mit eintöniger Stimme.

Ich empfange es auf 1302 da auf 1296 ein starkes Signal anliegt. Die 1305 war kaum moduliert und so könnte das schwache Signal gut rausgehört werden.

Kann es trotzdem irgendwas aus Europa sein was auf 1305 sendet und dass ich mich verirrt habe?
QTH: Ootmarsum [NL]
UKW: Sony XDR-S3HD + 9.2 Körner, Ford Fiesta MK7 2010
DAB1: Dual DAB 4 (FS-2027-Venice 7), Pure Highway 300Di (ABB 4403.80)
DAB2: Philips AE9011/02 (FS-2027-Venice 7), SIRD 14 A2 (FS-2026-Venice 6.5)
http://www.dabmonitor.nl/
Japhi
Beiträge: 2098
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Japhi »

Da fällt mir sofort Premier Christian Radio aus London ein. Ich weiß nur nicht, ob da auch so Predigersendungen laufen, wie man sie aus den US of A kennt, vor allem wären sie ja eher britisch als mit amerikanischem Akzent.
QTH: Niederwenigern 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Degen DE1103 (82/53), Microspot RA-319
Ekke
Beiträge: 29
Registriert: Sa 6. Feb 2021, 14:39

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Ekke »

Heute wollte ich Radio Neumarkt, das deutschsprachige Programm aus Rumänien abwechselnd auf 1197 kHz und 1323 kHz hören.

Auf 1323 kHz kam dabei immer wieder "AM Italia" ("IRRS" ?) mit amerikanischem Programm durch und überlagerte die Sendung
aus Rumänien.

Ganz davon abgesehen, dass mir der Zweck dieses Programmes aus Italien nicht ganz klar ist, war mir die Frequenz 1323 kHz neu,
bisher kannte ich nur die 918 kHz und davor die inzwischen abgeschaltete 594 kHz.

Evtl. ist das ja ein alter Hut und schon bekannt, ich dachte, ich poste es einmal, falls es doch neu ist.

Gruß
Ekke
Funker Tommy
Beiträge: 361
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Funker Tommy »

621 Rne Palma 10 kW 1260 km
Lokalpx in Inselsprache 7.45 - 8.00
O = 4.
Grenzwall DX
Beiträge: 78
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:28
Wohnort: Beesdau
Kontaktdaten:

Re: Mittelwellen-Fänge im leereren Band

Beitrag von Grenzwall DX »

vom 24.1.2022, gegen 1600 UTC:

918 kHz All India R., Suratgarh (Rajasthan), 300 kW, SINPO 23332, Stations-Jingle, Zentral-Nachrichten, später Regionales
1341 kHz Arabisches Programm, Ägypten oder Kuwait, S=2
1377 kHz China Nat. R. 1, Xingyang-Guotang (Prov. Henan), 600 kW, 7634 km, // 4800 kHz, SINPO 32322, kam in den vergangenen Tagen häufiger durch, glg. auch im Autoradio hörbar
1557 kHz vermutlich R. Taipeh Int. in Chinesisch, keine ID gehört, SINPO 31321

Rx: SONY ICF 2001D mit 80 m Langdraht in 5 m Höhe gespannt

73, Ingo
Antworten