Wieder da: Das Bandscanrätsel

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
DH0GHU

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von DH0GHU » Do 18. Jan 2018, 00:34

Dann bleibt ja nicht viel - Südschwarzwald scheidet aus, Hegau, Alb und Oberschwaben hast Du ja ausgeschlossen. Es bleiben noch Bregenzer Wald, Arlbergregion und Allgäuer Alpen, z.B. Nebelhorn.

Rolf, der Frequenzenfänger

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » Do 18. Jan 2018, 05:27

Also, ein letzter Tipp von mir: Lünersee/Vorarlberg. Dort gehen, auch aufgrund von Reflexionen an den umliegenden Bergen, diverse Signale, die man nicht erwarten würde. Hessen könnte dort sogar ohne Tropo ständig gehen.

Was dagegen spricht: kein einziger österreichischer Mux. :joke:

DH0GHU

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von DH0GHU » Do 18. Jan 2018, 09:00

Silvrettaregion könnte im Grunde auch noch sein, und alles dazwischen bis rüber zum Arlberg. Eigentlich jeder Standort direkt an einer Bergwand, von deren Spitze aus man von West (französischsprachige Muxe) über Nord bis Nordost (München usw) freie Sicht hat.

De zwarte Piet

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von De zwarte Piet » Do 18. Jan 2018, 14:42

Standort nicht in der Schweiz und hoch gelegen?
Also entweder in Vorarlberg, vielleicht sogar am Pfänder selbst.Aber wieso Digris Winterthur und München stärker als zB Ostschweiz. Oder ist es irgendwo direkt an der Schweizer Grenze nahe Schaffhausen...Klettgau, Hegau. Aber definiere "hoch".
Möglich wäre auch noch Allgäu. Der Hochgrat brachte durchaus vergleichbare Ergebnisse.
Also ich sage mal letzteres: Hochgrat oder nicht weit von dort, also westliches Oberallgäu oder Vorarlberg.

Joachim M.

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von Joachim M. » Do 18. Jan 2018, 16:52

@ De zwarte Piet: Herzlichen Glückwunsch! Der Scan entstand am vergangenen Samstag auf dem Hochgratgipfel, der ja auch im Winter sehr leicht zu Fuß (Trittsicherheit schadet aber nicht) von der Bergstation der Hochgratbahn zu erreichen ist.
Das Wetter war da oben sehr sonnig, die Obergrenze des dichten Hochnebels, der (jahreszeittypisch) das gesamte Oberschwaben und natürlich das Rheintal und den Bodensee bedeckte, lag bei 900 - 1200m. Südlich, über dem Bregenzerwald, war es ebenfalls sonnig, der Nebel über dem West- und Oberallgäu begann sich um die Mittagszeit, als der Scan entstand, aufzulösen.
Ein weiterer Kurzscan, den ich auf der Dachterrasse des Restaurants bei der Bergstation durchgeführt habe, brachte von den Signalstärken her ganz ähnliche Ergebnisse, Ausnahme natürlich der 11C aus München, der aufgrund der Abschattung durch den Hochgrat dort nicht mehr zu empfangen ist.
Auf der Abfahrt mit der Bahn gelang dann noch im oberen Streckenteil das Einlesen und Abspielen des 9A DR Saarland.
Alles in allem sehr interessante Empfänge dort. Ich werde wohl im Frühjahr/Sommer nochmals hinfahren.

Rolf, der Frequenzenfänger

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » Do 18. Jan 2018, 18:42

Danke für die Auflösung! Das war aber auch wirklich nicht einfach. Wäre interessant zu wissen, was dort ganz ohne Tropo geht (oder eben nicht).
De zwarte Piet hat geschrieben:Aber wieso Digris Winterthur und München stärker als zB Ostschweiz. Oder ist es irgendwo direkt an der Schweizer Grenze nahe Schaffhausen...Klettgau, Hegau. Aber definiere "hoch".
Vor allem das starke DIGRIS WS-Paket hat mich eben auch irritiert, weswegen ich spontan auf einen Standort nahe der Schweizer Grenze im Südschwarzwald getippt hatte. Aber dass DIGRIS Zürich auf 9D nicht ging, ist untypisch für die genannten Regionen. Die Pakete aus Augsburg, München und Ingolstadt hatte ich bei Tropo allerdings auch schon hier im Schaffhauser Stadtgebiet.

DH0GHU

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von DH0GHU » Do 18. Jan 2018, 20:34

Danke fürs Auflösen. So falsch lag ich dann am Ende ja auch nicht. Ich vermute mal, dass einige Gipfel dort ähnliche Empfänge bieten. Schon der Empfang "unten" (z.B. B12 westlich Kempten) ist ganz schön... sagen wir mal... kraß. Schon 2012 oder so gabs dort >100 Treffer in der Scanliste...

De zwarte Piet

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von De zwarte Piet » Fr 19. Jan 2018, 23:44

Der Hochgrat ist ein toller Scanberg. Ich hatte damals sogar das IRT-Testensemble aus München empfangen und auf selbem Kanal auch Westschweiz, an unterschiedlichen Stellen. UKW auch super. Sollen wir da heuer noch mal ein Treffen mit ausführlichem Scanen arrangieren?
Man hat dort auch eine schöne Aussicht und zwei Möglichkeiten zur Einkehr, das Bergbahnrestaurant und das unweit davon gelegene Staufner Haus sowie einige bewirtschaftete Alpen am Südhang. Also auch für funktechnisch uninteressierte begleitende YLs und Co. ein lohnendes Ziel. :-) Hatte es damals in den Familienurlaub eingebaut.

Eheimz

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von Eheimz » So 4. Mär 2018, 20:54

Ich fand die Idee des DAB Bandscans auch interessant.

Für euch habe ich einen Bandscan angefertigt.

Gemessen wurde mit dem DABplayer von Andreas Gsinn und Noxon DAB Stick

Der Scan ist an einem Ort entstanden.

5C DR Deutschland 24dB
6A NDR NDS 10dB
6B MDR Sachsen Anhalt 10,3dB
6D NDR NDS 18,1dB
7B HR Radio 32,4dB
8B MDR Thüringen 14,0dB
10A NDR NDS 24dB
11A SWR RP 14,5dB
11B NDR NDS 16dB
11C Private Sachsen Anhalt 5,2dB
11D Radio für NRW 19,7dB

Wo war ich?

DH0GHU

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von DH0GHU » So 4. Mär 2018, 21:16

Hochsauerland, irgendwo im Großraum um Winterberg und Willingen.

Standort sehr exponiert, daher SFN-Störungen auf 5C (nicht höchster SNR), ebenso 11D.

Viel weiter südlich und östlich kann der Standort nicht sein, sonst würde 11D/10A vom Kreuzberg stören, 10A wäre niemals so stark. 11A würde östlich und nördlich des Hochsauerlands nicht mehr durchkommen, die 6er-Kanäle von NDR und MDR sowie 8B THR südlich und westlich nicht.

Rheinländer

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von Rheinländer » Mo 5. Mär 2018, 08:46

Mir kommt der Kahle Asten im sinn, da kommen noch am ehesten letzte reste, wahrscheinlich aus Bad Marienberg an,

DH0GHU

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von DH0GHU » Mo 5. Mär 2018, 09:28

Ja, und dort nordwestlich des Gipfels...

Eheimz

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von Eheimz » Di 6. Mär 2018, 20:17

So schlecht ist es nicht !
Aber das Gebiet um den Kahlen Asten / Sauerland ist es nicht.

Jens1978

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von Jens1978 » Di 6. Mär 2018, 23:42

Dann wird es wohl die Gegend OWL sein, quasi an einem Hang mit SW-Ausrichtung und nicht so schlechter Ausblendung in die anderen Richtungen. Vielleicht die Gegend Detmold?

RF_NWD

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von RF_NWD » Mi 7. Mär 2018, 09:51

Vielleicht im Bereich Eggegebirge zwischen Altenbeken und Willebadessen?

Antworten