Wieder da: Das Bandscanrätsel

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
TobiasF
Beiträge: 299
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von TobiasF » So 8. Sep 2019, 22:19

Da Bremen und Brocken mit O=5 empfangbar sind, muss es sich um einen sehr exponierten Standort handeln. Beide Sender sind 190 km voneinander entfernt, also muss mindestens einer 95 km entfernt sein. Sender ≥ 95 km sind im Normalfall deutlich verrauscht.

Da Radio Hannover fehlt, ist der Standort wohl ein ganzes Stück von Hannover weg. Da viele WDRs empfangen werden, muss der Ort in oder nahe NRW liegen.

Ich tippe mal, dass der Empfangsort bei Rinteln liegt. Ich füttere mal FMScan mit dem A2-Rastplatz Papenbrink.

planetradio
Beiträge: 669
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von planetradio » So 8. Sep 2019, 22:28

Müsste dann nicht eher n-joy auf 105,2 sein?

RF_NWD
Beiträge: 294
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von RF_NWD » So 8. Sep 2019, 22:37

Rinteln kann es nicht sein. 95,3 Radio 21 ist die sehr schwache Funzel aus Osnabrück-Fledder. Andererseits ist aber auf 104,8 Höxter mit O=5 und nicht OS Radio. Meeradio und Radio Aktiv aus Bad Pyrmont sind auch sehr schwache Stationen. Auch die Hamelner Funzel ist noch zu empfangen. Habichtswald schwächer als Bremen.
Lippische Stationen aber sehr gut.
Hoher Standort im östlichen Bereich von Lippe. Irgendwo auf den Kuppen bei Blomberg oder Schieder-Schwalenberg vermute ich.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Japhi
Beiträge: 312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von Japhi » So 8. Sep 2019, 22:43

Irgendwo bei Lübbecke, in "Niedersächsisch-OWL".
QTH: Hattingen/Ruhr 6km NO vom Sender Langenberg
Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA2350P (110/53), Dacia MediaNav DAB+

WiehengeBIERge
Beiträge: 399
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von WiehengeBIERge » So 8. Sep 2019, 22:57

Nein, auch wenn es hier grundsätzlich recht ähnlich aussieht, ein paar Sender passen nicht dazu (im Scan sind einige Süd-Sender, die in Lübbecke nicht oder nur sehr schelcht gehen).
HR ist in Lübbecke generell schlecht bis gar nicht empfangbar, und ganz besonders nicht die Sender von der Sackpfeiffe (jetzt fühle ich mich wieder an das Theater mit Tomfritz deswegen erinnert :D ). Campus Radio Lippe geht hier auch niemals. Auch Landeswelle Thüringen und solche Geschichten passen hier überhaupt nicht.
Und 106,6 wäre dann Radio Westfalica und nicht Radio Lippe.

Ich vermute irgendwas im östlichen Lipperland, irgendeine Anhöhe bei Blomberg, Lügde, Schieder Schwalenberg die Richtung. Vielleicht auch Extertal...
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

RF_NWD
Beiträge: 294
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von RF_NWD » So 8. Sep 2019, 22:59

Wiehengebirgskamm habe ich auch schnell verworfen, da kein Radio Westfalica auf 106,6 und 95,1 auftauchen., sondern Lemgo und Nordhelle.

Edit:
Ein paar Details passen nicht ganz zu meinem Vorschlag Blomberg/Schieder. Die Sender von der Porta Westfalica sind an dem gesuchten Standort sehr stark.. Das past nicht zu der rigorosen Ausblendung auf der 95,7. Also vielleicht doch näher Richtung Teutoburger Wald.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Peter Schwarz
Beiträge: 146
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von Peter Schwarz » Mo 9. Sep 2019, 12:43

Sowohl Holzminden als auch Bad Oeynhausen kommen sehr gut rein, darüber hinaus einige weiter entfernte Standorte. Es muss auf jeden Fall ein eher exponierter Punkt sein. Dafür kommt Paderborn nicht besonders gut, Bad Pyrmont auch nicht sehr stark. Eventuell am höchsten Punkt des LK Schaumburg, direkt an der Grenze zu NRW, nördlich von Bösingfeld?

RF_NWD
Beiträge: 294
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von RF_NWD » Mo 9. Sep 2019, 13:00

Vielleicht hier ? (Dörenberg bei Linderhofe )

https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%B6re ... _Bergland)
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

TobiasF
Beiträge: 299
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von TobiasF » Mo 9. Sep 2019, 13:42

TobiasF hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 22:19
Ich füttere mal FMScan mit dem A2-Rastplatz Papenbrink.
Ergebnis: Sehr viele Übereinstimmungen. Wie schon erwähnt sind jedoch 95,3 und 105,2 unterschiedlich. Da Brocken in Papenbrink relativ stark ist, würde auch ein Standort weiter westlich in Frage kommen. Das wäre dann auch näher am Raum Osnabrück mit der „korrekten“ 95,3 und 105,2. Ich würde also als nächsten Schritt auf dieser Bergkette Richtung Westen gehen.

Jassy
Beiträge: 199
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Kontaktdaten:

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von Jassy » Mo 9. Sep 2019, 13:52

Vielleicht sogar an Köterberg?
QTH: Reutum [NL]
UKW: Sony XDR-S3HD + 9.2 Körner, Ford Fiesta MK7 2010
DAB1: Dual DAB 4 (FS-2027-Venice 7), Pure Highway 300Di (ABB 4403.80)
DAB2: Philips AE9011/02 (FS-2027-Venice 7), SIRD 14 A2 (FS-2026-Venice 6.5)
http://www.dabmonitor.nl/

RF_NWD
Beiträge: 294
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von RF_NWD » Mo 9. Sep 2019, 14:15

Köterberg hab ich gleich zu Anfang auch kurz überlegt, aber dafür ist mir der Wert für den Habichtswald zu schwach. Der ist dort in Sichtweite.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

DerGeneral
Beiträge: 326
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von DerGeneral » Mo 9. Sep 2019, 14:37

Auf dem Köterberg bekommt man aber Bremen und Thüringen. War auch mein erster Gedanke, deshalb gebe ich einfach mal meine Stimme hierfür ab. ;)

WiehengeBIERge
Beiträge: 399
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:23

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von WiehengeBIERge » Mo 9. Sep 2019, 19:58

TobiasF hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 22:19
Da Bremen und Brocken mit O=5 empfangbar sind, muss es sich um einen sehr exponierten Standort handeln. Beide Sender sind 190 km voneinander entfernt, also muss mindestens einer 95 km entfernt sein. Sender ≥ 95 km sind im Normalfall deutlich verrauscht.
Ähm, due kennst den Brocken wohl nicht :D . Der ist in manchen Richtungen in 150 km und mehr noch nicht mal verrauscht...

Ich bleibe übrigens bei meinen Tipps aus meinem letzten Beitrag.
QTH: 52.28 N | 8.70 O
am Nordhang des Wiehengebirges, am äußersten Rand von NRW und der "Bergwelt"

http://www.senderfotos-owl.de

planetradio
Beiträge: 669
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von planetradio » Mo 9. Sep 2019, 20:13

Nach Norden geht der brocken bis Soltau.

Das sind mehr als 95 km

planetradio
Beiträge: 669
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: Wieder da: Das Bandscanrätsel

Beitrag von planetradio » Mo 9. Sep 2019, 20:15

Nach Süden mehr oder weniger bis fulda mit Unterbrechungen . Auch deutlich mehr als 95km

Antworten