DVB-T2 in Norddeutschland

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
793267
Beiträge: 571
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von 793267 »

Kroes hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 14:48
Da die vorherige Antwort anscheinend nicht verstanden wurde: Es gibt KEINE zusätzliche Unterbrechung.

Zu den normalen Sendezeiten (wenn es also keine Bundeslandprogramme im NDR gibt) wird das NDR Fernsehen nur 1x(!) ausgestrahlt und dazu eben die anderen Programme wie in Mecklenburg-Vorpommern z.B. RBB, MDR, WDR und BR -> zusammen also 5 Fernsehprogramme.

Wenn der NDR seine Regionalsendungen hat (18-18.15 Uhr, 19.30-20 Uhr), dann werden alle 4 NDR-Regionalsendungen überall ausgestrahlt (also z.B. auch Niedersachsen in Mecklenburg-Vorpommern) - und dafür läuft auf MDR, WDR und BR kein Programm, beim RBB bleibt alles normal -> immer noch 5 Programme aktiv.

Wer jetzt NDR Niedersachsen um 19.30 Uhr schauen möchte, der müsste also eigentlich auf WDR umschalten. Um das aber nicht machen zu müssen, hat der NDR noch "künstliche" Programm-Kennungen wie z.B. "NDR FS NDS HD*" eingerichtet. Diese verweisen jeweils nur auf einen anderen Datenstrom.

Es sind also immer genau 5 Programme auf diesem Kanal aktiv, viel mehr ist eigentlich auch nicht machbar bei DVB-T2.
Ist doch beim NDR nichts neues, hier gab es schon in den DVB-T1 Programmlisten 7 Plätze, in SCHH/HMB/NDSA.
3x ARD 3 mit Unterbrechung * dynamischer PMT-Umschaltung, für Landesmagazine von 18.00 - 18.15 Uhr (Mo.-Fr.) und 19.30 - 20.00 Uhr (täglich).
1x NDR Original (Senderstandort/Bundesland)
3x NDR Kennungen, von den anderen Ländermagazinen, von 18.00 - 18.15 Uhr (Mo.-Fr.) und 19.30 - 20.00 Uhr (täglich).

MEVO mit dem ARD/NDR MUX, hatte damals eine Sonderstellung, in der MUX Belegung.
ARD 1
NDR MV
NDR SH
RBB

Heute sind es beim NDR (DVB-T2HD), in den Programmlisten 8 Plätze, in SCHH/MEVO/NDSA.
1x ARD 3 (Programm 24/7) neu
3x ARD 3 mit Unterbrechung * dynamischer PMT-Umschaltung, für Landesmagazine von 18.00 - 18.15 Uhr (Mo.-Fr.) und 19.30 - 20.00 Uhr (täglich).
1x NDR Original (Senderstandort/Bundesland)
3x NDR Kennungen, von den anderen Ländermagazinen, von 18.00 - 18.15 Uhr (Mo.-Fr.) und 19.30 - 20.00 Uhr (täglich).

Ausnahmen gibt es nur, in den Bundesländern HMB und BRM, mit deren Stadtsender MUX Programmbelegung.
NDR HH MUX: K40 NDR HH (Sender Hamburg-HHT/Hamburg-Moorfleet)
RB MUX: K46 RB TV (Sender Bremen-Walle/Steinkimmen/Bremerhaven-Schiffdorf)
Außer denr Jeweiligen Stadtprogrammen, gibt es hier, keine weiteren Programme.
Wer jetzt NDR Niedersachsen um 19.30 Uhr schauen möchte, der müsste also eigentlich auf WDR umschalten. Um das aber nicht machen zu müssen, hat der NDR noch "künstliche" Programm-Kennungen wie z.B. "NDR FS NDS HD*" eingerichtet. Diese verweisen jeweils nur auf einen anderen Datenstrom.
Das NDR System, ARD 3 mit Unterbrechung * dynamischer PMT-Umschaltung, für Landesmagazine und den "zusätzlichen" Programm-Kennungen, wurde bei DVB-2HD, auch von anderen ARD Mehrländeranstalten übernommen ua. MDR.
So sind alle MDR Ländermagazine, im gesamten MDR Sendegebiet zu sehen.
Zu den "zusätzlichen" Programm-Kennungen, kam vom MDR der Hinweis, das dann nicht mehr umgeschaltet werden mus und man gleich das richtige MDR Ländermagazin sieht.

Kroes
Beiträge: 47
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 11:13

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Kroes »

Radio Fan hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 17:48
Ich kann dir versichern, daß es zumindest in MV drei zusätzlich linear also normal mit Antenne auf K29 (538MHz) empfangbare Programme mit den jeweiligen Kennungen bzw. Regionalversion vorhanden sind und bei jedem Sendersuchlauf gefunden werden.

NDR FS SH HD*
NDR FS HH HD*
NDR FS NDS HD*

Das hat nichts mit künstlichen Kennungen oder Datenstömen zu tun…
Mein Receiver ist nicht mit dem Internet verbunden !

Und das ist doch definitiv Verschwendung wofür auch drei andere dritte Programme laufen könnten. :motz:
Das mit den "künstlichen" Kennungen hat nichts mit Internet oder so zu tun. Aber auch DVB-T2 besteht aus Datenströmen. Und das bedeutet:

Wenn gerade keine Bundesland-Sendungen laufen (also z.B. jetzt um 19 Uhr), dann zeigen alle vier Kennungen (die drei mit * und NDR FS MV HD) auf den gleichen Datenstrom, in dem nur genau 1x der NDR läuft. Sagen wir mal dieser Datenstrom hat die Identifikationsnummer 42 (ist nur ein Beispiel). Auf den Identifikationsnummern 43, 44 und 45 laufen dann im Moment MDR, WDR und BR.

Um 19.30 Uhr beginnen die Bundesland-Sendungen. Auf der Kennung "NDR FS MV HD" wird dann weiter das Programm aus dem Datenstrom mit der Identifikationsnummer 42 angezeigt. Auf dem Programm "NDR FS NDS HD*" wird aber jetzt nicht mehr der Datenstrom mit der Identifikationsnummer 42 gezeigt, sondern der mit der Identifikationsnummer 44. Das gleiche gilt dann auch, wenn man stattdessen auf "WDR Köln HD*" schaltet - auch dort wird weiter der Datenstrom mit der Identifikationsnummer 44 gezeigt, d.h. man kann das Programm von WDR Köln zu diesem Zeitpunkt nicht sehen, sondern nur das Niedersachsen-Regionalprogramm vom NDR.

Glaub es uns bitte: Zu jeder beliebigen Zeit laufen auf Kanal 29 ganz genau 5 verschiedene Fernsehprogramme. Entweder NDR, MDR, WDR, BR und RBB - oder 4x NDR und 1x RBB. Außerhalb der regionalen Sendezeiten (also jetzt um 19 Uhr) laufen dort NICHT 8 verschiedene Programme, der NDR lässt es nur so aussehen. Also wird hier auch nichts verschwendet. Es ist ganz einfach nur Platz für 5 Programme, mehr nicht.

Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Marc!? »

Gibt es beim NDR eig noch andere Gelegentliche Regionalisierungen? Wie sieht das über DVB-T2 aus?

und vlt ergänzend auch wenn hier leicht OT, wie sieht es in Sachsen beim MDR aus. Gibt es dort immer noch das Sorbische Programm was nur dort ausgestrahlt wird? Wie sieht es hier via DVB-T2 aus? Beim MDR gibt es ja keine Regionalen Muxe mehr.

Radio Fan
Beiträge: 4048
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Radio Fan »

Kroes hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 19:05
Radio Fan hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 17:48
Ich kann dir versichern, daß es zumindest in MV drei zusätzlich linear also normal mit Antenne auf K29 (538MHz) empfangbare Programme mit den jeweiligen Kennungen bzw. Regionalversion vorhanden sind und bei jedem Sendersuchlauf gefunden werden.

NDR FS SH HD*
NDR FS HH HD*
NDR FS NDS HD*

Das hat nichts mit künstlichen Kennungen oder Datenstömen zu tun…
Mein Receiver ist nicht mit dem Internet verbunden !

Und das ist doch definitiv Verschwendung wofür auch drei andere dritte Programme laufen könnten. :motz:
Glaube es uns bitte: Zu jeder beliebigen Zeit laufen auf Kanal 29 ganz genau 5 verschiedene Fernsehprogramme. Entweder NDR, MDR, WDR, BR und RBB - oder 4x NDR und 1x RBB. Außerhalb der regionalen Sendezeiten (also jetzt um 19 Uhr) laufen dort NICHT 8 verschiedene Programme, der NDR lässt es nur so aussehen. Also wird hier auch nichts verschwendet. Es ist ganz einfach nur Platz für 5 Programme, mehr nicht.
Naja was heißt schon glauben…

Ich habe jetzt gerade damit kurzen Prozess gemacht und diese drei Einträge aus der Favoriten–und Gesamtliste komplett gelöscht, um mich daran nicht weiterhin erfreuen zu dürfen.
:danke: :dx:

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne

mittendrin
Beiträge: 793
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von mittendrin »

Wie bereits erwähnt, an dieser Stelle OT:
Einmal im Monat läuft sonnabends, 12:25 Uhr, im MDR FERNSEHEN die Sendung "Wuhladko" ("Ausblick"), ein halbstündiges Magazin von Sorben für Sorben mit aktuellen Beiträgen und Studiogästen, mit Geschichten über die Lausitz und zahlreichen Veranstaltungstipps. Ausgestrahlt wird es auf Obersorbisch mit deutschen Untertiteln. Jeden Sonntag wünscht das "Sandmännchen" den Kinder wahlweise auf Deutsch oder auf Sorbisch "Gute Nacht!"
https://www.mdr.de/unternehmen/artikel76648.html
Das war schon bei DVB-T so, damals nur im MDR Sachsen-Gebiet.
Das Verfahren der Regionalisierung der Programme wurde oben von @Kroes bereits beschrieben. Beim NDR sind beispielsweise von 19.30 -20.00 Uhr für alle, die gerade einen Kanal aus dem Sendegebiet des NDR eingestellt haben, alle Regionalprogramme des NDR anwählbar, dafür fehlen dann halt in dieser Zeit die sonst laufenden 3. aus anderen Bundesländern. Bei eingestelltem WDR z.B.dann eben ein regionales NDR-Programm.
Hier läuft auf NDR NDS zwischen 19.00 und 19.30 Uhr MDR S.-Anhalt, auf SWR BW läuft MDR Thüringen - das Gerät bleibt dabei auf dem eingestellten Programmplatz und kehrt danach wieder zu dem vorherigen Programm zurück (Kanal aus S.-Anhalt).
Edit: Der o.g. Link ist Stand Januar 2007 :(
Hier der aktuelle zu den Sendungen: https://www.mdr.de/serbski-program/wuhladko/index.html
Zuletzt geändert von mittendrin am Fr 19. Feb 2021, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)

TobiasF
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von TobiasF »

Bei TechniSat kann man sich über [OPT] → Status → Audio/Video die PIDs anzeigen lassen. Das sieht dann wie hier (vorletztes Bild) aus. Nun einfach mal die PIDs der vier NDR-Programme zur Normalzeit und zur Regionalzeit beobachten.

Da ich weit außerhalb des NDR-Gebietes wohne, kann ich keine Fotos vom NDR auf DVB-T2 beisteuern.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2

B.Zwo
Beiträge: 224
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von B.Zwo »

Bei uns im Südharz ist das alles ganz einfach. Da wir NDR- MDR- und HR-Pakete empfangen können haben wir immer alle 3. Programme ohne Unterbrechung. :spos:

793267
Beiträge: 571
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von 793267 »

Radio Fan hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 19:56
Kroes hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 19:05
Radio Fan hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 17:48
Ich kann dir versichern, daß es zumindest in MV drei zusätzlich linear also normal mit Antenne auf K29 (538MHz) empfangbare Programme mit den jeweiligen Kennungen bzw. Regionalversion vorhanden sind und bei jedem Sendersuchlauf gefunden werden.

NDR FS SH HD*
NDR FS HH HD*
NDR FS NDS HD*

Das hat nichts mit künstlichen Kennungen oder Datenstömen zu tun…
Mein Receiver ist nicht mit dem Internet verbunden !

Und das ist doch definitiv Verschwendung wofür auch drei andere dritte Programme laufen könnten. :motz:
Glaube es uns bitte: Zu jeder beliebigen Zeit laufen auf Kanal 29 ganz genau 5 verschiedene Fernsehprogramme. Entweder NDR, MDR, WDR, BR und RBB - oder 4x NDR und 1x RBB. Außerhalb der regionalen Sendezeiten (also jetzt um 19 Uhr) laufen dort NICHT 8 verschiedene Programme, der NDR lässt es nur so aussehen. Also wird hier auch nichts verschwendet. Es ist ganz einfach nur Platz für 5 Programme, mehr nicht.
Naja was heißt schon glauben…

Ich habe jetzt gerade damit kurzen Prozess gemacht und diese drei Einträge aus der Favoriten–und Gesamtliste komplett gelöscht, um mich daran nicht weiterhin erfreuen zu dürfen.
:danke: :dx:
Um das Thema NDR MUX 3 (3te Programme) abzuschließen.
Das DVB-T2 HD Programmangebot
Seitens des NDR sind im NDR Sendegebiet folgende Programme seit dem 29.03.2017 kostenlos in Full HD (1080p50) über DVB-T2 HD zu empfangen.

15 öffentlich-rechtliche Programme
Das Erste HD
1 SCHH / MEVO / NDSA NDR Fernsehen HD
arte HD
phoenix HD
2 SCHH / MEVO / NDSA BR Fernsehen HD
tagesschau 24 HD
ONE HD
3 SCHH / MEVO / NDSA mdr Fernsehen HD
4 SCHH / MEVO / NDSA WDR Fernsehen HD
ZDF HD
ZDFneo HD
ZDFinfo HD
3sat HD
KiKA HD
Abhängig von der jeweiligen Region kommt noch ein weiteres öffentlich-rechtliches Programm hinzu:

5 SCHH incl. den Hamburger SCHH Sendern, auf K41 Schleswig-Holstein/Hamburg: SWR Fernsehen HD

5 NDSA Niedersachsen: hr Fernsehen HD

5 MEVO Mecklenburg-Vorpommern: rbb Fernsehen HD

Also in SCHH / MEVO / NDSA, je 5 Programme, pro NDR MUX,
Ausnahmen gibt es nur, in den Bundesländern HMB und BRM, mit deren Stadtsender MUX Programmbelegungen.
NDR HH MUX: K40 NDR HH (Sender Hamburg-HHT/Hamburg-Moorfleet)
RB MUX: K46 RB TV (Sender Bremen-Walle/Steinkimmen/Bremerhaven-Schiffdorf)
Außer den Jeweiligen Stadtprogrammen, gibt es hier, keine weiteren Programme.
ILS (Internet Link Services)
Wenn Ihr Empfangsgerät HbbTV mindestens ab Version 1.5 sowie MPEG-DASH unterstützt und über eine Internetleitung von mindestens 6 MBit/s verfügt, können Sie über ILS weitere Programme empfangen, die wie üblich in Ihre Programmliste einsortiert werden.

ARD alpha (Internet)
hr-fernsehen (Internet)
rbb Brandenburg (Internet)
SWR BW (Internet)
SR Fernsehen (Internet)
Radio Bremen HD (Internet) – aktuell noch nicht verfügbar
BR FS Süd (Internet)
MDR S-Anhalt (Internet)
WDR Köln (Internet)
https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_ ... hd104.html

Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Marc!? »

mittendrin hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 19:59
Wie bereits erwähnt, an dieser Stelle OT:
https://www.mdr.de/unternehmen/artikel76648.html
Das war schon bei DVB-T so, damals nur im MDR Sachsen-Gebiet.
Das Verfahren der Regionalisierung der Programme wurde oben von @Kroes bereits beschrieben. Beim NDR sind beispielsweise von 19.30 -20.00 Uhr für alle, die gerade einen Kanal aus dem Sendegebiet des NDR eingestellt haben, alle Regionalprogramme des NDR anwählbar, dafür fehlen dann halt in dieser Zeit die sonst laufenden 3. aus anderen Bundesländern. Bei eingestelltem WDR z.B.dann eben ein regionales NDR-Programm.
Hier läuft auf NDR NDS zwischen 19.00 und 19.30 Uhr MDR S.-Anhalt, auf SWR BW läuft MDR Thüringen - das Gerät bleibt dabei auf dem eingestellten Programmplatz und kehrt danach wieder zu dem vorherigen Programm zurück (Kanal aus S.-Anhalt).
Edit: Der o.g. Link ist Stand Januar 2007 :(
Hier der aktuelle zu den Sendungen: https://www.mdr.de/serbski-program/wuhladko/index.html
Nur bei DVB-T gab es ja noch 3 Bundeslandmuxe neben dem einem ARD Mux? Seit DVB-T2 gibt es beim MDR ja nur noch Länderübergreifende Muxe bzw beim zweiten spart man sich sogar Encoder und arbeitet mit dem RBB zusammen.
Das heisst zu Zeiten in denen das Sorbische Magazin sendet, müsste ein Programm unterbrochen sein.

mittendrin
Beiträge: 793
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von mittendrin »

Marc!? hat geschrieben:
Sa 20. Feb 2021, 00:46
Das heisst zu Zeiten in denen das Sorbische Magazin sendet, müsste ein Programm unterbrochen sein.
Deine Überlegung ist richtig, aber ich denke, das sorbische Magazin läuft dann in allen 3 MDR-Ländern. Ich werde das zum nächsten Termin checken.
Die sächsische Variate ist die Hauptvariante des MDR-Programms bei DVB-T2. Via Satellit ist es wohl Sachsen-Anhalt. Man merkt das, wenn kurz vor 19.00 Uhr auf die Ländervarianten aufgetrennt wird, bzw. um 19.30 Uhr zurückgeschaltet wird (Hier läuft meist aus bestimmten Gründen MDR Thüringen).
Beim Sandmännchen ist die zweite Tonspur dann sorbisch.
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)

793267
Beiträge: 571
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von 793267 »

mittendrin hat geschrieben:
Sa 20. Feb 2021, 10:42
Marc!? hat geschrieben:
Sa 20. Feb 2021, 00:46
Das heisst zu Zeiten in denen das Sorbische Magazin sendet, müsste ein Programm unterbrochen sein.
Deine Überlegung ist richtig, aber ich denke, das sorbische Magazin läuft dann in allen 3 MDR-Ländern. Ich werde das zum nächsten Termin checken.
Die sächsische Variate ist die Hauptvariante des MDR-Programms bei DVB-T2. Via Satellit ist es wohl Sachsen-Anhalt. Man merkt das, wenn kurz vor 19.00 Uhr auf die Ländervarianten aufgetrennt wird, bzw. um 19.30 Uhr zurückgeschaltet wird (Hier läuft meist aus bestimmten Gründen MDR Thüringen).
Beim Sandmännchen ist die zweite Tonspur dann sorbisch.
Danach, erfolgt eine MDR Ländertrennung, in 2 MDR Programme
1 SASN - MDR Sorbisch
2 SAAN/THUE - MDR Ersatzprogramm
Fernsehsendungen
MDR und RBB senden jeweils eigene Fernsehsendungen in sorbischer Sprache. Da die Programme beider Anstalten auch über die Astra-Satelliten ausgestrahlt werden, sind die Sendungen nahezu europaweit empfangbar.


Am ersten Sonnabend im Monat sendet der MDR von 12:20 bis 12:50 Uhr die Sendung Wuhladko „von Sorben für Sorben“ im MDR Fernsehen (nur im sächsischen Programm - eine Ausstrahlung im gesamten Sendegebiet des MDR wurde von der Intendanz abgelehnt, "weil es den Zuschauern in Thüringen und Sachsen-Anhalt nicht zuzumuten sei". In Thüringen und Sachsen-Anhalt wird zu dieser Zeit die "Lindenstraße" gesendet). Wiederholung am darauf folgenden Montag um 9.20 und im RBB am zweiten Sonnabend im Monat von 14.00 bis 14.30. Der RBB sendet sein sorbisches Fernsehmagazin Łužyca jeden dritten Samstag im Monat von 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr im rbb Fernsehen, eine Wiederholung erfolgt am darauffolgenden Dienstag im Nachtprogramm sowie im MDR (sächsisches Programm) am vierten Sonnabend im Monat um 12.20.
https://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/1304952
https://de.wikipedia.org/wiki/Sorbischer_Rundfunk
Hiernach sendet man. Sorbisch für das gesamte MDR Sendegebiet.
1. MDR-Programmbouquet Das Erste HD
MDR Sachsen HD
MDR Sachsen-Anhalt HD *
MDR Thüringen HD *
tagesschau24 HD
rbb Brandenburg HD
NDR FS NDS HD **
SWR BW HD **
* Es handelt sich um virtuelle Programme, die automatisch zwischen MDR Sachsen HD und NDR NDS HD bzw. SWR BW HD umschalten. Zwischen 19.00 Uhr und 19.30 Uhr wird anstelle von NDR NDS HD das Regionalmagazin MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE und anstelle von SWR BW HD das MDR THÜRINGEN JOURNAL übertragen werden.
** NDR FS NDS HD und SWR BW HD sind nur zu empfangen, wenn das MDR FERNSEHEN keine Regionalsendungen ausstrahlt.

Das öffentlich-rechtliche Programmangebot über den Verbreitungsweg DVB-T2 HD ist in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gleich: So sind im gesamten MDR-Sendegebiet 17 frei empfangbare öffentlich-rechtliche Programme zu sehen. Das MDR FERNSEHEN wird dazu in allen drei Regionalisierungen im gesamten Sendegebiet angeboten. Damit sind via DVB-T2 HD in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Regionalsendungen MDR SACHSENSPIEGEL, MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE, MDR THÜRINGEN JOURNAL sowie jeden 1. und 4. Samstag die sorbischsprachigen Magazine "Wuhladko" bzw. "Łužyca" zu empfangen.
https://www.mdr.de/tv/empfang/dvb-t-zwei-hd-110.html
@mittendrin
Wär schön, wenn du diese Wiedersprüche, mal aufklären kannst.

Wenn es tatsächlich, wärend der MDR Sorbisch Sendung, eine Aufteilung in 2 MDR 3 Programme geben sollte, wäre ein Hinweis von dir an den MDR hilfreich. Das dort der Text korrigiert wird,
** NDR FS NDS HD und SWR BW HD sind nur zu empfangen, wenn das MDR FERNSEHEN keine Regionalsendungen ausstrahlt.
Nach diese Text ist das Sorbische Programm, als Regionalsendung zu betrachten.

mittendrin
Beiträge: 793
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von mittendrin »

Zum OT - Thema Sorbisch im MDR habe ich hier was geschrieben:
viewtopic.php?p=1589535#p1589535
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)

FQXfritz
Beiträge: 140
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:39
Wohnort: Bielefeld

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von FQXfritz »

793267 hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 23:07
ILS (Internet Link Services)
Wenn Ihr Empfangsgerät HbbTV mindestens ab Version 1.5 sowie MPEG-DASH unterstützt und über eine Internetleitung von mindestens 6 MBit/s verfügt, können Sie über ILS weitere Programme empfangen, die wie üblich in Ihre Programmliste einsortiert werden.

ARD alpha (Internet)
hr-fernsehen (Internet)
rbb Brandenburg (Internet)
SWR BW (Internet)
SR Fernsehen (Internet)
Radio Bremen HD (Internet) – aktuell noch nicht verfügbar
BR FS Süd (Internet)
MDR S-Anhalt (Internet)
WDR Köln (Internet)
https://www.ndr.de/der_ndr/empfang_und_ ... hd104.html
Neue Radioprogramme wurden hinzugefügt:

NDR 1 Nieders. HAN (Test)
NDR 2 (Test)
NDR Info (Test)
N-JOY (Test)

im Multiplex "Niedersachsen 1 (NDR)"
Empfang vom Sendernetz Osnabrück/ Lingen auf Kanal 37


NDR Kultur (Test)
NDR Blue (Test)
NDR Plus (Test)
NDR Info Spez. (Test)

im ARD-Multiplex "Norddeutschland 1 (NDR)"
Empfang vom Sendernetz Osnabrück/ Lingen auf Kanal 41

Edit: keine ILS-Programme, BBCode [s]durchstreichen[/s] funktioniert nicht.
Zuletzt geändert von FQXfritz am Mi 24. Feb 2021, 12:01, insgesamt 1-mal geändert.

mittendrin
Beiträge: 793
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von mittendrin »

Na bitte, wird doch!
viewtopic.php?p=1575223#p1575223
Interessant wäre nun, ob das in allen NDR-Ländern so ist :gruebel:
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)

pomnitz26
Beiträge: 2825
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von pomnitz26 »

Mich würden mal die Unterschiede für die Radioprogramme interessieren?

Zu mir kam vom ehemaligen Nutzer aus MV ein Video. Darin laufen die NDR Programme auch ohne Internet, also dann wohl direkt über DVB-T2. Beim rbb laufen sie nur mit Internet und DVB-T2 Empfang gleichzeitig. Beim Digipal DAB sind die dann mit in der DAB Liste. Bei normalen DVB-T2 Empfängern sind die dann auch wenn vorhanden in der Radioliste. Sollte also eine ganz neue Art von DVB-T Radio sein oder irre ich mich da? Ich kann beides nicht empfangen. Da müßte TV Halle noch im alten DVB-T SD erstmal wieder weg. Auch noch interessieren würde die Bandbreite, also vielleicht 192kBit/s mp2 oder nur 48kBit/s aac?

Antworten