DVB-T2 in Norddeutschland

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Marc!?
Beiträge: 2172
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Marc!? »

FQXfritz hat geschrieben:
Mi 21. Okt 2020, 23:27
Seit heute sind im ARD-Multiplex "Norddeutschland 1 (NDR)" via DVB-T2 folgende Internet-Link-Services (ILS) enthalten:
  • BR Fernsehen Süd HD (Internet) [in Niedersachsen auch digital terrestrisch]
  • ARD-alpha HD (Internet)
  • hr-fernsehen HD (Internet) [in Niedersachsen auch digital terrestrisch]
  • MDR S-Anhalt HD (Internet) [in Niedersachsen auch digital terrestrisch]
  • rbb Brandenburg HD (Internet)
  • SR Fernsehen HD (Internet)
  • SWR BW HD (Internet)
  • WDR HD Köln (Internet) [in Niedersachsen auch digital terrestrisch]
Empfang vom Sendernetz Osnabrück/ Lingen auf Kanal 41
Es wäre doch eig sinnvoller gewesen die ILS Streams über den 2.ten regionalen Kanal zu senden und an das spezifische Angebot anzupassen, was in dem Bundesland ausgestrahlt wird.

FQXfritz
Beiträge: 140
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:39
Wohnort: Bielefeld

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von FQXfritz »

Während der NDR-Landesmagazine von 18.00 - 18.15 Uhr (Mo.-Fr.) und 19.30 - 20.00 Uhr (täglich) werden in Niedersachsen die DVB-T2-Programme BR, hr und MDR mittels dynamischer PMT-Umschaltung unterbrochen. Wer in dieser Zeit das jeweilige dritte Programm sehen möchte, kann jetzt auf die Streams ausweichen.

Leitfaden zur dynamischen PMT-Umschaltung | NDR.de

catweazle99
Beiträge: 63
Registriert: Sa 6. Okt 2018, 08:10
Wohnort: Emden NI

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von catweazle99 »

EIN ILS-Pointer FEHLT jetzt noch auf dem Mux ARD NDR zur Vollständigkeit:
radiobremen TV HD ! (ausgerechnet das Naheliegendste)
Funktioniert übrigens hervorragend.

Bedeutet, daß der NDR jetzt auf seinem Mux auch (als Vorletzter? - fehlt radiobremen noch?*)
endlich die ILS-Pointer anbietet, daß der NDR jetzt für sein eigenes Programm auch einen
zur Verfügung stellt? - Denn bisher fehl(t)en NDR und radiobremen ja noch in Restdeutschland
zur Vollständigkeit in den Multiplexen der anderen 7 Anstalten.
*) [Die technische Sendeabwicklung macht der NDR soweit ich weiß für radiobremen, aber
ich weiß nicht, ob das auch für die Zusammenstellung der Muxe gilt.]

Beim mdr wird ja die Sachsen-Anhalt-Version genommen und beim rbb die
Brandenburg-Version (also die Versionen die an das NDR-Gebiet grenzen) -
wäre es dann nicht logisch, beim WDR anstatt Köln Münsterland oder OWL
aufzuschalten? (Zumal ja das WDR FERNSEHEN im dafür relevanten Gebiet Niedersachsen
das einzige Fremdprogramm ist, das NICHT um 18.00 / 19.30 Uhr unterbrochen wird.)

Das muß Kesseln

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Das muß Kesseln »

Habe das gestern auf den Helpterberg MV Norddeutschland 1 ARD Transporter 36 gefunden, und sogar mit einem HBB TV Hinweis bzw die sprechen da was.

Radio Fan
Beiträge: 4048
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Radio Fan »

Das muß Kesseln hat geschrieben:
Fr 23. Okt 2020, 18:52
Habe das gestern auf den Helpterberg MV Norddeutschland 1 ARD Transporter 36 gefunden, und sogar mit einem HBB TV Hinweis bzw die sprechen da was.
Du meinst sicherlich dieses hier:
Seit heute sind im ARD-Multiplex "Norddeutschland 1 (NDR)" via DVB-T2 folgende Internet-Link-Services (ILS) enthalten:
  • BR Fernsehen Süd HD (Internet)
  • ARD-alpha HD (Internet)
  • hr-fernsehen HD (Internet)
  • MDR S-Anhalt HD (Internet)
  • rbb Brandenburg HD (Internet)
  • SR Fernsehen HD (Internet)
  • SWR BW HD (Internet)
  • WDR HD Köln (Internet)
Das sowie auch die Connect-Programme von Freenet könntest du auch empfangen wenn dein Receiver mit dem Internet verbunden wird. Stichwort DSL-Anschluss... ;)

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne

Das muß Kesseln

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Das muß Kesseln »

Radio Fan hat geschrieben:
Fr 23. Okt 2020, 19:33

Du meinst sicherlich dieses hier:
Seit heute sind im ARD-Multiplex "Norddeutschland 1 (NDR)" via DVB-T2 folgende Internet-Link-Services (ILS) enthalten:
  • BR Fernsehen Süd HD (Internet)
  • ARD-alpha HD (Internet)
  • hr-fernsehen HD (Internet)
  • MDR S-Anhalt HD (Internet)
  • rbb Brandenburg HD (Internet)
  • SR Fernsehen HD (Internet)
  • SWR BW HD (Internet)
  • WDR HD Köln (Internet)
Das sowie auch die Connect-Programme von Freenet könntest du auch empfangen wenn dein Receiver mit dem Internet verbunden wird. Stichwort DSL-Anschluss... ;)
Ja mein Strong SRT 8540 kann das aber nicht (HBB TV) obwohl der ja ein Lan Zugang hat. Aber nur um Wetter und solchen Schnotter zu sehen muss der nicht ans Internet geht per Videotext auch. Egal DVB-T 2 HD ist nur als Zweit TV gedacht. Ähm DSL Anbieter ja gibt es seit neuesten hier. Habe mir deshalb ja ein DSL Ersatz besorgt vor 1 Jahr war das nicht vorhanden. Für meine Zwecke in Ordnung. Nur Spackt im Moment die Telefonica ihr Netz wieder. Ok Stundenweise geht es. Aber zuverlässig ist was anderes.

793267
Beiträge: 571
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von 793267 »

catweazle99 hat geschrieben:
Fr 23. Okt 2020, 18:32
EIN ILS-Pointer FEHLT jetzt noch auf dem Mux ARD NDR zur Vollständigkeit:
radiobremen TV HD ! (ausgerechnet das Naheliegendste)
Funktioniert übrigens hervorragend.

Bedeutet, daß der NDR jetzt auf seinem Mux auch (als Vorletzter? - fehlt radiobremen noch?*)
endlich die ILS-Pointer anbietet, daß der NDR jetzt für sein eigenes Programm auch einen
zur Verfügung stellt? - Denn bisher fehl(t)en NDR und radiobremen ja noch in Restdeutschland
zur Vollständigkeit in den Multiplexen der anderen 7 Anstalten.
*) [Die technische Sendeabwicklung macht der NDR soweit ich weiß für radiobremen, aber
ich weiß nicht, ob das auch für die Zusammenstellung der Muxe gilt.]

Beim mdr wird ja die Sachsen-Anhalt-Version genommen und beim rbb die
Brandenburg-Version (also die Versionen die an das NDR-Gebiet grenzen) -
wäre es dann nicht logisch, beim WDR anstatt Köln Münsterland oder OWL
aufzuschalten? (Zumal ja das WDR FERNSEHEN im dafür relevanten Gebiet Niedersachsen
das einzige Fremdprogramm ist, das NICHT um 18.00 / 19.30 Uhr unterbrochen wird.)
DVB T2 HD: MUX Belegung, mit dem Nord 3 Programm

Schleswig Holstein
Nord 3/NDR SH
MDR S-Anhalt
WDR Köln * / NDR NDS
BR Süd */ NDR HH
SWR BW */ NDR MV
NDR NDS
NDR HH
NDR MV

Hamburg
K40 Nord 3/NDR HH (Sender Hamburg-HHT/Hamburg-Moorfleet)

K41 Nord 3/NDR SH (Sender Hamburg-HHT/Hamburg-Moorfleet/Hamburg-Höltigbaum)
K41 MDR S-Anhalt
K41 WDR Köln * / NDR NDS
K41 BR Süd * / NDR HH
K41 SWR BW * / NDR MV
K41 NDR NDS
K41 NDR HH
K41 NDR MV

Mecklenburg Vorpommern
Nord 3/NDR MV
RBB Brandenburg
MDR S-Anhalt */ NDR SH
WDR Köln */ NDR NDS
BR Süd */ NDR HH
NDR SH
NDR NDS
NDR HH

Bremen
K46 Nord 3/RB TV (Sender Bremen-Walle)

K30 Nord 3/NDR NDS (Sender Bremen-Walle)
K30 WDR Köln
K30 MDR S-Anhalt */ NDR MV
K30 BR Süd */ NDR SH
K30 HR */ NDR HH
K30 NDR MV
K30 NDR SH
K30 NDR HH

Niedersachsen
Nord 3/NDR NDS (Inclusive K30 Sender Steinkimmen/Bremerhaven-Schiffdorf)
WDR Köln
MDR S-Anhalt */ NDR MV
BR Süd */ NDR SH
HR */ NDR HH
NDR MV
NDR SH
NDR HH

K46 Nord 3/RB TV (Sender Steinkimmen/Bremerhaven-Schiffdorf)

K41 Nord 3/NDR SH (Sender Lüneburg)
K41 MDR S-Anhalt
K41 WDR Köln */ NDR NDS
K41 BR Süd */ NDR HH
K41 SWR BW */ NDR MV
K41 NDR NDS
K41 NDR HH
K41 NDR MV

Nord 3 Rahmenprogramm
* dynamischer PMT-Umschaltung, für Landesmagazine von 18.00 - 18.15 Uhr (Mo.-Fr.) und 19.30 - 20.00 Uhr (täglich).

Wenn schon das Nord 3 Rahmenprogramm, für alle 5 Länder, aus teilen vom RB und NDR Sendungen besteht.
Die technische Sendeabwicklung, für RB, auch vom NDR vorgenommen wird.
Wird neben der eigenen Länder MUX Zusammenstellung, sicher auch die RB MUX Zusammenstellung, vom NDR kommen.
NDS: Bereich HANN. MÜNDEN
Versorgung durch Kanal 29 HR Sender: Hoher Meißner, Habichtswald (Hessen)

K29 hr Nord HD
K29 MDR-TH HD
K29 NDR NDS HD
K29 SWR RP HD
K29 WDR Köln HD

NDS: Bereich STADTHAGEN-BÜCKEBERG; RINTELN; HAMELN
Versorgung durch Kanal 26 WDR 2 Sender: Teutoburger Wald, Minden, Bielefeld (NRW)

K26 phoenix HD
K26 tagesschau24 HD
K26 SWR RP HD
K26 NDR NDS HD
K26 MDR S-Anhalt HD
Bei DVB T, wurden beide Bereiche, noch von NDR Sendern, mit dem NDR NDS MUX Versorgt.

Bei DVB T, wurde NDS, noch von Sender Lüneburg, mit dem NDR NDS MUX Versorgt.

Norbert
Beiträge: 18
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 15:38

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Norbert »

Angesichts der knappen DVBT2 Freque

Norbert
Beiträge: 18
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 15:38

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Norbert »

Der NDR strahlt trotz knapper DVBT2-Frequenzen alle 4 Versionen des NDR-Fernsehens aus (tagesgleich 23.15 Std) und unterbricht zusätzlich während der Regionalzeit noch 3 weitere Programme (MDR-BR-SWR). Muß das sein bzw. könnte man nicht stattdessen 3 weitere Programme einspeisen?
Bei der Einführung von DVBT2 hieß es doch mehr Programmvielfalt?

Im MDR-Gebiet hat man doch auch alle 3.Programme (plus ARD-Alpha) über DVBT2 ?

:dx:

TobiasF
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von TobiasF »

Die Verbindung Programmplatz – Datenstrom ist dynamisch. Das heißt, dass es nur zur Regionalzeit vier Datenströme gibt, zur „Normalzeit“ verweisen alle vier Programmplätze auf den gleichen Datenstrom. Die drei außerhalb der Regionalzeiten ungenutzten Kapazitäten werden für zusätzliche Dritte verwendet.

Auch auf dem Satelliten gibt es diese dynamische Umschaltung, die freien Kapazitäten werden bei den deutschen Programmen aber nicht für weitere Programme genutzt. Beim ORF gibt es dagegen solche „Untermieter“, die die freien Kapazitäten außerhalb der Regionalzeiten nutzen (z. B. RiC oder goTV).

Einige wenige Empfänger kommen mit dieser dynamischen Umschaltung nicht klar (z. B. die TV-Software SmartDVB).

Bei DAB+ wäre diese dynamische Umschaltung theoretisch auch möglich, wird aber aufgrund von Empfängerproblemen nur sehr selten verwendet (etwa bei MDR Sachsen oder Charivari).
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2

Radio Fan
Beiträge: 4048
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Radio Fan »

Norbert hat geschrieben:
Mi 17. Feb 2021, 17:27
Der NDR strahlt trotz knapper DVBT2-Frequenzen alle 4 Versionen des NDR-Fernsehens aus (tagesgleich 23.15 Std) und unterbricht zusätzlich während der Regionalzeit noch 3 weitere Programme (MDR-BR-SWR).
Muß das sein bzw. könnte man nicht stattdessen 3 weitere Programme einspeisen?
Bei der Einführung von DVBT2 hieß es doch mehr Programmvielfalt?
:dx:
Was das soll, frage ich mich schon seit auf DVB–T2 umgestellt wurde…? :gruebel:

Hier in MV sind mit der zusätzlichen Unterbrechung die Programme des MDR, WDR und BR davon betroffen. :(

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne

Kroes
Beiträge: 47
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 11:13

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Kroes »

Da die vorherige Antwort anscheinend nicht verstanden wurde: Es gibt KEINE zusätzliche Unterbrechung.

Zu den normalen Sendezeiten (wenn es also keine Bundeslandprogramme im NDR gibt) wird das NDR Fernsehen nur 1x(!) ausgestrahlt und dazu eben die anderen Programme wie in Mecklenburg-Vorpommern z.B. RBB, MDR, WDR und BR -> zusammen also 5 Fernsehprogramme.

Wenn der NDR seine Regionalsendungen hat (18-18.15 Uhr, 19.30-20 Uhr), dann werden alle 4 NDR-Regionalsendungen überall ausgestrahlt (also z.B. auch Niedersachsen in Mecklenburg-Vorpommern) - und dafür läuft auf MDR, WDR und BR kein Programm, beim RBB bleibt alles normal -> immer noch 5 Programme aktiv.

Wer jetzt NDR Niedersachsen um 19.30 Uhr schauen möchte, der müsste also eigentlich auf WDR umschalten. Um das aber nicht machen zu müssen, hat der NDR noch "künstliche" Programm-Kennungen wie z.B. "NDR FS NDS HD*" eingerichtet. Diese verweisen jeweils nur auf einen anderen Datenstrom.

Es sind also immer genau 5 Programme auf diesem Kanal aktiv, viel mehr ist eigentlich auch nicht machbar bei DVB-T2.

Norbert
Beiträge: 18
Registriert: Mi 17. Feb 2021, 15:38

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Norbert »

Und wieso gibt es im MDR-gebiet sämtliche 3. Programme (plus ARD-Alpha) ùber DVB-T2? :dx:

TobiasF
Beiträge: 1271
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von TobiasF »

Norbert hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 15:17
Und wieso gibt es im MDR-gebiet sämtliche 3. Programme (plus ARD-Alpha) ùber DVB-T2? :dx:
Auch im MDR-Gebiet werden alle drei MDR-Regionalversionen ausgestrahlt und dafür zu den Regionalzeiten SWR und NDR unterbrochen. ARD-alpha gibt es nur als Connect-Programm.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2

Radio Fan
Beiträge: 4048
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Radio Fan »

Kroes hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 14:48
Da die vorherige Antwort anscheinend nicht verstanden wurde: Es gibt KEINE zusätzliche Unterbrechung.

Zu den normalen Sendezeiten (wenn es also keine Bundeslandprogramme im NDR gibt) wird das NDR Fernsehen nur 1x(!) ausgestrahlt und dazu eben die anderen Programme wie in Mecklenburg-Vorpommern z.B. RBB, MDR, WDR und BR -> zusammen also 5 Fernsehprogramme.

Wenn der NDR seine Regionalsendungen hat (18-18.15 Uhr, 19.30-20 Uhr), dann werden alle 4 NDR-Regionalsendungen überall ausgestrahlt (also z.B. auch Niedersachsen in Mecklenburg-Vorpommern) - und dafür läuft auf MDR, WDR und BR kein Programm, beim RBB bleibt alles normal -> immer noch 5 Programme aktiv.

Wer jetzt NDR Niedersachsen um 19.30 Uhr schauen möchte, der müsste also eigentlich auf WDR umschalten. Um das aber nicht machen zu müssen, hat der NDR noch "künstliche" Programm-Kennungen wie z.B. "NDR FS NDS HD*" eingerichtet. Diese verweisen jeweils nur auf einen anderen Datenstrom.
Ich kann dir versichern, daß es zumindest in MV drei zusätzlich linear also normal mit Antenne auf K29 (538MHz) empfangbare Programme mit den jeweiligen Kennungen bzw. Regionalversion vorhanden sind und bei jedem Sendersuchlauf gefunden werden.

NDR FS SH HD*
NDR FS HH HD*
NDR FS NDS HD*

Das hat nichts mit künstlichen Kennungen oder Datenstömen zu tun…
Mein Receiver ist nicht mit dem Internet verbunden !

Und das ist doch definitiv Verschwendung wofür auch drei andere dritte Programme laufen könnten. :motz:
Zuletzt geändert von Radio Fan am Fr 19. Feb 2021, 17:52, insgesamt 2-mal geändert.

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne

Antworten