DVB-T2 in Norddeutschland

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Jassy

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Jassy » Mo 16. Apr 2018, 09:15

stefsch hat geschrieben: ...wenn du aus NL kommst, liegen ja noch OS-Bramsche-Engter (50kW) und Lingen (20kW) in einem SFN dazwischen. Zumindest für ARD und ZDFsollte alles "beim Alten" bleiben. Und freenet ist verschlüsselt und "darf" in NL bestimmt gar nicht gesehen werden :heul:

stefsch
Genau, die Ö-R wird hier wohl mit dem nassen Finger gehen. Es geht mir mehr um Freenet, obwohl ich natürlich kein Abo habe.

Früher gingen hier die Privaten mit ein Passiven Magnetstummel auf dem Auto einwandfrei aus dem Ruhrgebiet. Mit Münster habe ich jetzt ein Sender die noch viel näher dran ist. Ich bin also sehr gespannt wie die Sender hier gehen werden. Auf Osnabrück hatte ich mich noch mehr Hoffnung gemacht aber mit 5kW wird das nichts.

stefsch

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von stefsch » Mo 16. Apr 2018, 12:04

Laut https://de.wikipedia.org/wiki/Schinkelt ... r%C3%BCck) sendet der Turm gerichtet von 70-290° vertikal. Reutum liegt da ja "knapp" drinnen aber die Entfernung mit 80-90 km ist schon etwas sportlich. Du kannst ja mal den Kanal 56 anpeilen, da sind wenigstens 4 unveschlüsselte Signale drauf.
Wenn man den Plot von Terranus ansieht, könnte es aber auch mit dem Fernsehturm in Münster hinhauen.

stefsch

Jassy

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Jassy » Mo 16. Apr 2018, 12:06

Ja, und zudem liegt Osnabrück von Reutum aus hinter dem "Berg" so ich kann es wohl vergessen. Für Münster sieht es deutlich besser aus, der wird auch mit 50kW (Oder 20kW oder 10kW) Rund senden. In der Plot bin ich im Hellblauen bereich. Die UHF Antenne ist bereits aufgebaut, mal sehen wie der rest aus Baumberge jetzt geht.

Terranus

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Terranus » Mo 16. Apr 2018, 15:29

Die Karte ist nur mit 10kW gerechnet, falls Freenet aus Münster wirklich mit 50kW senden sollte, kann man sich da noch eine Verschiebung der Zonen nach außen denken.

Jassy

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Jassy » Mo 16. Apr 2018, 16:19

Jetzt habe ich ziemlich viel durcheinander gewurfelt.. Dehnmedia meldet für Freenet Münster 20kW, für Osnabrück ebenfalls 20kW aber das sollen laut NDR nur 5kW sein. Demnach kommt dann die 10kW für Münster auch hin mit dem die Karte gerechnet ist. Mal sehen was davon hier ankommt.

stefsch

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von stefsch » Mo 16. Apr 2018, 17:17

...noch neunmal schlafen, dann ist "Bescherung" und wir wissen mehr ;)

stefsch

Staumelder

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Staumelder » Mi 25. Apr 2018, 07:13

Osnabrück (Schleptruper Egge) ist wie geplant On Air, mit Stummelantenne empfange ich indoor 18 Dienste. Ich teste die Tage mal eine Zimmerantenne mit Verstärker und hoffe auf den Empfang der Freenet-Pakete aus OS-Widukindland. Wird trotz 5 kW schwierig, da ich keine freie Sicht auf den Sender habe.

Emsländer

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Emsländer » Mi 25. Apr 2018, 08:00

In Emsbüren habe ich mit Unterdachantenne nichts vom Freenet MUX in Munster / OS einlesen können. Da ist die Leistung wohl ehr < 50 KW ?!

Jassy

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Jassy » Mi 25. Apr 2018, 09:06

Ich kann Freenet Münster zu meine überraschung gut empfangen!

Harald Z

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Harald Z » Mi 25. Apr 2018, 09:17

Bitte nochmal um Bestätigung, dass in Münster (und damit auch Osnabrück) freenet 2 auf Kanal 56 und freenet 3 auf Kanal 39 kommt.

Und somit die Angaben des NDR auf https://www.ndr.de/der_ndr/technik/dvbt ... nds100.pdf falsch sind, wo es (für Osnabrück) anderesherum drin steht.

Jassy

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Jassy » Mi 25. Apr 2018, 09:48

freenet 3 mit Bibel TV und co kommt auf K39, das kann ich bestätigen.

Harald Z

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Harald Z » Mi 25. Apr 2018, 09:52

Danke.

HAL9000

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von HAL9000 » Mi 25. Apr 2018, 12:18

Naja, zu Zeiten von DVB-T1 gabs aus Aurich auch keine Privatsender, nur die Öffis.
Wir haben in WHV die Privaten aus Bremen und Bremerhaven empfangen können (so wie heutzutage auch Freenet) aber spätestens hinter Wittmund dürfte der Empfang nicht mehr so ohne weiteres möglich sein.

Staumelder

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Staumelder » Mi 25. Apr 2018, 21:48

Ich habe mal die gute alte AA130-00 von Zehnder reaktiviert. Damit empfange ich mit etwas Geduld und Verrenkungen die Freenet-Pakete aus Osnabrück. Mich wundert allerdings, dass in den Paketen "NRW" im Label einiger Sender auftaucht:
[attachment 10891 20180425_DVBT5.jpg]
[attachment 10892 20180425_DVBT7.jpg]
Kann das jemand aus OS bestätigen? Ein anderer Standort kann es mE nicht sein.

Terranus

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Terranus » Mi 25. Apr 2018, 22:00

Osnabrück sendet im SFN mit Münster und später Bielefeld. Daher muss man die NRW Version in Osnabrück ausstrahlen...

Antworten