DVB-T2 in Norddeutschland

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
stefsch

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von stefsch » Sa 24. Feb 2018, 13:30

stefsch hat geschrieben: Mal was ganz anders: MS, OS und BI scheinen für die 3 Freenet-Muxe ein SFN (24, 59 und 39) bilden zu wollen. Was passiert dann mit den Sat1 und RTL Regionalversionen für Bremen/Niedersachsen? Werden die auch in NRW gesendet (da gibt es doch keine Reg-Versionen, oder?).
Nachtrag
Was ich bisher übersehen habe: In Osnabrück wird für den "Freenet 2"-Mux der abweichende Kanal 27 (in NRW K59) eingesetzt. Damit könnten die Sat1-Regionalversionen doch getrennt werden. Es bleibt also spannend, wie das (insbesondere bei RTL) gelöst wird.

stefsch

Jens1978

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Jens1978 » Mi 28. Feb 2018, 11:53

Wieso wird da überhaupt K59 benutzt? Die oberen Kanäle sollen doch alle extra geräumt werden, bzw. stehen dem Rundfunk demnächst gar nicht mehr zur Verfügung.

Manfred Z

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Manfred Z » Mi 28. Feb 2018, 12:11

Kanal 27 ist in NRW erst nach der T2-Umstellung im Sauerland verfügbar. Dann wird in MS und BI umgestellt.

--------------------

Die alte Excel-Tabelle mit DVB-T2 Migrationsszenario ist nicht mehr relevant.

RF_NWD

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von RF_NWD » Fr 13. Apr 2018, 16:38

In Osnabrück wird jetzt doch vorübergehend der Kanal 56 bis zum Herbst für Freenet TV verwendet.
Osnabrück Schinkelturm für NDR und Freenet TV einheitlich 5KW.
Quelle: NDR
https://www.ndr.de/der_ndr/technik/DVB- ... ds100.html

Jassy

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Jassy » Fr 13. Apr 2018, 18:23

5kW aus Osnabrück sind schon arg wenig, dann werde ich mir keine Hoffnung mehr machen auf Empfang.

stefsch

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von stefsch » Fr 13. Apr 2018, 18:47

...wenn du aus NL kommst, liegen ja noch OS-Bramsche-Engter (50kW) und Lingen (20kW) in einem SFN dazwischen. Zumindest für ARD und ZDFsollte alles "beim Alten" bleiben. Und freenet ist verschlüsselt und "darf" in NL bestimmt gar nicht gesehen werden :heul:

stefsch

Terranus

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Terranus » Sa 14. Apr 2018, 10:46

Münster könnte auch NL erreichen...der Turm ist recht hoch dort.

stefsch

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von stefsch » So 15. Apr 2018, 15:27

.... aber auch da liegen die Baumberge (50kW) günstiger als der "Fernsehturm", wo nur Freenet mit 50kW sendet. Oder geht es hier speziell um Freenet :confused:.

stefsch

Terranus

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Terranus » So 15. Apr 2018, 16:36

Reichweite ist schon ordentlich von Münster-Stadt:
[attachment 10860 Mnster10kW225m.jpg]

Hallenser

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Hallenser » So 15. Apr 2018, 18:51

Etwas OT,weiß jemand warum die Privaten in Bielefeld später starten als es ursprünglich geplant war !? Losgehen sollte es ja zusammen mit den öffentlich-rechtlichen am 25.04,nun wird es wohl erst im Herbst bzw. Spätsommer.

RF_NWD

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von RF_NWD » So 15. Apr 2018, 19:29

Der Wikipedia Artikel zum Fernmeldeturm Bielefeld Hünenburg nennt "baurechtliche Verzögerungen" mit Quellenangabe dehn media.de. Konkrete Infos werden aber nicht genannt.

_Yoshi_

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von _Yoshi_ » So 15. Apr 2018, 19:52

Warum schafft man es das in Bielefeld die Privaten senden und nicht in Aurich?
Von der Bevölkerungsdichte ist es recht ähnlich.

Manager.

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Manager. » So 15. Apr 2018, 21:55

_Yoshi_ hat geschrieben: Warum schafft man es das in Bielefeld die Privaten senden und nicht in Aurich?
Von der Bevölkerungsdichte ist es recht ähnlich.
Ähnlich?

Aurich 40.000 Einwohner
Bielefeld 333.000 Einwohner

Terranus

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Terranus » So 15. Apr 2018, 22:04

Aurich versorgt Ostfriesland, ein klassischer "Pampa" Sender.
Wenn man da Freenet aufschaltet, dann vorher wohl eher in Würzburg, Regensburg oder Flensburg.

Mc Jack

Re: DVB-T2 in Norddeutschland

Beitrag von Mc Jack » Mo 16. Apr 2018, 08:43

_Yoshi_ hat geschrieben: Warum schafft man es das in Bielefeld die Privaten senden und nicht in Aurich?
Von der Bevölkerungsdichte ist es recht ähnlich.
Der Witz war gut. Bielefeld befindet sich in einer dicht besiedelten Umgebung, Aurich sendet quasi auf die grüne Wiese...

Antworten