Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
HeibelA

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von HeibelA » Do 7. Jan 2016, 20:19

Nur das Digitalradio, dass du da verlinkt hast nichts anderes als DAB + ist und das ja mal UKW ablösen soll.Der Feind der Auslandsdienste auf Kurzwelle ist wohl eher das Internet. Dort holt man sich halt heute Eindrücke und Infos aus fernen Ländern. DAB+ ersetzt sicher nicht die Kurzwelle.

Radiologe

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von Radiologe » Do 7. Jan 2016, 20:28

Ja, an das deutsche Programm aus Nigeria kann ich mich noch erinnern. Hier ein Auszug aus dem Sendeplan Anfang 1982.
[attachment 6693 von.jpg]

dab_4

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von dab_4 » Sa 9. Jan 2016, 16:43

pro_dabby hat geschrieben:
dab_4 hat geschrieben:
dxbruelhart hat geschrieben: Morgens kann man per Kurzwelle immer noch den ORF hören: Von 7 - 8.15h MEZ sendet OE1 täglich auf Kurzwelle 6155 kHz und ist so doch fast europaweit bzw. teilweise darüber hinaus zu hören.
Ja. Der ORF gehört auch zu den Stationen, die mit >10 kW auf Deutsch auch Weltnachrichten via Kurzwelle verbreiten. Ich weiß auch, warum ich vergaß, wegen dieses Merkmals den ORF neben Radio China International, Stimme Vietnams, IRIB Teheran, Stimme der Türkei und Radio Rumänien International zu erwähnen
Am 02.01.2016 8 MEZ brachte Radio Rumänien International in seiner Nachrichtensendung zunächst Meldungen über Rumänien und dann zu folgenden Themen:
Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft durch die Niederlande; Situation in München nach der Sicherheitswarnung; Putin unterzeichnet Dokument zur Sicherheitsstrategie Russlands.
Und heute (09.01.2016 16 MEZ) brachte Radio Rumänien International (RRI) Meldungen zu den Vorkommnissen in der Silversternacht 2015/2016 in Köln (die Bundeskanzlerin wurde zitiert) und zu dem jüngsten Atomwaffentest von Nordkorea.

Es ist doch ganz gut, dass man sich bei Verfügbarkeit von lediglich KW doch noch ein wenig - sogar auf Deusch - auf dem Laufenden halten kann.

Sandy N

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von Sandy N » Sa 9. Jan 2016, 19:30

Slowenien 1 auf 918 KHz, hat auch noch Nachrichten in Deutsch allerdings mit nur 5 Minuten länge. Erst in Englisch um 21.30 Uhr Weltzeit und danach in Deutsch.

Felsberg

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von Felsberg » Mo 11. Jan 2016, 17:54

Wie bereits erwähnt, sendet auch Radio Rumänien International (RRI) nach wie vor umfangreich über Kurzwelle. Alle Sprachdienste (10 Fremdsprachen inkl. deutsch + rumänisch + aromunisch) sind sowohl auf Kurzwelle als auch im Internet unter www.rri.ro vertreten. Die Sendungen sind abwechslungsreich, enthalten interessante Wort- sowie vielfältige Musikbeiträge und machen insgesamt einen professionellen Eindruck.

Die deutschen sowie die englischen Sendungen der letzten zwei Wochen können auf der Seite www.radio360.eu als Podcast heruntergeladen werden.

Die Modernisierung der KW-Sendetechnik, die auch die Aufrüstung auf DRM beinhaltete, wurde 2009 abgeschlossen. Mehr Informationen dazu erhaltet ihr hier: Antwort auf Hörerzuschrift von Klaus Pfahl.

Nachfolgend können die eingesetzten KW-Sendestationen auf Google StreetView "besichtigt" werden:

TIG = Sender Țigănești (Anzahl TX: 3; Sendeleistung: jew. AM 300 kW, DRM 50 kW)
GAL = Sender Galbeni (Anzahl TX: 2; Sendeleistung: jew. AM 300 kW, DRM 50 kW)
SAF = Sender Săftica (Anzahl TX: 1; Sendeleistung: AM 100 kW, DRM 50 kW)

Zur Geschichte von RRI kann man sich sowohl auf der Website des Senders als auch in der Sendung von Sonntag, dem 10. Januar 2016 (16:05 - 31:45 min) informieren. Leider ist den Autoren des Beitrags an der Stelle ab 19:15 min ein kleiner Fehler unterlaufen, der mir irgendwie bekannt vorkommt ... :rolleyes:

Für Interessierte nun der aktuelle Sendeplan Winter 2015/16:

Bild

Zum Abschluss noch ein Foto der Sendeanlage Țigănești (TIG), das auch als Desktophintergrund verwendet werden kann ;) (Foto ohne Namensangabe via panoramio.com, Creative Commons):

Bild

Viel Spaß beim Kurzwellenempfang! :)

iro

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von iro » Mo 2. Okt 2017, 14:55

Kommt bald Deutsch aus Indien?
[attachment 9998 Screenshot-2017-10-2Facebook.png]

via WRTH auf Facebook: https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater

dab_4
Beiträge: 141
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von dab_4 » So 19. Jan 2020, 11:08

dab_4 hat geschrieben:
Mi 6. Jan 2016, 17:49
Hier nach Uhrzeit (UTC) sortiert die Liste von (analogen) KW-Sendungen in Deutsch, die von außerhalb Deutschlands ausgestrahlt werden und auch - mehr oder weniger - Weltnachrichten bringen (erstellt unter Rückgriff auf die EiBi-Liste; hinter dem Sendernamen stehen die Frequenzen in kHz; Stand: 05.01.2016):

0600-0715 Radio Österreich Int. 6155
0600-0800 Radio China Int. 17615 17720
0700-0730 Radio Rumänien Int. 7345
0720-0820 Stimme der I. R. Iran 15175 17690
1230-1330 Stimme der Türkei 17755
1500-1600 Radio Rumänien Int. 6040 7330
1600-1800 Radio China Int. 5970 7380
1720-1820 Stimme der I. R. Iran 5900 7425
1800-2000 China Radio Int. 6160 7395 9615
1830-1930 Stimme der Türkei 7205
1900-2000 Radio Rumänien Int. 6010
2030-2130 Stimme Vietnams 6175

Macht was draus ;)
Hier eine aktuelle Liste (Stand: 19.01.2020). Bevor jetzt wieder einige einwerfen, dass ja auch Radio Taiwan Int., China Radio Int., KBS World Radio und einige andere Dienste via KW auf Deutsch senden und dass es hier eine vollständige Liste gibt usw., möchte ich nochmals die Randbedingung erwähnen, dass nicht nur landesbezogene, sondern auch Weltnachrichten gebracht werden sollen. Nach meinen neuesten Hörbeobachtungen trifft das bestenfalls nur noch bei den Nachrichtensendungen der folgenden KW-Ausstrahlungen zu (Uhrzeit in UTC; Frequenz in kHz):

0600 Radio Österreich Int. 6155
0700 Radio Österreich Int. 6155
0700 Radio Rumänien Int. 7345
1130 Mo-Fr SRF 6005
1230 Stimme der Türkei 15270
1500 Radio Rumänien Int. 6040 7330
1700 SRF 3985
1730 Stimme der I. R. Iran 7295
1830 Stimme der Türkei 5945
1830 Stimme Vietnams 7280 9730
1900 Radio Rumänien Int. 6180
2000 Stimme Vietnams 7280 9730

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von RadioDataSystem » So 19. Jan 2020, 13:50

Als es kürzlich in Blankenburg (Ostharz) diese Gasexplosion mit einem Toten und mindestens zwei Dutzend Verletzten gab, wurde diese Meldung im Nachrichtenblock des türkischen Auslandsdienstes der "Stimme der Türkei" gebracht. Das fand ich schon mehr als bemerkenswert, zumindest aber aufgrund der sonstigen Themenauswahl erstaunlich.
Wobei es dort zwei Nachrichtenblöcke gibt, zuerst den die Türkei und deren internationale Rolle betreffend und anschließend die Nachrichten aus dem Rest der Welt ("weitere Meldungen").

Was Taiwan und Korea (Republik) betrifft, so beziehen sich zwar die Nachrichten bei RTI und KBS fast ausschließlich auf den südostasiatischen Raum, aber im Magazinteil kommen fast in jeder Ausgabe Bundesdeutsche oder selten auch Österreicher (Muttersprachler) zu Gast, die einen Bezug zum jeweiligen Land haben - wie Reiseleiter mit dt.Pass, Gaststudenten, Austauschüler, Professoren oder Wissenschaftler aus Europa, die sich nur zeitweilig dort aufhalten. Manchmal auch Urlauber oder Hörer, die die dt. Redaktion besuchen.

Das schon tot geglaubte deutschsprachige Programm aus dem Iran ist eigentlich zu vernachlässigen, weil es überwiegend aus Korangesängen besteht.

Was man auch erwähnen sollte, ist der seit Januar aufgeschaltete Auslandesdienst des polnischen Rundfunks in deutscher Sprache, zwar nicht auf Kurzwelle aber immer um die Mittagszeit ab 13:30 Uhr Ortszeit auf MW 1386kHz.
Und dort kommen auch Meldungen mit Bezug zu Deutschland vor, vor allem die NS-Vergangenheit betreffend (Jubiläen, Gedenkveranstaltungen in KZ-Gedächtnisstätten, Staatsbesuche usw.).

Weiterhin gibt es vom ungarischen Rundfunk und vom rumänischen Rundfunk noch diverse Inlandsdienste in dt.Sprache über Mittelwelle (u.a. Radio Neumarkt, Radio Bukarest, Radio Temeschburg usw.) in Form von Minderheitenprogrammen bzw. Nachrichtenquelle für die Diaspora (Slowakei, Österreich, Serbien). In den dortigen Nachrichten spielt Deutschland (verständlicherweise) immer wieder eine Rolle. Das nur am Rand, wobei die Überschrift des Themas ja vom "Weltempfänger" spricht und nicht explizit von der Kurzwelle. Und mit einem guten Weltempfänger lässt sich bekanntlich auch der Frequenzbereich der Mittelwelle hören. Und da gehört die neue Sendung von Radio Polen auf Deutsch definitiv dazu!
Standort:
Gemeinde Mustin bei Ratzeburg
im Amt Lauenburgische Seen,
Landkreis Herzogtum Lauenburg
Bundesland Schleswig-Holstein

dab_4
Beiträge: 141
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von dab_4 » So 19. Jan 2020, 15:39

RadioDataSystem hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 13:50
Das schon tot geglaubte deutschsprachige Programm aus dem Iran ist eigentlich zu vernachlässigen, weil es überwiegend aus Korangesängen besteht.
Von etwa 17:20 bis 17:30 UTC: Ja. Danach kommen Nachrichten - fast alle mit Bezug zum Nahen oder Mittleren Osten. Im Moment kann ich mich nicht an eine konkrete Einzelmeldung erinnern, die dieses "fast" beispielhaft rechtfertigt, aber gegeben hat es so etwas bestimmt schon, denn sonst hätte ich IRIB nicht mit gelistet. Oder mein Gehirn stuft Meldungen mit Bezug zu der Weltgegend automatisch als Weltnachrichten ein.
RadioDataSystem hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 13:50
Was man auch erwähnen sollte, ist der seit Januar aufgeschaltete Auslandesdienst des polnischen Rundfunks in deutscher Sprache, zwar nicht auf Kurzwelle aber immer um die Mittagszeit ab 13:30 Uhr Ortszeit auf MW 1386kHz.
Und dort kommen auch Meldungen mit Bezug zu Deutschland vor, vor allem die NS-Vergangenheit betreffend (Jubiläen, Gedenkveranstaltungen in KZ-Gedächtnisstätten, Staatsbesuche usw.).
Radio Polen auf Deutsch hörte ich auch schon das eine oder andere Mal. Allerdings kann ich mich nicht dazu durchringen, irgendwelche der Meldungen als Weltnachrichten einzustufen (dazu liegt mir der Schwerpunkt zu sehr auf Polen und dessen Verhältnis zu Deutschland). Vielleicht werde ich meine Einschätzung ja noch ändern.

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von RadioDataSystem » Mo 20. Jan 2020, 21:44

Wenn du von Weltnachrichten bzw. Relevanz der Meldungen, für die gesamte Welt, ausgehst, hast du in beiden Fällen vollkommen Recht. :spos:

Wenn man aber nur von der Bedeutung für den dt. oder öst. Hörer ausgeht, dann, hat Radio Polen durchaus höhere Priorität, Iran dagegen, deutlich geringere. Was sicherlich auch, die dortige polit. Situation widerspirgelt.

florian.langer
Beiträge: 12
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:13

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von florian.langer » Mo 20. Jan 2020, 22:29

RadioDataSystem hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 13:50
Was man auch erwähnen sollte, ist der seit Januar aufgeschaltete Auslandesdienst des polnischen Rundfunks in deutscher Sprache, zwar nicht auf Kurzwelle aber immer um die Mittagszeit ab 13:30 Uhr Ortszeit auf MW 1386kHz.
Ah, interessant. Wusste ich noch gar nicht.

Wie groß ist eigentlich die Reichweite dieser Frequenz (Bodenwelle) und an wen wendet sich diese Ausstrahlung?

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von RadioDataSystem » Mo 20. Jan 2020, 22:57

Darüber wurde, an anderer Stelle schon spekuliert:
viewtopic.php?f=9&t=58385

Die Reichweite ist nach meiner Einschätzung, sehr unterschiedlich und hängt stark von der Wetterlage und den Ausbreitungsbedingungen, ab. In den ersten Tagen des Jahres war das Programm noch gar nicht in Nordeutschland zu hören, danach für etwa rund 1 Woche mit sehr gutem Signal und ist dann auch mit simpler Technik zu hören, die letzten Tage (ich würde sagen schon mindestens seit Mitte, eher Anfang letzter Woche) nur noch verrauscht mit vielen Einbrüchen.

Die Grenze zum Empfang dürfte an solchen Tagen, etwa beim Harz liegen zu der frühen Uhrzeit. Bei gutem Bedingungen sicherlich in ganz Deutschland mit besserer Technik. Man muss bedenken es wird langsam wieder früher, heller. :(
Standort:
Gemeinde Mustin bei Ratzeburg
im Amt Lauenburgische Seen,
Landkreis Herzogtum Lauenburg
Bundesland Schleswig-Holstein

pro_dabby
Beiträge: 33
Registriert: Di 11. Sep 2018, 18:57

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von pro_dabby » Mi 22. Jan 2020, 20:23

dab_4 hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 11:08
Hier eine aktuelle Liste (Stand: 19.01.2020). Bevor jetzt wieder einige einwerfen, dass ja auch Radio Taiwan Int., China Radio Int., KBS World Radio und einige andere Dienste via KW auf Deutsch senden und dass es hier eine vollständige Liste gibt usw., möchte ich nochmals die Randbedingung erwähnen, dass nicht nur landesbezogene, sondern auch Weltnachrichten gebracht werden sollen. Nach meinen neuesten Hörbeobachtungen trifft das bestenfalls nur noch bei den Nachrichtensendungen der folgenden KW-Ausstrahlungen zu (Uhrzeit in UTC; Frequenz in kHz):

0600 Radio Österreich Int. 6155
0700 Radio Österreich Int. 6155
0700 Radio Rumänien Int. 7345
1130 Mo-Fr SRF 6005
1230 Stimme der Türkei 15270
1500 Radio Rumänien Int. 6040 7330
1700 SRF 3985
1730 Stimme der I. R. Iran 7295
1830 Stimme der Türkei 5945
1830 Stimme Vietnams 7280 9730
1900 Radio Rumänien Int. 6180
2000 Stimme Vietnams 7280 9730
2130 SRF 3985
ist noch zu ergänzen.

dab_4
Beiträge: 141
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von dab_4 » So 9. Feb 2020, 14:00

RadioDataSystem hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 21:44
Wenn du von Weltnachrichten bzw. Relevanz der Meldungen, für die gesamte Welt, ausgehst, hast du in beiden Fällen vollkommen Recht. :spos:
Hammer: Eben (09.02.2020 12:30 UTC) kamen in den deutschsprachigen Nachrichten der Stimme der Türkei (15270 kHz) u. a. Meldungen zu Coronavirus, Amok-Lauf in Thailand, Kemmerich-Rücktritt und Sturmtief "Sabine". Wären auch noch die Bundesliga-Ergebnisse vermeldet worden, hätte ich gedacht, dass ich einen Sender Deutschlands höre ;-)

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Was man per Weltempfaenger noch so an deutschsprachigen Nachrichten hoeren kann

Beitrag von RadioDataSystem » So 9. Feb 2020, 17:20

Die Nachrichten der Stimme der Türkei sind so schlecht nicht, zumindest der internationale Block ist oft neutral. Leider werden die Meldungen häufig sehr lieblos und daher z.t. unverständlich vorgetragen. Zuweilen gibt es minutenlange Ausfälle, weil der Sender einfach mitten drin offline geht. Hörenswert ist auf jedem Fall, die temporeiche, gut tanzbare türkische Turbopop Musik. :spos:

Das erinnert mich aber daran, dass ich kürzlich, einen Sendeplan des "HSK Worldservice" zugeschickt bekam, wonach hervorgeht, dass Radio Thailand abends über 7475 kHz wieder eine 15 Minütige, Nachrichtensendung in dt. Sprache ausstrahlt. Zielgruppe dürften vor allem Auswanderer und Touristen sein, die sich für einen längeren Zeitpunkt dort aufhalten.

Beginn ist demnach um 20 Uhr nach UTC. Ich glaube, das fehlt hier in der Auflistung noch. :dx:

---------------------------------------------------------------------------------------------

Auch möchte ich kurz am Thema vorbei, aber dennoch, erwähnen, dass Radio Taiwan (RTI) ab März mit einer werktäglichen halbstündigen Sendung "Französisch für Europa" auf die Kurzwelle, zurückkehrt. Diese wird zeitgleich zur deutschen, über das angemietete Relay in Bulgarien ausgestrahlt. Frequenz 6005 kHz.
Standort:
Gemeinde Mustin bei Ratzeburg
im Amt Lauenburgische Seen,
Landkreis Herzogtum Lauenburg
Bundesland Schleswig-Holstein

Antworten