UKW in Tschechien

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Cha

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von Cha » Mi 21. Feb 2018, 18:28

(...)

Cha

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von Cha » Sa 10. Mär 2018, 11:41

Der neue Kleinsender Jablonné v Podještědí ist nun on air mit ČRo Liberec auf 105,4 MHz.

FrankenWalder

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von FrankenWalder » So 18. Mär 2018, 14:03

Nachdem sich die Radio-Egrensis-Lokalmoderatoren, allen voran Urgestein David Petřík, schon Ende Februar aus dem Äther verabschiedet haben, ist inzwischen nur noch der "Sie-werden-gleich-verbunden"-Blechidiot am gewohnten Egerer Telefonanschluss in Dauerschleife zu hören. Zusammen mit dem Festplattenprogramm ohne Nachrichten und Verkehr auf der 92,5 und 93,2 deutet das darauf hin, dass das Egrensis-Studio in der Dlouhá 10 schon verwaist ist. So wird es auch keinen interessieren, dass der Ascher Füllsender auf der 107,9, der sich noch am A9-Autohof Berg trotz Sichtverbindung zum Dieglitzberg erfolgreich gegen den JUMP-Gleichkanal durchsetzt, nur noch einen Leerträger ohne NF und RDS sendet. Andererseits kann ich jetzt auf einer Testfahrt ein letztes Mal die Reichweite der Funzel gegen Sieglitzberg und Kreuzberg testen.

Nachtrag: Auf der Strecke Asch-Selb-Rehau-B15-Hof-B173-Berg kam nur bei Rehau-Süd kurz Bayern Klassik durch - mit Umschaltung auf 102,3. Ansonsten sogar durch Hof kaum Signaleinbrüche. Zwischen Hof-Mülldeponie und Köditz/Scharten kam kurz JUMP ohne RDS durch. Anschließend kam bis Berg auch in der Brucker Senke kaum etwas anderes durch. JUMP vom Sieglitzberg erst ab Berg-Mitte (Ampel), schon nach 10 m schaltete RDS auf die 91,5 vom Brocken.
Eigentlich ein Bomben-Standort, das Ludwig-Fabrik-Dach in Asch.

Scrat

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von Scrat » Di 20. Mär 2018, 11:57

FrankenWalder hat geschrieben: Zusammen mit dem Festplattenprogramm ohne Nachrichten und Verkehr auf der 92,5 und 93,2 deutet das darauf hin, dass das Egrensis-Studio in der Dlouhá 10 schon verwaist ist..
Zumindest gestern Abend um 18 Uhr liefen Nachrichten. (gehört auf der 92,5)

FrankenWalder

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von FrankenWalder » Di 20. Mär 2018, 22:43

Die Nachrichten waren heute um 16 Uhr die gleichen wie bei Blanik (Eger 97,1) mit Wetterprognose für Gesamt-CZ von Böhmerwald bis zum Riesengebirge und ganz ohne Verkehr, dafür aber mit der lokalen Werbung für die tschechische Webseite von Möbel Gleissner in Tirschenreuth, die schon seit Wochen immer wieder kommt. RTV-Cheb-Gründer Antonin Hoffmann hatte den Sender laut Lizenzierungsbehörde ja zum 28.Februar verkauft. An diesem Tag liefen die letzten selbst moderierten Sendungen. Der tschechische DX-Klub Jihlava spekulierte auf die Eingliederung der Egrensis-Frequenzen noch im März, aber es tut sich nichts und offiziell hat Blanik bisher nichts verlautbart. Ebensowenig ist unklar, welche Frequenzen in den künftig doppelt versorgten Orten im Karlsbader Kreis und dem Bezirk Tachau künftig weiterlaufen bzw abgeschaltet werden.
Laut der letzten Medienanalyse lag Radio Egrensis in den vier lizenzierten Bezirken Eger/Cheb, Karlsbad/Karlovy Vary, Falkenau/Sokolov und Tachau/Tacho in der Gesamtreichweite noch vor allen Öffis auf Platz 4. Schade, dass sich niemand fand, der das Programm weiterführen wollte und konnte.

101,4

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von 101,4 » Mo 2. Apr 2018, 14:03

Das RDS auf der 92,5 MHz wurde nun zu "BLANIK" geändert.

Kohlberger91

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von Kohlberger91 » Mo 2. Apr 2018, 23:18

B22: AF funktioniert. Umschaltung 104,7 -> 92,5 -> 104.7 gegeben. Somit PI Code gleich und AF Liste aktualisiert. 1:1 selber Inhalt und Umschaltung ohne Verzögerung also keine Laufzeit Unterschiede.

FrankenWalder

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von FrankenWalder » Fr 6. Apr 2018, 17:45

Seit heute ist auf der Ascher 107,9 nach 5 Wochen Leerträger das Blaník-Programm mit RDS und synchron mit 92,5, 93,2 und 97,1 zu hören.
Um fünf vor halb läuft auf den ehemaligen Egrensis-Frequenzen und der Egerer Blaník-Stadtfunzel ein regionalisierter Werbeblock für Geschäfte von Asch bis Marienbad sowie die unvermeidliche Möbel-Gleissner-Tischenreuth-Aktion. Ob die Lokalwebung noch aus dem Egerer RTV-Cheb-Studio-PC kommt, ist unklar. Das Musikprogramm ist die gleiche moderationsarme Fahrstuhlmusik wie im Stream radioblank.cz.
Die unkonventionelle Egrensis-Mischung (Motto: "Hudba která sedí!" = "Musik wie die Faust aufs Auge"), bei der zwischendurch sogar Rammstein auf Karel Gott folgen konnte, ist entgültig Geschichte.

Habakukk

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von Habakukk » Fr 6. Apr 2018, 19:38

FrankenWalder hat geschrieben: Das Musikprogramm ist die gleiche moderationsarme Fahrstuhlmusik wie im Stream radioblank.cz.
Die unkonventionelle Egrensis-Mischung (Motto: "Hudba která sedí!" = "Musik wie die Faust aufs Auge"), bei der zwischendurch sogar Rammstein auf Karel Gott folgen konnte, ist entgültig Geschichte.
Sehr sehr schade, das kann man nicht oft genug wiederholen.

UKW-Fanatiker

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von UKW-Fanatiker » Fr 6. Apr 2018, 20:19

Das mit dem Lokalradiosterben ist ja wirklich sehr schade. Man kann nur hoffen, dass es nicht eines Tages Radio Contact Liberec erwischt. Deren Frequenz ist ja für einen Lokalsender eine sehr reichweitenstarke, weil vom Standort Jested gesendet wird, mit der selben Leistung, wie CR-Programme. Was zur Folge hat, dass das reelle Reichweitengebiet von Südbrandenburg über Dresden bis nach Prag geht. Dass da nicht ein landesweiter Anbieter wie Blanik und Co. zugreift....

Kohlberger91

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von Kohlberger91 » Sa 7. Apr 2018, 07:19

Habakukk hat geschrieben:
FrankenWalder hat geschrieben: Das Musikprogramm ist die gleiche moderationsarme Fahrstuhlmusik wie im Stream radioblank.cz.
Die unkonventionelle Egrensis-Mischung (Motto: "Hudba která sedí!" = "Musik wie die Faust aufs Auge"), bei der zwischendurch sogar Rammstein auf Karel Gott folgen konnte, ist entgültig Geschichte.
Sehr sehr schade, das kann man nicht oft genug wiederholen.
Da kann ich mir nur anschließen. Schon komisches Gefühl, war er auf mein Radiohobby bezogen ständiger Begleiter und war zu meiner Kindheit der 1. "Ausländische Sender" den ich Empfangen und gehört habe, dieser Sender gehörte einfach in unser Radiolandschaft dazu. Sicher auf deutschet Seite wird ihn kaum jemand gehört haben, aber trotzdem für mich gehört er zu unser Radiolandschaft. Der Sender hat sogar den gleichen Jahrgang wie ich.

forza_viola

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von forza_viola » Sa 7. Apr 2018, 09:13

Seit dem Sterben von den Regionalradios als es plötzlich überall "HITRADIO" vorne hieß und die gleiche Musik gespielt wird, hat Tschechien einen enormen Rückschritt gemacht, dann kam Anfang 2017 KISS dazu und jetzt Egrensis wird zu Blaník.

Ähnlich wie in Ungarn wo plötzlich alles MR 1 Kossuth war und jetzt auch noch Rádio 1 dazugekommen ist (zb von Frisss und Nap Radio). Wobei ich dazu sagen muss Rádio 1 ist top, aber lieber wär mir dennoch mehr versichiedene Auswahl.

Um kurz vom Thema abzulenken, weiß schon irgendjemand was mit den ex-Class-FM Frequenzen geplant ist?

FrankenWalder

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von FrankenWalder » So 8. Apr 2018, 00:06

Ich bin immer wieder erstaunt, wie weit die Funzel auf dem Fabrikdach des alten Textil-Werks Ludwig in Asch in Richtung Franken reicht. Es können niemals nur die koordinierten 1 Watt in Richtung Hof sein. Heute erst wieder: Sendersuchlauf findet Blaník an der Freiheitshalle. Wechsel auf die 92,5 vom Tillenberg erst am Ortsausgang Richtung Kronach.

[attachment 10837 photo_editor_1523120486946.jpg]

speedy01

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von speedy01 » So 8. Apr 2018, 08:02

Ja , schade.
Ich höre kaum noch KISS.
Die heben stark nachgelassen in Tschechien.

2011 hörte man noch einen unterschied zwischen
Österreichische Radiosender und Tschechische.

Indem sie voll reinknallten,jetzt wenn man einschaltet
hört sich alles gleich an.

Sandy N

Re: UKW in Tschechien

Beitrag von Sandy N » So 29. Apr 2018, 20:44

Folgende Geschichte schreibt diese Woche der JIDXC:

Vor einpaar Tagen gab der Französische Konzern "Lagardere Active" bekannt seine Medien in Mitteleuropa "Bulding Czech Media Invest" zuverkaufen. Dazu gehören die Radioprogramme Frekvence 1, Evropa 2, Radio Bonton, Dance Radio, Pigy Radio und ein Teil von Radio ZET(CZ),an einen neuen Tschechischen Besitzer außerdem die Webseiten wie "Blesk", Web Auto.cz, Info.cz. Bei den Inhalten der Programme wie sich aber in Zukunft kaum etwas ändern. Neben der Tschechischen Republik werden auch die Anteile in den Ländern Polen, Slowakei und Rumänien verkauft. Bedeutet dies, dass die Zeit des Eigentums an Medien vorbei ist ?

Neues von der 8. Sitzung des Broadcasting Council hat zunächst die Rücknahme zweier Frequenzen bestätigt, die Frequenzen Orlik nad Vltavou (94,5) und Milevsko (101,1) (beide Bezirk Pisek, Region Pardubice) werden aus Wirtschaftlichkeit, nur an einen Teil eines Netzwerkes gehen. Nicht an einzelnen Lokalsender. Country Radio kann die 91,8 von Usti nad Orlici nach Svitavy/Opatov (beides Region Pardubice) verlegen, die Leistung bleibt mit 200 W aber gleich, nach Osten und Süden wird es aber Einschränkungen geben.
Radio Blanik ist in Asch/As (107,9) ist von der Fabrik "Ludwig na Novou" in die ul. Dlouha. umgezogen.

Beide Quellen: http://www.dxradio.cz/jidxc/news.htm

Antworten