DVB-T2 in Bayern

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Delfi
Beiträge: 63
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T2 in Bayern

Beitrag von Delfi » Do 24. Jan 2019, 16:01

Marc!? hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 14:36
und immer noch keine Änderung der Empfangserhältnisse?
Doch. Heute Vormittag konnte ich beobachten, wie auch der ZDF-Mux immer schwächer wurde und sich gegen Mittag ebenfalls verabschiedet hat. Nachdem für die Region Eiseskälte vorhergesagt wurde, schätze ich mal, dass die Eisschicht an den Antennen nicht dünner geworden ist.

Delfi
Beiträge: 63
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T2 in Bayern

Beitrag von Delfi » Do 24. Jan 2019, 16:13

Austria MV hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 15:55
Der Paketdienst hat sie gebracht.
Darf man fragen, wo Du das gute Stück bestellt hast?

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DVB-T2 in Bayern

Beitrag von Marc!? » Do 24. Jan 2019, 18:23

Delfi hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 16:01
Marc!? hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 14:36
und immer noch keine Änderung der Empfangserhältnisse?
Doch. Heute Vormittag konnte ich beobachten, wie auch der ZDF-Mux immer schwächer wurde und sich gegen Mittag ebenfalls verabschiedet hat. Nachdem für die Region Eiseskälte vorhergesagt wurde, schätze ich mal, dass die Eisschicht an den Antennen nicht dünner geworden ist.
Gibts an solchen Höhenstandorten keine beheizbare Antennen ?

Delfi
Beiträge: 63
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: DVB-T2 in Bayern

Beitrag von Delfi » Do 24. Jan 2019, 23:08

Das kann ich Dir nicht sagen. irgendwann am Nachmittag kam der ZDF-Mux jedenfalls wieder.

Austria MV
Beiträge: 147
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: DVB-T2 in Bayern

Beitrag von Austria MV » Fr 25. Jan 2019, 11:30

Ich habe Antennen und Verstärker und einiges an Zubehör bei Pausat gekauft.
Dort bekomt man auch gute Tipps wie man den Empfang optimieren kann.

Leider schwankte der Empfang vom Brotjackelriegel bei DVBT und DAB auf dem Dachboden sehr stark.
Vormittags bei Wetteränderung wie aufziehenden Tieffronten brach der Empfang beim Bundesmux aber auch auf Kanal 27 oft zusammen.
Lösung brachte erst ein Wechsel des Antennenstandortes bei DAB in ein höheres Gebäude dafür ist die Leitungslänge auf ca 90 Meter gewachsen.
Sobald der Kanal 27 beim Sender auf 28 geändert wird kann ich wieder testen...

Delfi hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 16:13
Austria MV hat geschrieben:
Do 24. Jan 2019, 15:55
Der Paketdienst hat sie gebracht.
Darf man fragen, wo Du das gute Stück bestellt hast?

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DVB-T2 in Bayern

Beitrag von Marc!? » Sa 26. Jan 2019, 17:03

Gab es zu analogzeiten eig im Winter in Ostbayern auch schon solche Probleme ?

oder wurde das Problem durch die vielen Füllsender faktisch entschärft ?

Daniel28-55-59
Beiträge: 25
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 05:10
Wohnort: Ostbayern

Re: DVB-T2 in Bayern

Beitrag von Daniel28-55-59 » Mi 13. Mär 2019, 05:14

vlcsnap-2019-03-07-05h25m01s314.png
So, die letzten Minuten vom alten DVB-T-System sind nun auch in Ostbayern angebrochen. Laut BR soll um 6 Uhr der Sendebetrieb eingestellt werden. Dann beginnen die Umbauarbeiten bzw. die Kabelumsteckarbeiten an den ostbayerischen Senderanlagen. Bis Mittag sollte dann mit DVB-T2 alles soweit sein, daß wieder ein Sendersuchlauf gestartet werden kann. Damit ist auch Ostbayern im hochauflösenden Fernsehzeitalter via Antenne angekommen.

Copperheart
Beiträge: 3
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:09

Re: DVB-T2 in Bayern

Beitrag von Copperheart » Mi 13. Mär 2019, 13:56

Hier in Niederbayern sind die Kanäle 28, 40 und 46 wie angekündigt in DVB-T2 zu empfangen.

Daniel28-55-59
Beiträge: 25
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 05:10
Wohnort: Ostbayern

Re: DVB-T2 in Bayern

Beitrag von Daniel28-55-59 » Mi 13. Mär 2019, 22:18

Auch der Lkrs. Cham im Oberen Bayerischen Wald ist seit heute morgen bestens mit DVB-T2 HD vom Hohenbogen versorgt. Pünktlich um 6 Uhr wurde die alte Übertragung der Kanäle 28, 33 und 42 abgeschaltet, schon zwei Stunden später waren die neuen Kanäle 21, 28 und 46 auf Sendung.

Da jetzt auch der Kanal 33 bei uns Geschichte ist, geht sogar der Kanal 32 aus Salzburg besser, weil er nicht mehr von einem starken Nachbarkanal beeinflußt wird.

Unsere Zeitungen werden morgen nochmals über die Einschaltung der neuen Senderanlagen am Hohenbogen berichten.

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DVB-T2 in Bayern

Beitrag von Marc!? » Mi 13. Mär 2019, 22:27

Es ist schade, dass man kein einheitliches SFN aufbauen konnte. Zweimal sendet die Hohe Linie Quasi alleine, was immer ungünstig ist.

Antworten