DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Seltener Besucher

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Seltener Besucher » Do 30. Mär 2017, 23:18

Ich empfange den Kanal seit 29. März etwa 0:30 – 0:40 Uhr. Es mag sein, dass Netzwerk noch nicht synchron war.

Ich habe eine andere Frage. Seit wann sind die WDR-Hörfunkprogramme als HbbTV auch mit Fernsehern ohne DVB-T2 H.265 zu empfangen? Werden diese anders kodiert, dass Fernseher mit DVB-T2 H.264 diese auflisten und das Standbild mit dem Logo einlesen können?

pfennigfuchser

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von pfennigfuchser » Fr 31. Mär 2017, 06:27

Lt. Der Sendetabelle www.ukwtv.de wird der Kanal nur mit 50 kW von Langenberg und Dortmund gesendet. Sind die Angaben richtig? Man würde dann ja nicht mehr von Essen und Gelsenkirchen aus senden. Das wäre eine mögliche Erklärung, warum der Empfang nicht mehr in Wuppertal und auch in Bochum möglich ist.

Kroes

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Kroes » Fr 31. Mär 2017, 09:54

Das ist ein Fehler hier in der Tabelle. Natürlich wird auch von Essen und Gelsenkirchen auf Kanal 25 gesendet. Westlich vom Ruhrgebiet kann ich den mit voller Qualität empfangen, was nur von Dortmund und Langenberg (gerichtet nach Nordost auf Kanal 25!) nicht möglich wäre. Allerdings könnte es sein, dass Essen hier nur mit 20 statt 50 kW sendet - und Gelsenkirchen wohl nur mit 5 statt bisher 10 kW auf Kanal 57.

Seltener Besucher

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Seltener Besucher » Fr 31. Mär 2017, 12:16

Könnte es sein, dass im nördlichen Ruhrgebiet der Sender Münster einiges abgefangen hat?
Wo geht es nicht in Bochum?

Langenberg Kanal 25

Code: Alles auswählen

350°  0,8 kW
000°  2,0 kW
010°  5,0 kW
020° 10,0 kW
030° 20,0 kW
040° 31,6 kW
050° 39,8 kW
060° 50,0 kW
070° 50,0 kW
080° 39,8 kW
090° 31,6 kW
100° 20,0 kW
110° 10,0 kW
120°  5,0 kW
130°  2,0 kW
140°  0,8 kW
150° - 340°  0,5 kW
Essen ist koordiniert mit 20 kW Richtstrahlung, die Einzüge sind bei 240° - 260° Reduzierung auf 15 kW

Auch Dortmund wird nicht mit Rundstrahlung abgestrahlt
50 kW, allerdings nur 40 kW bei 250°

Gelsenkirchen Scholven wurde mit 5 kW koordiniert, auch hier wird mit weniger in Richtung 240° gesendet.

Früher lief der Kanal 57 mit 10 kW rund, in Dortmund liefen auch alle Kanäle mit Rundstrahlung

Die Einzüge beim Kanal 25 vom Langenberg gab es schon früher.

Kroes

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Kroes » Fr 31. Mär 2017, 13:23

Die 1 bis 2 dB Einzug im Diagramm sind technisch sowieso immer vorhanden...das ist also weiter Rundstrahlung bei Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, ... Einzig Langenberg hat in NRW wirklich Richstrahlung (nach 155° gar keine Antenne, K25 nur nach 65°, K46 nur nach 245°/335°, Rest eben in alle drei Richtungen), ebenso Wesel (deutliche Reduzierung nach Nordwesten).

Seltener Besucher

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Seltener Besucher » Fr 31. Mär 2017, 13:44

Hörfunk-Tipp:
Deutschlandfunk, heute, 15:35 Uhr
@mediasres im Dialog: Was denken Sie über das neue DVB-T2 HD?
http://www.deutschlandfunk.de/mediasres ... _id=382178

Ruft an und schreibt!

Japhi

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Japhi » Fr 31. Mär 2017, 14:45

Der besagte Empfang war in Bochum-Hofstede, ich selbst habe noch keinen Receiver.

Seltener Besucher

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Seltener Besucher » Fr 31. Mär 2017, 17:44

Könntes es sein, dass sich dort die drei Sender Dortmund, Essen und Gelsenkirchen stören? Ich habe einen DVB-T2-Stick, aber keinen mobilen Rechner, um es vorort auszutesten.

Japhi

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Japhi » Fr 31. Mär 2017, 18:01

Das *kann* sein. Zumindest liegt der Empfangsort (genau wie mein QTH) in der in der TVLIST angegebenen Ausblendung von Langenberg (5kW). Mit Ausweitung auf das Gebiet der Lokalzeit Essen hätte man das Diagramm weiter nach (Nord)West abändern können bzw. sollen. Ich werde die Situation morgen nochmal prüfen können, wenn ich es nicht vergesse.

pfennigfuchser

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von pfennigfuchser » Sa 1. Apr 2017, 09:45

ich hoffe, jemand kann mir hier weiterhelfen. Ich habe den Freenet TV Receiver von Samsung. Connect-Programme laufen super, aber bei den HbbTV-Programmen BR, RBB und HR funktionieren nicht flüssig. An der Internetverbindung kann es nicht liegen. Hat jemand so einen Receiver und das gleiche Problem?

htw89

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von htw89 » Sa 1. Apr 2017, 10:00

pfennigfuchser hat geschrieben: ich hoffe, jemand kann mir hier weiterhelfen. Ich habe den Freenet TV Receiver von Samsung. Connect-Programme laufen super, aber bei den HbbTV-Programmen BR, RBB und HR funktionieren nicht flüssig. An der Internetverbindung kann es nicht liegen. Hat jemand so einen Receiver und das gleiche Problem?
Ja, ich hab das Ding auch, ist bei mir genauso, besonders beim BR funktionierts oft auch einfach gar nicht. Finde, da gibts softwaretechnisch sowieso noch einigen Verbesserungsbedarf bei dem Gerät.

pfennigfuchser

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von pfennigfuchser » Sa 1. Apr 2017, 11:10

Ok, dann liegt es zum Glück nicht an der Internetanbindung. Aber schon sehr traurig, dass es nicht funktioniert. Das müssen doch die Verantwortlichen vorher getestet haben. Ich hoffe da sehr auf Abhilfe. So viel Probleme im Moment, damit hatte ich nicht gerechnet.

Zwölf

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Zwölf » Sa 1. Apr 2017, 12:06

Kann man die Connect-Programme eigentlich auch wie normale T2-Programme aufnehmen, oder gibt es Einschränkungen?

Japhi

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von Japhi » Sa 1. Apr 2017, 21:43

Gerade überprüft: In Hofstede gehen K29, 35, 40, 43, 46 und 48, Kanal 25 nicht. Der K46 geht geringfügig schwächer als der Rest, der zuständige K25 zeigt nicht einen Hauch von Signal.

PrismaPlayer

Re: DVB-T2 in Nordrhein-Westfalen

Beitrag von PrismaPlayer » Sa 1. Apr 2017, 22:37

Warum überhaupt die connect Programme? Können BR rbb und hr nicht normal über DVB-T eingespeist werden in NRW?

Antworten