Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
MainMan

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von MainMan » Fr 10. Jul 2015, 15:26

Chris85 hat geschrieben:
Folgende Programme hat mein altes Autoradio neben dem DLF in der Röhre im Schnelldurchlauf gefunden: SWR1 (90,9 vom Merkur), SWR2 (warum auch immer; 98,9 vom Merkur), Die Neue Welle (100,9, Merkur) und big FM (103,8 vom Fremersberg). Jedoch kein SWR3 und 4 und keine Regentonne.
SWR3 vom Merkur wird auf jeden Fall eingespeist, Regenbogen von der Hornisgrinde AFAIR auch. Bei der nächsten Fahrt durch den Tunnel ggf. mal manuell einstellen und überprüfen.
Chris85 hat geschrieben: Im Baden-Badener Gemeinderat gab es mal eine Anregung, ob man für die französischen Touristen nicht auch die Programme von Radio France einspeisen könnte. Diese Idee ist irgendwann im Sand verlaufen. Wäre das rechtlich überhaupt möglich? Radio France hat keinen offiziellen Versorgungsauftrag, ist über Nordheim in Baden-Baden jedoch Ortssender.
Seitens des hiesigen Regierungspräsidiums wurde mal mitgeteilt, dass in den Tunneln grundsätzlich nur die jeweils regional zuständigen VF-Sender (privat und ör) eingespeist werden. Sofern weitere Sender eingespeist werden wollen, müssten diese für die Einspeisung zahlen.
Damit dürfte sich das Thema Radio France im Michaelstunnel erledigt haben.

Cha

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von Cha » Fr 10. Jul 2015, 18:02

@Kohlberger
Was ist das denn für ein Autoradio im Video?

Chris85

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von Chris85 » Fr 10. Jul 2015, 18:27

Hallo MainMan,
tatsächlich, heute habe ich es extra nochmals getestet, mein Autoradio hat diesmal SWR3 und Regenbogen gefunden.

Das habe ich mir gedacht, dass Radio France aus rechtlichen Gründen nicht eingespeist werden kann, da der offizielle Versorgungsauftrag am Rhein endet. Und freiwillig wird man für die paar Landsleute, die hin und wieder durch den Michaelstunnel fahren, wohl nicht für eine Einspeisung zahlen.

DX OberTShausen

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von DX OberTShausen » Fr 10. Jul 2015, 19:31

Kohlberger91 hat geschrieben: So sieht es bei mir im Neustädter Mühlbergtunnel mit Bayern 3 aus

https://www.youtube.com/watch?v=Hw9TQfz ... e=youtu.be
Danke für die Mühe! Gutes Video :spos:

Anonymer Teilnehmer

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von Anonymer Teilnehmer » Fr 10. Jul 2015, 19:55

Cha hat geschrieben: @Kohlberger
Was ist das denn für ein Autoradio im Video?
Sieht mir wie das Blaupunkt Denver CD70 aus, mag mich aber täuschen.

Kohlberger91

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von Kohlberger91 » Fr 10. Jul 2015, 21:29

DX OberTShausen hat geschrieben: Danke für die Mühe! Gutes Video :spos:

Kohlberger91: https://www.youtube.com/watch?v=Hw9TQfz ... e=youtu.be
Danke :cheers:
Analogkäse hat geschrieben:
Cha hat geschrieben: @Kohlberger
Was ist das denn für ein Autoradio im Video?
Sieht mir wie das Blaupunkt Denver CD70 aus, mag mich aber täuschen.
Blaupunkt Tokoyo RCM 169 :)

pomnitz26

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von pomnitz26 » Sa 11. Jul 2015, 01:24

Dieses Blaupunkt RCM 169 gab es mit CD Teil oder Kassetten Teil.
Ich hatte die Kassetten Version. Da konnte man von Titel zu Titel spulen, es wurden sogar Pausen erkannt.
Mein erstes Sharx Gerät, ein echt geiles Teil dem erst das Woodstock DAB54 das Wasser reichen konnte. Das 52er liess bei UKW deutlich federn. Wie immer Display nach Jahren der intensivem Nutzung an Pixelfehlern weiter verschenkt. Es hat wohl noch jemand.

Cha

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von Cha » So 12. Jul 2015, 11:42

hansol1 hat geschrieben: Bald mehr Radiosender im Tunnel Königshainer Berge
Der Radioempfang, insbesondere der Empfang von Verkehrsnachrichten,
kann maßgeblich zur Sicherheit im Straßenverkehr beitragen. Das
Landesamt für Straßenbau und Verkehr bereitet deshalb nun auch die
Ausstrahlung der Radiosender Deutschlandfunk und Deutschlandradio
Kultur im A4- Tunnel Königshainer Berge vor. MDR 1 Radio Sachsen ist hier
bereits auf Sendung.
Nun bin ich gestern mal wieder durch das Tunnel gefahren. Es scheint tatsächlich einen Tunnelsender zugeben, aber das Signal ist zu schwach, dass es ein Suchlauf finden könnte. MDR1 und DLF werden ausgestrahlt, sind aber teilweise nur zu erahnen.

elchris

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von elchris » Mo 27. Jul 2015, 06:38

Der (zumindest halbseitig) seit heute offene "LuKi" - Luise-Kiesselbach-Tunnel und seine Fortsetzung, der Heckenstallertunnel am Mittleren Ring in München haben (noch) keine Radioschilder. Bei der Durchfahrt kurz drübergescannt:

Bayern 2 88,4
Bayern 3 98,5
Antenne 101,3
BR Klassik 102,3
B5 aktuell 105,7

Mehr ist nicht, die Einspeisung steht am nordwestlichen Ende beim Westpark (Betonmast). Ob DAB auch gibt teste ich die Tage, morgen wird die Gegenrichtung freigegeben.

Rolf, der Frequenzenfänger

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger » Mo 27. Jul 2015, 07:27

Kein Bayern 1, aber dafür BR Klassik? Seltsam...

elchris

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von elchris » Di 28. Jul 2015, 14:40

Bei der zweiten Fahrt am Abend war das Band dann schon voller. Die Lokalfunker sind dabei, auch Arabella und Bayern 1 auf 91,3.

Radius

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von Radius » Mi 29. Jul 2015, 02:44

Eingespeist im neuen Luise-Kiesselbach-Tunnel in München sind:

UKW BR:
88,4 MHz: Bayern 2 aus Ismaning
91,3 MHz: Bayern 1 aus Ismaning
98,5 MHz: Bayern 3 vom Wendelstein
102,3 MHz: BR-Klassik vom Wendelstein
105,7 MHz: B5 aktuell vom Wendelstein

UKW privat:
93,3 MHz: Energy vom Olympiaturm
95,5 MHz: Charivari vom Olympiaturm
96,3 MHz: Gong vom Olympiaturm
101,3 MHz: Antenne Bayern vom Olympiaturm
105,2 MHz: Arabella aus Ismaning

DAB:
5C: Bundesweiter MUX
10D: Bayern
11C: München
11D: Bayerischer Rundfunk

Gruß, Radius

DX OberTShausen

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von DX OberTShausen » Mi 29. Jul 2015, 07:39

Das ist ja ziemlich viel :spos:

hansol1

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von hansol1 » Mo 10. Aug 2015, 10:02

Ich habe mal eine mail an technik@mdr.de geschickt um zu wissen, wann mit DAB+ im Tunnel Dresden Gorbitz und Königshainer Berge (Görlitz) zu rechnen ist.
Hier die Antwort:

Sehr geehrte Herr ....,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren über DAB ausgestrahlten Hörfunkprogrammen. Sie schrieben uns, weil im Tunnel Königshainer Berge kein DAB-Ensemble ausgestrahlt wird und verwiesen auf DAB-Wiederausstrahlungen in Thüringer Straßentunneln. Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass DAB-Wiederausstrahlungen nur in einem Teil der Thüringer Tunnel realisiert sind. 2003, im Jahr der Eröffnung des Rennsteigtunnels, was nach wie vor der längste Straßentunnel Deutschlands ist, hatten wir einen Vertrag zur DAB-Wiederausstrahlung in Tunneln der Thüringer Wald-Querung, zudem auch der längste Straßentunnel Deutschlands zählt, geschlossen. Aus Kostengründen haben wir bislang aber nicht Verträge zur DAB-Wiederausstrahlung für alle Straßentunneln in Mitteldeutschland geschlossen. Wir wollen zunächst die terrestrische DAB-Ausstrahlung unserer Ensembles noch weiter verbessern. Danach werden wir aber auch die DAB-Wiederausstrahlung in weiteren Straßentunneln prüfen. Diese Entscheidung wird auch die weiteren Entscheidungen zu DAB der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands berücksichtigen.


Zur Sicherheitsanforderung der Wiederausstrahlung mindestens eines Rundfunkprogrammes in Straßentunneln möchte ich Ihnen erläutern, dass diese Sicherheitsanforderung mit der Pflicht zur Notfallinformation verknüpft ist. Dazu wird im Notfall im Tunnel in das UKW-Rundfunkprogramm mit Alarm- und Verkehrsnachrichtendurchsage-Kennung eingesprochen. Auch bei laufenden DAB-Empfang oder Musikplayernutzung muss sich der UKW-Tuner auf die Autolautsprecher laut schalten. Auch die DAB-Wiederausstrahlung in einem Teil der Thüringer Straßentunnel setzt dies voraus. Hierzu wird die DAB-Wiederausstrahlung abgeschaltet. Allgemein wird davon ausgegangen, dass derzeit in der Regel Autos ein Radio mit UKW-Tuner besitzen.


Ich hoffe, Ihnen mit diesen Informationen die derzeitige Situation erläutert zu haben. Sie können sich gern im kommenden Jahr bei uns wieder zu unseren Entscheidungen zur Tunneleinspeisung erkundigen.

Für Rückfragen und zu weiteren technischen Informationen stehen wir unter der unten benannten Adresse sowie montags bis donnerstags von 11:00 bis 19:30 Uhr und freitags von 11:00 bis 18:00 Uhr unter der Festnetzrufnummer 0341-300-9595 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

MainMan

Re: Schild "Radio ein" an Tunneln - welchen Sinn haben diese?

Beitrag von MainMan » Sa 18. Jun 2016, 20:31

Aus gegebenem Anlass:

Heute wurde der knapp 2km lange Branichtunnel bei Schriesheim eröffnet. Dieser verbindet den badischen Odenwald mit dem Großraum Mannheim und der A5.
An beiden Tunnelenden steht das bekannte "Radio ein" Schild, im Tunnel gibts auf UKW:

SWR3 (101,1 MHz Donnersberg)
Radio Regenbogen (102,8 MHz Heidelberg-Königstuhl)
big FM (87,8 MHz Mannheim-Luisenpark)

Antworten