Französisches Fernsehen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
satjay

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von satjay » Fr 10. Feb 2017, 19:34

Mit neuem Satrec. SF 4008 4K
sind jetzt viele Franzosen in Multistream fta empfangbar.u.a auch TF1.

Zum Angebot
Siehe die flysat tabellen zu 5 W (und 33 O)!

Jens1978

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von Jens1978 » Sa 11. Feb 2017, 17:12

Sehr interessant. Kannst du mit dem Empfänger generell die Streamingkanäle empfangen? Also z.B. die italienischen Kanäle?

satjay

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von satjay » Sa 11. Feb 2017, 18:32

Ja, auch -die uncodierten.
Vgl Flysat

janosch79 (Ex.w_weinmann)

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von janosch79 (Ex.w_weinmann) » Di 28. Mär 2017, 11:09

Hallo zusammen,
ich habe mir jetzt auch eine FRANSAT Karte gegönnt.
Nur leider fangen damit jetzt die Probleme an.
Die Karte und die Entschlüsselung sind ja mit etwas Erfahrung im vergl. zu TNTSAT vergleichsweise einfach und ohne Diskriminierung in der Handhabung. Die Hauptnutzung der Karte soll auch auf dem PC stattfinden.
Das Bild in HD ist 1A..
Nur beim Ton fängt der Ärger jetzt an:
Ich kann DVBViewer nicht überzeugen den E-AC3 Ton wiederzugeben. (Das AC3 Logo in der Statusleiste fehlt.) Trotz LAV Filter oder wahlweise ffdshow.
Meine Hardware ist à la Dell Optiplex990 nicht die neueste (2011), aber auch ein nachträglich installierter SoundBlaster0820 brachte kein E-AC3 (Gut ist ja auch von 2007).. Ich bin Ratlos. Braucht es dafür wirklich kompatible Hardware in form einer neueren Soundkarte?
Ich dachte das macht die Software alleine und gibt sie über DirectSound an die Soundkarte weiter?

Weitere Geräte im Haushalt wie eine UFS922 oder mein Hifi Receiver von 2004 können von sich aus mit E-AC3 natürlich auch nix anfangen....

janosch79 (Ex.w_weinmann)

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von janosch79 (Ex.w_weinmann) » Sa 1. Apr 2017, 10:58

So kurzes Update. Mit einem SoundBlaster OMNI und etwas spielerei mit den Filtern puis je dire: Ca marche !... :rp:
Fast alle Kanäle in 1080i (FRANCE3 ist hochskaliert). Zu einer einmaligen Gebühr. NIcht wie bei Freenet, HD+ o.Ä..... :boese:

Felsberg

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von Felsberg » Do 8. Jun 2017, 18:59

FRANSAT HD CI+ Modul und Karte bei Amazon derzeit 74,77 EUR:

http://www.amazon.de/Neotion-MCVF-0302- ... B00IJF33TS

Frankfurt

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von Frankfurt » Do 8. Jun 2017, 21:37

Hast Du die Karte in PCMCIA CI+ Modul oder anderem Leser am Laufen ?

Felsberg

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von Felsberg » Do 8. Jun 2017, 22:23

Die Karte mit dazugehörigem mitgelieferten Modul habe ich in den CI+-Slot des Fernsehers gesteckt - also kein anderer Leser. :)

Frankfurt

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von Frankfurt » Fr 9. Jun 2017, 09:12

Habe das Modul im Receiver-manchmal Klötzchenbildung und dauerhafte Freezer bis Neustart :-(

Felsberg

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von Felsberg » Fr 9. Jun 2017, 09:34

Hmm, das ist blöd ... was ist das denn für ein Receiver-Modell?

Klaus Wegener

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von Klaus Wegener » Fr 9. Jun 2017, 09:39

w_weinmann hat geschrieben: Die Karte und die Entschlüsselung sind ja mit etwas Erfahrung im vergl. zu TNTSAT vergleichsweise einfach und ohne Diskriminierung in der Handhabung.
Ich hatte die letzten 4 Jahre TNTSAT im Einsatz. Okay, musste mir einen zusätzlichen Receiver dafür ins Wohnzimmer stellen (Karte und Receiver als Pack im Elsass gekauft), aber vom Handling her total problemlos und hat 4 Jahre lang problemlos funktioniert.

Da es über Astra läuft, funktionieren auch die anderen (z.B. deutsche) Programme am selben (französischen) Receiver. Antenne für 5 Grad West habe ich auch auf dem Dach, wegen der früheren Analog-Abstrahlung, mich aber trotzdem für TNTSAT entschieden, und es zu keinem Zeitpunkt bereut.

hetietz

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von hetietz » Fr 9. Jun 2017, 20:10

Auch ich habe einen TNTSAT-Receiver im Einsatz. TNTSAT habe ich schon seit fast 10 Jahren und in diesem Zusammenhang natürlich auch den Wechsel zu HD mitgemacht.
Vor einigen Wochen habe ich einer Französischlehrerin dabei geholfen, sich ebenfalls eine solche Anlage zuzulegen. Für sie ist es mit einer auf 19,2°E ausgerichteten Antenne so einfacher.
Bei mir trägt TNTSAT ergänzenden Charakter (habe Multifeed-Empfang mit mehreren Receivern). Der TNTSAT-Receiver wird ausschließlich für die französischen Sender verwendet. Insgesamt habe ich die Anschaffung nicht bereut, auch wenn die Box sicherlich nicht überragend ist. Schon ARTE France lohnt sich, selbstverständlich auch die anderen Kanäle.
Ich hatte auch schon die Konfiguration auf meinem E2-Gerät für TNTSAT hinbekommen, aber der Aufwand war beträchtlich.

Frankfurt

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von Frankfurt » So 11. Jun 2017, 14:17

Läuft TNT Sat bei Deinem E2 Gerät dauerhaft stabil ? So ein CI+ Modul bringt die Box oft zum Ausstieg.

Eheimz

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von Eheimz » So 11. Jun 2017, 18:15

TNTsat auf E2 Linux oder Dreamboxen/VU zum Laufen zu kriegen, ist in der Tat nicht gerade problemlos.

Zur Zeit läuft es mit der V5 problemlos.

hetietz

Re: Französisches Fernsehen

Beitrag von hetietz » So 11. Jun 2017, 20:18

Die Karte lief bei mir im Xtrend gut, aber mir war zeitweise der Aufwand zu hoch, bei Änderungen (nach denen auch nicht alle betreffenden Kanäle mehr liefen) immer wieder neu zu konfigurieren.

Antworten