Senderausfälle

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
RadioZombieCH
Beiträge: 261
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Schaffhausen, Felsentäli JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: Senderausfälle

Beitrag von RadioZombieCH » Di 2. Jul 2019, 21:35

@MainMan Witthoh ist schon seit etwa 20:30 wieder on.

Dudelsack
Beiträge: 562
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Senderausfälle

Beitrag von Dudelsack » Di 6. Aug 2019, 18:54

Aktuell scheint der Krehberg mit FFH auf 105,00 MHZ ausgefallen zu sein. Ich kann ihn in Stuttgart normalerweise recht stabil aufnehmen, aber nun kommt kein Fitzelchen Signal mehr an.
Einen anderen Sender konnte ich leider noch nicht loggen.

Manager
Beiträge: 335
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Senderausfälle

Beitrag von Manager » Di 6. Aug 2019, 19:12

Danke für den Tipp. :spos:
Das könnten auch die jährlichen Wartungsarbeiten sein.

In Heilbronn kann ich empfangen:
105,0 DKultur Neunkirchen/Saar 5 kW 150 km O=2
105,0 Radio 7 Iberger Kugel 50 kW 180 km O=1 => Erstempfang :hot:

Jagsttal-DX
Beiträge: 98
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: Senderausfälle

Beitrag von Jagsttal-DX » Mi 7. Aug 2019, 19:03

Auf dem Krehberg werden die Antennen ausgetauscht. Mehr dazu hier:
https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/s ... -1050.html
Bei mir kommt derzeit nichts von dort an. Man hört per Scatter im Wechsel Radio 7 und B5 aktuell (Hohe Linie).

Dudelsack
Beiträge: 562
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Senderausfälle

Beitrag von Dudelsack » Mi 7. Aug 2019, 19:13

Aha, da lag unser Manager ja ziemlich nahe dran. Heute Früh und auch noch gegen 12.00 Uhr Mittags war der Sender wohl in der Luft, aber deutlich schwächer als sonst. So konnte ich oben an der Albstraße in Stuttgart-Degerloch die Iberger Kugel mit etwa O=4 aufnehmen. Da ich diesen Standort aber heute zum ersten Mal durch eine Empfehlung aufgesucht habe, weiß ich nicht, wie stark sich der Krehberg dort im Regelfall bemerkbar macht. Der Hardberg, der ja ähnlich gut in Richtung Stuttgart rausgeht, kam jedenfalls recht gut an.

Dudelsack
Beiträge: 562
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Senderausfälle

Beitrag von Dudelsack » Fr 14. Feb 2020, 19:04

Im Niederbayrischen Bischofsmais gab es heute früh gegen 06:00 Uhr einen Stromausfall. Ich hielt mich zu dieser Zeit selbst dort auf. Weil ich wissen wollte, ob der ganze Ort oder nur unsere Unterkunft betroffen war, schaltete ich das Radio auf die 89,30 MHZ, auf der man für gewöhnlich Unser Radio vom Geißkopf hören kann.
Und siehe da: Der Sender war komplett tot. Somit war wohl auch am Berg der Strom ausgefallen.
Ich nutzte nun die Gunst der Stunde und versuchte, andere Stationen hereinzubekommen. Auf der 89,30 MHZ direkt hatte ich Deutschlandfunk Kultur vom großen Wallstein mit O=3-4 empfangen. Außerdem noch einen Tschechen.
Auf 89,20 MHZ empfing ich Ö 1 mit O=4. Dieser Empfang gibt mir allerdings Rätsel auf.
Es wird zwar ein Sender auf dieser Frequenz gelistet, nämlich Obertraun/Krippenstein, aber ob der mit seinen 10 Watt bei schlappen 160 KM Entfernung wirklich noch solchen Pegel machen kann? Na, ich weiß ja nicht.
Gegen 07:25 ging der Geißkopf dann wieder auf Sendung, wenn auch zunächst mit einem Leerträger. Nach gut anderthalb Minuten gab es dann auch wieder Modulation.
Ja, ich weiß: Die Störung ist längst behoben und daher nicht mehr wirklich relevant, aber ich freue mich eben darüber, während meines fünftägigen Aufenthalts in Bischofsmais zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein.

Habakukk
Beiträge: 1722
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Senderausfälle

Beitrag von Habakukk » Sa 15. Feb 2020, 09:47

Der Krippenstein ist über 2000m hoch. Schaut fast so aus, als gäbe es da sogar eine Sichtverbindung. Und
Bischofsmais liegt exakt in Hauptstrahlrichtung.
Umgekehrt sind 10 Watt halt tatsächlich nicht viel.

Dudelsack
Beiträge: 562
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Senderausfälle

Beitrag von Dudelsack » Sa 15. Feb 2020, 10:25

Ich kann mir im Prinzip ja durchaus vorstellen,dass selbst kleine Funzeln bei (fast) vorhandener Sichtverbindung große Strecken überwinden können, mich erstaunte bloß, dass das Signal so derartig stark war. Das ließ mich zweifeln.
Andererseits ist der Krippenstein der einzige Standort in Österreich, von dem Ö 1 auf 89,20 MHZ verbreitet wird, es gibt also auch keine andere Erklärung für meinen Empfang.
Weitere Frequenzen von dort sind übrigens auch kein wirklicher Anhaltspunkt. Die 93,50 MHZ war in Bischofsmais zwar mit Radio Oberösterreich belegt, den hatte ich aber wohl eher aus Gmunden empfangen. Die 98,40 MHZ von Ö 3 hatte keine Chance gegen Bayern 3 vom Wendelstein auf der Nachbarfrequenz und von der 100,90 MHZ will ich erst gar nicht anfangen.

Ich glaube, das ist mein persönlicher Funzel-Rekord. :cheers:

Antworten