LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Spacelab
Administrator
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Spacelab » Mo 4. Nov 2019, 08:17

Also ich verstehe das jetzt so: auf diesen "Test" haben zu wenig Hörer reagiert. Wenn das so bleibt steht auch die Langwelle von RTL auf dem Spiel. Bevor das passiert und dem BCE ordentlich Geld flöten geht, schaltet man lieber schnell wieder ein. :rolleyes:

Radio10
Beiträge: 26
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 15:01

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Radio10 » Mo 4. Nov 2019, 18:30

Bestimmt haben die Hörer bei Europe 1 am Wochenende die Türen eingerannt oder die Telefone waren rotglühend...schön das die wieder senden.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Spacelab » Di 5. Nov 2019, 03:28

Ich liebe Ironie. :D

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 102.1 » Di 5. Nov 2019, 09:29

Spacelab hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 08:17
Also ich verstehe das jetzt so: auf diesen "Test" haben zu wenig Hörer reagiert. Wenn das so bleibt steht auch die Langwelle von RTL auf dem Spiel. Bevor das passiert und dem BCE ordentlich Geld flöten geht, schaltet man lieber schnell wieder ein. :rolleyes:
Ich vermute dass die LW ohnehin verschwinden wird, es ist nur eine Frage der Zeit. Alleine die hohen Kosten dürften diese Entscheidung bringen.

Allerdings schalte ich die 234 von RTL sowie die 183 von Europe 1 regelmäßig ein um meine Französischkenntnisse zu erhalten. Im Autoradio gibt es kaum irgendwelche für mich brauchbare Alternativen. Wenn die beiden verschwinden ist es natürlich schade und in Ermangelung von Alternativen muss man eben damit leben.

Ich hatte mich auch auf der Webseite von Europe 1 per E-Mail mit einer technischen Anfrage zum zukünftigen LW Sender-Betrieb gewendet. Antwort erhielt ich nie.

TobiasF
Beiträge: 298
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von TobiasF » Di 5. Nov 2019, 10:02

Auf dem Uni-Twente-SDR fehlt derzeit das französische Zeitsignal auf der 162 kHz.

Leprechaun
Beiträge: 95
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Leprechaun » Di 5. Nov 2019, 10:50

Radio10 hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 18:30
Bestimmt haben die Hörer bei Europe 1 am Wochenende die Türen eingerannt oder die Telefone waren rotglühend...schön das die wieder senden.
Wie denn, wenn die bei Europe 1 alle auf einer ,,Blacklist" stehen! :D
Bericht vom 10. März 2019:

Für Europe 1 bleibt ein massiver Verstoß gegen Datenschutzrecht ohne Folgen. Der Sender führte ab 2002 eine zuletzt mehr als 573.000 Rufnummern umfassende Datenbank über Höreranrufe. Zahlreiche Einträge enthielten herabwürdigende Kommentare über die betreffenden Personen.

Wie Mediapart.fr weiter berichtet, verwendete Europe 1 eine Software namens Chamane. In diesem Programm wurden die jeweiligen Hörer mit Noten von „ausgezeichnet“ bis „schlecht“ versehen. Weiter festgehalten wurden Angaben zu ihrer ethnischen Zugehörigkeit und sexuellen Orientierung wie auch Einstufungen etwa als „Idiot“, „Faschist“ oder „Rassist“.

Angesichts einiger Freitexteinträge, die Mediapart.fr ebenfalls zitiert, fällt zumindest die letztgenannte Einstufung auf die Mitwirkenden selbst zurück:

„Unverständlicher nordafrikanischer Akzent“
„Akzent eines Juden aus Tunesien“
„Stimme eines alten Idioten“
„Hat Krankheiten, möchte über seinen Krebs sprechen“
„Alkoholiker“
„Patrice mit HIV-Infektion“
Dazu gab es eine „schwarze Liste“ von 448 Personen, die nicht mehr auf Sendung genommen werden durften. Den Betroffenen war das jedoch nicht bekannt, weshalb sie immer wieder zwecklos die kostenpflichtige (50 Cent pro Minute) Rufnummer von Europe 1 anriefen.

Ein besonders schwerwiegender Rechtsverstoß waren die ohne Zustimmung aufgenommenen Einträge über Gesundheitszustand, ethnische Zugehörigkeit und sexuelle Orientierung. Für solche Datensammlungen kann in Frankreich ein Bußgeld von bis zu 1,5 Millionen Euro verhängt werden.

Die Datenschutzbehörde CNIL hatte, als der Vorgang 2017 bei ihr anhängig war, jedoch sowohl auf eine Ahndung als auch auf die Veröffentlichung ihres Berichts verzichtet. Das Thema wurde erst durch investigative Recherche aufgedeckt.

Verantwortliche von Europe 1 sagten Mediapart.fr dazu, man habe „die inakzeptablen Verstöße“ behoben. In Zukunft gelte „Respekt vor den Hörern“.



Autor: Kai Ludwig

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 102.1 » Di 5. Nov 2019, 11:32

Interessiert hätte mich wirklich wieviele Hörer es von Europe 1 auf LW wirklich noch gibt? - Abgesehen von uns DXern?

Auch die rasche Wiederinbetriebnahme von Europe 1 auf LW hatte mich überrascht. Ich hatte mir einen Ausfall von einer bis zwei Wochen mindestens erwartet.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Spacelab » Di 5. Nov 2019, 11:45

Na es war ja kein Defekt. Man hatte nur nen Schalter umgelegt und geschaut was passiert.

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 102.1 » Di 5. Nov 2019, 13:55

Spacelab hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 11:45
Na es war ja kein Defekt. Man hatte nur nen Schalter umgelegt und geschaut was passiert.
Schon klar. Nur durch längeres Ausschalten hätte man leichter die Hörerschaft vergraulen können, die sich dann mit Alternativen abgefunden hätte und zur LW nicht mehr zurückgekehrt wäre. Dann hätte man leicht dauerhaft abgeschalten, ohne das eine Vielzahl von Hörern meckert.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Spacelab » Di 5. Nov 2019, 14:23

Und genau das wollte man vermeiden. Denn wie in dem Artikel von radioeins.de stand hätte dann auch die Langwelle von RTL zur Disposition gestanden und dann wären dem BCE richtig dick Einnahmen flöten gegangen. Also hat man ganz schnell wieder eingeschaltet.

Wenn man sich mal so durchliest und die Berichte auf Europe 1 selbst gehört hat, hat man so den starken Eindruck das da ein Vergleich stattgefunden hat. Das BCE wollte beweisen das es ohne ihre Langwelle nicht geht und sich viele Hörer beschweren werden wenn diese weg ist und Europe 1 als Mieter wollte genau das Gegenteil beweisen. Nämlich das die Sau teure Langwelle so langsam entbehrlich wird und man die horrenden Kosten besser wo anders, zum Beispiel in den weiteren UKW Ausbau, investieren würde. Europe 1 hatte wohl Recht behalten. Was dann auch die teils süffisanten Berichte im eigenen Programm erklären würde. Ironisch ist, das es aktuell wohl höhere Wellen schlägt das sich über die Abschaltung kaum einer beschwert hat, als das die Langwelle OffAir war. Man darf ja auch nicht vergessen das es Europe 1 schon seit geraumer Zeit finanziell nicht sonderlich gut geht. Da sind solche Berichte natürlich ein gefundenes Fressen.

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 102.1 » Di 5. Nov 2019, 14:33

Spacelab hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 14:23
Und genau das wollte man vermeiden. Denn wie in dem Artikel von radioeins.de stand hätte dann auch die Langwelle von RTL zur Disposition gestanden und dann wären dem BCE richtig dick Einnahmen flöten gegangen. Also hat man ganz schnell wieder eingeschaltet.

Wenn man sich mal so durchliest und die Berichte auf Europe 1 selbst gehört hat, hat man so den starken Eindruck das da ein Vergleich stattgefunden hat. Das BCE wollte beweisen das es ohne ihre Langwelle nicht geht und sich viele Hörer beschweren werden wenn diese weg ist und Europe 1 als Mieter wollte genau das Gegenteil beweisen. Nämlich das die Sau teure Langwelle so langsam entbehrlich wird und man die horrenden Kosten besser wo anders, zum Beispiel in den weiteren UKW Ausbau, investieren würde. Europe 1 hatte wohl Recht behalten. Was dann auch die teils süffisanten Berichte im eigenen Programm erklären würde. Ironisch ist, das es aktuell wohl höhere Wellen schlägt das sich über die Abschaltung kaum einer beschwert hat, als das die Langwelle OffAir war. Man darf ja auch nicht vergessen das es Europe 1 schon seit geraumer Zeit finanziell nicht sonderlich gut geht. Da sind solche Berichte natürlich ein gefundenes Fressen.
Der Hintergrund war mir nicht bekannt.

BCE betreibt offenbar auch die Sender und Europe 1 zahlt munter dafür? Europe 1 steht ja in Deutschland, RTL in Luxemburg und dennoch ist es die BCE?

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1461
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Spacelab » Di 5. Nov 2019, 15:37

Jetzt müsste man mich korrigieren wenn ich falsch liege, aber die BCE hatte vor ein paar Jahren den Langwelle Sender aufgekauft. Die Langwelle von RTL gehört ebenfalls denen.

Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 139
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von Saarländer (aus Elm) » Di 5. Nov 2019, 15:40

Wie das halt immer so ist. Wenn man eine technische Ressource nicht mehr selber betreiben will, verkauft man sie und sucht sich einen Dienstleister, den man unterbeauftragt.
BCE ist nichts anderes, als Media Broadcast oder Broadcast Partners oder Norkring. Die sind auch nicht mehr unbedingt nur im eigenen Land aktiv.

ScheichManfred
Beiträge: 62
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:05

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von ScheichManfred » Di 5. Nov 2019, 16:42

Ich finde es wirklich erstaunlich, dass kommerzielle Sender noch an der Langwelle festhalten. Bei öffentlich-rechtlichen kann man noch mit Grundversorgung argumentieren, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass bei RTL und Europe 1 die Hörerzahlen die Kosten rechtfertigen. Wo kein UKW-Empfang möglich ist, dürften die Hörer doch längst auf Streaming ausgewichen sein, statt auf die LW.

Als einziges realistisches Nutzungsszenario kann ich mir noch Autofahrten in abgelegenen Gebieten vorstellen. Ob sich das rechnet... :sagnix:

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: LW/MW in Europa - Überblick und Abschaltungen

Beitrag von 102.1 » Di 5. Nov 2019, 16:54

ScheichManfred hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 16:42
Ich finde es wirklich erstaunlich, dass kommerzielle Sender noch an der Langwelle festhalten. Bei öffentlich-rechtlichen kann man noch mit Grundversorgung argumentieren, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass bei RTL und Europe 1 die Hörerzahlen die Kosten rechtfertigen. Wo kein UKW-Empfang möglich ist, dürften die Hörer doch längst auf Streaming ausgewichen sein, statt auf die LW.

Als einziges realistisches Nutzungsszenario kann ich mir noch Autofahrten in abgelegenen Gebieten vorstellen. Ob sich das rechnet... :sagnix:
Bin ich quer durch Frankreich mit dem Auto unterwegs will ich mich oft nicht mit der unzureichenden Versorgung von Privatsendern herumschlagen, oder den öffentlich-rechtlichen Anbietern, oder auch den Autoroute 107,7 Sendern. So schalte ich da gerne immer wieder die LW ein.

Antworten